Erfahrungswerte ?

Diskutiere Erfahrungswerte ? im Land Rover Range Rover Forum im Bereich Land Rover; Mein bruder möchte sich einen neuen Range Rover kaufen (nein, er hat nicht im lotto gewonnen ;-) Hält das auto durch, oder gibt es andere...
Biene

Biene

Threadstarter
Dabei seit
09.01.2003
Beiträge
70
Mein bruder möchte sich einen neuen Range Rover kaufen (nein, er hat nicht im lotto gewonnen ;-)

Hält das auto durch, oder gibt es andere probleme ? Sollte man vielleicht lieber einen Mercedes G kaufen ?

Gibt es jemanden, der erfahrungswerte mit dem auto hat ?

Viele süsse grüsse von Biene.
 
N

Nikolaus

Dabei seit
20.07.2003
Beiträge
1
hallo micro-biene!

zwischen einem mercedes und einen range rover liegen welten.
technisch sind beide ok - aber ein range hat stil - ein mercedes nicht.
mein range hatte bereits ein getriebe-problem (bmw-technik) und hat derzeit ein problem mit den anschlüssen der ahk (land-rover problem).
ansonsten ist das auto ein traum!!!!!!!!
viel platz, viel komfort, herrlich übersichtlich und.....einfach schön!
 
S

sbg

Dabei seit
08.09.2003
Beiträge
5
Ich denke es ist sicher schon zu spät aber wenn nicht KAUFE IHN JA NICHT

Das Auto ist eine einzige Katastophe, nur sch :( :( :( :( mit der Karre

Sollte es noch nicht zu spät sein kann ich dir gerne genaueres berichten

ich hab Ihn Gott sei Dank nach 5 Monaten verkaufen können mit einen riesen Verlust der mir dann auch schon egal war hauptsache ich sehe Ihn nicht mehr jeden Tag.
 
B

borgward2

Dabei seit
16.10.2003
Beiträge
9
Ort
13465 berlin
Erfahrungswerte

Hallo Biene,
mit einem Range bekommt man im Vergleich zu G-Modell etc. das bessere Auto für weniger Geld :) - a b e r - Kleinigkeiten wollen erst beseitigt werden, da das Auto über eine sehr komplexe Elektronic verfügt. Fast alle seine Fehlerzeigt es im Display an - Fehlerspeicher auslesen lassen. Ab August 98 mit Dieselmotor und Automatic unbedingt kaufen wenn er Scheckheft gepflegt ist. Mängel sind wärend der Garantie behoben worden. Komfort und Pestige sind im Preis enthalten. Bei relmässigen Ölwechseln und ein wenig Wartung sind aber 250.000 Km und mehr kein Thema bei einem Verbrauch von real 12 Liter/100 Km. Übrigens rechnet der Bordcomputer den Verbrauch stets zu seinen Ungunsten. Bei der Verbrauchsberechnung aber Vorsicht - der Tank schäumt bereits nach 80 Litern Inhalt über, dann gehts nur noch mit Geduld weiter bis OberKante Füllstutzen. Mit den gebunkerten 100 Litern hat man aber für ca. 850Km Ruhe und Spass am entspannten Fahren.
Für substantiierte Anfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
M.f.G.
borgward2
 
A

Atreju

Dabei seit
17.11.2003
Beiträge
1
RE: Erfahrungswerte

Hallo Borgward,

Du hörst Dich nach einem Fachmann an, daher erlaube mir diese ungestüme Nachfrage:

Ich habe die Gelegenheit, einen 1985er 3.5 Range Rover für 2.500 Euro inkl. Tüv und AU neu zu kaufen. Das Fahrzeug sieht auf den Fotos gepflegt aus und ist ein Kauf vom Händler.

Mit welchen Schäden sollte ich da wohl rechnen?
Welche Stellen sollte ich besonders kritisch prüfen?
Kannst du mir so einen Kauf empfehlen oder würdest du mir abraten?

Freue mich auf ehrliche Antwort (auch von anderen Fachleuten!)

Beste Grüße aus Hamburg,

Cedric
 
S

Schimboone

Dabei seit
21.09.2003
Beiträge
1.623
RE: Erfahrungswerte

Original von Atreju
Hallo Borgward,

Du hörst Dich nach einem Fachmann an, daher erlaube mir diese ungestüme Nachfrage:

Ich habe die Gelegenheit, einen 1985er 3.5 Range Rover für 2.500 Euro inkl. Tüv und AU neu zu kaufen. Das Fahrzeug sieht auf den Fotos gepflegt aus und ist ein Kauf vom Händler.

Mit welchen Schäden sollte ich da wohl rechnen?
Welche Stellen sollte ich besonders kritisch prüfen?
Kannst du mir so einen Kauf empfehlen oder würdest du mir abraten?

Freue mich auf ehrliche Antwort (auch von anderen Fachleuten!)

Beste Grüße aus Hamburg,

Cedric
Ich kann dir zum Auto selbst leider weniger sagen,ausser,das die alten Range Rover eine stabile Basis hatten,welche recht zuverlässig funktioniert,egal was passiert !

Jetzt der Haken : Ist was kaputt wirds richtig teuer ! Und das andere : Das Auto hat überall Zollmaße,d.h. kein "normales" Werkzeug wird passen,also wenn Du was am Auto selber machen willst,solltest Du dich auf neues Werkzeug einstellen ;) ! Das Betrifft : Schrauben,Schlüsselweiten,Gewinde usw !
 
D

Dschens

Dabei seit
01.12.2003
Beiträge
2
Erfahrungen???

Guten Abend,
habe auch Interesse am aktuellen Range mit Diesel von BMW, welche Macken hat das Fahrzeug genau ? Möchte es für Langstrecken einsetzen und ggf. Anhänger
Bitte dringend um Mienungen - danke
 
B

borgward2

Dabei seit
16.10.2003
Beiträge
9
Ort
13465 berlin
RE: Erfahrungswerte

Hallo, danke für Deine Anfrage, aber ich bin erst heute wieder mal am Rechner und somit wahrscheinlich zu spät dran. Ich versuchs trotzdem: Das Auto ist extrem robust und zuverlässig aber es gibt Korrosion an allen Ecken und Kanten durch den Verbund von Alu und Stahl. Insbesondere im Hechklappenbereich sowie an den A-Säulen. Der Verbrauch bewegt sich auch im Bereich von 20 Liter/100km. So ein Auto sollte vor dem Kauf vom Fachmann geprüft werden. Ich empfehle ein jüngeres Baujahr zu wählen, zumal der alte Range mit 3,5 Ltr.-Motor preiswert angeboten wird.
 
B

borgward2

Dabei seit
16.10.2003
Beiträge
9
Ort
13465 berlin
RE: Erfahrungen???

Die vorherige Antwort war fürSchimboone bzw. Antreju gedacht, aber ich wußte nicht, wie ich das noch zwischen schieben konnte.
Jetzt aber zu Dschens.
Der Diesel ist bei mir jetzt 56.000 km in 19 Monaten ohne negative Zwischenfälle im Bereich Motor, Getriebe, Achsantriebe etc.gelaufen. Das Auto hat jetzt 102.000 Gesamtkilometer hinter sich und macht nur ab und zu durch eine Fehlermeldung des EAS-Systems (Luftfederung) auf sich aufmerksam. Ich müßte mal die Höhensensoren austauschen. Nicht weiter schlimm, aber die Zeit ist leider immer zu knapp. Der Verbrauch liegt noch immer bei 11 - 13,5 Ltr./100Km bei 50% Großstadtbetrieb und auch mit einem Anhänger bleibt`s dabei. Aber kaufe keinen Diesel ohne Automatik denn mit dem Schaltgetriebe offenbart sich eine Anfahrschwäche die nur durch hohe Drehzahl und Kupplungsverschleiß ausgeglichen werden kann. Die Automatik ist von ZF eigens deswegen für dieses Auto konstruiert worden und harmoniert mit dem Fahrzeug perfekt. Achte auf verschlissene Vorderreifen, die Lenkgelenke waren bei mir schon bei 45.000 Km hinüber aber ich weiß natürlich nicht was der Vorbesitzer angestellt hatte. Wie gesagt, ich habe seither keine nennenswerten Probleme.
Regelmäßiger Ölwechsel sollte aber selbstverständlich sein, leider wird dies immer wieder und gerade beim Diesel unterschätzt,- mit den dann teuren Folgekosten. Von einem Bekannten der seinen Diesel-Range häufig mit "RME"-Biodiesel gefahren hat weiß ich, daß die Einspritzpumpe bei ca 200.000 Km Ihrer Dichtung überdrüssig wurde - also Vorsicht! das Teil ist teuer.
 
D

Dschens

Dabei seit
01.12.2003
Beiträge
2
Erfahrungen

GUten abend,
muss mich doch nochmal melden, heißt das das der aktuelle Diesel Range auch die Elektronic komplett von BMW hat ? Als geschundener Fünfer Fahrer habe ich da nämlich mit ausfallenden Displays etc mehr als negative Erfahrungen... ;(
Wie ist sonst die Verarbeitung, Klappern abfallende Kunststoffteile nicht schießende Fenster auch so typische BMW Mängel ?
Wie liegen die Werkstatttarife auch auf BMW Niveau ?
lg
Jens
 
S

sbg

Dabei seit
08.09.2003
Beiträge
5
HAllo

Also ich habe einen RANGE ROVER Td6 04/02 gehabt.

Ich tausche normal alle 2 Jahre mein Auto und habe daher schon einige Fahrzeuge gefahren. Audi Mercedes und meistens BMW. Als ich meine 740d umtauschen wollte sah ich dan den RangeRover beim Händler und dachte mir was soll schon schief gehen ist doch eigentlich ein BMW also versuchen wir es mal. So nun ist das Auto bei mir aber ein "Fahrzeug" und kein "Stehzeug" (ca. 70tskm p.a.) und das ist mit einem Range Rover schon ein Problem. Dabei ist das Auto von der Technik her eigentlich kein Problem aber wehe wenn einmal irgend etwas nicht funktionier und du neue Teile brauchts.
1. Das Dach war so bes.... lackiert das es nochmal lackiert werden muste also das Auto zu Händler gebraucht Leiauto und in 2 Tagen wieder abholen. Aus den 2 Tagen wurden dann 3,5 Wochen es war eine Leiste bei der Windschutzscheibe nicht lieferbar und ohne dieser Lesite wäre das Windgeräusch zu laut gewesen. Also nach den 3,5 Wochen war die Leiste dan lieferbar aber Klamern für die befestigung der Dachrinnen immer noch nicht, die kamen dan nach ca. 2 Monaten !!

2. Radio hatte keinen Empfang wurde ca. 3 mal getauscht wenn zufällig lieferbar

3. DSP Verstärker defekt 2 x

4. Telefoneinbau (Original nicht möglich) lt. LandRover nicht möglich weil der Kabelbaum nicht verbaut ist. So Kabel mit Händler gesucht plötzlich sind alle Kabel (gleich wie BMW) vorhanden. Wieder bei LandRover angerufen - Einbau Telefon nicht möglich weil im Auto nicht Programierbar. Mein Händler hat dan die Teile einfach bestellt (Dauer diesesmal 3 Monate bis alle Teile da waren) und Telefon eingebaut. Funktionierte einwandfrei. RangRover glaubt warscheinlich heute noch das es nicht geht.

5. Ein kleiner Unfall - rechte Türe und so weiter.
Reperatur ca. 1 Woche Teile bestellt ca. 3 Wochen bis Teile alle da waren. Auto zur Reperatur gefahren und plötzlich es gehen noch Teile ab Reperaturdauer ca. 4 Wochen !!!!!!

Dann habe ich das Auto nicht mehr gefahren, könnte ja wieder was passieren und die Karre verkauft (nicht einfach aber wenn dir der finanzielle Ferlust schon egal ist ist es möglch).

Allso das schlimmste Auto das ich je gehabt habe kann nur abraten. Das Problem dabei ist weniger das Auto selbst, sondern die Orgination RangeRover die einfach unfähig ist. (Das ganze ist in Österreich)

Also besser gleich einen X5 kaufen, geht bedeutend besser und dir Orginitation von BMW ist auf jeden Fall in besser.
 
B

borgward2

Dabei seit
16.10.2003
Beiträge
9
Ort
13465 berlin
RE: Erfahrungen

Ich schreibe hier über den 2,5 DSE, also ab 96 - 02. Ueber den aktuellen Range kann ich nichts sagen, zumal er mir nicht gefaellt, da 1. zu gross und 2. das Armaturenbrett den Charme einer Einbaukueche wiedergibt. Aber bei meinem klappert nicht und alles ist ordentlich verarbeitet - zwar nicht unbedingt Mercedeslike aber oK. Sollten aber Pannen auftreten, werde ich es in diesem Forum weiterhin veroeffentlichen.
 
B

borgward2

Dabei seit
16.10.2003
Beiträge
9
Ort
13465 berlin
Hallo sbg.
wenn Du der Meinung bist fuer egal welche Autofirma als Testfahrer unentgeldlich zu arbeiten bzw. noch Geld dazu zu geben, dann kaufe ruhig weiterhin Autos die gerade erst neu auf den Markt kommen und lass dich von den Herstellern verhoehnen. Besser du kaufst das Auslaufmodell mit Preisnachlass und Qualitaet.
 
S

Schimboone

Dabei seit
21.09.2003
Beiträge
1.623
Original von borgward2
Hallo sbg.
wenn Du der Meinung bist fuer egal welche Autofirma als Testfahrer unentgeldlich zu arbeiten bzw. noch Geld dazu zu geben, dann kaufe ruhig weiterhin Autos die gerade erst neu auf den Markt kommen und lass dich von den Herstellern verhoehnen. Besser du kaufst das Auslaufmodell mit Preisnachlass und Qualitaet.
Sehr sehr weise Einstellung ! So lassen sich bei vielen Leuten wirkliche Probleme vermeiden ;) !
 
C

Carlo-2

Dabei seit
13.03.2004
Beiträge
2
Erfahrungen

British Car's, lot's of trouble ;( , leider immer wieder wahr.

Mein Rat: Kauf Dir gleich 2, wie ich, wenn Du Ruhe haben willst, es sei denn Murphy's Gesetz kommt über Dich.

Mein Range Rover 4,6 HSE hat in den ersten 4 Jahren € 25.000.- an Reparaturen verschlungen. Das war Landrover so peinlich, dass sie € 12.500.- freiwillig übernommen haben, aber auch erst nachdem ich mit der Presse gedroht hatte.

Ich kenne zwar kein anderes Fahrzeug, das einen so hohen Nutzwert, verbunden mit Komfort bietet, aber wehe, Du hast kein Geld, dann wird es weh tun.

Gruß
Carlo
 
W

welding

Dabei seit
11.12.2004
Beiträge
2
Hallo Biene, hallo All,

als lanjähriger LR und RR-Fahrer (8 Jahre) nun auch meine Meinung:

umso neuer und aufwendiger der RR, umso anfälliger und sensibler seine Technik.
Möchte man viel im Gelände fahren und auch auf der Strasse / Autobahn nicht auf Komfort verzichten, so würde ich einen Range Rover classic fahren (mach ich ja schon seit 8 Jahren :D ).

Alles, was unter der "Fuchtel" von BMW entstand, kann man (wenn er dann mal fährt) nur auf der Strasse bewegen. Der 2,5 Liter Diesel (BMW) ist mit dem RR absolut überfordert.

Wenn man sich mal mit der Historie des RR´s beschäftigt, so stellt man fest, dass das Geländefarzeug mit Komfort und excellenten Geländeeigenschaften von Land Rover erfunden wurde: Range Rover !!!
Erst danach kamen alle anderen 4x4-Hersteller auf den Trichter ebenfalls solch ein gutes Fahrzeug zu bauen.

Wollt Ihr Euch genauer informieren, so schaut u.a. HIER rein.

Da gibt es im Forum reichlich Info´s über diese Marke !!! www.off-road-forum.de

Beste Grüsse

Stefan
 
Hector_Umbra

Hector_Umbra

Dabei seit
07.03.2005
Beiträge
4
Ort
München
Positive und negative Erfahrungen

Hallo Biene,

ich gehöre seit kurzem auch zum club der rangy fahrer. ich besitze einen der letzten 95er modelle, den 4,6l. der rr ist wohl der geländewagen mit grössten stilnivau schlecht hin. da kommt kein SUV von BMW, Benz, usw. ran. auch lässt der komfort lässt keine weiteren wünsche offen. man bekommt ihn immer mit einer top ausstattung. das platzangebot scheint fast unendlich zu sein, und der saftige 8zylinder blubbert schön ruhig vor sich hin. und diverse technische spielerein, wie z.b. per knopfdruck den wagen rauf und runter fahren, runden das fahrvergnügen noch mehr am.
was mich im nachhinein eher enttäuscht hat ist einmal der hohe spritverbraucht. klar wollen 4,6l hubraum, 224ps und 2,2t gewicht bewegt werden, aber diesen wagen rein für den stadtverkehr zu nutzen...ich sage nur "spritkiller". nach einer neuen tankladung setzte ich den bordcomputer wieder auf null zurück aus am ende kam ein durchschnittlicher verbrauch von ca. 30l/100km raus, bei münchner strassenverhältnissen. stop-and-go, beschleunigen, bremsen, usw. bei meinem letzten trip in die berge (autobahn, landstrasse, pass, also von jedem was) kam ich auf angenehme 15l/100km. das finde ich noch in ordnung.
zum anderen, wenn es um die beschaffung von orig. ersatzteilen geht, hält land rover ordentlich die hand auf. da legst du für vier orig. fussmatten satte 150€ hin, wieso auch immer. aber zum glück gibt´s hierfür viel günstigere alternative. anderes verschleissmaterial kriegt man übers www.
versicherung ist auch ok. allein die haftpflicht geht bei mir für 396€ her. für teilkasko muss man ca. nochmal soviel rechnen (alles bei SF13).
letztendlich bleibt es eine entscheidung zwischen seinem geldbeutel und seiner leidenschaft zum fahrzeug.
 
Thema:

Erfahrungswerte ?

Erfahrungswerte ? - Ähnliche Themen

  • Jaguar I-PACE und Crashtest Erfahrungswerte?

    Jaguar I-PACE und Crashtest Erfahrungswerte?: Guten Abend. Kann mir jemand verlässliche Infos zum Jaguar I-Pace im Bezug zum Crashtest geben? Hat der I-PACE beim Crashtest gut abgeschnitten?
  • Erfahrungswerte Reparaturanfälligkeit beim GK ?

    Erfahrungswerte Reparaturanfälligkeit beim GK ?: Hallo an alle, bin interesiert mir ein 2,0 l huyndai coupe GK zuzulegen. Wie ist es mit Repaturen. Is das Auto anfällig oder ehr zuverlässig. Wie...
  • E10 Erfahrungswerte beim Santa ?

    E10 Erfahrungswerte beim Santa ?: Hat schon jemand Erfahrung mit dem neuen E10. Fahre selbst einen Santa Fe SM mit 2,4l und traue mich an das Zeug nicht so richtig ran obwohl es ja...
  • Erfahrungswerte Civic 1,7 CTDI LS ??

    Erfahrungswerte Civic 1,7 CTDI LS ??: Ich trau mich mal in ein Fremdforum!;) Mein 206er hat serientypisch den Geist aufgegeben, Hinterachse kaputt, alles in allem 2000,- Reparatur...
  • Ähnliche Themen
  • Jaguar I-PACE und Crashtest Erfahrungswerte?

    Jaguar I-PACE und Crashtest Erfahrungswerte?: Guten Abend. Kann mir jemand verlässliche Infos zum Jaguar I-Pace im Bezug zum Crashtest geben? Hat der I-PACE beim Crashtest gut abgeschnitten?
  • Erfahrungswerte Reparaturanfälligkeit beim GK ?

    Erfahrungswerte Reparaturanfälligkeit beim GK ?: Hallo an alle, bin interesiert mir ein 2,0 l huyndai coupe GK zuzulegen. Wie ist es mit Repaturen. Is das Auto anfällig oder ehr zuverlässig. Wie...
  • E10 Erfahrungswerte beim Santa ?

    E10 Erfahrungswerte beim Santa ?: Hat schon jemand Erfahrung mit dem neuen E10. Fahre selbst einen Santa Fe SM mit 2,4l und traue mich an das Zeug nicht so richtig ran obwohl es ja...
  • Erfahrungswerte Civic 1,7 CTDI LS ??

    Erfahrungswerte Civic 1,7 CTDI LS ??: Ich trau mich mal in ein Fremdforum!;) Mein 206er hat serientypisch den Geist aufgegeben, Hinterachse kaputt, alles in allem 2000,- Reparatur...
  • Sucheingaben

    range rover td6 probleme

    ,

    range rover td6 erfahrungen

    ,

    range rover getriebeprobleme

    ,
    range rover td6 getriebeprobleme
    , range rover tdv6 probleme, range rover 2003 probleme, range rover eas fehler, range rover automatikgetriebe defekt, range rover automatikgetriebe probleme, eas fehler range rover, range rover td6 getriebe, probleme range rover td6, erfahrung range rover td6, range rover td6 kaufen oder nicht, range rover fehlerspeicher löschen, range rover probleme automatikgetriebe, getriebeprobleme range rover , range rover td6 getriebe probleme, getriebeprobleme beim range rover, range rover probleme mit der automatik, range rover td6 zuverlässigkeit, mängel range rover td6, range rover fehler auslese, eas fehler luftfederung, range rover macken
    Oben