Erfahrung mit Quad-Fahrverhalten

Diskutiere Erfahrung mit Quad-Fahrverhalten im Quad / ATV / ATC Forum im Bereich AutoExtrem; Eure Erfahrung mit Quad-Fahrverhalten? Tach! Gibt´s hier auch Quadfahrer, die schon mal eine fahrdynamische Grenzsituation mit ihrem Quad erlebt...

astracar

Chef-Einträger
Threadstarter
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
2.907
Ort
D:Bayern/Mittelfranken
Eure Erfahrung mit Quad-Fahrverhalten?

Tach!
Gibt´s hier auch Quadfahrer, die schon mal eine fahrdynamische Grenzsituation mit ihrem Quad erlebt haben?
Wäre gut, wenn ihr von euren Erfahrungen berichtet und wie´s ausgegangen ist.
Und vielleicht könnt ihr ja auch Fahrtipps zur Vermeidung geben !
Hintergrund der Frage ist der, dass diese Teile ja auch mit nem PKW-Schein gefahren werden dürfen, aber ein komplett anderes Fahrverhalten als man gewohnt ist, aufweisen.
gby
jl
 
Zuletzt bearbeitet:

Crux

Dabei seit
09.04.2004
Beiträge
117
Dere!

Ich habe mir ein Quad mal gemietet... das war 1 woche wie der film "Born 2 Die" angelaufen ist... ich wollte einfach mal sehen ob das ganze wirklich so leicht geht :D

Habe mir für 1 tag eine "Yamaha Raptor 660" gemietet (Die gleiche wie aus dem film) Der Typ der sie vermietet hat mich ja aufgeklärt, aber ich habe nicht wirklich aufgepasst... was mir später etwas teuer geworden ist...

Ein 90° kurve mit 30km ist tötlich! :D Da hat es mich gleich umgehaut... das ding ist total schwer zu fahren... du gibts mit dem daumen gas, du kipst aus fast jede kurfe weil der schwerpunkt recht weit oben ist... bei dem model waren die federn sehr weich eingestellt, wenn man etwas fester auf die bremse geht kann es leicht sein das man über das lenkrad kipt (Ist mir passiert). Willifahren ist unmöglich... da hat es mich schon weggeschmissen nach hinten... dann wollte ich ins gelede fahren, das ging recht gut... aber meine übermud zwang mich zu springen, was ich auch tat... naja... das ding kipte mit mir nach vorhne...

Zum schluss habe ich die ganze Verkleidung und den Lenker zahlen müssen...

Die dinger machen fun... aber leute die das erste mal damit fahren... schön langsam in denn kurfen reinfahren und mit der kurve reinlegen... beim springen das gewicht nach hinten verlagern... so kommt man fast immer auf alle 4 an...

Wenn man es draufhat, schaut es recht geil auf wenn man willifährt oder auf zwei reifen seitlich...

Maybe waren die 660ccm doch etwas zu viel für einen der noch nie damit herumgefahren ist... denn das teil hat biss :D geht zwar nicht mehr als 160km/h aber auf der autobahn mit 160 zu fahren das ist ja 10 mal schlimmer als mit einem Motorad... die bekommst denn ganzen wind woll ab...

Ich finde das wichtigste ist das man wenn man sich sowas mietet oder kauft, erstmal auf einen parkplatz wo keine autos sind etwas gas und kurven fahren übt bevor man auf der straße loslegt...

lg Crux
 

rofa

Dabei seit
16.03.2005
Beiträge
2
Ort
85716 Unterschleißheim/München
Hallo Leute
Also zum Tehma Quad
es ist logisch das ein Quad ein fahrverhalten hat an das sich neulinge erst einmal gewöhnen müßen aber ich will mal behaupten das dies mit jedem gefährt ist das man zum ersten mal fährt
 

OLDIE

Dabei seit
16.05.2005
Beiträge
63
Tja was soll ich sagen, habe son Ding seit 2 Jahren, hat zwar nur17Ps, aber mir reichts.
Ich fahre Grundsätzlich keinen Meter ohne Helm obwohl ich bis zum 1.4 05 keinen per Gesetz gebraucht hätte. Am Anfang hatte ich verdammte Probleme in scharfen Kurven bis ich das mit der Gewichtsverlagerung mal drin hatte, danach gings dann ganz gut. Im Gelände ist die Fahrweise schon wieder total anders, bei Sprüngen das Körpergewicht weit nach hinter verlagern und das Gleichgewicht halten und Beten, :O Am besten nie schräg abspringen das ist was für Experten die aus der Cross Abteilung kommen. Bei den Kurven gehts besser wenn man ein paar PS mehr hat dann kann man Prima mit richtig Stoff lenken, aber Vorsicht bei Nässe dann wird das Ding Kriminell. Da sind die Quads mit Differentzial eindeutig besser. Habe den Gaszug von Hebel auf Dreh-Griff umgebaut, nach einiger Zeit war der Daumen lahm, geht mit Griff bedeudent besser und man hat mehr Fahrgefühl, meiner Meinung nach! Habe im Gelände schon ein paar tolle Rittberger hingelegt, geht schwer aufs Material, :( mir ist zum Glück noch nichts passiert. Hier in der Gegend laufen etliche von den Dingern sind auch einige Frauen dabei. Von nennens werten Unfällen hier in der Gegend ist mir nichts bekannt, fahren scheinbar alle Vernünftig. Wogegen bei den Zweirädern hier jedes Jahr einige ihr Leben lassen, trotz verstärkter Polizei Kontrolle.

Gruß
OLDIE
 
K

kdheise

Guest
Quad-Fahrverhalten

... kann ich auch nur empfehlen: erstmal probefahren! Vor allem wenn man vom Mopped kommt und meint, das Ding (Quad) würde sich in die nächste Kurve mit reinlegen :D

Leihquads gibts z. B. bei uns im Quad-Center: WERBUNGGELÖSCHT!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Raptor 660R LTD

Dabei seit
29.07.2005
Beiträge
2
Hallo

also ich fahre ein Yamaha Raptor 660R LTD, das Teil hat schon ordentlich dampf aber wer noch nie mit sowas gefahren ist und am ersten tag meint er muss testen was das ding kann der muss sich ja schon denken koennen das er mehrmals absteigt. da brauch man sich nicht wundern. es macht aber auch mega fun mit dem ding durchs gelaende zu duesen. und wenn man sich in die kurven mit reinlegt oder die auf 2 reifen faehrt dann kann man die auch schneller als 30 fahren :-) trotz allem wenn quad dann mit helm denn die sind echt biestig!!!
 

RoadKill406V6

Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
74
also wenn man ein quad original belasst, dann achtung in kurven! allerdings gibt es für fast alle typen andere fahrwerke im handel! Habe meinen Predator um 60mm tiefer gelegt und seit dem klebt das ding in den kurven, ähnlich einem go-kart! einfach nur geil! mann kann es auch noch tiefer legen, allerdings ist das dann icht mehr straßen tauglich!


schaut mal auf http://members.aon.at/diesel-shop/page_6_3.html !! Das 6. Bild ist ein Predator auf maximal tiefe! Der nimmt jede kurve in einer wahnsinns geschwindigkeit!!
 

BigOne AMS Qaud 100ccm

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
11
Als NEWBIE kann ich der einhelligen Meinung hier nur zustimmen.
Vor allem das Kurvenfahren will gelernt sein.
Da heisst es einfach nur üben,üben,üben.

Nach einiger Zeit hatte ich es raus und dann macht es richtig Spaß.

Und das mit dem "vom Krad aufs Quad" kann ich nur bestätigen.
Fast alle Motorradfahrer die ich kenne und die mal eine Runde mit meinem Quad
gefahren sind,kamen mit schlotternden Knien zurück. 8o

Uupps .... ist doch was anderes als Moped fahren. :D

Ich habe mich für die "Einsteiger" Klasse mit 100 ccm und 7 PS entschieden.
Für einen Anfänger ist das genug Leistung und es macht trotzdem Spaß mit PS-gewalterigen Quads im Gelände unterwegs zu sein.

Nur das geht mit zu sehr aufs Material,weshalb ich dann doch lieber
auf der Straße bleibe. ;)

BigOne
http://home.versanet.de/~j-schlosser/
 

Timemaschine

Dabei seit
06.11.2005
Beiträge
16
Daumengas ist laut ADAC Testbericht am sichersten weil man in einer Gefahresittuation , aus Reflex das Daumengas loslässt den Gasdrehgriff würde man Festhalten .

meine erfahrung ist das anfänger kurtz aufs Gas drücken und dannl oslassen weil der Anzug extreem sein kann und und sofort wieder aufs Gas gehen dann fägt das Quad an zu stottern und der Fahrer scheisst sich ein , schon erlebt , mein Tipp haltet das Daumengas einfach fest und gebt nur ganz leicht und mit Gefühl gas .
 

KawaSuzi74

Dabei seit
16.12.2005
Beiträge
6
Ort
Bischofsheim
Hu Hu !!

Also ich bin zwar nur Mitfahrerin auf einem Quad (Kawasaki KFX 400), aber es macht
trotzdem unheimlich viel Spaß !! :D

Wir hatten auch schon einmal einen Unfall. War echt eklig !! X(

Wir sind mit max. 45 km/h in eine Kurve gefahren, kurz vorher war ein Auto aus der anderen Richtung durchgefahren und hatte eine Radkappe verloren, die wir dann erwischt hatten !!

Mein Freund hat natürlich gleich gegengelenkt, damit wir nicht gerade gg. die Leitplanke
donnern und dann sind wir "abgestiegen" über die Leitplanke.

Ich hatte nur etwas Schmerzen im Knie (geprellt) und mein Freund gar nix !!

Und beim Quad war die Spurstange verbogen.

Der Autofahrer war natürlich weg !!

Gruß,
KawaSuzi74
 

sebbel4

Dabei seit
26.02.2006
Beiträge
32
Am besten ist es wenn man sich einfach mal so ein ding mietet und dann mal irgendwo auf eine verlassene stelle fährt wo man sich erstmal mit dem fahrverhalten vertraut machen kann!!
Gibt´s hier jemand der weiß wo es für ne Yamaha YFM 700R Neue Scheinwerfer gibt?
 

Rappi

Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
9
Ich wüder sagen,Anfänger in der Kurve immer vorsichtig!!
Und nachher geht es denn so!!
 

Anhänge

  • Cut5.JPG
    Cut5.JPG
    100,6 KB · Aufrufe: 469
  • Cut8.jpg
    Cut8.jpg
    269,4 KB · Aufrufe: 293
  • 2.jpg
    2.jpg
    89 KB · Aufrufe: 341

jack3721

Dabei seit
09.09.2007
Beiträge
2
Hallo Leute,
Ich habe ein Quad zum 18. geschenkt bekommen und hab keine Ahnung von dem Ding.
Ich bin ein totaler Quadanfänger und möchte gern wissen wie man den Quad tieferlegt.
Will mich nicht auf die Fresse legen, vorallem weil die Regentage wieder anfangen und da bin ich mir als Fahranfänger nicht so sicher =)
bitte um Hilfe
danke im vorraus :))

ps:gibt es Gründe die dagegensprechen den Quad tieferlegen zu lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:

RoadKill406V6

Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
74
schau einfach mal auf *piep* oder auf *piep* da findest genügend infos!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

jack3721

Dabei seit
09.09.2007
Beiträge
2
Fall jemand ein Link dazu hat, postet ihn mal bitte rein.
Ich bei den links lange gesucht aber leider nichts gefunden.
Hab auch keine Lust mir die ganzen Posts durchzulesen.

Bitte um Hilfe
 

Michi112

Dabei seit
25.12.2005
Beiträge
55
Ort
91080 Uttenreuth
Man merkt hier haben nicht viele Ahnung von Quads!
Und ich finde es von dem Verleih sehr verantwortungslos,einem Anfänger eine 660er Raptor auszuleihen!8o
Wenn es einer probieren möchte,dann nehmt euch eine Kymco KXR 250 oder so!
Da kann man sich auch aufs fahren konzentrieren mit Automatik und etwas sanfter in der Leistung!
So schwer ist das quadfahren auch net,Fahrradfahren hat auch jeder erstmal lernen müssen!
Und es geht auch wesentlich schneller durch 90° Kurven,aber nicht am ersten Tag mit 660 ccm!:D
Wenn man es erstmal raus hat,wird es zu Sucht!!!;)

Und ein 660er Raptor fährt keine 160 km/h!!
Die 700er fährt in der Straßenversion mit langer Übersetzung gerade mal 134 km/h!!
Sind halt keine Fahrzeuge zum rasen,sondern um Fun damit zu haben.
Wem das zu langsam ist,muss zum EATV mit 98 PS greifen,da ist dann schon mehr drin!:D
Ich kauf mir jetzt auch wieder eins,aber nur ne 250er!
Mit 700 ccm lebe ich wahrscheinlich nicht mehr lange!:D
 

PeterPan2000

Dabei seit
04.11.2007
Beiträge
110
Ich habe mir zum Anfang gleich die 700 Raptor LE geholt. Und immer fein vorsichtig. Bin noch nie abgestiegen. Immer langsam an. Erst kleine Sprünge, dann immer mehr, weiter und höher. Alles kein Prob bei richtiger Vorbereitung. Wer meint, dass er gleich Vollgas und los, der wird sich des Öfteren Maulen....
Und gerade bei Regen macht es Spass damit zu fahren wegen der Starrachse hinten kann man schöne Drifts hinlegen. Macht mehr Spass als alles Andere....
Mein Quad tieferlegen? Niemals!!!
Gerade Rennen mitfahren macht richtig gaudi. 12 Stunden Quadrennen sind wir im 4er Team mitgefahren(Endurance Day) und nun gerade ein 2 Stunden Rennen in Lingen. Im Januar fahren wir die Yeti Trophy mit. 120 Km Enduro durch Wälder und über Wiesen.... Da kommt Freude auf....
Also immer Unfallfreie fahrt...*linkgelöscht*
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

PUNTO-EVO

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
348
Ort
Glis "VS"
also mich hats bis jetzt einmal auf die seite gelegt! und ich kann von mir behaupten; ich kann fahren!
es sind noch keine profis vom himmel gefallen! und ich sag jetzt mal wen ein "selbstunfall" passiert da das gerät an seine gränze kommt, ist das auch gut mal zu spüren, dann merkt man nämlich erst wie schmal der grat zwischen schneller kurvenfahrt und abflug ist!

1. quad warne 70ccm von yamaha
2. und aktuelles quad ist eine arctic cat dvx 400 strassenzugelassen, mit diversen umgebauten sachen! (original höhe)
3. rennquad; ebenfalls eine ac die hatte einen heck schaden, günstig gekauft und auf rennpiste umgebaut 434ccm und 58ps stark! (detailliste wäre zu lang)

über 20000km quad erfarung (ac hat 4000) also könnt ihr euch denken was mit der 70er passiert ist *g*! was ich auf der piste zurück gelegt habe weiss ich nicht da kein tacho auf der renn-ac!

unfall: bei mir wahrs halt ein zusammenstoss von unachtsamkeit und bordstein! felge vorne zerschramt nerfbar hat auch ein paar wenig krazer ach und der seitenspiegel hat sich verabschiedet! (wahr die strassen ac)

mir selber ist nichts passiert da ich genug schnell runtergekommen bin!

was zusagen ist, zu marken quad gegenüber den chinaböllern ist, das man die mal auf die seite legen kann, aufstellen und weiterfahren ohne grösseren schaden! (geschw. abhängig! natürlich:rolleyes:)
 
Thema:

Erfahrung mit Quad-Fahrverhalten

Erfahrung mit Quad-Fahrverhalten - Ähnliche Themen

Meine Erfahrungen mit Bridgestone Driveguard Winter: Bridgestone Driveguard Winterreifentest Dieser Bericht entstand als Bewertung des Reifens im Rahmen des Bridgestone Reifentests und soll...
Unfallgefahr vermeiden – Fahrverhalten und Technik winterfit machen: Schnee und Eis. Dies sind bekanntermaßen Faktoren, die nicht nur den Gang zu Fuß über den Bürgersteig, sondern auch die Fahrt mit dem Auto auf der...
Hauptuntersuchung: persönlicher TÜV-Vorab-Check verhindert unnötigen Zeit- und Geldaufwand: Für Gebrauchtfahrzeuge jeden Alters fällt aller zwei Jahre die Hauptuntersuchung (HU) sowie auch die Abgasuntersuchung (AU) an, welche viele...
Unstabiles Fahrverhalten: Hallo erstmal das hier ist mein erster Tread in diesem Forum also stelle ich kurz mal mein AUTO vor :-) Fiat BRAVA 1,4 12v Farbe WEISS Nebler...
Suche farblich passendes Soundsystem: moin leute ich plane z.zt. meinen innenraum umzubaun :D als radio ist nen daytona mp53 von blaupunkt drin. daher such ich bestimmte...

Sucheingaben

Quad Erfahrungen

,

quad fahrverhalten

,

quad erfahrung

,
quad erfahrungsberichte
, quad fahren erfahrung, fahrverhalten quad, fahrtipps quad, quad fahrtipps, erfahrungen quad, atv fahrtipps, quad fahren erfahrungen, erfahrung mit quad, erfahrungen mit quad, quad fahren erfahrungsbericht, quads erfahrungen, fahrverhalten atv, erfahrung quad, fahrtipps für quad, quad fahrtipp, erste mal quad fahren, atv quad erfahrung, atv quad erfahrungsberichte, born 2 die quad, quads erfahrungsberichte, erstes mal quad fahren
Oben