Erfahrung mit IMS-Makler?

Diskutiere Erfahrung mit IMS-Makler? im EU-Importe & RE-Importe Forum im Bereich AutoExtrem; Hallo, hat jemand von euch Erfahrung mit der Firma IMS-Makler (www.ims-makler.de) aus Flensburg? Würde mir gerne einen Toyota Corolla Verso oder...
A

ae_dragon

Threadstarter
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
1
Hallo,

hat jemand von euch Erfahrung mit der Firma IMS-Makler (www.ims-makler.de) aus Flensburg?
Würde mir gerne einen Toyota Corolla Verso oder Renault Grand Scénic zulegen. Nach einem Preisvergleich bietet IMS-Makler bisher die unschlagbar besten Preise. Die verlangen jedoch 3% Anzahlung als "Sicherheit" und eine Bankgarantie/bürgschaft.
Das hat mich etwas skeptisch gemacht.
Was ist eure Meinung? Habe gehört das dubiose Firmen oft Anzahlungen verlangen. Kann man IMS trotzdem vertrauen?

Vielen Dank!

Gruß,
 
NoiseON

NoiseON

Dabei seit
12.09.2004
Beiträge
807
fahr doch mal persönlich hin, also bei mir ist das fast in der nähe so ca30km und hab zwar noch gar nichts darüber gehört aber gar nichts ist ja schonmal nichts schlechtes

homepage macht soliden eindruch und naja anzahlung bei nem import ist nachvollziehbar weil die ja auch nicht umsonst importieren wollen
 
J

JDL JTD115 MW

Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
18
Vorsicht !!!

Also ich wäre da vorsichtig !!! Habe mich in letzter Zeit viel mit dem Thema beschäftigt und fast kein Importeur will noch eine Anzahlung haben ?( . Hatte auch schon persönlich mit denen zu tun, da ich einen Peugeot 307 Break angefragt habe. Habe dann komischerweise ein Angebot für einen SW gefaxt bekommen. Preis war zwar gut, aber wie gesagt ich wäre vorsichtig. (Versuch´s mal über EU-Neuwagen24, bei denen habe ich jetzt meinen Wagen bestellt. Die machen einen soliden Eindruck)
 
D

Deputy

Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
1
Erfahrungen mit IMS-Makler

Habe Anfang September 2004 einen Mazda 3 bei IMS bestellt - Lieferzeit 17 bis maximal 21 Wochen ab Bestellung. Die Anzahlung habe ich bezahlt und den Restkaufpreis - wie vereinbart - auf dem Treuhandkonto hinterlegt.

Anfang Februar 2005 versuchte IMS, andere Zahlungsmodalitäten durchzusetzen. Jetzt sollte ein unwiderruflicher bankbestätigter Scheck übersandt werden - damit wäre ich mein Geld losgeworden, hätte aber noch kein Fahrzeug bekommen.

Habe inzwischen 3 Nachfragen nach dem Liefertermin an die Fa. abgeschickt - per Brief und z.T. mit Einschreiben. Bis heute keine Reaktion, obwohl die vereinbarte Lieferfrist bereits überschritten ist.

Man hat es nicht nötig, den Kunden über evtl. Verzögerungen aufzuklären.

Auf der Internetseite von AMS wird im Gästebuch eine Kundenäußerung wiedergegeben, aus der sich eine Lieferzeit bei einem Toyota von 9 Monaten ergibt!!

Ich habe auch eine Eintragung ins Gästebuch abgeschickt, die natürlich nicht wiedergegeben wird.

Bildet Euch selbst Euer Urteil!

X(
 
M

mrtom

Dabei seit
09.07.2004
Beiträge
198
Deputy schrieb:
Habe Anfang September 2004 einen Mazda 3 bei IMS bestellt - Lieferzeit 17 bis maximal 21 Wochen ab Bestellung. Die Anzahlung habe ich bezahlt und den Restkaufpreis - wie vereinbart - auf dem Treuhandkonto hinterlegt.

Anfang Februar 2005 versuchte IMS, andere Zahlungsmodalitäten durchzusetzen. Jetzt sollte ein unwiderruflicher bankbestätigter Scheck übersandt werden - damit wäre ich mein Geld losgeworden, hätte aber noch kein Fahrzeug bekommen.

Habe inzwischen 3 Nachfragen nach dem Liefertermin an die Fa. abgeschickt - per Brief und z.T. mit Einschreiben. Bis heute keine Reaktion, obwohl die vereinbarte Lieferfrist bereits überschritten ist.

Man hat es nicht nötig, den Kunden über evtl. Verzögerungen aufzuklären.

Auf der Internetseite von AMS wird im Gästebuch eine Kundenäußerung wiedergegeben, aus der sich eine Lieferzeit bei einem Toyota von 9 Monaten ergibt!!

Ich habe auch eine Eintragung ins Gästebuch abgeschickt, die natürlich nicht wiedergegeben wird.

Bildet Euch selbst Euer Urteil!

X(
shit das kann ganz schön schnell ins auge gehen!
ich bin auch gerade auf der suche nach einem eu-neuwagen(oder jungwagen) ... aber nicht nach mazda sondern nach nem hyundai accent...

am besten ist halt immernoch wenn man erst bei übergabe zahlt
 
M

mrtom

Dabei seit
09.07.2004
Beiträge
198
wie wäre es denn wenn du deine erfahrungen mit IMS bei ciao.de/com schilderst, denn dort ist bisher leider wenig über eu-importe zu lesen aber für viele die über firmen eine erfahrung suchen der erste anlauf!!!
 
J

JDL JTD115 MW

Dabei seit
15.02.2005
Beiträge
18
Schaut euch doch einfach mal in den einschlägigen Foren um. IMS ist lt. 90% der Forumler eine "nicht gut arbeitende" ;) Firma. Bislang hat von denen noch niemand sein Auto ausgeliefert bekommen. Alternativ einfach mal "googeln". Ihr werdet die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn ihr alles lest 8o .
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JUGE

Dabei seit
13.03.2005
Beiträge
4
ims-makler

Hi , Ich habe mir einen Mazda 3 Sport bei euro-car agent gekauft und ihn letzte Woche in den Niederlanden abgeholt. Hat alles super funktioniert .
Das einzige Manko ist wie bei vielen Reimporten , daß man sein Auto selber verkaufen muß .
 
M

mrtom

Dabei seit
09.07.2004
Beiträge
198
JUGE schrieb:
Hi , Ich habe mir einen Mazda 3 Sport bei euro-car agent gekauft und ihn letzte Woche in den Niederlanden abgeholt. Hat alles super funktioniert .
Das einzige Manko ist wie bei vielen Reimporten , daß man sein Auto selber verkaufen muß .
was hast du hingelegt? schon dt. papiere gehabt?
 
J

JUGE

Dabei seit
13.03.2005
Beiträge
4
Ich habe knapp 16000 Euro hingeblättert . Zugelassen habe ich ihn noch nicht . Fahre ja noch meinen Alten , der hat Winterreifen . Beim Kauf habe ich eine COC erhalten . Mit dem Dokument und der Rechnung vom car Agent , welche besagt das ich die Mehrwertsteuer bezahlt habe , müßte ich meinen deutschen Brief bekommen . Zulassen möchte ich den Neuen noch diesen Monat . Kann mich aber irgendwie schlecht von meinem Alten trennen . Hab schon ein paar Bilder geknippst fürs Archiv . War echt ein zuverlässiges und robustes Auto . Hoffentlich ist der Neue genauso .....
 
SCARFACEone

SCARFACEone

Dabei seit
16.06.2005
Beiträge
12
hallo leute
habe mir ein nissan 350z 35th anniversry edition bei dem ims-makler bestellt
die lieferzeit beträgt laut aussage von ims 22 wochen,dann müsste das auto fürmich am 17.10.05 da sein!!!
ich bin mal gespannt!!
wenn nicht,wenn sie 6wochen später liefern dann müssen sie nochmal 5% von kaufpreis runter gehen (ist Gesetz) !!!!
wenn nicht werd ich sie auf schadensersatz verklagen!!! X(
gut das ich noch extra deswegen einen KFZ rechtsschutz abgeschlossen habe!
falls es da tatsächlich schwierigkeiten geben sollte,bleiben mir somit einige kosten ersparrt!
wir wollen es natürlich nicht hoffen!!!!! teu teu teu :D
!!!!!!!350z geht!!!!!!!
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
SCARFACEone schrieb:
wenn nicht,wenn sie 6wochen später liefern dann müssen sie nochmal 5% von kaufpreis runter gehen (ist Gesetz) !!!!
wenn nicht werd ich sie auf schadensersatz verklagen!!! X(
gut das ich noch extra deswegen einen KFZ rechtsschutz abgeschlossen habe!
falls es da tatsächlich schwierigkeiten geben sollte,bleiben mir somit einige kosten ersparrt!
Das Gesetz zeig mal, Link reicht.
Verklagen kann jeder jeden anderen, nur in dem Falle nicht auf Schadensersatz oder Vertragserfüllung, die Rechtsgrundlage zeige mal, Link reicht.
Die Rechtsschutz nutzt Dir schon, dann musst Du die Beratungsgebühr beim Anwalt nicht bezahlen, der Dir sagt, dass D eine etwas merkwürdige Vorstellungen von BGB, Handels- und Wirtschaftsrecht hast und Dich in die harte Wirklichkeit zurückholt.

Nimm es bitte nicht krumm, aber Du musst schon einen recht mühsamen Weg gehen, wenn Du aus diesem Vertrag kostenfrei herauskommen willst.
Nehmen wir mal an, die liefern nicht, dann hast Du, wenn Du und Dein Anwalt wirklich gut sind, den Vertrag frühestens am 17.03.06 für Dich kostenfrei vom Tisch, wenn Du jedoch nicht so ganz aufpasst, dann zahlst Du 10% Schadensersatz an den Händler. Das ist nämlich leider das Recht. Mit der Unterschrift hast Du nur eine Abnahme- und Zahlpflicht, mehr leider nicht.

Du brauchst auch nicht rumschreinen (Fettschrift), ändert an Deiner Situation nämlich nichts.
 
SCARFACEone

SCARFACEone

Dabei seit
16.06.2005
Beiträge
12
das mit dem gesetz habe ich aus ADACmotorwelt!
dort stand ein artikel:
mein bestellter neuwagen wurde nicht zum vereinbarten termin geliefert.
was kann ich tun?

bis 6 wochen nach lieferfrist bleibt dem käufer nichts übrig als zu warten.
dann kann er den verkäufer auffordern zu liefern! UND schadenersatz verlangen-im normalfall ist der auf 5% des kaufpreises beschränkt.
hat der verkäufer den liefertermin grob fahrlässig verschleppt,darf mehr gefordert werden.
will der käufer vom kauf zurücktreten,muss er nach ablauf der 6wochen eine angemessene lieferfrist,üblicherweise 2 wochen,setzen.
danach ist er nicht mehr verpflichtet das auto anzunehmen!!!!!

was soll ich denn jetzt machen? hab das auto ja erst letzten monat bestellt,meinst du wirklich das die nicht liefern!???????
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Muss wohl etwas älter gewesen sein, seit 1.1.2002 haben wir eine sogenannte Schuldrechtsreform gehabt, da sieht das etwas anders aus.

Schadensersatz kanns Du nur verlangen, wenn Du einen Schaden dadurch hattest, Nutzungsausfall ist kein Schaden.

Eine grobe Fahrlässigkeit des Verkäufers muss erstmal nachgewiesen werden und ich hoffe, Du kennst den Unterschied zwischen Fahrlässigkeit und grober Fahrlässigkeit. Deine Bestellung 2 Monate zu Missachten ist grob Fahrlässig, wird die durch die Putzfrau nach unten verbuddelt, ist es nur noch fahrlässig (ohne grob).

Diese genannten Nachfristen stimmen, wenn es sich um einen verbindlichen Liefertermin eines deutschen Herstellers handelt,
1. ich glaube kaum, dass Dein Termin verbindlich ist (Datumsangabe der Übergabe im Vertrag)
2. handelt es sich um ein Importfahrzeug aus Ostasien, da sind nicht unerhebliche Transportzeiten mit einzurechnen.
3. Mal ganz übel: fällt das Ding vom Schiff, musst Du nochmal warten, das ist nämlich kein Verschulden des Verkäufers.

Es gibt genaue Regularien, was Du machen kannst, wenn nicht geliefert wird, und solange Du keinen Hinweis hast, dass "die" nicht liefern, kannst Du garnichts machen, warum auch.
Freue Dich auf das Fahrzeug und wenn er Mitte Oktober nicht kommt, muss Du handeln, jetzt nicht. Noch ist doch alles "im Grünen".
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Habe noch mal ein wenig gekramt, die 22 Wochen sind eigentlich sehr großzügig genannt, selbst das 350z Cabrio ist wesentlich schneller hier und der "normale" 350z benötigt etwa 14-16 Wochen zu einem Vetragshändler. Eine Toyota Celica, auch nicht gerade ein Großserienmodell, habe ich letztens nach 13 Wochen in Deutschland gehabt.

Ich würde die Sache derzeitig sehr gelassen entgegensehen und mir kaum Sorgen wegen einer Überziehung der Lieferzeit machen.
 
M

mrtom

Dabei seit
09.07.2004
Beiträge
198
wieso hast du überhaupt bei IMS bestellt den 350Z bekommt man bei anderen importhändlern auch !
 
SCARFACEone

SCARFACEone

Dabei seit
16.06.2005
Beiträge
12
dickie ich denke,obwohl die 22 wochen schon ziemlich großzügig berechnet sind,kann ich mir trotzdem nicht vorstellen das das auto pünktlich kommt!
ein bißchen schwund ist immer :D
naja mehr als abwarten kann ich ja jetzt erstmal nicht!!!
 
SCARFACEone

SCARFACEone

Dabei seit
16.06.2005
Beiträge
12
mrtom
sag mal ein paar adressen wo ich noch gucken könnte
dickie wo hast du denn dein auto her??
kann ich da auch nach einen 350z gucken?
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
War ein Kunde, der sich den 350er über die Niederlande bestellt hatte, die Adresse hatte er über den ADAC.

Meine eigenen Wagen habe ich ganz normal und klassisch als Ausstellungswagen von einem Händler bezogen, zahle zwar mehr, als bei einem Import, kann aber nach 2 Tagen mit dem Wagen zugelassen vom Hof fahren, hat auch Vorteile. Mit den anderen Fahrzeugen sind das nur Kundenwagen, die sich der Kunde selber besorgen muss und ich dann nur in Zusammenarbeit mit seiner Werkstatt etwas modifizieren lasse.
 
Thema:

Erfahrung mit IMS-Makler?

Sucheingaben

ims makler

,

ims makler flensburg

,

ims-makler

,
content
, ims makler insolvenzverfahren, helene schnau, ims markler, olaf schaulinsky, martina schaulinsky, ims makler pleite, autoextrem ims, erfahrung mit ims 2000, Uwe und Helene Schaulinsky, schaulinsky olaf, ims-makler.de, ims makler.de, Insolvenz Helene Schnau, bert enzmann haft, helene und uwe schnau, Anzahlung Auto auf Bürgschaftskonto Bank überwiesen, maike-marchal henning eep, Insolvenz IMS Makler, giesche wolfgang betrug, Ims leer insolven, car trading network insolvenz

Erfahrung mit IMS-Makler? - Ähnliche Themen

  • Erfahrungen mit dem SoFlow SO6 eScooter von 1&1?

    Erfahrungen mit dem SoFlow SO6 eScooter von 1&1?: Auf der Suche nach einem Handyvertrag bin ich auch bei der Marcel Davis Company gelandet und da gibt es auf Wunsch den SoFlow SO6 eScooter mit...
  • Erfahrung mit gebrauchten Wagen direkt über Nissan Webseite?

    Erfahrung mit gebrauchten Wagen direkt über Nissan Webseite?: Ich habe auf der Nissan Webseite einige günstige gebrauchte Nissan Leaf gesehen. Hat dort jemand Erfahrungen mit Service usw.? Kaufe ich den Wagen...
  • Aktuelle Lieferzeit Tesla Model 3 - Wer hat Erfahrungen mit den Lieferzeiten?

    Aktuelle Lieferzeit Tesla Model 3 - Wer hat Erfahrungen mit den Lieferzeiten?: Nach langem hin und her finde ich den Tesla Model 3 doch recht gut und denke über eine Bestellung nach, aber hat jemand aktuell eine Order...
  • Aktuelle Erfahrungen mit IMS-Makler?!

    Aktuelle Erfahrungen mit IMS-Makler?!: Hat jemand aktuell mit IMS-Makler zu tun gehabt, bzw. ein Auto über diesen gekauft, Ich überlege, bei IMS-Makler zu bestellen, preislich sind die...
  • Wie sind eure erfahrungen mit Ims Markler??

    Wie sind eure erfahrungen mit Ims Markler??: servus leute wollte euch ma fragen ob ihr schon erfahrungen mit Ims Markler gemacht habt? Denn mei vater will sich nen VW PASSAT bestellen. Naja...
  • Ähnliche Themen

    Top