Elektroauto Porsche Mission E: 20 Minuten Ladezeit für 400 km Reichweite geplant

Diskutiere Elektroauto Porsche Mission E: 20 Minuten Ladezeit für 400 km Reichweite geplant im Porsche Allgemein Forum im Bereich Porsche; Das 'Elektro-Fieber' hat den Volkswagen-Konzern voll erwischt und macht auch vor der Sportwagen-Tochter Porsche nicht halt, deren erstes rein...
Das 'Elektro-Fieber' hat den Volkswagen-Konzern voll erwischt und macht auch vor der Sportwagen-Tochter Porsche nicht halt, deren erstes rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug im kommenden Jahr auf den Markt kommen soll. Angst vor langen Standzeiten an den Ladesäulen sollen die Käufer eines Mission E allerdings nicht haben müssen



Die Elektroautos von Tesla konnten und können auch deshalb so begeistern, weil das Unternehmen ein ganzheitliches Konzept anbietet. Dazu zählen auch eigene Ladestationen namens Supercharger, von denen es in ganz Deutschland mittlerweile 57 Stück gibt. An den jeweils bis zu 8 Ladesäulen für maximal 16 Autos kann offiziell so schnell geladen werden, dass 80 Prozent der Reichweite eines Model S oder Model X in rund 40 Minuten "aufgefüllt" werden können. Damit ist die Weiterfahrt bis zum nächsten oder sogar übernächsten Supercharger problemlos möglich, wobei unser ausführlicher Test des Model S gezeigt hat, dass es bei kalten Temperaturen auch mal ein paar Minuten länger dauern kann. Ein voller Akkus soll nach rund 75 Minuten erzielt werden, wie die nachfolgende Grafik zeigt.



An diesem Beispiel will sich Porsche orientieren und gleichzeitig schneller sein. Uwe Michael als Leiter der Porsche Electronics Development Division stellte jetzt für den ab 2019 erhältlichen Mission E eine Ladezeit von gerade einmal 20 Minuten in Aussicht, um bei leerem Akku wieder 400 km Reichweite zu bekommen. Der Porsche-Chef Oliver Blume war zuvor sogar noch einen Schritt weiter gegangen, und hatte für 80 Prozent der maximal möglichen 500 km eine Ladezeit von nur 15 Minuten genannt. Beides wäre in etwa die Hälfte bis ein Drittel der Zeit, die Tesla angibt. Um eine so schnelle Aufladung zu ermöglichen, will Porsche ebenfalls ein Netz eigener Lademöglichkeiten aufbauen. Dort soll dank neuer 800-Volt-Technologie und mit 150 kW in Rekordzeit geladen werden. Wo, ab wann und wie viele Stationen es geben wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Doch auch an anderer Stelle orientiert man sich wenig überraschend an Tesla. Denn für die heimische Garage wird es Ladestationen zur Montage an der Wand geben. Diese können beispielsweise so programmiert werden, dass sie ein Fahrzeug in der Nacht aufladen, wenn Strom unter Umständen günstiger ist und die Netze nicht so belastet werden. Die Steuerung dieser Funktionen erfolgt ganz zeitgemäß per App über das Smartphone. Tesla geht hier aber noch einen Schritt weiter, und bietet mit der Powerwall noch einen Energiespeicher an, in dem beispielsweise die Solarenergie aus Solarziegel zwischengespeichert und später zum aufladen verwendet werden kann. Eben ein ganzheitliches Konzept, an dem Porsche dann doch noch arbeiten muss.

Meinung des Autors: Während Porsche noch in Absichtserklärungen macht, hat Tesla mit einem eigenen Netz von Ladestationen längst Fakten geschaffen. Dahin will die VW-Tochter irgendwie und irgendwann auch einmal kommen, und dann auch noch besser sein. Erinnert irgendwie an das unmögliche "überholen ohne einzuholen" von Walter Ulbricht, oder?
 

Frend

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
02.08.2017
Beiträge
6
Elektroautos sind doch momentan sowieso wieder total im kommen. Ich sehe es selber oft auf den Straßen und bin echt begeistert.
Ich selber habe keins weil ich irgendwie Angst habe das es für mich eine Überforderung ist.

Aber schlau mache ich mich trotzdem.
Neulich habe ich mir bei http://www.alleelektroautos.de/audi-e-tron-quattro-concept.html einige Informationen durchgelesen als es um das Audi Elektroauto ging. Ich finde es faszinierend wie man sowas entwickeln kann und vor allem was für eine Ausstattung das Auto hat *_*

Aber allgemein gibt es viele Infos die man sich suchen kann.
 
Thema:

Elektroauto Porsche Mission E: 20 Minuten Ladezeit für 400 km Reichweite geplant

Elektroauto Porsche Mission E: 20 Minuten Ladezeit für 400 km Reichweite geplant - Ähnliche Themen

Audi und Porsche: Schnellladestationen mit 150 kW - 400 km in unter 30 Minuten: Die beiden Volkswagen-Tochterunternehmen Audi und Porsche entwickeln derzeit neue Elektroautos, mit denen extrem lange Ladezeiten der...
Ladezeiten für Elektroautos - Mit dieser Ladedauer muss man je nach Ladegerät rechnen: Ein Elektroauto muss natürlich regelmäßig geladen werden. Theoretisch kann man den Akku eines E-Wagen in 15 Minuten bereits voll aufladen, aber...
Kann sich ein Tesla auch für den Normalverbraucher lohnen?: Der Hersteller Tesla gilt nicht nur als Vorreiter in Sachen E-Mobilität – er ist es auch. Die Reichweiten seiner Elektroauto-Modelle 3 oder S...
Tesla Supercharger: eigene Lounges als Rastplatz in Planung: Damit die Fahrer der Elektroautos von Tesla auch lange Strecken sorgenfrei zurücklegen können, betreibt das junge Unternehmen eigene...
Elektroauto Jaguar I-Pace: Daten und Preise im Überblick - Premiere am 1. März: Zwei Dinge gelten als Wachstumsmarkt der Automobilbranche: SUVs und Elektrofahrzeuge. Es ist daher wenig verwunderlich, wenn der erste rein...
Oben