Elektroauto Jaguar I-Pace: Daten und Preise im Überblick - Premiere am 1. März

Diskutiere Elektroauto Jaguar I-Pace: Daten und Preise im Überblick - Premiere am 1. März im Jaguar I-Pace Forum im Bereich Jaguar; Zwei Dinge gelten als Wachstumsmarkt der Automobilbranche: SUVs und Elektrofahrzeuge. Es ist daher wenig verwunderlich, wenn der erste rein...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Zwei Dinge gelten als Wachstumsmarkt der Automobilbranche: SUVs und Elektrofahrzeuge. Es ist daher wenig verwunderlich, wenn der erste rein elektrisch angetriebene Jaguar ein softer Geländewagen wird. Die offizielle Vorstellung wird in rund vier Wochen erfolgen, doch wir blicken bereits jetzt auf einige wichtige Spezifikationen des Serienfahrzeugs



Die beiden Elektromotoren des kommenden I-Pace leisten zusammen 294 kW (400 PS) sowie 700 Nm Drehmoment und sorgen für Allradantrieb. Und für ordentliche Fahrleistungen, denn aus Stand sollen 100 km/h nach gerade einmal 4 Sekunden erreicht werden. Dank eines im Unterboden untergebrachten Akkus mit 90 kWh Kapazität, mit dem der verkappte Offroader eine Reichweite von 500 km erzielen soll, liegt der Schwerpunkt 12 cm tiefer als im bereits von uns getesteten F-Pace. An einer Schnellladestation mit einen 100 kW Gleichstrom-Anschluss soll der Wagen in weniger als 45 Minuten auf 80 Prozent seiner Kapazität geladen werden, bei 50 kW soll eine volle Ladung rund zwei Stunden dauern. Das sind vergleichbare Werte zu Tesla, jedoch um einiges um einiges schlechter, als das was Porsche jetzt plant.

Bei den Abmessungen ist der E-Pace auf den ersten Blick gar nicht weit vom F-Pace entfernt, unterscheidet sich jedoch auch konstruktionsbedingt in einigen wichtigen Punkten. In der Länge fällt das Elektroauto 50 mm kürzer aus als der 4,73 m lange Verbrenner, in der Breite sind es 40 mm. Auffälliger ist jedoch der Höhenunterschied, der immerhin 90 mm beträgt. Größere Änderungen gibt es beim Radstand, der beim I-Pace satte 115 mm länger ausfällt, was den Innenraum vergrößert, und den Passagieren auf der Rückbank mehr Beinfreiheit als in einem 7er BMW beschert. Beim Kofferraum müssen hingegen Abstriche gemacht werden, denn dieser fällt mit 530 Litern rund 120 Liter kleiner aus, als das geräumige Gepäckabteil im F-Pace - was durch zusätzliche 28 Liter Stauraum unter der "Motorhaube" sowie weiteren acht Litern zwischen den Vordersitzen nicht annähernd ausgeglichen wird.

Das Cockpit wird sich von dem anderer Jaguar-Modelle unterscheiden und etwas technischer orientiert sowie futuristischer gestaltet sein. Dabei sollen gleich drei größere Monitore zum Einsatz kommen: ein Bildschirm hinter dem Lenkrad und ein Touchscreen in der Mitte unterhalb der Armaturenbretts mit jeweils 12 Zoll Diagonale, sowie ein 5,5 Zoll großer Touchscreen in der Mittelkonsole. Weitere kleine Monitore sind in Drehreglern unterhalb des unteren Displays zu finden. Von außen ist der Jaguar I-Pace an seiner markanten LED-Lichttechnik zu erkennen, die vor allem am Heck kantiger als bei anderen Modellen gestaltet ist, um ein technischeres Aussehen zu erzielen.

Den neuen I-Pace wird Jaguar "im Rahmen einer live übertragenen Weltpremiere am 1. März 2018 um 19 Uhr MEZ, präsentieren". Dieser dürfte über die Homepage des britisch-indischen Autoherstellers zu erreichen sein, und eventuell auch im YouTube-Chanel übertragen werden. Zum diesem Termin werden dann auch die Preise genannt, die dem Vernehmen nach rund 10 bis 15 Prozent oberhalb eines halbwegs vergleichbaren F-Pace liegen sollen, weshalb mit 65.000 bis 70.000 Euro Listenpreis gerechnet werden sollte. Bestellungen sind ebenfalls ab diesem Termin möglich. Die offizielle Publikumspremiere findet am 6. März 2018 auf dem Genfer Auto Salon statt.
(Mit Material von: Jaguar / Auto Express)​


Meinung des Autors: Nachdem die Automobilindustrie beim Thema Elektromobilität jahrelang mehr heiße Luft als wirklich konkretes produziert hat, geht es in den nächsten Jahren Schlag auf Schlag. Und dabei können sich Marken einen Vorsprung verschaffen, bei denen man das nicht unbedingt erwartet. Beispielsweise Jaguar mit dem neuen I-Pace, der kräftig im Revier des Tesla Model X wildern wird.
 
Thema:

Elektroauto Jaguar I-Pace: Daten und Preise im Überblick - Premiere am 1. März

Elektroauto Jaguar I-Pace: Daten und Preise im Überblick - Premiere am 1. März - Ähnliche Themen

  • Batterie für Elektroauto kaufen oder mieten - Lohnt Akku mieten langfristig für die Kosten?

    Batterie für Elektroauto kaufen oder mieten - Lohnt Akku mieten langfristig für die Kosten?: Bei manchen Elektroautos hat man die Wahl ob man den Akku mit dem Wagen kaufen will oder ob man den Akku zusätzlich zum Auto mieten möchte. Ob...
  • Elektroauto an eigener Wallbox laden - Was muss bei der Installation der Wallbox beachtet werden?

    Elektroauto an eigener Wallbox laden - Was muss bei der Installation der Wallbox beachtet werden?: Natürlich kann man sein Elektroauto auch mehr oder weniger über die Steckdose laden, aber zum einen dauert dies sehr lange und zum anderen kann es...
  • Elektroauto gebraucht kaufen? Auf diese Punkte sollte man beim Kauf eines Elektroautos achten!

    Elektroauto gebraucht kaufen? Auf diese Punkte sollte man beim Kauf eines Elektroautos achten!: Elektroautos sind doch recht begehrt und auch gebraucht kann man sich hier schon das eine oder andere Modell zulegen. Viele Punkte auf die man...
  • Cadillac Escalade als Elektroauto mit über 600 Kilometer Reichweite - Meinungen?

    Cadillac Escalade als Elektroauto mit über 600 Kilometer Reichweite - Meinungen?: Hallo Forum! Ich stehe ja total auf den Cadillac Escalade und der soll ja 2021 auch als E-Auto bestellbar sein. Was haltet Ihr vom Escalade an...
  • Opel Ampera-e als familientaugliches Elektroauto?

    Opel Ampera-e als familientaugliches Elektroauto?: Heeey, leider bin ich wegen dem Ampera-e sowas von unsicher. Was denkt ihr wohl wie praktikabel ist der Opel Ampere e für eine Familie? Er gilt ja...
  • Ähnliche Themen

    Top