Eine frage zu "Auto auf Glatteis"

Diskutiere Eine frage zu "Auto auf Glatteis" im Off-Topic & Smalltalk Forum im Bereich Community; Also, ich hab da mal ne Frage: Wenn man mim Auto auf Glatteis kommt. und man auf ne Wand zurutscht. Kann man Bremsen (Also, die Reifen stehen...
K

Klafu

Threadstarter
Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
524
Also, ich hab da mal ne Frage:

Wenn man mim Auto auf Glatteis kommt. und man auf ne Wand zurutscht.
Kann man Bremsen (Also, die Reifen stehen still aber das Auto rutscht weiter auf die Mauer zu) und dann den Rückwärtsgang rein tun um dann den aufprall auf der Mauer zu verhindern ?
Sprich: Kann man auf Glatteis via Rückwärtsgang das vörwärtsrutschen beenden ?

Wäre cool, wenn mir darauf wär ne Antwort hat.
Am besten mit genauer erklärung :)

Gruß
 
D

DeaAstaroth

Dabei seit
11.08.2005
Beiträge
3.293
Ort
58095 Hagen
Also rein vom logischen Grundgedanken her (wenn du kein Gas gibst) würde ich NEIN sagen.
Nur der Rückwärtsgang allein dürfte genausoviel / wenig bringen, wie das Bremsen. Wenn du allerdings im Rückwärtsgang bist und Gas gibst *grübel*... Hm.. Vermute mal, dass sich der Wagen dann dreht bzw. ins starke Schlingern gerät...
Habs aber noch nie ausprobiert ;)

LG, Dea
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Ob die Reifen vom Bremsen stehen oder im Rückwärsgang durchdrehen ist egal.
Dürfte beides gleichzeitig an der Wand ankommen ;)
Beim Hecktrieb kommt dann ein Dreher dazu.
 
K

Klafu

Threadstarter
Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
524
Bewirkt es denn dann nicht mal ein verlangsamern des Autos ?
Weil immerhin ensteht ja durch den Rückwärtsgang zwischen Eis und Reifen auch Reibung (wenn auch nur minimalst) und somit wird ja vl.auch ein bisschen Kraft übertragen und die Rutschfahrt verlangsamt (könnte man ja eigentlich meinen), oder ?
 
B

BMW for live

EHRENMOD
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
5.346
Nein, wenn du den Rückwärtsgang einlegst und Gas gibst, passiert gar nichts (nicht mehr als bei blockierten Rädern eher weniger, denn es werden ja nur 2 Räder angetrieben, außer eventuell eine Drehung des Fahrzeuges.

Wenn ein Rad durchdreht, verliert es die Haftung und es kann weniger Ktäfte übertragen.

Deswegen verliert man z.B. auch Zeit, wenn man mit durchdrehenden Reifen startet. ;)

mfG


Claus
 
K

Klafu

Threadstarter
Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
524
BMW for live schrieb:
Nein, wenn du den Rückwärtsgang einlegst und Gas gibst, passiert gar nichts (nicht mehr als bei blockierten Rädern eher weniger, denn es werden ja nur 2 Räder angetrieben, außer eventuell eine Drehung des Fahrzeuges.

Wenn ein Rad durchdreht, verliert es die Haftung und es kann weniger Ktäfte übertragen.

Deswegen verliert man z.B. auch Zeit, wenn man mit durchdrehenden Reifen startet. ;)

mfG


Claus
Und wie siehts bei Allrad-Antrieb aus und ESP ?

Sorry, das ich so genau nachfrag, aber des interessiert mich irgendwie sehr stark ^^
 
El B@rt0

El B@rt0

Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
2.816
Ort
Baden Württenberg
Also das einzige was dir wirklich was bringt, ist langsam abbremsen, ohne dass die Reifen blockieren. Zu deinem Rückwärtsgang kann ich dir ein Beispiel bringen, was du bestimmt schonmal erlebt hast. Du willst auf Glatteis anfahren und gibst zuviel Gas, was passiert ? Nichts und wenn du nochmehr Gas gibst passiert auch nicht ! Also ist die Devise einfach langsam bremsen um es so gut wie möglich zu verhindern.
Und der Kollege da über mir, der meinte du kommst ins Schlingern bei einem Hecktriebler. Nöö, bei Heck is das doch besser, weil beim Rückwärtsgang die Räder ja dann eig nach "vorne" wollen. Beim Front wäre es schlingern und ausbrechen, weil die Räder nach hinten wollen, aber der Arsch vom Auto sagt, ich will in die andere Richtung.

--> Probier es lieber nicht aus ! Und wenn doch, kannst mir gerne das Gegenteil beweisen, am besten du machst das 2 mal, einmal Heck- und dann Frontantrieb *lol*

PS: Wenn du denkst, du kreigst bei "schnellem" Tempo den Rückwärtsgang rein. PRobier es mal mit 10km/h vorwärts aus und dann hör mal zu, was dein Getriebe dazu sagt !
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Die hinteren Räder halten das Auto in der Spur.
Wenn dort die Haftung verloren geht fliegst Du weg, beim geradeaus rutschen wird er sich querstellen.
Das macht schon das Differential da nur ein Rad angetrieben wird ;)
Kann beim Fronttriebler natürlich sehr ähnlich passieren da auch nur ein Rad angetrieben wird und das andere besser haftet.
 
K

Klafu

Threadstarter
Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
524
Danke für die zahlreichen Antworten :)


El B@rt0 schrieb:
PS: Wenn du denkst, du kreigst bei "schnellem" Tempo den Rückwärtsgang rein. PRobier es mal mit 10km/h vorwärts aus und dann hör mal zu, was dein Getriebe dazu sagt !
Wenn ich doch Rutsche und die Reifen stehen wegen der Bremse still, dann fahr ich ja nich. Dann müsste doch der Gang schon rein gehn, oder?
 
El B@rt0

El B@rt0

Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
2.816
Ort
Baden Württenberg
Du müsstest rein theorietisch dann auf die Bremse gehen, diese halten, Kupplung, Gang rein, immernoch auf Bremse und Kupplung und nun ein drittes Bein wachsen lassen, damit du Gas geben kannst, denn wenn du die Bremse loslässt, gehen die reifen wieder los.

@Leghorn: Rein aus meiner physikalischen Vorstellung kann ich dir nicht zustimmen ! Natürlich, wenn man wild Gas gibt, wird ein Heckantrieb ausbrechen, aber normalerweise müsste es schlimmer sein, wenn man Front hat. Aber naja, wie gesagt, ist nur Physik und nicht Praxis und ich werde es auch nie testen *lol*

Nochmal zu Klafu: Ein Profie kriegt es vielleicht hin, du jedoch wirst damit überfordern und wirst niemals hinkriegen, du machst es dann nur schlimmer ! Denn wenn die Karre ausbricht is alles verlohrern, dann kannst dich festhalten und hoffen, mehr nicht.
 
K

Klafu

Threadstarter
Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
524
Aber wenn du das Spiel zwischen Kupplung und Bremse richtig machst, müsste der Gang ja eigentlich reingehn :)

Aber
Vielen Dank für die guten Erklärungen und die zahlreichen Antworten :)
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Wenn beim Fronttriebler vorne die Räder durchdrehen (rückwärts oder vorwärts ist egal) dann werden die hinteren Räder das Auto gerade halten.
Ganz einfach weil rollende Räder am besten auf Eis halten.
Hecktriebler hält vorne wegen den rollenden Rädern und rutscht hinten weg.
Stimmt, ist reine Physik ;)
Da das Differential auch nur ein Rad antreibt wird es nur schlimmer werden.
Ist im Grunde wie bei einem Auto das nur hinten bremst, das Heck wird überholen.
Läßt sich mit einem Mountainbike leicht und gefahrlos testen.
 
B

BMW for live

EHRENMOD
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
5.346
El B@rt0 schrieb:
Und der Kollege da über mir, der meinte du kommst ins Schlingern bei einem Hecktriebler. Nöö, bei Heck is das doch besser, weil beim Rückwärtsgang die Räder ja dann eig nach "vorne" wollen. Beim Front wäre es schlingern und ausbrechen, weil die Räder nach hinten wollen, aber der Arsch vom Auto sagt, ich will in die andere Richtung.

Durch das Diff. dreht such nur ein Rad, folglich ein Drehmoment nur auf einer Seite.

=> eventuelle (kommt immer auf die Haftung drauf an, ist sie stark genug kann eine Bewegung stattfinden) Links oder rechts Bewegung des Fahrzeuges.


mfG


Claus
 
El B@rt0

El B@rt0

Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
2.816
Ort
Baden Württenberg
Klafu schrieb:
Aber wenn du das Spiel zwischen Kupplung und Bremse richtig machst, müsste der Gang ja eigentlich reingehn :)

Aber
Vielen Dank für die guten Erklärungen und die zahlreichen Antworten :)
Träumen dürfen wir ja alle mal :D Nee du, ich glaub außer Really Fahrern kriegt das hier keine hin, ohne scheiße zu bauen. Wobei ich manmal denken muss, die Leute hier halten sich alle für Really Fahrer 8o

@BMW for live: Was du da geschrieben hast: Muss man das irgendwie zum Thema nochvollziehen können ? Niemand hat jemals was anderes behauptet. Hauptsache mal was gesagt :P Spaß. Wenn mir das noch erklärst, was du überhaupt willst, dann bin ich glücklich.

@Leghorn: Also ich hab mir das so vorgestellt: Heckantrieb: Auto rutscht vorwärts, betrachtet man es im Rückwärtsgang, dann will es eigentlich nach vorne. Da es mim "nur" versucht zu ziehen, kann wenig passieren, da wie du sagtest, die rollenden räder (in diesem Fall Vorderräder) es halten.
Nun hat das Fahrzeug frontantrieb. Es macht den Rückwärtsgang rein. Die Vorderräder versuchen das komplette Auto zu schieben. hinter ihnen drücken die Hinterräder aber auf die drauf --> das Fahrzeug bricht schnell aus und zwar ganz einfach, weil das "kontrollierte" Heck, die in dem Fall umkontrollierte Front hinschiebt wohin es will und ich glaub nicht, dass es auf glatteis umbedingt geradeaus ist!
Mein Fazit: Beides wird warscheinlich zum ausbrechen führer (wenn man nur genug Gas gibt auch zum drehen) Aber Heckantrieb is "besser" also Frontantrieb.
 
B

BMW for live

EHRENMOD
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
5.346
El B@rt0 schrieb:
@BMW for live: Was du da geschrieben hast: Muss man das irgendwie zum Thema nochvollziehen können ? Niemand hat jemals was anderes behauptet. Hauptsache mal was gesagt :P Spaß. Wenn mir das noch erklärst, was du überhaupt willst, dann bin ich glücklich.

Dachte dein Comment
Und der Kollege da über mir, der meinte du kommst ins Schlingern bei einem Hecktriebler.
sei für mich bestimmt, dabei war er für jemand anderen :D

Nicht mehr und nicht weniger will ich :D


mfG


Claus
 
H

HCT

Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
246
Ort
bei Stuttgart
Abgesehen davon, dass Du mit so einem Manöver gute Chancen hast, das schwächste Glied des Antriebsstranges zu finden, wird es Dir nichts bringen.

Im Falle einer Vollbremsung wirst Du alle Räder zum Blockieren gebracht haben (ABS klammere ich mal aus, siehe unten), auch ein Profi hat bei extrem niedrigen Reibwerten, wie sie auf Eis nunmal vorhanden sind, Mühe, die Bremse gut genug zu dosieren, um ein Blockieren zu verhindern. Im Moment des Blockierens geht der Reifen in Relation zur Oberfläche von der Haftreibung in die Gleitreibung über, er rutscht. Es ist noch Reibung vorhanden, aber in geringerem Maße als bei der Haftreibung. D.h., dass die Kraft, die durch das Verzögern des Fahrzeuges zwischen Reifen und Oberfläche wirkt, ist zu groß. Wie willst Du jetzt, wo schon eine geringe Verzögerung (=> negative Beschleunigung) mit mehr Verzögerung (Kraft entgegen der Bewegungsrichtung) noch etwas bewirken? Dann hast Du durchdrehende Räder mit Gleitreibung, anstatt stehende Räder mit Gleitreibung. Möglicherweise ist es mit einem Allradfahrzeug mit zumindest einem gesperrten Mitteldifferential möglich, noch etwas zu bewirken, aber ich würde mich nicht drauf verlassen. In so einem Fall gibt es eben zwei Möglichkeiten: Entweder Räder kraftfrei machen (Auskuppeln, nicht Bremsen, Räder gerade) und hoffen, dass man rechtzeitig genug Grip zum Ausweichen aufbaut oder Bremsen und hoffen, dass die Räder einen "Keil" aus Schnee/Eis/Erdreich vor sich aufbauen, der dann zusätzlich bremst.

Zum ABS: Die meisten ABS sind zu zahm abgestimmt und regeln auf Eis (nicht auf einem Gemisch aus Eis und Schnee) die komplette Bremsleistung weg. Wie oben schon geschrieben haben auch Profis aus Eis große Probleme, die Technik ebenso. Manche Systeme erkennen so einen Fall und schalten dann ab. Dann hat man wieder blockierende Räder, denn die Methode mit dem aufgerissenen Erdreich/Schnee ist da meist die letzte Rettung (wenn es zum Ausweichen nicht reicht).
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Vorne weniger Haftung durch durchdrehende Räder, hinten etwas mehr durch rollende Räder.
Das wäre Frontantrieb und in diesem Fall ziehen die Hinterräder das Auto gerade.
(kann sich natürlich trotzdem drehen, ist aber unwahrscheinlich)
Wird also einfach geradeaus rutschen.

Heckantrieb rollen die vorderen Räder und haben die bessere Haftung, die Hinterräder drehen durch und haften weniger.
Somit wird der Wagen vorne "gebremst" und das Heck will nach vorne.
100% eine Dehung ;)
 
El B@rt0

El B@rt0

Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
2.816
Ort
Baden Württenberg
@Leghorn: Ich glaub wir werden uns nicht einig, wir sehen das irgendwie aus verschienden Blickwinkel...egal :D Ist halt das Problem über Internet, dass man dem anderen sein Blickwinkel schwer mitteilen kann :(

@HCT: Also auskuppeln würd ich irgendwie nicht, denn dann wird die Karre ja noch schneller, weil der Motor nicht mehr bremst.
 
H

HCT

Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
246
Ort
bei Stuttgart
El B@rt0 schrieb:
@HCT: Also auskuppeln würd ich irgendwie nicht, denn dann wird die Karre ja noch schneller, weil der Motor nicht mehr bremst.
Beim Hecktriebler würde ich auch nicht auskuppeln, beim Fronttriebler aber sehr wohl. Denn wenn ich ausweichen möchte, dann möchte ich doch alle vorhandene Traktion für einen Richtungswechsel zur Verfügung haben.
 
Thema:

Eine frage zu "Auto auf Glatteis"

Sucheingaben

bei glatteis rückwärtsgang

,

glatteis rückwärtsgang

,

glatteis retourgang

,
auto schlingert bei glatteis
, rückwärtsgang bei glätte, bremsen bei glatteis durchdrehende reifen geräusche renault clio, auto rutschen rückwärtsgang

Eine frage zu "Auto auf Glatteis" - Ähnliche Themen

  • Frage zum Brief bzw. Betriebserlaubnis für 25km/h Auto

    Frage zum Brief bzw. Betriebserlaubnis für 25km/h Auto: Hallo und guten Tag. Bin ganz neu in diesem Forum und hoffe, daß ich meine frage hier richtig stelle. Meine Frau, hat sich wärend ich im...
  • Jemand ist in mein parkendes Auto reingefahren! frage zur versicherung wichtig!

    Jemand ist in mein parkendes Auto reingefahren! frage zur versicherung wichtig!: Hallo liebes Forum, habe mal eine ganz blöde Frage... mein Auto stand auf der Straße geparkt, ich war in der Zeit in der Abendschule. Und in der...
  • neues auto toledo 1L --> fragen =)

    neues auto toledo 1L --> fragen =): moin! Hab n sehr gut erhaltenen 1L von ende 98 gekooft, rostfrei =D die schriftzüge "seat" und "toledo" sind sicher nur geklebt, aber das...
  • neues auto: vectra b - fragen

    neues auto: vectra b - fragen: moin! heute gekauft: vectra b stufenheck great fragen: 1. wo ist denn die antenne, bzw wie vesteckt? radio wird dauerhaft gestört... an der...
  • Frage zu kompletter Soundanlage fürs Auto

    Frage zu kompletter Soundanlage fürs Auto: Hi leute bin grad neu im Forum und hab grad vor ca 1 monat meine autoprüfung bestanden. Nun krieg ich in nächster Zeit mein eigenes Auto und schon...
  • Ähnliche Themen

    • Frage zum Brief bzw. Betriebserlaubnis für 25km/h Auto

      Frage zum Brief bzw. Betriebserlaubnis für 25km/h Auto: Hallo und guten Tag. Bin ganz neu in diesem Forum und hoffe, daß ich meine frage hier richtig stelle. Meine Frau, hat sich wärend ich im...
    • Jemand ist in mein parkendes Auto reingefahren! frage zur versicherung wichtig!

      Jemand ist in mein parkendes Auto reingefahren! frage zur versicherung wichtig!: Hallo liebes Forum, habe mal eine ganz blöde Frage... mein Auto stand auf der Straße geparkt, ich war in der Zeit in der Abendschule. Und in der...
    • neues auto toledo 1L --> fragen =)

      neues auto toledo 1L --> fragen =): moin! Hab n sehr gut erhaltenen 1L von ende 98 gekooft, rostfrei =D die schriftzüge "seat" und "toledo" sind sicher nur geklebt, aber das...
    • neues auto: vectra b - fragen

      neues auto: vectra b - fragen: moin! heute gekauft: vectra b stufenheck great fragen: 1. wo ist denn die antenne, bzw wie vesteckt? radio wird dauerhaft gestört... an der...
    • Frage zu kompletter Soundanlage fürs Auto

      Frage zu kompletter Soundanlage fürs Auto: Hi leute bin grad neu im Forum und hab grad vor ca 1 monat meine autoprüfung bestanden. Nun krieg ich in nächster Zeit mein eigenes Auto und schon...
    Top