E85 und alte US- Cars

Diskutiere E85 und alte US- Cars im Bioethanol Forum im Bereich Alternative Kraftstoffe; Hallo, hab mal folgende Frage. Wer weiß ob man mit seinem alten Vergaser Ami (Ford 7,5l V8) von 1974 problemlos E85 tanken kann!?? Weil E85 doch...
SilverSurfer 2006

SilverSurfer 2006

Threadstarter
Dabei seit
03.07.2006
Beiträge
26
Hallo,

hab mal folgende Frage.
Wer weiß ob man mit seinem alten Vergaser Ami (Ford 7,5l V8) von 1974 problemlos E85 tanken kann!??
Weil E85 doch meist nur Alu angreift, oder?
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
E85 bedeutet 85% Ethanolanteil.

Das Zeug greift alles an, was ethanol- oder auch ganz allgemein alkohol-löslich ist, also bestimmte Kunststoffe oder auch Lacke mit denen zB. der Tank innen lackiert sein kann.

Zusätzlich hat der Alkanteil den Nachteil, dass es problemlos Wasser binden kann, dieses im Alk gelöste Wasser (zB. vom Kondenswasser aus dem Tank) ist die Problematik beim Alu und aber auch Stahl, nicht der Alk selber.

Wie bei der Bremsflüssigkeit, die ist auch nach 20 Jahren immer noch einwandfrei, die Probleme bestehen "nur" aufgrund des darin gelösten Wassers, was dann Dampfblasen bildet, die keinen Bremsdruck mehr weiterleiten können.
 
SilverSurfer 2006

SilverSurfer 2006

Threadstarter
Dabei seit
03.07.2006
Beiträge
26
Ok, also besser kein E85?!

Aber wie schaut es mir ner schönen mischung aus? Also E50 oder E30?
Das würde ja auch die Spritkosten etwas senken!
Die Leitungen könnte man ja austauschen.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Problem können eben nicht nur die Schläuche sein, sondern noch viel mehr.

Eine Verringerung das Alkanteils mag eventuell vorhandene Problematiken reduzieren, aber wo genau die Grenze der "Harmlosigkeit" liegt bleibt fraglich. Wenn man sich dann dazu mal die erteilen (oder auch nicht) Freigaben der Hersteller für nur E10 aus den letzten Wochen so anschaut, dann bleiben große Fragezeichen.

Vergessen sollte man aber auch nicht, dass die Kosteneinsparung überhaupt nicht so groß ist, denn der reine Literpreis täuscht. Alk hat einen rund 25% geringeren Energiewert, somit wird bei der Nutzung entsprechend auch 25% (auf den Alkanteil) mehr eingespritzt. Wird ja über die Lambdasonde "auf null" ausgeregelt.

Bei einem Vergasermotor wird nicht mehr eingespritzt, bedeutet aber, dass das Gemisch (entsprechend der tatsächlich vorhandenen Alkmenge) abmagert:
Es sind bei ausschließlichem Alkbetrieb (E100) rund 30% mehr notwendig, also sind bei 50% Alkanteil (E50) dann 15% mehr Sprit notwendig. Regelt man den Vergaser nicht entsprechend höher, dann bei E50 immerhin 15% Abmagerung mit der unausweichlichen Folge, dass aufgrund der doch erheblichen Abmagerung der Motor überhitzt.

Bei "variablem" Tanken ändert sich nach jedem Tanken der Alk-Anteil, somit muss man nach jedem Tanken den Vergaser neu einstellen. Es ensteht ansonsten ein überfetten, wenn der Benzinanteil größer wird als eingestellt, Mehrverbrauch und damit völlig unnötige Kosten. Oder eben Abmagerung mit massivem Schadensrisiko, wenn der Alkanteil höher wird, als die Vergasereinstellung gemacht wurde.

Ist der Vergaser auf einen bestimmten "E-Wert" eingestellt, dann muss Du jedesmal beim Tanken die entsprechende Menge Benzin und exakt passend Deiner "E-Eintellung" vom Vergaser auch E85 dazu tanken. Heute mal E85 und in drei Tagen dann wieder Benzin lässt das Mischungsverhältnis ständig pendeln und genauso pendelt dann der Motor zwischen deutlich abgemagert und deutlich überfettet.
 
1

131zippo

Twin Cam Junkie
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
910
Ort
raum stuttgart
öehmmmmm...dickie,
zwar sehr gut ausgeführt aber nicht alles gelesen.;)

bei einem ford 7,5l vergaser von 1974 wird es kein lamdasondenproblem geben.;)

die von dir zurecht ausgeführte materialverträglichkeit kann bei solchen motoren eher vernachlässigt werden,
einziger unsicherheitsfaktor ist hier die benzinpumpe und ihre E85 verträglichkeit.

auf der technischen seite wird es da etwas schwieriger.
das durch den geringeren brennwert von E 85 ein mehrverbrauch entsteht ist die eine seite,
das aber bei E85 mehr frühzündung eingestellt werden muss vergessen die meisten.
ohne diese einstellung wird der motor nicht in der lage sein den leerlauf zu halten.
wird er auf E85 eingestellt kommt es aber beim betrieb mit benzin zur klopfenden verbrennung!

hier muss man abwägen ob man immer eine E85 tankstelle in reichweite hat.;)

gruss zippo 8)
 
1

131zippo

Twin Cam Junkie
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
910
Ort
raum stuttgart
hy dickie,

Aber genau das ist ja das Problem daran.

Keine Lambdasonde, keine "automatische" Gemischanpassung, aber die ist notwendig
sorry,
ich hätte wissen müssen das jemand aus der "gameboy generation" sich nicht vorstellen kann das mal autos gebaut wurden die auch ohne computerchips funktionieren und sich lediglich auf die physikalischen grundgesetze verlassen.:D

als du von der notwendigen vergaseranpassung sprachst,dachte ich du wüsstest wie das funktioniert,scheinbar ein irrtum.

eine automatische gemischanpassung oder lamdaregelung in deinem sinne benötige ich
bei einem motor mit geregeltem katalysator um meine schadstoffwerte einhalten zu können.
einem motor ohne oder mit U-kat ist es primär egal ob er ein gemisch mit lamda 1 (1kg benzin auf 14,7kg luft) bekommt oder nicht solange es zündfähig ist.

sekundär werden dann probleme wie klingeln,klopfen und abmagern interessant,die aber durch eine passende vergaser und zündungsabstimmung in den griff zu bekommen sind.
und das alles ohne lamdasonde und chiptuning.

habe ich,du bei google auch??
mein tip an dich,
fahre nie ein auto ohne OBD stecker,denn du könntest nie die passende diagnose ergoogeln.:D
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
sorry,
ich hätte wissen müssen das jemand aus der "gameboy generation"

:D

Schon blamabel wenn man nur rät und nicht ins Benutzerprofil schaut.

Du bist im Vergleich zu mir noch grün hinter den Ohren, ein ahnungsloser Jungspund, dem rein vom Alter schonmal rund 8 Jahre fehlen müssen.


sich nicht vorstellen kann das mal autos gebaut wurden die auch ohne computerchips funktionieren und sich lediglich auf die physikalischen grundgesetze verlassen.:D

Ja, das ist ja deren Problem, ohne Chip bleibt die Einstellschraube bei 2 3/4. Ist grobe Naturwissenschaft, wenn keiner dran dreht, verändert sich nichts.

als du von der notwendigen vergaseranpassung sprachst,dachte ich du wüsstest wie das funktioniert,scheinbar ein irrtum.

Wie funktioniert das denn,da bin ich jetzt aber gespannt, antäuschen und dann abtauchen machen viele, ist mir aber zu wenig.

eine automatische gemischanpassung oder lamdaregelung in deinem sinne benötige ich
bei einem motor mit geregeltem katalysator um meine schadstoffwerte einhalten zu können.

Habe ich dem widersprochen ?

aber sowas macht sich auch ganz gut, um das Gemisch immer im Leistungsmaximum zu halten.

einem motor ohne oder mit U-kat ist es primär egal ob er ein gemisch mit lamda 1 (1kg benzin auf 14,7kg luft) bekommt oder nicht solange es zündfähig ist.

Wenn unter "Primär" gemeint ist: dreht sich und Schäden bzw. Mehrverbräuche nur sekundäre Nebengeschichten für Dich sind, dann mag das so sein.

Aber vielleicht will der User nicht nur, dass der Motor dreht, sondern auch ordentlich benutzt werden kann, immerhin unter dem Gesichtspunkt des Sparens.

Aber gut, war ja nur sein Gesichtspunkt, muss man nicht darauf eingehen, man würde ja On-Toppic bleiben.


sekundär werden dann probleme wie klingeln,klopfen und abmagern interessant,die aber durch eine passende vergaser und zündungsabstimmung in den griff zu bekommen sind.

Also doch, was soll das ganze vorhergehende Geschrupse, wenn dann doch das Gleiche Ergebnis kommt ?(

und das alles ohne lamdasonde

Und hier dann auch die Bestätigung, dass dies wegen der nicht vorhandene Lambdasonde (und zugehörige Motorsteuerung) passiert.

und chiptuning.

Neues Thema ?

Mach doch einfach einen neuen Thread auf.


habe ich,du bei google auch??

Nee, 8 Jahre Vorsprung und Google wird nicht mehr viel benötigt.

Lernst Du aber auch noch, hoffe ich zumindest.


mein tip an dich,
fahre nie ein auto ohne OBD stecker,denn du könntest nie die passende diagnose ergoogeln.:D
Was wird hier im Forum genommen ?

Will ich auch, manche Äußerungen sind außer jeder Verständnisfähigkeit.

Falls das die ersten Gehversuche in zynischer Überheblichkeit sein sollen, mein Tip: lass es, klappt bei Anderen auch schon nicht.
 
1

131zippo

Twin Cam Junkie
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
910
Ort
raum stuttgart
hy dickie,

Schon blamabel wenn man nur rät und nicht ins Benutzerprofil schaut.
Du bist im Vergleich zu mir noch grün hinter den Ohren, ein ahnungsloser Jungspund, dem rein vom Alter schonmal rund 8 Jahre fehlen müssen.
schon blamabel wenn man sich auf sein profil beruft das wie in deinem falle nicht ausgefüllt ist!:D
davon abgesehen hast du aber recht,
ich bin aufgrund des präpubertären brunftgehabes von dir von einem übereifrigen abi aspiranten ausgegangen ohne mir die mühe zu machen in dein profil zu sehen.

den jungspund nehme ich aber als kompliment,
genauso wie den spruch eines freundes meines sohnes:
"für einen alten mann sind sie echt cool!":D

mich irritiert eher das du bei gegenwind immer so persönlich beleidigend werden musst.
das deutet 1. darauf hin das du weist das du blödsinn verzapfst und
2. ist es nach kumpel freud ein zeichen für übersteigertes geltungsbedürfnis.;)

Ja, das ist ja deren Problem, ohne Chip bleibt die Einstellschraube bei 2 3/4. Ist grobe Naturwissenschaft, wenn keiner dran dreht, verändert sich nichts.
dumm wie ich bin,hätte ich unterstellt das der freundliche mechaniker bei der vergasereinstellung weis wie man eine schraube dreht.
mein fehler.

Wie funktioniert das denn,da bin ich jetzt aber gespannt, antäuschen und dann abtauchen machen viele, ist mir aber zu wenig.
mensch dickie,
sag mir doch wenn du ein wissensdefizit hast!
ich helfe doch gerne.
wie wäre es mit einem workshop bei mir am lebenden(verbrennendem)objekt?
wären dir 44er DCOE genehm?
alternativ hätte ich gerade ein opfer mit 48er IDF in der halle wenn dir das mehr behagen sollte.
für den fall das du absoluter einsteiger ins thema bist können wir uns gerne auch den vergaser am kart meines sohnes vornehmen,
wobei ein tilotston wieder ein fall für sich ist:D
in den zeiten vor den abgastestern wurde lediglich anhand des kerzenbildes und des ansprechverhaltens ein motor eingestellt.
in zeiten der abgastesters und der lamdasonde ist es natürlich einfacher und vorallem sicherer.
egal,du hattest eine vernünftige frage und ich will sie dir gerne beantworten.
lassen wir alle "nebensächlichkeiten" wie beschleunigerpumpe,nebenluft,standgas,übergangsregelung,strömungsgeschwindigkeit/venturi etc. weg,
können wir einen vergaser zur erklärung auf 2 komponenten reduzieren:
luft und hauptdüse.
wäre also als bsp. bei einem venturidurchmesser von 34mm mit einer 185er haupdüse und sagen wir fürs bsp. 5000upm mit handelsüblichen benzin ein lamdawert von 1 erreicht,
so muss die hauptdüse für den betrieb mit E85 auf ca. 215 vergrössert werden um den selben lamdawert zu erreichen.
ich gebe zu dieses bsp. ist stark vereinfacht da noch mehrere komponenten hier berücksichtigt werden müssen.
ich hoffe das genügt dir,ansonnsten erkläre ich dir gerne in einem anderen thread wie ein vergaser funktioniert und abgestimmt wird.

aber sowas macht sich auch ganz gut, um das Gemisch immer im Leistungsmaximum zu halten.
den vergaser muss mir noch jemand zeigen der in der lage ist in allen drehzahlbereichen das gemisch auf leistungsmaximum zu halten.
nach meinem wissen sind vergasser in ihrer abstimmung immer nur der maximal tragbare kompromis.

Wenn unter "Primär" gemeint ist: dreht sich und Schäden bzw. Mehrverbräuche nur sekundäre Nebengeschichten für Dich sind, dann mag das so sein.

Aber vielleicht will der User nicht nur, dass der Motor dreht, sondern auch ordentlich benutzt werden kann, immerhin unter dem Gesichtspunkt des Sparens.
wieder ein bsp. dafür das du nicht in der lage bist zusammenhänge zu verstehen und zu würdigen.
es wäre hilfreich für alle wenn du dir nicht immer einen satz aus dem zusammenhang
reissen würdest und planlos einen kommentar dazu abgeben müsstest.;)

Nee, 8 Jahre Vorsprung und Google wird nicht mehr viel benötigt.
und immer nochnichts dazugelernt?

Lernst Du aber auch noch, hoffe ich zumindest.
danke für die frommen wünsche,
ich lerne jeden tag dazu.;)

Falls das die ersten Gehversuche in zynischer Überheblichkeit sein sollen, mein Tip: lass es, klappt bei Anderen auch schon nicht.
knapp daneben,
das waren die ernstlichen bemühungen andere user vor halbweisheiten zu bewahren.;)

gruss zippo 8)
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
in den zeiten vor den abgastestern wurde lediglich anhand des kerzenbildes und des ansprechverhaltens ein motor eingestellt.

Eine studentische Hilfkraft, der nur Zeitungen verkauft, kann Kerzenbilder lesen ?
und anhand des Kerzenbildes sich an einen 30 Jahren US-Vergaser rantrauen und den dann auch noch richtig einstellt. Toll

Da muss man aber lange suchen, bis man die richtige Tanke hat, ob sich dann noch das preiswerte E85 rechnet ?

Wie muss denn das Kerzenbild aussehen
Wie lange muss man mit einem veränderten Gemisch fahren bis das Kerzenbild sich überhaupt ändert

Was kostet das Neuabstimmen des Vergasers, hier geht es Kosteneinsparung und nicht Kostenmaximierung.


in zeiten der abgastesters und der lamdasonde ist es natürlich einfacher und vorallem sicherer.

und wo bekommt der Fragesteller nach dem Tanken einen Abgastester, der ist an einer Tanke und nicht in einer Werkstatt und jedesmal in die Werkstatt nach dem Tanken,...

egal,du hattest eine vernünftige frage und ich will sie dir gerne beantworten.

Immer noch nicht.

wäre also als bsp. bei einem venturidurchmesser von 34mm mit einer 185er haupdüse und sagen wir fürs bsp. 5000upm mit handelsüblichen benzin ein lamdawert von 1 erreicht,
so muss die hauptdüse für den betrieb mit E85 auf ca. 215 vergrössert werden um den selben lamdawert zu erreichen.

Auch noch ein Satz Düsen kaufen, je nach dem, welches Gemisch denn nun tatsächlich vorhanden ist, wird ja noch teurer.

ich gebe zu dieses bsp. ist stark vereinfacht da noch mehrere komponenten hier berücksichtigt werden müssen.

Also ist Dein Tip für den Fragesteller hier völlig nutzlos

ich hoffe das genügt dir,ansonnsten erkläre ich dir gerne in einem anderen thread wie ein vergaser funktioniert und abgestimmt wird.

"Mir" ? wozu ?

den vergaser muss mir noch jemand zeigen der in der lage ist in allen drehzahlbereichen das gemisch auf leistungsmaximum zu halten.
nach meinem wissen sind vergasser in ihrer abstimmung immer nur der maximal tragbare kompromis.

Also noch kritischer und damit wichtiger wenigsten an einem Punkt die korrekte Einstellung zu haben.

wieder ein bsp. dafür das du nicht in der lage bist zusammenhänge zu verstehen und zu würdigen.

Ich kann nicht "würdigen", wenn man hier einem User erklärt, dass Motorschäden nur sekundäre Problematiken sind.

und immer nochnichts dazugelernt?
Nee, womit denn, Deinen Erklärungsposting ?

Was hier war, war viel Text ohne jeden Nutzen.
 
1

131zippo

Twin Cam Junkie
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
910
Ort
raum stuttgart
hy dickie,
einmal davon abgesehen das du wiedereinmal alles aus dem zusammenhang reisst um deinen hals zu retten,
will ich dir doch einmal antworten.


Eine studentische Hilfkraft, der nur Zeitungen verkauft, kann Kerzenbilder lesen ?
wo nun die "studentische Hilfkraft" herkommt weis ich nicht,
bisher sprachen wir noch von qualifizierten mechanikern.

....und anhand des Kerzenbildes sich an einen 30 Jahren US-Vergaser rantrauen und den dann auch noch richtig einstellt. Toll
auch wenn es deinen erfahrungshorizont etwas übersteigt,was dir nicht peinlich sein muss,
es soll tatsächlich menschen geben die wissen was sie tun.;)

Da muss man aber lange suchen, bis man die richtige Tanke hat, ob sich dann noch das preiswerte E85 rechnet ?
gottseidank sind kraftstoffe in deutschland genormt,
sollte eine tankstelle E85 anbieten darf man davon ausgehen das sich die qualität nicht von anderen E85 tankstellen unterscheidet.
also warum suchen?

Wie muss denn das Kerzenbild aussehen
Wie lange muss man mit einem veränderten Gemisch fahren bis das Kerzenbild sich überhaupt ändert
rehbraun,nachzuschlagen auf jeder der 3.klassigen internetseiten von denen du deine informationen beziehst.
ansonsten ca. 5km bei vorher gereinigter kerze.

Was kostet das Neuabstimmen des Vergasers, hier geht es Kosteneinsparung und nicht Kostenmaximierung.
es ging zwar darum ob man E85 in diesem motor fahren kann und was dazu zu beachten wäre,
aber nett das du das thema kosten aus dem hut zauberst um einen neuen schauplatz zu eröffnen.

und wo bekommt der Fragesteller nach dem Tanken einen Abgastester, der ist an einer Tanke und nicht in einer Werkstatt und jedesmal in die Werkstatt nach dem Tanken,...
ich glaube mich erinnern zu können,
das ich darauf hingewiesen habe das bei einer einstellung auf E85 der betrieb mit benzin probleme mitsich bringt.
fällt also unter die rubrik:"lieber dickie alles lesen!"

Auch noch ein Satz Düsen kaufen, je nach dem, welches Gemisch denn nun tatsächlich vorhanden ist, wird ja noch teurer.
im verhältnis genauso teuer wie wenn man einen kaltlaufregler nachrüstet um steuern zu sparen.
was soll also die polemik?

Also ist Dein Tip für den Fragesteller hier völlig nutzlos
der fragesteller nach der einstellung warst du,nicht der threadersteller.
wenns für dich nutzlos war habe ich dich entweder überfordert oder du kannst dich schlecht daran erinnern was du so absonderst.

weil du gefragt hast,
ansonsten siehe oben.:D

Also noch kritischer und damit wichtiger wenigsten an einem Punkt die korrekte Einstellung zu haben.
richtig,
deshalb auch nichts woran sich hobbybastler versuchen sollten.
aber wir können alle beruhigt sein,diverse hersteller waren schon vor 50 jahren in der lage dieses problem in den griff zu bekommen.
du musst also nicht googeln.

Ich kann nicht "würdigen", wenn man hier einem User erklärt, dass Motorschäden nur sekundäre Problematiken sind.
das habe ich nicht erklärt,das würdest du gerne daraus machen bevor dein ego schaden nimmt.

Was hier war, war viel Text ohne jeden Nutzen.
solltest du dich auf deine beiträge beziehen gebe ich dir recht und hoffe das du bei gelegenheit in dich gehst und überdenkst ob du dein "überlegenes" wissen nicht sinnvoller als schiedsrichter beim hallenhalma einbringen kannst bevor du wieder mit zwar gut ausgearbeitetem aber nichts desto trotz halbwissen deine mitmenschen zu dominieren versuchst.


gruss zippo 8)
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Bist Du dir sicher, dass Du immer noch in dem Thread bist, wo man auf die gestellte Frage eine der Lösung von Problemen entsprechende Antwort gibst ?

Fragestellung 1 ist die Kosteneinsparung, Fragestellung 2 ist die Verträglichkeit?

Kosteneinsparung erreicht man nicht, wenn man einen Mechaniker ständig hinzuziehen muss, einen Mechaniker, den Du erst ins Spiel gebracht hast, weil er für Deinen Lösungsvorschlag zwingend notwendig ist. Hätte der Threadsteller keine Schwierigkeiten das selber einzustellen, dann hätte er ja die Problem nicht.

Mir brauchst Du das auch nicht erklären, da ich nicht das Problem habe.

Bin aber gespannt, ob Du mit gleicher geschickter Wortwahl auch gegenüber dem Fragesteller antwortest.

Verträglichkeit ändert sich auch nicht, wenn man einen Motorschaden als Sekundäreffekt betitelt.

Wenn Du eine Freigabe für E85 erteilen kannst und auch die Haftung dafür übernimmst, dann mache das doch einfach. Ansonsten ist es doch müßig ständig irgendwo gegen zu labern, wenn man in einem völlig anderen Thema ist und auch von Dir immer munter um das eigentliche Thema (Verträglichkeit von E85, wenn seitens des Herstellers bereits bei E10 eine Risikoerhöhung bestätigt ist, die er nicht übernehmen will) drumrum geredet wird, um mir irgendetwas nachweisen zu müssen.

Also: das Fahrzeug verträgt (bei richtiger Einstellung) uneingeschränkt E85 ?(
Oder doch nur dann, wie Du hier unter einem Pseudonym ohne jede Haftungsverpflichtung schreibst ?
 
L

larsek

Dabei seit
15.11.2006
Beiträge
10
da ich ja hier 2 experten habe die sich wohl richtig auskennen habe ich mal ne frage:

mein motor ist ein 1,4 l 60 ps opelmotor , das esv, was ich nutze ist eins vom c16nz. das esv soll 25% mehr einspritzen, der motor für den das ist hat 200ccm mehr wie meiner...

der motor läuft ganz gut damit, ne e85 tanke hab ich auch in der nähe, also alles soweit sexy :-)

aber, was passiert denn nun, wenn ich jetzt in ermangelung von e85 wieder mal super pur tanken muss? da er ja mehr einspritzt, läuft er mit super überhaupt? oder ist das gemisch dann so fett, das es nicht geht? wie ist das denn überhaupt, die lambda regelt ja die gemischaufbereitung. was macht die, setzt die die einspritzdauer runter dann wenn er zu fett ist??? da es ja nur eine zentraleinspritzung ist, ist alles noch recht einfach aufgebaut. kein lmm, klopfsensor hab ich auch nicht. nur nen stecker, um zwischen 91 und 95 oktan zu wechseln...

die größere düse ist ja drinnen, damit er mehr einspritzt und es keinen magerlauf bei e85 gibt. ob sie das wirklich macht kann ich nicht beurteilen, zumindest die kerzen sehen hell aus.. also nicht dunkel, eher hell... wie ein albino reh... ;-) wobei das e85 ja alles reinigt...

ich mein, das esv zu wechseln würde ja nur 5 min dauern im ernstfall, ich hab das auch im auto liegen... wenn man unterwegs ist. aber wenn man sich die arbeit sparen kann, dann wäre das auch gut in dem fall...
 
Thema:

E85 und alte US- Cars

Sucheingaben

e85 vergaser

,

e85 verträglichkeit

,

e85 bei alten us car

,
e85 us cars
, e 85 mit ami, e85 vergaser auto, kann ich mit einem vergasermotor e 85 tanken , ami mit e85 fahren, vergasermotor auf ethanol, E85 frühzündung, e85 nachrüsten US car, e85 us fahrzeuge, vergaser e85, e85 verträglichkeit ford escort, oldtimer e85, vergaser motor e85 fahren, e85 co tester einstellen vergaser, us car vergaser, e85 umrüstung vergaser, alte us cars, us cars und e85, ami auf e85 umrüsten, us Carsten bioethanol e85, E85 verträglichkeit bei vergassermotoren, alter ami e 85

E85 und alte US- Cars - Ähnliche Themen

  • Öl für E85 Betrieb

    Öl für E85 Betrieb: Hallo, ich habe gerade einen Artikel aus der MTZ über E85 und Verschleiß innerhalb des Motors gelesen. Dieser soll durch ein Öl mit Irgalube...
  • BMW Z4 E85 Motorhaube öffnet nicht!!!

    BMW Z4 E85 Motorhaube öffnet nicht!!!: Hallo Freunde, bei meinem Z4 2.5i kann ich die Motorhaube nicht mehr über den Hebel im Innenraum öffnen. Hab die Abdeckung im Fussraum auch...
  • Bioethanol E85

    Bioethanol E85: Hallo.... Habe gehört es wäre möglich meinen Trans Sport auch mit E85 zu fahren! Jetzt weiss ich allerdings nicht ob er Vollständig mit...
  • E85 Bioethanol im A3 1.8T

    E85 Bioethanol im A3 1.8T: Was haltet ihr davon? Bei mir um die Ecke is ne Zapfe die dies anbietet für 85 cent =). Hat über 100 Oktan. Super wird ja zur zeit mit 5% davon...
  • E85 und Skoda Modelljahr 2009?

    E85 und Skoda Modelljahr 2009?: Hallo, kurz und bündig, hat schon jemand Erfahrungen mit Exx in Skoda Fahrzeugen (Roomster 1,6) Modelljahr 2009 gesammelt? Gibt es da eine...
  • Ähnliche Themen

    • Öl für E85 Betrieb

      Öl für E85 Betrieb: Hallo, ich habe gerade einen Artikel aus der MTZ über E85 und Verschleiß innerhalb des Motors gelesen. Dieser soll durch ein Öl mit Irgalube...
    • BMW Z4 E85 Motorhaube öffnet nicht!!!

      BMW Z4 E85 Motorhaube öffnet nicht!!!: Hallo Freunde, bei meinem Z4 2.5i kann ich die Motorhaube nicht mehr über den Hebel im Innenraum öffnen. Hab die Abdeckung im Fussraum auch...
    • Bioethanol E85

      Bioethanol E85: Hallo.... Habe gehört es wäre möglich meinen Trans Sport auch mit E85 zu fahren! Jetzt weiss ich allerdings nicht ob er Vollständig mit...
    • E85 Bioethanol im A3 1.8T

      E85 Bioethanol im A3 1.8T: Was haltet ihr davon? Bei mir um die Ecke is ne Zapfe die dies anbietet für 85 cent =). Hat über 100 Oktan. Super wird ja zur zeit mit 5% davon...
    • E85 und Skoda Modelljahr 2009?

      E85 und Skoda Modelljahr 2009?: Hallo, kurz und bündig, hat schon jemand Erfahrungen mit Exx in Skoda Fahrzeugen (Roomster 1,6) Modelljahr 2009 gesammelt? Gibt es da eine...
    Top