durchgefallen - große angst vorm 2. mal

Diskutiere durchgefallen - große angst vorm 2. mal im Führerscheinprüfung Forum im Bereich Verkehrsrechtmagazin; hallo, ich bin vor ein paar tagen durch meine praktische führerscheinprüfung gefallen. hat nichtmal 10 min gedauert. sofort am anfang stand ich 3...
L

liesel

Threadstarter
Dabei seit
01.11.2006
Beiträge
4
hallo,

ich bin vor ein paar tagen durch meine praktische führerscheinprüfung gefallen.
hat nichtmal 10 min gedauert. sofort am anfang stand ich 3 minuten in der einfahrt und habe selbst die hintersten fußgänger durchgelassen, bin dann zu lange im 2 gang gefahren und schließlich, bei einer straße, die ich gut kannte, habe ich vergessen, dass der gegenverkehr vorrang hat, bin nichtmal stehen geblieben und es wurde so eng, dass alle autos, die mir entgegen kamen, ungemein abbremsen mussten. und was mach ich lol? ich fahr trotzdem langsam weiter, lenke stärker nach rechts und selbst als ich drauf aufmerksam gemacht werde, dass ich gleich die parkenden autos neben mir ramme, bremse ich nicht. ich hab das gar nicht realisiert. und dann machts piep. da waren vielleicht noch 10 cm platz.
naja, das ärgerlichste ist, dass ich in der prüfung so schlecht gefahren bin, wie seit mehr als 15 fahrstunden nicht mehr. in den letzten vier fahrstunden hätte ich sogar jedes mal bestanden, wenn prüfung gewesen wäre und den fehler, weswegen ich dann hauptsächlich durchgefallen bin, habe ich noch nie gemacht.

ich war so schrecklich nervös. was soll ich dagegen machen? mir grauts jetzt schon nur bei dem gedanken an die nächste prüfung, ich falle garantiert wieder durch.
und ich hab schon 29 fahrstunden, die prüfung aber erst in zwei wochen. und mein fahrlehrer hat nen vollen terminkalender, diese woche geht gar nichts mehr, nächste woche nur freitag was. übernächste hab ich dann die prüfung, ich weiß aber noch nicht, an welchem tag. und wenn ichs weiß, ist es zu spät, weil mein fahrlehrer immer schon 1 1/2 wochen im voraus ausgebucht ist. tja und nun?
kann mir einer helfen?
 
T

Tuner288

Dabei seit
21.08.2006
Beiträge
85
hi
mach dir net so viele gedanken über die prüfung.das macht dich dann nur unnötig nervös und unsicher.dann kann es sein das dadurch sowas rauskommt wie es dir passiert ist.versuche locker und gelasssen (aber auch nicht zu locker und gelassen ;) ) an die prüfung ranzugehen.mach dir keinen großen kopfdarüber.versuche einfach so wie in den fahrstunden davor zu fahren und mach dir keinen unnötigen stress.du darfst dich da net so reinsteigern.wenn du erst in 2 wochen prüfung hast und du dir jetzt schon so viele gedanken machst das is net gut.denn je näher die prüfung rückt desto nervöser wirst du dann.versuche net so oft daran zu denken. ich hoffe das ich dir irgendwie helfen konnte.

ps. halte mich bitte auf dem laufenden obs geklappt hat ;) ich wünsche dir jedenfalls viel erfolg
 
turbocivic

turbocivic

Dabei seit
23.11.2005
Beiträge
1.414
Dem kann ich nur zustimmen. Einfach lockerer bleiben. Ich habe zwar vor der Prüfung gut geschlafen, die ersten 10min war ich aber auch ziehmlich nervös. Und da passiert halt sowas, dass die Kupplung ausrutscht, der Motor abstirbt.... Sachen, die man zum ersten mal hat.
Hab auch sehr lange an einem Fußgängerüberweg gestanden. Hab nach dem Seitwärsteinparken vergessen, den rechten Spiegel wieder anzuheben(zum Glück hat das der Prüfer nicht mitgekriegt). Danach wurde es aber besser, wie eine normale Stunde halt.
 
L

liesel

Threadstarter
Dabei seit
01.11.2006
Beiträge
4
ja, ich weiß, man soll nicht so viel daran denken.
aber das hab ich beim ersten mal ja auch versucht. gut geschlafen, morgens viel zeit genommen und mir immer wieder gesagt, ich würde das schaffen vonwegen "du fährst hier jetzt 45 minuten, bist aufmerksam und dann hast du den lappen". war trotzdem so nervös wie noch nie. tja.
und vor allem, die situationen, wo ich mir schon vorher unsicher war, auf ner großen kreuzung links abbiegen z.b., zu denen bin ich ja jetzt nichtmal gekommen.
und ich muss auch noch mitten in hamburg fahren, bestimmt wieder morgens um 8 zur hauptverkehrszeit. ach mann.

achja, eine frage. wenn ich nächstes mal z.b. nach 15 min einen fehler mache, sodass die prüfung eigentlich beendet ist, kann ich dann trotzdem noch 30 minuten weiterfahren? ohne den führerschein zu bekommen natürlich. ich mein, schließlich hab ich 150 euro dafür bezahlt, dann kann ich das ja wenigstens noch als fahrstunde nutzen. letztes mal meinte der prüfer zu mir, ich solle mich auf den beifahrersitz setzen, bin ja durchgefallen und mein fahrlehrer wollte auch nochmal fahren. fand ich irgendwie nicht so toll.
wenn ja, mach ich mich bestimmt unbeliebt, wenn ich das verlange, aber sollte ich nochmal durchfallen, wäre mir das dann auch sch..egal.

und ja tuner, ich halte dich auf dem laufenden, aber vermutlich..naja..
 
Furb

Furb

Dabei seit
31.10.2005
Beiträge
1.790
Ort
Wuppertal
mach dir mal keinen kopf mit so einer einstellung in prüfungen gehen is auch nich grad das beste ;)
die prüfung ist eigentlich ne normale fahstunde.
nur das jemand anderes die kommandos gibt.
einfach ein bisschen lockerer dran gehn! und nicht die ganze zeit fdarn denken!

du machst das schon ;)
 
L

liesel

Threadstarter
Dabei seit
01.11.2006
Beiträge
4
bestanden!

juhu :) musste nichtmal ne halbe stunden fahren.

und lol, zur feier des tages habe ich gleich einen kratzer in das auto meiner eltern gemacht 8o
gut, dass sie mir nicht allzu böse sind :P
 
T

Tuner288

Dabei seit
21.08.2006
Beiträge
85
na siehste hat doch super geklappt ;)
glünkwunsch zu deinem lappen
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
ich weiß ja nich ob das so clever war dir den führerschein zu geben wenn du gleich nen kratzer ins auto fährst.
 
L

liesel

Threadstarter
Dabei seit
01.11.2006
Beiträge
4
hehe

das gleiche habe ich mir auch gedacht. aber abgeben tu ich den jetzt nicht mehr :P aber definitiv ganz vorsichtig sein.
 
T

tobi18

Dabei seit
10.12.2006
Beiträge
6
Mir gehts jetzt genauso, wies liesel ging...
vor einigen Tagen durch die praktische gefallen, und dabei solche Fehler gemacht, dass ich jetzt schon kaum Hoffnung mehr hab, dass ichs beim nächsten Mal schaff...
Zu eng annem parkenden Auto vorbeigefahrn und Seitenspiegel angefahrn (peinlich...)
und gleich am Anfang schon en Fehler gemacht (der is so peinlich, dass ich ihn besser keinem Menschen erzähl...das wird sowieso bestimmt mein Fahrlehrer für mich erledigen (alte Tratsche), der gemeint hat, sowas hätt er noch nicht erlebt...) , wo ich eigentlich auch hätt durchfallen müssen, aber der Prüfer hatt mir auch noch ne zweite Chance gegeben...

Naja...einmal Durchfallen geht ja noch, aber beim zweiten Mal wirds peinlich und mit jedem Mal mehr noch peinlicher, weswegen man auch immer nervöser wird und ich hab jetzt schon 100 Mal mehr Schiss vor der zweiten, als ich vor der ersten hatt... :(
 
G

griverforce

Dabei seit
08.10.2006
Beiträge
206
hallo tobi18,

also zu dicht an ein parkendes Auto zu kommen und dann das mit dem Spiegel, sowas finde ich für einen Fahranfänger jetzt nicht so tragisch. Natürlich können einem auch wirklich peinliche Sachen passieren die vielleicht noch keinem zuvor so passiert sind aber was bedeutet das denn schon. Du bist ein Fahranfänger, vielleicht nicht mit soviel Talent wie andere gesegnet aber wenn du ansonsten ein verantwortungsbewusster Autofahrer bist dann bleibt von diesen Schwächen später nichts übrig. Nach meiner ersten misslungenen praktischen Prüfung wollte ich am liebsten die ganze Sache schmeißen (Anlieger-Frei Schild übersehen und ein paar Kleinigkeiten), beim zweiten Mal war es dann eine nahezu fehlerfreie Fahrt die nach 45 min auch zum Erfolg geführt hat.
Mach nicht den Fehler wegen irgendwelcher Peinlichkeiten jetzt an dir selbst zu zweifeln, es wird auch nicht peinlicher wenn du öfter als nur 1x durchfällst (nur teuer und ärgerlich ist es). Die praktische Prüfung ist und bleibt eine Prüfungssituation mit der jeder unterschiedlich umgeht und da passiert aufgrund von Nervosität leider öfters der fatale Fehler. Mein Tipp: Nehm dir noch ein paar Fahrstunden und starte mit Motivation und noch mehr Sicherheit in einen neuen Versuch dann klappt das schon ;)
 
G

GottKaiser

Dabei seit
06.11.2005
Beiträge
327
Ort
München
griverforce schrieb:
hallo tobi18,

also zu dicht an ein parkendes Auto zu kommen und dann das mit dem Spiegel, sowas finde ich für einen Fahranfänger jetzt nicht so tragisch. Natürlich können einem auch wirklich peinliche Sachen passieren die vielleicht noch keinem zuvor so passiert sind aber was bedeutet das denn schon. Du bist ein Fahranfänger, vielleicht nicht mit soviel Talent wie andere gesegnet aber wenn du ansonsten ein verantwortungsbewusster Autofahrer bist dann bleibt von diesen Schwächen später nichts übrig. Nach meiner ersten misslungenen praktischen Prüfung wollte ich am liebsten die ganze Sache schmeißen (Anlieger-Frei Schild übersehen und ein paar Kleinigkeiten), beim zweiten Mal war es dann eine nahezu fehlerfreie Fahrt die nach 45 min auch zum Erfolg geführt hat.
Mach nicht den Fehler wegen irgendwelcher Peinlichkeiten jetzt an dir selbst zu zweifeln, es wird auch nicht peinlicher wenn du öfter als nur 1x durchfällst (nur teuer und ärgerlich ist es). Die praktische Prüfung ist und bleibt eine Prüfungssituation mit der jeder unterschiedlich umgeht und da passiert aufgrund von Nervosität leider öfters der fatale Fehler. Mein Tipp: Nehm dir noch ein paar Fahrstunden und starte mit Motivation und noch mehr Sicherheit in einen neuen Versuch dann klappt das schon ;)

das sehe ich anders. Wer schon bei der Prüfung was anfährt ist (noch) nicht geeignet allein ein Auto zu lenken.
 
T

tobi18

Dabei seit
10.12.2006
Beiträge
6
GottKaiser schrieb:
das sehe ich anders. Wer schon bei der Prüfung was anfährt ist (noch) nicht geeignet allein ein Auto zu lenken.
8o Ach, sag nur...ich hätt jetzt gedacht, da steht nur aus Spaß auf dem Zettel Durchgefallen wegen fehlerhaftem Abstandhalten... :rolleyes: ;)

Naja, egal...jetzt eben nochmal 4 + 1 (vor der Prüfung) Fahrstunden und dann klappts hoffentlich beim nächsten Mal...:)
 
O

onur88

Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
10
Bin Durchgefallen Und Hab NÄ. Woche Wieder PrÜfung

Ich bin vor einer Woche in meiner praktischen Prüfung durchgefallen, nur weil ich auf dem Beschleunigungstreifen imemr nach hinten zu den Autos geschaut hab anstatt in Spiegel zu schauen,und ich war zu langsam auf dem streifen, ja nach 15 min stand ich wieder beim Tüv, der prüfer war ziemlich Jung höchstens 27 , dann sagt der das ich s net geschafft habe, jetzt hab ich nä. woche wieder prüfung, und habe mega schiss, mein fahrlehrer sagt ich soll am besten noch 5 doppelstunden fahren und eine normale vor der prüfung, ist das nicht ein bisschen übertreiebn? Besteht die chance beim 2. mal höher durchzukommen, und stimmt es das der Tüv so statistiken hat, das die sagen, ok die ersten 3 habens geschafft, jetzt muss ich parr durchfallen lassen? Bitte schreib zurück, ich habe echt schiss. BYBY Onur
 
G

GottKaiser

Dabei seit
06.11.2005
Beiträge
327
Ort
München
onur88 schrieb:
Ich bin vor einer Woche in meiner praktischen Prüfung durchgefallen, nur weil ich auf dem Beschleunigungstreifen imemr nach hinten zu den Autos geschaut hab anstatt in Spiegel zu schauen,und ich war zu langsam auf dem streifen, ja nach 15 min stand ich wieder beim Tüv, der prüfer war ziemlich Jung höchstens 27 , dann sagt der das ich s net geschafft habe, jetzt hab ich nä. woche wieder prüfung, und habe mega schiss, mein fahrlehrer sagt ich soll am besten noch 5 doppelstunden fahren und eine normale vor der prüfung, ist das nicht ein bisschen übertreiebn? Besteht die chance beim 2. mal höher durchzukommen, und stimmt es das der Tüv so statistiken hat, das die sagen, ok die ersten 3 habens geschafft, jetzt muss ich parr durchfallen lassen? Bitte schreib zurück, ich habe echt schiss. BYBY Onur
solche Statistiken gibts nicht,.. wär ja ungerecht sowas.
Und ja, aufm Beschleunigungsstreifen sollst du in erster Linie beschleunigen, dafür ist der da... Natürlich in den Spiegel schaun bevor du dich einordnest.

@tobi18:

ich hab ja wie du sicherlich gemerkt hast nicht dich zitiert, sondern griverforce ;)
 
O

onur88

Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
10
Angst!!!:(

HMM IS JA KLAR, UND WEGEN FAHRSTUNDEN, IST DAS NET ÜBERTRIEBEN DAS SIND INSGESAMT 11 FAHRSTUNDEN innerhalb von 12 TAGEN, also bitte, besteht die Chance beim 2. mal es zu schaffen höher, ich mein, hat der TÜV Prüfer dann parr Augen mehr zum zudrücken? Ich find die alle sehr hochnässig und unfreundlich!!! Danke für Antworten!!!
 
H

HCT

Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
246
Ort
bei Stuttgart
Na hoffentlich drückt der kein Auge zu. Der Prüfer muss selektieren wen er auf die Menschheit loslässt. Wenn Dein Fahrlehrer Dir eine solche Anzahl an Fahrstunden empfiehlt, dann hast Du bei der Prüfung offensichtlich große Defizite gezeigt.

Es gibt keine Quoten, nach denen X leute durchfallen müssen. Es gibt auch auch keine nach denen Y Leute bestehen müssen. Der Prüfer muss entscheiden, ob Du dazu in der Lage bist ein Auto selbständig und halbwegs sicher von A nach B zu bewegen. Hat er den Eindruck, dass das nicht gegeben ist, wird er Dir den Führerschein verweigern.

Such dne Fehler nicht bei den anderen, suche ihn bei Dir. Du hats irgendwas verbockt, deshalb bist Du durchgefallen. Mach Dir das klar. Wenn Du fehlerfrei gefahren wärst, hätte der Prüfer keine Handhabe Dir den Führerschein zu verweigern.

Am Tag meiner Prüfung sind von sechs Prüflingen vier durchgefallen, der Prüfer ist mit jedem standardmäßig 45 Minuten durch die Innenstadt gegondelt, durch irgendwelche Hinterhofgassen, die ich nie im Leben gesehen habe. Dann noch ein Stück Landstraße und normalerweise Autobahn (mit mir ist er aber nicht zur Autobahn, ich durfte direkt zurück).
Ist ein tolles Gefühl, wenn vor Dir bereits zwei durchgefallen sind und die Prüfung einfach nicht enden will. Aber ich war eben sicher genug in der Fahrzeugbeherrschung.
Und das ist der Punkt.Wenn Du Dir in den, was Du tust sicher bist, musst Du auch keine Angst vor der Prüfung und vorm Prüfer haben. Die Fahrstunden werden Dir sicher helfen. Versuche in den Fahrstunden perfekt zu fahren und mache Dir jeden Fehler bewusst. Nur so wirst Du ihn beim nächsten Mal nicht machen!

Und der Führerschein ist auch kein Freifahrtschein. Er ist nur die Erlaubnis ohne Fahrlehrer weiterzulernen!

Wie gesagt, üben, Fehler bewusst machen und sie nicht auf die anderen schieben, die Fahrstunden auch ernst nehmen - dann brauchst Du keine Angst vor der Prüfung zu haben.

Und zu dem unfreundlichen oder hochnäsigen Prüfer: Wenn da einer ankommt "Ich bin der Geilste, ich kann das sowieso!", halb in Liegestellung hinterm Lenkrad hängt und genauso auch fährt, dann macht das schonmal einen schlechten Eindruck, denn kein Führerscheinneuling ist am ersten Tag ein guter Fahrer. Keiner! Ich war es nicht, Michael Schumacher war es nicht, Dein Fahrlehrer ist es nicht gewesen und Dein Prüfer auch nicht. Und die wissen das.
 
N

nadine1989

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
4
Hallo, ich hatte auch eine Menge Fahrstundne (fast 40 Stunden), dafür habe ich es auch auf´s erstemal geschafft! Im nachhinein bin ich schon froh dass mich mein Fahrlehrer so lange fahren ließ. Ich bin mir dann auch in der Prüfung ziehmlich sicher gewesen und das hat der Prüfer auch bemerkt! Ich musst keine Autobahn fahren, keine Einbahnstraße, kein Rückwertseinparken, nur lediglich einmal wenden und seiterwerts einparken. Meine Prüfung war nach 20 Minuten vorbei!
Ich hätte es aber bestimmt nicht geschafft wenn es nach mir gegangen wäre, denn da hätte ich am liebsten schon nach den ersten 10 Stunden die Prüfung gemacht!! Also vertraue deinem Fahrlehrer, er weiß (im Normalfall) was er tut!
Noch viel Erfolg!
 
ghostjam

ghostjam

Dabei seit
03.12.2006
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
hehe 10 geht ja garnicht musst doch mindestens 12 pflichtstunden machen und die sind nichtma innerorts^^ selbst wenn man die prüfstadt 1000 ma als beifahrer durchfahren hat, pregt man sich die schilder trotzdem nur ein wenn man selber gefahren ist (wie ich festellen musste^^). auch wenn man nen hochbegabter verkehrsprofi ist brauch man mit sicherheit min 15 fahrstunden um prüfung auch ohne glück bestehen zu können.bei mir selber sind pauschal 27 stu angesetzt und wenn ich die prüfung am mittwoch bestehen sollte hat der ganze lappen nichtma 2 monate gedauert was ich eigendlich scho recht schnell finde.
 
N

nadine1989

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
4
Na dann wünsch ich dir mal viel erfolg am Mittwoch!!
Bei mir dauerte es fast drei Monate, konnte immer nur so schlecht fahren wegen der Arbeit. Da hast du ja noch richtig glück das du so schnell fertig bist!! :)
 
Thema:

durchgefallen - große angst vorm 2. mal

durchgefallen - große angst vorm 2. mal - Ähnliche Themen

  • durchgefallen - wegen wenigen Sekunden Unaufmerksamkeit

    durchgefallen - wegen wenigen Sekunden Unaufmerksamkeit: Hi, also muss hier mal grade meinen Frust ablassen... hatte heute die praktische Prüfung. War ganz am Anfang bisschen nervös und habe beim...
  • Hauptuntersuchung durchgefallen?!?

    Hauptuntersuchung durchgefallen?!?: Hallo, also ich muss jetzt erstmal Frust abbauen!! X( Komme grad von der DEKRA. Habe Haupt- und Abgasuntersuchung "machen lassen wollen". Hatte...
  • Tüv durchgefallen - Mängel und Hinweise ? - Nachprüfung

    Tüv durchgefallen - Mängel und Hinweise ? - Nachprüfung: Hallo, mein Auto ist leider durch den Tüv gefallen und muss innerhalb eines Monats zur Nachprüfung. Auf dem Prüfbericht der DEKRA ist eine Spalte...
  • Wer ist bei AUTOMATIK-Fahrprüfung durchgefallen?

    Wer ist bei AUTOMATIK-Fahrprüfung durchgefallen?: Hallo nochmals, das würde mich sehr interessieren. Ich weiß, dass nur sehr Wenige ihren Führerschein auf automatik machen, aber ein paar sind es...
  • Ähnliche Themen
  • durchgefallen - wegen wenigen Sekunden Unaufmerksamkeit

    durchgefallen - wegen wenigen Sekunden Unaufmerksamkeit: Hi, also muss hier mal grade meinen Frust ablassen... hatte heute die praktische Prüfung. War ganz am Anfang bisschen nervös und habe beim...
  • Hauptuntersuchung durchgefallen?!?

    Hauptuntersuchung durchgefallen?!?: Hallo, also ich muss jetzt erstmal Frust abbauen!! X( Komme grad von der DEKRA. Habe Haupt- und Abgasuntersuchung "machen lassen wollen". Hatte...
  • Tüv durchgefallen - Mängel und Hinweise ? - Nachprüfung

    Tüv durchgefallen - Mängel und Hinweise ? - Nachprüfung: Hallo, mein Auto ist leider durch den Tüv gefallen und muss innerhalb eines Monats zur Nachprüfung. Auf dem Prüfbericht der DEKRA ist eine Spalte...
  • Wer ist bei AUTOMATIK-Fahrprüfung durchgefallen?

    Wer ist bei AUTOMATIK-Fahrprüfung durchgefallen?: Hallo nochmals, das würde mich sehr interessieren. Ich weiß, dass nur sehr Wenige ihren Führerschein auf automatik machen, aber ein paar sind es...
  • Sucheingaben

    fahrprüfung durchgefallen angst

    ,

    praktische fahrprüfung durchgefallen statistik

    ,

    angst vor zweiter fahrprüfung

    ,
    führerscheinprüfung durchgefallen statistik
    , 2. führerscheinprüfung, angst vor 2. fahrprüfung, führerscheinprüfung durchgefallen, angst vor der zweiten fahrprüfung, angst vorm durchfallen führerschein, angst vor erneuter führerscheinprüfung, führerscheinprüfung durchgefallen angst, zweite fahrprüfung leichter, durch fahrprüfung gefallen und jetzt angst vor der zweiten, führerschein durchgefallen statistik, angst vorm durchfallen, fahrprüfung morgens um 8, zweite praktische fahrprüfung, praktische fahrprüfung durchgefallen angst, führerschein durchgefallen angst , statistiken führerscheinprüfung durchfallen 2. Chance, praktische prüfung durchgefallen, angst vor der zweiten praktischen prüfung, praktische prüfung durchgefallen angst, angst vor erneuter fahrprüfung, angst vor 2ter fahrprüfung
    Oben