'Duell': Review der Blu Ray aus der neuen Steven Spielberg Director's Collection

Diskutiere 'Duell': Review der Blu Ray aus der neuen Steven Spielberg Director's Collection im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Am 16. Oktober erscheint die Steven Spielberg Director's Collection mit 8 Blu Rays, von denen vier zum ersten Mal überhaupt veröffentlicht werden...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Am 16. Oktober erscheint die Steven Spielberg Director's Collection mit 8 Blu Rays, von denen vier zum ersten Mal überhaupt veröffentlicht werden. Darunter befindet sich auch der ursprünglich für das Fernsehen produzierte Film Duell, der sich für Spielberg als Auftakt zu einer großartigen Karriere erweisen sollte. Wir haben uns die Qualität dieses Filmes genauer angehsehen


Film:

Es gibt viele Filme mit Autos, aber solche, in denen die Fahrzeuge die quasi die Hauptrolle spielen, sind eher selten. Duell (im Original: Duel) zählt ganz sicher dazu. Zur Story soll an dieser Stelle nur so viel verraten werden, dass ein mysteriöser LKW und sein Fahrer einen unbescholtenen Autofahrer in arge Schwierigkeiten bringen. Der ursprünglich für das Fernsehen hergestellte Film ist bereits 1971 entstanden und hatte eine Lauflänge von rund 74 Minuten. Nachdem der Film bei seiner Ausstrahlung aber extrem gut ankam, wurden noch einige Szenen nachträglich gedreht, um die Laufzeit auf die damals übliche Filmlänge von 90 Minuten zu strecken. Diese nachgedrehten Szenen lassen sich mit geschultem Auge zumindest teilweise erkennen, denn die Front des LKW sieht dort etwas anders aus (beispielsweise geschlossene statt offener Kühlerrippen).

Obwohl der Film bereits über 40 Jahre alt ist, funktioniert er nach wie vor hervorragend. Das liegt auch daran, dass Spielberg bereits zu diesem frühen Zeitpunkt seiner Karriere Stilmittel eingesetzt hat, die auch heute noch gang und gäbe sind. Dazu zählen unter anderem an manchen Stellen, gerade zum Ende hin, sehr schnelle Schnitte, bei denen einzelne Einstellungen nur Sekundenbruchteile lang sind. Die Geschichte selber trägt aber auch dazu bei, denn das Verhalten des LKW-Fahrers flößt selbst heutzutage vor dem Bildschirm Angst ein.

Jetzt erscheint der Klassiker zum ersten Mal hochauflösend auf Blu Ray, doch die Frage ist, ob sich dies bei einem so alten und fürs Fernsehen produzierten Film überhaupt lohnt. Die Voraussetzungen sind allerdings gut, denn bereits frühere Veröffentlichungen von Spielberg-Filmen wie E.T. oder Der weiße Hai konnten mit hervorragender Qualität überzeugen.

Bild:

Bildtechnisch kann Duell auf ganzer Linie begeistern. Während des Vorspanns ist zwar ein sehr unruhiger Bildstand bemerkbar, doch dieser ist eher den leicht wackelnden Aufnahmen aus dem fahrenden Auto heraus geschuldet, als einer unsauberen Bearbeitung. Sobald die Eröffnungsszene vorbei ist, bleibt dem geneigten Zuschauer aber nur der Mund offen stehen. Satt leuchtende Farben, ein hoher Kontrast mit gutem Schwarzwert und nicht überstrahlendem Weiß, hohe Detailauflösung und gute Schärfewerte können voll und ganz überzeugen.

Zudem wurde das Bild komplett gereinigt, denn es sind so gut wie keine Störungen zu erkennen. Dabei wurde glücklicherweise auf den übermäßigen Einsatz eines Rauschfilters verzichtet, weswegen das Filmkorn zwar stets sichtbar ist, jedoch keine nachteiligen Effekte wie Doppelkonturen erkennbar sind. Auch die Kompression arbeitet einwandfrei, denn Artefakte oder ähnliche Problemstellen sind nicht zu entdecken. Mit quellbedingten Nachteilen, darunter etwas weichgezeichten Gesichtern, muss allerdings gelebt werden. Alles in allem hat Universal Pictures bei der Restaurierung gute Arbeit geleistet und die Latte für die weiteren Neuerscheinungen sehr hoch gelegt.

Aus cineastischer Sicht gibt es allerdings einen sehr großen Wermutstropfen. Wie bereits erwähnt, wurde der Film ursprünglich als "Movie of the Week" für das US-Fernsehen produziert. Dementsprechend wurde natürlich auch im klassischen Fenseh-Format 4:3 (entsprechend 1,33:1) gedreht, was auf modernen Fernsehern für schwarze Balken links und rechts neben dem Bild sorgt. Für die Blu Ray wurde Duell jedoch auf das heutzutage übliche Format 16:9 (entsprechend 1,85:1) umformatiert, indem lediglich ein Ausschnitt des ursprünglichen Bildes verwendet und auf das genannte Verhältnis vergrößert wurde. Dadurch gehen allerdings sowohl am oberen als auch am unteren Bildrand Informationen verloren. Hier wäre weniger möglicherweise mehr gewesen, auch wenn man klar feststellen muss, dass der Film in Breitbild seine Wirkung ganz sicher nicht verfehlt.

Ton:

Abgesehen von falschen Format, konnte das Bild durchaus überzeugen. Und auch der Ton steht dem in nichts nach, was fast noch verblüffender ist. Die deutsche Tonspur steht in der originalen Synchronsiation in DTS 5.1 zur Verfügung, was bei so alten Filmen längst nicht selbstverständlich ist. Die Räumlichkeit hält sich zwar in Grenzen, doch immer wieder - beispielsweise bei vorbeifahrenden Autos oder Aufnahmen aus der Ich-Perspektive - werden auch die hinteren Lautsprecher einbezogen. Wirklich bemerkenswert ist allerdings die klangliche Güte der Abmischung, denn diese bietet einen erstaunlich satten Bass, klare Höhen und eine ordentliche Dynamik, wobei die Dialoge stets hervorragend verständlich bleiben. Nur selten kann ein so alter Film beim deutschen Ton dermaßen überzeugen.

Die Originalspur in DTS-HD Master Audio 5.1 bietet sogar noch ein wenig mehr von allem, denn hier ist der Bass etwas ausgewogener, zudem klingen die hohen Töne der recht dissonanten Filmmusik nicht ganz so spitz. Die Verbesserungen sind allerdings nur minimal und längst nicht so gravierend, wie bei vielen anderen Filmen aus dieser Zeit.

Extras:

Bei den Extras müssen einige Abstriche gemacht werden, was in Anbetracht der Umstände (Produktion fürs Fernsehen) aber durchaus nicht verwunderlich ist. Neben zwei etwa 9 Minuten langen Specials über Spielbergs Karriere beim Fernsehen und einem Interview mit dem Drehbuchautor Richard Matheson gibt es ein etwa 35 Minuten langes Gespräch mit Steven Spielberg zur Entstehung des Filmes, das viele Zusatzinformationen liefert. Alle Extras sind wahlweise mit deutschen Untertiteln versehen. Bei den Filmausschnitten in den Extras ist übrigens das originale Format 4:3 zu sehen, weshalb man dort auch einen guten Vergleich bekommt, wie viele Informationen bei der Umwandlung auf 16:9 tatsächlich verloren gehen.

Fazit:

Duell ist ein großartiger Film, mit dem Steven Spielberg erstmals sein Talent unter Beweis stellen konnte. Die jetzt veröffentlichte Blu Ray wird der filmhistorischen Bedeutung durchaus gerecht, denn die Qualität von Bild und Ton sind auf erstaunlich und erfreulich hohem Niveau angesiedelt. Für wahre Filmfans wird das Vergnügen durch das falsche Format aber nachhaltig getrübt, doch für die meisten Käufer wird das ein zu vernachlässigender Umstand sein. Immerhin werden sie dadurch entschädigt, dass der Film niemals in seiner langen Karriere besser ausgesehen hat.

Wie bereits erwähnt, wird der Film in der Steven Spielberg Director's Collection enthalten sein, eine spätere Einzelveröffentlichung ist aber wahrscheinlich. Zu den weiteren Blu Ray Premieren zählen Sugarland Express (Spielbergs erster Kinofilm), 1941 - Wo bitte geht's nach Hollywood (inklusive des unsynchronisiertem Director's Cut mit 27 Minuten längerer Laufzeit) sowie das etwas kitschige Drama Always, die es später sicherlich ebenfalls auch einzeln zu kaufen geben wird. Zudem sind die bereits seit längerem erhältlichen Filme E.T., Der weiße Hai sowie die ersten beiden Teile von Jurassic Park enthalten.
 
Thema:

'Duell': Review der Blu Ray aus der neuen Steven Spielberg Director's Collection

'Duell': Review der Blu Ray aus der neuen Steven Spielberg Director's Collection - Ähnliche Themen

  • Fast & Furious 7: Blu Ray im Review

    Fast & Furious 7: Blu Ray im Review: Der mittlerweile siebte Teil der Fast & Furious Reihe ist der mit Abstand erfolgreichste. Das dürfte aber weniger den Qualitäten des Films...
  • Need For Speed: Review der Blu Ray zur Verfilmung des Spieleklassikers - Verlosung von 3 Blu Rays

    Need For Speed: Review der Blu Ray zur Verfilmung des Spieleklassikers - Verlosung von 3 Blu Rays: Im Frühjahr kam der Film Need For Speed in die Kinos, der locker auf der gleichnamigen Spielreihe basiert. Inzwischen ist der Film auch auf DVD...
  • One - Leben am Limit: Blu Ray der Formel 1 Dokumentation im Review von Autoextrem

    One - Leben am Limit: Blu Ray der Formel 1 Dokumentation im Review von Autoextrem: Parallel zur Veröffentlichung des Spielfilms Rush - Alles für den Sieg hat Universum auch die dazu passende Dokumentation One - Leben am Limit...
  • Dülle beseitigen!!!

    Dülle beseitigen!!!: Hi gestern is mir son ne dumme Tussi von der Seite mitn einkaufswagen rein gefahren nun ist ein 15 x 15 cm große Dulle entstanden sie wollte es...
  • Mein erstes Ferrari Duell - mit einem Diesel

    Mein erstes Ferrari Duell - mit einem Diesel: Ok... vorneweg: mir ist völlig klar, dass jeder ambitionierte und muntere Ferrari-Fahrer im aktivierten Kampfmodus kein Thema ist. Mein "Gegner"...
  • Ähnliche Themen

    Top