Der PKW-Führerschein - mit diesen Kosten sollte man rechnen

Diskutiere Der PKW-Führerschein - mit diesen Kosten sollte man rechnen im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Immer wieder fragen sich speziell Jugendliche, was es insgesamt kosten wird, den begehrten Führerschein zu machen, damit man endlich selber die...
Immer wieder fragen sich speziell Jugendliche, was es insgesamt kosten wird, den begehrten Führerschein zu machen, damit man endlich selber die Freiheit genießen kann, mit dem eigenen PKW die Welt zu erkunden. Fakt ist, dass diese Frage nicht so einfach beantwortet werden kann, da es trotz relativ gleicher Fixkosten wie Sehtest und Erste-Hilfe-Kurs auch nicht einkalkulierbare Kosten wie zum Beispiel die Anzahl der benötigten Fahrstunden gibt. Welche Kosten in welcher Form zum Erwerb eines Führerscheins nötig sind, möchten wir euch in diesem Ratgeber aufschlüsseln
 ​
Wer plant einen Führerschein zu erwerben, dürfte bereits schon im Vorfeld in Erfahrung gebracht haben, dass sich die Gesamtsumme aktuell im vierstelligen Bereich befindet. In der Kalkulation zur Berechnung der Gesamtsumme befinden sich auf der einen Seite Fixkosten, die sich deutschlandweit annähernd auf dem gleichen Niveau befinden, andererseits lässt sich eine Gesamtsumme schlecht im Voraus errechnen, da erstens jede Fahrschule andere Konditionen bezüglich praktischer Fahrstunden nimmt und zweitens, was eigentlich noch viel wichtiger ist, jeder Fahrschüler eine andere Lernbereitschaft beziehungsweise ein anderes Fahrgeschick an den Tag legt.

Dennoch lässt sich für diejenigen, die noch gar keine Vorstellung von den Kosten haben, eine grobe Rechnung erstellen, in welcher sämtliche Kosten aufgeführt sind, bei denen es sich allerdings großteils um Richtwerte handelt:
Ausgaben
Betrag
Erste-Hilfe-Kurs10 bis 30 Euro
Sehtestab 6 Euro
Passfotosab 8 Euro
Wohnsitzbehördeca. 5 Euro
Führerscheinstelle43,40 Euro
Grundgebühr bei der Fahrschule50 bis 300 Euro
Lehrmaterial / Schulungsmaterial / Fragebögen40 bis 100 Euro
Prüfgebühr (Theorie-Prüfung)11,70 Euro
Prüfgebühr (Praxis-Prüfung)84,97 Euro
Fahrstunden (in der Regel 20-30 Stunden, je nach Fahrschule und Fähigkeit)20 bis 40 Euro pro Stunde
Sonderfahrten / Nachtfahrten (jeweils 45 min x 12 Pflichtstunden)30 bis 45 Euro pro Stunde
Vorstellung zur theoretischen Prüfung (nicht in jeder Fahrschule)0 bis 75 Euro
Vorstellung zur praktischen Prüfung (nicht in jeder Fahrschule)0 bis 75 Euro
Gebühren für Führerschein ab 17, die einen Begleiter voraussetzenca. 20 Euro

<tbody>

</tbody>
Wie man anhand der aufgelisteten Positionen erkennen kann, müssen für den erwerb eines Führerscheins der Klasse B (Pkw) inklusive aller Anmelde-, Unterrichts- und Prüfungsgebühren sowie auch den anfallenden Kosten für Lehrmaterial, Erste Hilfe-Kurs sowie Sehtest gut 1.500 bis 2.000 Euro eingeplant werden. Je nachdem, welche Fahrschule gewählt wird und ob man mehr Fahrstunden benötigt als die Regel vorgibt, können die Kosten weiter steigen. Beim Durchfallen durch eine der beiden Prüfungen (Praxis/Theorie), fallen erneut die Prüfgebühren aber auch zusätzliche Lernstunden an, welche den Erwerb des begehrten Führerscheins nochmals verteuern können.

Ist der Erwerb eines Führerscheins aus dem europäischen Ausland billiger?

Obwohl der Erwerb eines Führerscheins in einem unserer östlichen EU-Nachbarländer wie Polen oder der Tschechischen Republik um bis zu 50 Prozent günstiger ausfallen kann, wird dieser in Deutschland nur dann dauerhaft anerkannt, wenn man mindestens ein halbes Jahr dort gelebt hat - sprich seinen festen Wohnsitz dort gemeldet hatte. Aus diesem Grund rentiert sich der sogenannte "Führerscheintourismus" eher nicht.

Ein deutscher Staatsbürger, der sein Kraftfahrzeug hierzulande mit einem ausländischen Führerschein bewegt, welcher nicht oder nicht mehr anerkannt wird, wird bei einer Kontrolle genauso behandelt, als hätte man gar keine Fahrerlaubnis, was dementsprechend geahndet wird.

Meinung des Autors: Ich kann mich noch genau an die Zeit erinnern, in der ich meinen Führerschein gemacht habe und beneide die heutigen Fahrschüler wirklich nicht, zumindest was die Kosten anbelangt. Während ich 1997 noch knapp 1.200 MARK für den Führerschein Klasse 3 bezahlt habe, sind jetzt mindestens 1.500 Euro fällig, was mehr als dem Doppelten entspricht. Auch wenn nun fast 20 Jahre dazwischen liegen, muss ich sagen, dass die Preise doch exorbitant angewachsen sind. Andererseits scheinen viele Fahrschüler das Geld immer noch aufbringen zu können, was man an den überfüllten Straßenbildern erkennen kann.
 

Goldbuster

Dabei seit
28.07.2016
Beiträge
33
Es kommt aber wirklich ganz darauf an, wo man den Führerschein macht. Soweit ich weiß ist er in vielen Ecken der neuen Bundesländer günstiger. Mein Cousin hat seinen Führerschein 2006 rum in Thüringen gemacht und nur um die 800 Euro bezahlt. Und das war dort der Standard. Seine Schwester hat deutlich mehr Stunden genommen und war deshalb am Ende bei 1200€, was aber immer noch günstig ist, wenn man bedenkt, wieviele Stunden sie dafür bekommen hat (war glaub ich ein halbes Jahr mit dem Fahrlehrer unterwegs). Kann natürlich sein, dass die Preise sich dort jetzt auch wieder geändert haben, aber auch für die Zeit damals waren das verdammt günstige Preise. Die Unterschiede zwischen Stadt und Land und Ost und West sind immer noch enorm.
 
Thema:

Der PKW-Führerschein - mit diesen Kosten sollte man rechnen

Der PKW-Führerschein - mit diesen Kosten sollte man rechnen - Ähnliche Themen

B96 Führerschein für Anhänger bis 750 kg - Wann benötigt man den Anhängerführerschein B96?: Der eine der anderer zieht mit seinem Fahrzeug schwere Lasten, sei es ein großer Wohnwagen oder ein Anhänger um Möbel oder ähnliches zu...
Begleitetes Fahren ab 17 Jahren - Auf was muss man achten und welche Strafen kann es geben?: Mit dem Führerschein B 17 oder auch BE 17 kann man eben schon mit dem 17. Geburtstag seinen Führerschein machen, darf aber bis zum 18. Geburtstag...
Begleitetes Fahren ab 17 Jahren - Auf was muss man achten und welche Strafen kann es geben?: Mit dem Führerschein B 17 oder auch BE 17 kann man eben schon mit dem 17. Geburtstag seinen Führerschein machen, darf aber bis zum 18. Geburtstag...
Führerschein gestohlen oder verloren: was tun und welche Kosten entstehen: Leider kommt es immer wieder vor, dass Autofahrer ihre das Dokument zur Fahrerlaubnis verlieren, oder dass dieses entwendet wird. In diesem Fall...
Hürden meistern: Rechte und Pflichten von Fahrschülern: Wer seinen Führerschein macht, muss erst einmal Geld investieren um die geforderten Pflichtstunden in Theorie und Praxis zu absolvieren. Wenn der...
Oben