Der neue BMW 7er Luxus Pur!!!

Diskutiere Der neue BMW 7er Luxus Pur!!! im BMW 7er Forum im Bereich BMW 7er; Die BMW 7er-Reihe noch kräftiger und luxuriöser Ein Facelift des BMW 7ers soll ab Frühjahr 2005 Maßstäbe in der Luxusklasse setzen. Mit deutlich...
C

Clerge

Guest
Die BMW 7er-Reihe noch kräftiger und luxuriöser


Ein Facelift des BMW 7ers soll ab Frühjahr 2005 Maßstäbe in der Luxusklasse setzen. Mit deutlich erhöhten Fahrleistungen bei konstantem, teilweise sogar niedrigerem Verbrauch, Optimierungen im Fahrwerksbereich, beim iDrive-Bediensystem und den Ausstattungen belegt der BMW 7er seinen Führungsanspruch. Feinarbeit im Design bringt die zusätzliche Fahrdynamik und Sportlichkeit auch im äußeren Erscheinungsbild zum Ausdruck.


Fünf von sechs Motorenvarianten neu oder grundlegend überarbeitet

Mit Ausnahme des V12-Top-Triebwerks im BMW 760i/Li erhält der BMW 7er ab Frühjahr 2005 eine weitgehend neue Motorenpalette. Bei den Modellen mit Achtzylinder-Benzinmotor ersetzen der BMW 750i/Li und 740i/Li die bisherigen Modelle 745i/Li und 735i/Li. Der BMW 740d macht Platz für den BMW 745d mit vollkommen neu entwickeltem Achtzylinder-Dieselmotor. Der Reihensechszylinder-Dieselmotor des BMW 730d erhielt seine grundlegende Überarbeitung. Beim Einstiegsmodell BMW 730i/Li wird nun der vom BMW 630i bekannte Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse eingesetzt.

Click here to find out more!

Bei allen Modellen gehört ein Sechsgang-Automatikgetriebe mit Steptronic zum Serienumfang. Alle Motoren zeichnen sich durch ihre hohe spezifische Leistung, breit nutzbarem Drehzahlband, fülligem Drehmomentverlauf, herausragender Laufkultur und moderatem Verbrauch aus.

BMW 750i/Li und 740i/Li: Mehr Leistung bei konstantem Verbrauch

Die Kerntriebwerke der BMW-Luxuslimousine, mit denen weltweit über 60 Prozent aller BMW 7er ausgestattet sind - die souveränen und kultivierten Achtzylinder-Benzin-Motoren mit vollvariablem Ventiltrieb Valvetronic - wurden im Hubraum angehoben, leisten nun 270 kW/367 PS respektive 225 kW/306 PS bei jeweils 6.300 U/min und liefern ein maximales Drehmoment von 490 Nm bei 3.400 U/min bzw. 390 Nm bei 3.500 U/min.

Trotz der deutlich gestiegenen Performance und der spürbar besseren Fahrleistungen bleibt der Verbrauch nahezu konstant. Für den Spurt von 0 auf 100 km/h benötigt der 750i/Li nur 5,9 Sekunden und der 740i/Li 6,8 Sekunden. Beide Modelle erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von abgeregelten 250 km/h.


BMW 745d und 730d: Technologiesprung bei den Dieseltriebwerken

Mit Einführung von Vollaluminium-Kurbelgehäuse, Common Rail 3 mit Piezo-Einspritztechnik und EU-4-Technologie mit serienmäßigem Partikelfilter vollzieht sich bei den Dieseltriebwerken der 7er-Reihe ein Technologiesprung: Der Achtzylinder-Dieselmotor des BMW 745d wurde vollkommen neu entwickelt und bildet mit 220 kW/300 PS und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm bei 1.750 bis 2.500 U/min die neue Messlatte bei den Luxuslimousinen mit V8-Dieselmotor. Der drehmomentstarke Reihensechszylinder-Dieselmotor des BMW 730d, der grundlegend überarbeitet wurde, leistet jetzt 170 kW/231 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 520 Nm bei 2.000 bis 2.750 U/min.

Das Motorgewicht der beiden Modelle BMW 745d und 730d reduziert sich dank Vollaluminium-Kurbelgehäuse um 30 bzw. 25 kg. Damit erreichen die beiden Dieselmodelle ein neues Maß an Agilität und Fahrdynamik für Dieselfahrzeuge in der Luxusklasse. Der 745d benötigt aus dem Stillstand auf 100 km/h nur 6,8 Sekunden und stoppt seinen Vortrieb erst bei 250 km/h. Der „kleine“ Diesel benötigt bis zur 100 km/h-Marke insgesamt 7,8 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 238 km/h. Der Verbrauch von beiden Modellen konnte trotz deutlich gestiegener Leistungswerte weiter reduziert werden.

BMW 730i/Li: Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse

Der im BMW 630i erstmals eingeführte neue Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Magnesium-Aluminium-Verbund-Kurbelgehäuse und vollvariablem Ventiltrieb Valvetronic ist jetzt auch in der 7er Reihe verfügbar. Er besitzt die höchste Literleistung und das geringste Leistungsgewicht und avanciert damit zum innovativsten Benzintriebwerk, das derzeit in Großserie hergestellt wird. Der gegenüber seinem Vorgänger um 10 kg leichtere Motor leistet 190 kW/258 PS, liefert ein maximales Drehmoment von 300 Nm und verbraucht trotz der um 12 Prozent gestiegenen Leistung 4,7 Prozent weniger Kraftstoff als der bisher angebotene BMW 730i. Der 730i/Li beschleunigt auf 100 km/h innerhalb von 7,8 Sekunden auf 100 km/h und prescht auf 244 km/h vor.


BMW 760i/Li: Zwölfzylinder-Motor mit Benzin-Direkteinspritzung und Valvetronic in einer einmaligen Kombination

Der erst im Jahr 2003 im BMW 760i/Li eingeführte Zwölfzylinder-Motor bleibt unverändert, leistet weiterhin 327 kW/445 PS bei 6.000 U/min und liefert ein maximales Drehmoment von 600 Nm, das bei 3.950 U/min anliegt. Mit der eingesetzten Motorentechnik in der Kombination Vierventiltechnik, Valvatronic, Doppel-Vanos und Benzin-Direkteinspritzung genießt der BMW 760i/Li weiterhin eine absolute Alleinstellung am Weltmarkt. Dabei ist Valvetronic für den vorbildlich niedrigen Kraftstoffkonsum im Teillastbereich verantwortlich. Die Direkteinspritzung wird zur Anhebung der Drehmoment- und Leistungswerte eingesetzt. 5,5 Sekunden für den Spurt von 0 auf 100 km/h sowie eine abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h sprechen bei dieser großen Luxuslimousine für sich.

Optimierungen im Fahrwerk: Drei Fahrwerkpakete ab Werk

Der BMW 7er mit seinem serienmäßigen Aluminium-Fahrwerk zeichnet sich durch eine hohe Lenkpräzision, außergewöhnliche Leichtfüßigkeit und ausgewogene Fahreigenschaften aus. Mit dem Fahrwerk des 7er ist es BMW gelungen, hohe Agilität und Sportlichkeit mit überragendem Komfort in Einklang zu bringen. Das Fahrwerk des BMW 7ers wurde nun überarbeitet und weiterentwickelt. Neben der hinten um 14 Millimeter verbreiterten Spur und einer überarbeiteten Achskinematik, die sich positiv auf die fahrdynamischen Qualitäten auswirken, hat BMW das vielfältige Angebot im Fahrwerkbereich neu geordnet.

Künftig werden ein Serienfahrwerk und zwei Fahrwerkpakete mit unterschiedlichen Auslegungen angeboten: Das überarbeitete und weiterentwickelte Serienfahrwerk steht für die BMW-typische Ausgewogenheit zwischen Dynamik und Komfort. Das Highend-Fahrwerk "Adaptive Drive" fasst nun "Dynamic Drive" und das kontinuierlich verstellbare Dämpferkontrollsystem "EDC-K" zusammen. Es steht für eine Synthese aus höchster Fahrdynamik und maximalem Komfort. Mit Dynamic Drive wird durch die vollvariablen Stabilisatoren an Vorder- und Hinterachse ein Wanken des Fahrzeugs in Kurven fast vollständig unterdrückt und das Eigenlenkverhalten entsprechend der Fahrsituation nochmals verbessert. EDC-K passt permanent und kontinuierlich die Dämpfercharakteristik an die wechselnden Straßen-, Fahr- und Beladungsverhältnisse an - von komfortabel bis sportlich straff. Entsprechend der gestiegenen Leistungen wurden auch die Bremsen angepasst.


Feinarbeit im Design: Mehr Sportlichkeit und Dynamik bei unverwechselbarer Eleganz

Die mit den neuen Motoren weiter gesteigerte Sportlichkeit und Dynamik des BMW 7ers werden auch durch die Verfeinerungen im Design widergespiegelt. Im Frontbereich überarbeitete man dezent neben dem neuen markanten Powerdome in der Motorhaube Niere, Scheinwerfer und Frontschürze. Den Heckbereich prägen stärker konturierte Oberflächen mit neuer Chromleiste, geänderten Heckleuchten und modifizierter Heckschürze. Seitlich markiert die stärker ausgebildete Lichtkante im Schweller die zusätzliche Sportlichkeit und Dynamik des BMW 7er. Insgesamt bewahrt die BMW Luxuslimousine ihre ausdruckstarke Präsenz und hebt sich durch ihr charismatisches, elegantes und eigenständiges Erscheinungsbild im Straßenbild ab.

Im Interieur veredelten die Macher das luxuriöse und ruhige Raumgefühl durch die Material- und Farbauswahl weiter. Die Bedienelemente nehmen die Hauptlinien des Armaturenbretts auf. So wirkt das Interieur der 7er-Reihe noch luxuriöser und hochwertiger.

iDrive Bedienkonzept: Im Detail verfeinert

Das im Jahr 2001 von BMW erstmals eingeführte Bedienkonzept iDrive verfeinerte man im Detail hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit weiter. Dabei wurde die ergonomisch sinnvolle Kombination aus Einknopfbedienung und oben mittig auf der Armaturentafel angeordnetem Monitor konsequent weiterentwickelt. Die optimierte Menüführung des Control Displays, die überarbeitete Darstellung der Menüs und der direkte Zugang zu Funktionen im Entertainment-Bereich - insbesondere die direkte Anwahl von Audioquelle und Radiofrequenzband - sind wesentliche Bestandteile des iDrive System-Updates in der BMW 7er Reihe.


Neue Ausstattungen für mehr Sicherheit, Komfort und Individualisierung

Ab Frühjahr 2005 präsentiert sich die BMW 7er Reihe mit noch mehr Serienausstattung und Individualisierungsmöglichkeiten. So sind Xenon-Licht und Scheinwerfer-Waschanlage bei allen Modellen der BMW 7er Reihe serienmäßig verfügbar. Adaptives Kurvenlicht ist weiterhin optional erhältlich. Auch weiße Blinkleuchten gehören nun zum Serienumfang. Alle BMW 7er verfügen darüber hinaus jetzt auch über das zweistufige Bremslicht. Bei starkem Bremsen werden die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer durch ein größeres und helleres Bremslicht gewarnt.

Mit Verbreitung des digitalen terrestrischen Fernsehens ist im 7er auch ein DVB-T-Empfänger verfügbar. Neben dem Empfang von analogen Fernsehsendern ist damit auch der Empfang von digitalen Fernsehsendern möglich. Der optionale CD-Wechsler erlaubt nun auch das Abspielen von MP3.

Der Telematikdienst "BMW Assist" und das BMW Internetportal "BMW Online" sind bei Einbau von Autotelefon und Navigationssystem ab Werk automatisch enthalten (nur in den Märkten, in denen BMW Assist und BMW Online angeboten werden).

Verfügbar sind letztendlich vier neue Außenfarben und drei neue Polsterfarben sowie zwei neue 18 Zoll- und eine neue 19 Zoll-Felge.


Quelle:M Power Team California
 

Anhänge

P

paule_aus_hgw

Dabei seit
17.05.2005
Beiträge
17
nach dem Facelift sieht er schon mal viel besser aus, aber trotzdem würde ich mir nie ein 7er dessen Baureihe holen, einfach nur hässlich :(
 
A

A8W12

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
14
Da kann ich dir nur Recht geben er sieht äußerlich besser aus. Aber ich fuhr den alten 760li vor dem Face lift und das war ein einziger defekt weiterhin ist er innen gleich geblieben.
 
KFZ-Mech

KFZ-Mech

Dabei seit
01.10.2005
Beiträge
926
Ort
Remscheid
Hi

also wenn man ihn jeden Tag sieht gewöht man sich schnell an das designe! Ich finde ihn sogar schon relativ schön,
und so ein 760 kann locker einen M3 und M5 Platt machen! und ist auch sehr schön zu fahren, und hat wie schon beschrieben echt Tolle Luxus Artikel im Innenraum!

Nur viele Knöpfe, man braucht ne Zeit bis man sich in dem Auto auskennt, für draussen hat er ja das Navi :D
und ein sehr schönen Tacho muss ich sagen, der schönste den ich jeh gesehen hab.
 
A

A8W12

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
14
Ganz ehrlich ich mag meinen neuen A8 lieber das Auto ist noch agiler und schneller als der BMW ausserdem besser zu bedienen. Und meiner hat eine BO anlage drin das ist perfekter klang.

Und ja mit dem 760 bist du ein echt gegner für andere auf der Autobahn.
 
K

KennyGpower

Dabei seit
15.05.2004
Beiträge
104
Also ich finde den 7er wieder mal ein gelungenes Auto von der Meisterschmiede BMW!!!!
Wie momentan alle Modelle der Firma...
 
C

Coupe20VT

Dabei seit
14.12.2005
Beiträge
86
Also nen M% plattmachen???
Nichtmal mit dem 760ziger hast du da auch nur den hauch einer Chance...nur weil ein 12Zylinder drinne is macht ihn das noch lange nicht zum Sportwagen!
Ich bin beide schon gefahren auch den M6 und da liegen Welten zwischen.Der 7ner is reiner Luxus...der M5 Power ohne Ende.
Ob A8 oder 7ner...finde beide gut aber der Audi hat mir zu viele Knöbbe ;)
 
don_porno

don_porno

Dabei seit
29.01.2006
Beiträge
6
Ort
Tenerife
Persönliche Meinung: das aktuelle Design ob Fl oder VFL ist abartig, wenn der Nachfolger auch nur annährend so wird wie vor kurzem gezeigt wird das wieder ein kaufbarer 7er. Denn die neue Benzreihe ist nicht minder abartig. Bin ihn nicht probegefahren trotz Angebots weil er so grausam hässlich ist.
 
M

martindresden

Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
933
Ort
01277 Dresden
der sieht besser aus als der Vorganger mit diesen nach unten gezogenen Augen ;(

Aber der 7er BMW ist nicht so beliebt wie Mercedes S-Klasse und Audi A8, aber immer noch besser als der VW Phaeton fürs Volk :-)
 
teile sucher

teile sucher

Dabei seit
24.08.2006
Beiträge
122
hallo

schade fuer dich weil sie bauen den phaeton nicht mehr weil er zu viel den passat gleicht
und weil er zu haeslich ist
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
schade fuer dich weil sie bauen den phaeton nicht mehr weil er zu viel den passat gleicht
und weil er zu haeslich ist
Der wurde endlich eingestellt? Ach deswegen hat die Straub autovermietung mehr davon rumstehen wie fiat panda?

nach dem Facelift sieht er schon mal viel besser aus, aber trotzdem würde ich mir nie ein 7er dessen Baureihe holen, einfach nur hässlich
Naja, von der Front sind die neuen BMW irgendwie sehr stark an den Jaguars der 80er Jahre orientiert. Aber die Bayrisch-Wuchtige "Uneleganz" beim jetzigen 7er ist schon selten hässlich. Obwohl das der einzige BMW mit einem vernünftigen Innraumausmas ist, im 3er und 5er kann ich nicht richtig sitzen und einsteigen ist schlimmer wie bei nem Peugeot 206 oder Golf 2...

Denn die neue Benzreihe ist nicht minder abartig.
Der W221 mit seinem "Bananen-Design" ist optisch vorne irgendwie Ford, und hinten hat er dann schon den BMW Heckdeckel geklaut, und sogar diesen grausigen I-Drive knopf.

Nein, die letzte wirklich gute S-Klasse war der W140, der noch unter Mercedes-Benz Regie entstannt. Seitdem Chrysler mit im Boot ist, ist das alles irgendwie nix mehr....


nur weil ein 12Zylinder drinne is macht ihn das noch lange nicht zum Sportwagen!
Soll es auch nicht, 12 Zylindermotoren werden halt nur aus Prestigegründen gebaut. Von der reinen Fahrdyamik kann da ein V8 sogar agiler sein... Das mehr an Zylindern bedeutet ja auch ein Mehr an Gewicht.

Was die derzeitige "Oberklasse" aus Deutschland angeht liegt der A8 wohl vorne.. (Weit ist es gekommen!)

Aber was macht es schon, die Amis fahren sowieso lieber Lexus und der Rest der Welt kann sich sowas eh nicht leisten. ^^ (Außer vielleicht noch die Araber und die Russen, aber die Araber fahren schon aus Tradition lieber Benz, und die Russen alles, hauptsache teuer und groß...)
 
C

Coupe20VT

Dabei seit
14.12.2005
Beiträge
86
das sagt jemand der wahrscheinlich privat nen Golf 2fährt *g*.
...seh ich auch so erst mal mit fahren!!

I-Drive ist richtig gut wenn man sich dran gewöhnt hat.
Jaguar-Design??? Wo das?
Facelift vom 7bener is vom Heck um einiges besser.
3er und 5er mit nem Peugot oder Golf vergleichen??? Wo is da das Einsteigen schwieriger?
Und der Einzige mit Raumangebot?Kauf dir dann doch nen Babybomber alà VW-Bus oder Vito.
Im 5er is schon genug platz da kann man nicht meckern.

tztztz
 
Adipositas

Adipositas

Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
10
Ort
Leipzig
Coupe20VT schrieb:
I-Drive ist richtig gut wenn man sich dran gewöhnt hat.
So ist es, wer heute ein Handy bedienen kann, bekommt auch I-Drive hin.
Habe eine Stunde gebraucht, mittlerweile mache ich es blind. Auch wenn BMW bei allen möglichen Vergleichen und Tests wegen der Bedienung Abzüge bekommen hat. Ist totaler Quatsch.

Gruß Adi
 
C

Coupe20VT

Dabei seit
14.12.2005
Beiträge
86
Jap...


Besser als die überladenen Audi und Benzmittelkonsolen.
 
teile sucher

teile sucher

Dabei seit
24.08.2006
Beiträge
122
@coupe20vt

auf jeden FALL
 
M

martindresden

Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
933
Ort
01277 Dresden
es reicht schon, wenn man sich das Image und vor allem Das Aussehen plus Innnenraum im Vergleich zum Audi ansieht,

BMW is einfach besser

Aber die technik vom Mercedes ist auch nicht schlecht, meine plazierung:#

1. S-Klasse
2. 7er
3. A8
n. Phaeton (n ist eine sehr große Natürliche Zahl, eine sehr große :-) )
 
L

Lutzemania

Dabei seit
23.07.2006
Beiträge
23
n kann doch einfach eine beliebige Variabel sein. man könnte ja z.b. lim n mit n gegen unendlich und n aus N(hier passt das große n) laufen lassen. dann ist das problem gelöst.
naja, auch egal, letztendlich kommen wir zu demselben ergebnis: einem grottenschlechten phaeton :D
 
M

martindresden

Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
933
Ort
01277 Dresden
teile sucher schrieb:
schade fuer dich weil sie bauen den phaeton nicht mehr weil er zu viel den passat gleicht
und weil er zu haeslich ist
guck einfach mal ins Phaeton-Forum, dann fällt dir auf, dass ich den Phaeton nicht so positiv finde, wie du denkst, ist eben ein Volkswagen

ein BMW ist eben kein Vergleich dazu

aber troztdem sieht so die platzierung aus:

S-Klasse
A8
7er
 
Thema:

Der neue BMW 7er Luxus Pur!!!

Sucheingaben

luxus pur

,

bmw felgen 244

,

bmw 730d idrive update 2003

,
bmw 7er 2006
, bmw 730d schiebedach gummi, bmw 740 mässiger wasserverlust, 7er 18 zoll, xenon wash anlage 730d kaputt

Der neue BMW 7er Luxus Pur!!! - Ähnliche Themen

  • Wey aus China: neue Konkurrenz für Audi, BMW und Mercedes will nach Deutschland

    Wey aus China: neue Konkurrenz für Audi, BMW und Mercedes will nach Deutschland: Die Zeiten, in denen Autos aus China eine eher 'windige' Angelegenheit waren, scheinen vorbei. Neben zahlreichen eigenen Elektrofahrzeugen drängt...
  • BMW i3: tatsächliche Reichweite mit neuem 94 Ah Akku

    BMW i3: tatsächliche Reichweite mit neuem 94 Ah Akku: Wer sich das Elektrofahrzeug BMW i3 zulegen will, muss sich inzwischen zwischen zwei verschieden großen Akkus entscheiden. Dabei kann es...
  • BMW X7: neue Konkurrenz für Audi Q7 und Mercedes GLS

    BMW X7: neue Konkurrenz für Audi Q7 und Mercedes GLS: Im Bereich der großen Luxus-Geländewagen ist BMW bislang nicht vertreten, die potenziellen Kunden müssen also zu den deutschen Mitbewerbern oder...
  • BMW i8 - German Special Customs verpasst dem Hybriden einen neuen Style

    BMW i8 - German Special Customs verpasst dem Hybriden einen neuen Style: Den Tunern von German Special Customs war BMWs Hybrid-Flitzer i8 etwas zu feingliedrig, weshalb dieser nun durch diverse Tuningmaßnahmen wie neuer...
  • Opel Ampera-e: neues Elektroauto macht BMW i3, VW e-Golf und Tesla Konkurrenz

    Opel Ampera-e: neues Elektroauto macht BMW i3, VW e-Golf und Tesla Konkurrenz: In rund vier Wochen wird Opel sein erstes reines Elektrofahrzeug vorstellen. Die potenziellen Kunden dürfen sich schon jetzt auf viel Platz, gute...
  • Similar threads

    Top