Der "berühmte" Mercedesfahrer!!!

Diskutiere Der "berühmte" Mercedesfahrer!!! im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Wie ihr alle wisst, hat vor kurzem der Prozess gegen den Mitarbeiter der DaimlerChrysler AG begonnen, der die Junge Frau mit Kind zu Tode...

Ist der Fahrer schuldig oder unschuldig???

  • SCHULDIG

    Stimmen: 94 50,5%
  • UNSCHULDIG

    Stimmen: 73 39,2%
  • IST MIR EGAL

    Stimmen: 19 10,2%

  • Teilnehmer
    186
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Drummer

Threadstarter
Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Ort
89077 Ulm
Wie ihr alle wisst, hat vor kurzem der Prozess gegen den Mitarbeiter der DaimlerChrysler AG begonnen, der die Junge Frau mit Kind zu Tode "gedrängelt" haben soll... Er selbst beteuert seine Unschuld, aber die Staatsanwaltschaft sagt das Gegenteil!!

Was ist eure Meinung dazu???
 
J

jaegi

Dabei seit
10.01.2004
Beiträge
194
Ort
21397
Drummer schrieb:
Wie ihr alle wisst, hat vor kurzem der Prozess gegen den Mitarbeiter der DaimlerChrysler AG begonnen, der die Junge Frau mit Kind zu Tode "gedrängelt" haben soll... Er selbst beteuert seine Unschuld, aber die Staatsanwaltschaft sagt das Gegenteil!!

Was ist eure Meinung dazu???

Ich hab nicht abgestimmt, da ich nicht weiß ob er es war und einfach jemand zu verurteilen ist nicht mein Ding. Du hättest vielleicht im voting eine Option mehr freischalten sollen. Denn so ist man wirklich auf Ja, Nein, Interessiert mich nicht gebunden. Da kann man nicht wirklich antworten.


Ich selbst habe eine Woche nach dieser Geschichte eine Frau und ihre beiden Kinder als Ersthelfer betreut. Wieder ein Wagen der zu schnell aufgefahren ist, geschoben hat etc. Der Wagen ist von der Autobahn abgekommen, eine Kuhwiese herunter gefahren und hat sich dann mehrmals überschlagen. Die beiden Kinder 2 und 3 Jahre alt. Die mutter Mitte 20. Als erstes wusste ich nicht was ich machen sollte, habe angehalten bin hingelaufen und habe überlegt ob ich ins Auto, was noch aufm Dach lag, hinein steige. Bin dann letzendlich doch hinein gestiegen, habe die beiden (gott sei dank !!) unverletzten Kinder heruasgeholt und mich dann um ihre eingeklemmte Mutter gekümmert. Es haben noch zwei weitere Autos und ein Lkw angehalten, die sich um die Kinder gekümmert hatten. Ich bin bei der Frau geblieben und hab sie dort 2 Std. (!!) betreut, da die Rettungskräfte mit einem anderen Unfall beschäftigt waren. Später bin ich noch den Krankenwagen hinterher gefahren. Zu erst wollte sie mich nicht los lassen. Hab sie dann im Krankenhaus besucht und mich noch ein bisschen um ihre Kinder gekümmert. Sie hatte sich dann kurz vorm einschlafen 1000x bedankt und wie froh sie war, dass ich da war. Ein paar Tage später ist sie aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Das war letztes Jahr im Spätsommer zwischen Ludwigslust und Hagenow. Ich habe es nie bereut und würde es immer wieder machen. Glücklich war ich aber danach, als ich wusste das kein Beifahrer im Auto war, denn der hätte nur noch ein Stückmaß von 40 cm gehabt so platt wie das Auto an der Stelle war. Manchmal träumt man davon aber ich denke es ist normal - ab und zu tut mein Rücken weh, von den Schnittwunden am Glas aber das war es wert! Zu dem Zeitpunkt war ich 19 :>
 
Z

Zirias

Dabei seit
08.02.2004
Beiträge
23
Also ich schließe mich meinem Vorredner an. Egal ist es mir nicht, trotzdem bin ich nicht qualifiziert, ein Urteil abzugeben, und ich bezweifle, dass das irgendjemand anders ist. Zu klären wäre erstens, ob überhaupt die Identität des Fahrers korrekt ermittelt wurde, und falls ja zweitens, ob er wirklich zu dicht aufgefahren ist oder ob die Panikreaktion vielleicht doch viel zu früh und für ihn nicht zu erwarten war. Es gibt zwar Zeugenaussagen, die dichtes Auffahren bestätigen, aber diese Zeugen sind sich bei anderen Angaben leider sehr unsicher ...
Ich halte es für möglich, dass er viel zu dicht auffuhr; erst gestern habe ich einen Jaguar auf der A5 beobachtet, der das bei einem vorausfahrenden BMW getan hat (ca 200, im letzten Moment gebremst). Aber ich halte es nicht für erwiesen. Man wird sehen, ob der Prozess noch eindeutigere Hinweise bringt.

Greets, Ziri
 
N

Nightwish

Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.231
Ort
Ansbach/München
dazu gibt es kaum etwas zu sagen. persoenlich verurteilen koennen wir den fahrer nicht, wa aber besser in diesen thread reinpasst, ist, ob "draengeln" bestraft werden muss oder nicht, die andere sache ist hier einfach fehl am platz
 
Z

Zirias

Dabei seit
08.02.2004
Beiträge
23
Das sehe ich nicht so. "Drängeln" ~wird~ bestraft (Nötigung, in diesem Fall wohl Tateinheit mit fahrlässiger Tötung) und das ist auch gut so. Ich denke nur, dass es sicher nicht so einfach ist, hier das Drängeln nachzuweisen.

Greets, Ziri
 
D

Drummer

Threadstarter
Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Ort
89077 Ulm
OK.ich muss zugeben: Vielleicht sind die Antworte auf die Umfrage nicht wirklich glücklich gewählt, aber immerhin haben wir vielleicht mal wieder eine schöne Diskussion...
 
N

nero

Dabei seit
05.01.2004
Beiträge
27
Ort
Köln
Schuldig oder nicht schuldig.....

Ja ist sicherlich eine schwere Frage und eine Sache von Indizien.

Was doch allerdings feststeht, ist dass er weitergefahren ist und sich nicht um die Unfallopfer gekümmert hat. Oder hab ich das nicht richtig mitbekommen?

DAS finde ich schon extrem....
 
J

jaegi

Dabei seit
10.01.2004
Beiträge
194
Ort
21397
Wenn du mit mehr als 200 km/h auf der Autobahn fährst, siehst du nicht nach hinten. Da du nur nach vorne schaust, vielleicht mal links und rechts, wenn überhaupt und irgendwie dein Lenkrad fest haltest...
 
Z

Zirias

Dabei seit
08.02.2004
Beiträge
23
Die Verteidigung versucht jetzt auch die Theorie einzubringen (durchaus auch plausibel), dass keiner der ermittelten Männer wirklich zu der Zeit am Unfallort war:
Ein Arbeitskollege des Mannes der getöteten Frau war mit ihm später an der Unfallstelle und hat ausgesagt, dass sich da noch jemand umgesehen habe. Dieser sei denn in einer dunklen E-Klasse ebenfalls mit "auffälliger Auspuffanlage" weggefahren. Er habe sich allerdings nicht verdächtig benommen und sei nicht vor ihnen "geflohen".
Nunja, finde ich trotzdem ein dickes Ding, die Zeugen können sich nur an einen dunklen Mercedes, ovale Scheinwerfer und einen "auffälligen Auspuff" erinnern. Anhand dieser Information will die Staatsanwaltschaft das S-Klasse-Coupé des Verdächtigen erkennen. Die S-Klasse des anderen DC-Mitarbeiters scheidet natürlich aus, sie hat eine andere Scheinwerferform. Aber alle Merkmale passen genauso auf die genannte E-Klasse.
Selbst wenn der Unbekannte im Wald für den Unfall doch keine Rolle spielt, es zeigt wie wenig die gegen den Angeklagten vorliegenden Indizien wirklich taugen. IMHO ist er freizusprechen aus Mangel an Beweisen. Genau das ist nämlich der Punkt, niemand kann mit Sicherheit sagen "er ist schuldig" oder "er ist unschuldig" außer ihm selbst.

Greets, Ziri
 
Z

zpeedy

Dabei seit
24.11.2003
Beiträge
1.086
also ich sehe das auch so ähnlich.
so lange nicht bewiesen ist, das er schuld war, ist er für mich unschuldig.

wie oft ist man selbst mal unachtsam, auch vorallem wenn kleine kinder dabei sind? nur der ausgang hier ist eben sehr tragisch. die möglichkeit das der fahrer gedrängelt hat besteht natürlich, möchte ich nicht bestreiten, aber für mich sehr fraglich wie es dadurch zu nem unfall kommt und vorallem wieviel schuld er dann trägt.

das unglück ist auch genau zur richtigen zeit passiert. da war sowieso schon große hetzjagt auf raser und drängler. genau das richtige für so ein "medienspektakel"...

die frage mag jetzt bissl makaber klingen, sorry. Aber wer fährt in die leitplanken wenn hinter ihm einer drängelt?!?
 
D

Drummer

Threadstarter
Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Ort
89077 Ulm
Die Frage die du da stellst ist wahrscheinlich alles andere als makaber... Ich denke da nämlich ziemlich gleich!!!
 
J

jaegi

Dabei seit
10.01.2004
Beiträge
194
Ort
21397
seh ich aber irgendwie auch so. Irgendwo tut es zwar weh das sowas passieren musste, vor allem so eine Junge Mutter mit ihren beiden Kindern...

Wenn ich nicht weg kann, dann bleibe ich. Wenn ich weg kann dann mach ich das so wie immer, abgesichert...
 
N

Nightwish

Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.231
Ort
Ansbach/München
ein glueck dass ich nich der einzige bin der da so denkt... dennoch glaube ich dass es die schreckreaktion war als ploetzlich ein auto riesengroß im rueckspiegel aufgetaucht ist.
 
Z

Zirias

Dabei seit
08.02.2004
Beiträge
23
Naja, wenn wirklich er den Schrecken verursacht hat, weil er wirklich zu dicht aufgefahren ist, dann ist es natürlich fahrlässige Tötung, und sollte dann auch nicht zu knapp bestraft werden. Nur hätte ich dafür dann gerne auch Beweise. Ich hoffe sehr, dass es keine Verurteilung ohne Beweise geben wird, das wäre peinlich für unser Rechtssystem.

Was mir unabhängig davon, ob nun schuldig oder nicht, ganz gehörig "auf den Sack" geht, ist diese Medien-Hetze gegen schnelles Fahren. Wenn überhaupt, dann hat rücksichtsloses Drängeln/Auffahren zum Unfall geführt, keineswegs die schiere Geschwindigkeit :rolleyes:. Aber zu dieser Differenzierung sind die Medien anscheinend nicht fähig. Oder sie wollen es nicht sein, weil es doch immer ein Verkaufsschlager ist, wenn man bestimmte Merkmale einiger Menschen, wie hier, dass sie gerne schnell fahren, so schön runtermachen kann :evil:

Greets, Ziri
 
S

Schimboone

Dabei seit
21.09.2003
Beiträge
1.623
Schuldig sagt zumindest das gericht, 1,5 jahre ohne Bewährung !
 
D

Drummer

Threadstarter
Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Ort
89077 Ulm
...so doof wie es klingt... Aber ich bin mir sicher, dass sie das nie durchbekommen... Das Auto (und damit auch das schnelle Fahren) ist doch den Deutschen heiligstes Kind!!!
 
Z

zpeedy

Dabei seit
24.11.2003
Beiträge
1.086
man sieht ja was es für eine hetzjagt gibt...

ich glaube auch nicht das es einfach durchkommt, aber zumindest diskutiert man wieder...
 
Z

Zirias

Dabei seit
08.02.2004
Beiträge
23
Was heißt da wenigstens? Nach einem solchen Unfall durch rücksichtsloses Auffahren nach einem allgemeinen Tempolimit zu rufen ist ungefähr so sinnvoll wie "Internetüberwachung gegen Terroristen" oder "Oha, wir haben einen jugendlichen Amok-Läufer? Wir sollten Quake verbieten" :rolleyes:
Ein Zitat der Richterin, die das zum Glück differenzierter sieht als die Bildzeitung und die Grünen:
Auf unseren Straßen gibt es die freie Geschwindigkeitswahl. Dagegen ist generell nichts zu sagen - aber gerade dann ist eine besondere Rücksichtnahme geboten.
Voll ins Schwarze, würde ich sagen.

Zum Urteil selbst: Ich finde es nicht in Ordnung. Das Strafmaß finde ich für die Tat zwar absolut gerechtfertigt, aber es bleiben Zweifel an der Täterschaft. Und meiner Meinung nach sollte niemand ohne echte Beweise verurteilt werden.

Greets, Ziri
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Der "berühmte" Mercedesfahrer!!!

Der "berühmte" Mercedesfahrer!!! - Ähnliche Themen

  • Honda ZSX - Patent-Bilder zeigen kleinen Bruder des berühmten NSX

    Honda ZSX - Patent-Bilder zeigen kleinen Bruder des berühmten NSX: Aktuell im Netz umher-geisternde Bilder deuten darauf hin, dass der japanische Automobilhersteller Honda einen Baby-Sportwagen mit der Bezeichnung...
  • Berühmte Fahrzeuge aus Film & TV: euer Favorit?

    Berühmte Fahrzeuge aus Film & TV: euer Favorit?: Hallo, mal eine nicht ganz uneigennützige Frage: Welches ist / sind eure Favorit(en) bei den mehr oder minder berühmten Fahrzeugen aus Filmen...
  • die berühmte öldruckanzeige macht mich fertig

    die berühmte öldruckanzeige macht mich fertig: tag erst mal, also, ich hab n golf III 1,6 75PS mit 160TKM und folgendes problem: wenn ich eine relativ kurze strecke, so ca ne halbe stunde...
  • Ähnliche Themen
  • Honda ZSX - Patent-Bilder zeigen kleinen Bruder des berühmten NSX

    Honda ZSX - Patent-Bilder zeigen kleinen Bruder des berühmten NSX: Aktuell im Netz umher-geisternde Bilder deuten darauf hin, dass der japanische Automobilhersteller Honda einen Baby-Sportwagen mit der Bezeichnung...
  • Berühmte Fahrzeuge aus Film & TV: euer Favorit?

    Berühmte Fahrzeuge aus Film & TV: euer Favorit?: Hallo, mal eine nicht ganz uneigennützige Frage: Welches ist / sind eure Favorit(en) bei den mehr oder minder berühmten Fahrzeugen aus Filmen...
  • die berühmte öldruckanzeige macht mich fertig

    die berühmte öldruckanzeige macht mich fertig: tag erst mal, also, ich hab n golf III 1,6 75PS mit 160TKM und folgendes problem: wenn ich eine relativ kurze strecke, so ca ne halbe stunde...
  • Sucheingaben

    berühmte mercedes fahrer

    ,

    berühmte mercedes-fahrer

    ,

    berühmte mercedesfahrer

    ,
    bekannter mercedes fahrer
    Top