Corolla Verso D4D 2 Jahre Erfahrungen

Diskutiere Corolla Verso D4D 2 Jahre Erfahrungen im Toyota Corolla & Verso Forum im Bereich Toyota; Hallo allerseits Jetzt wirds etwas länger, ich berichte hier von meinen Erfahrungen mit dem Corolla Verso 2,2 D4D 100 kW über 2 Jahre und 69000...
T

thosdmg

Threadstarter
Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo allerseits

Jetzt wirds etwas länger, ich berichte hier von meinen Erfahrungen mit dem Corolla Verso 2,2 D4D 100 kW über 2 Jahre und 69000 km

Grundsätzlich bin ich mit dem Auto recht zufrieden, der Tritt aufs Gas sorgt immer noch für angenehm satten Vortrieb.

Daher erst mal die Dinge, die mir wirklich gut gefallen:

Wie schon erwähnt die Motorleistung mit angemessenem Verbrauch (7,8 l gesamt), die Fahrweise variiert von ganz gemütlich bis Intercity, auch der Ölverbrauch ist sehr moderat, auf 25.000 km ein halber Liter.

Bei allen Geschwindigkeiten ist der Wagen traumhaft leise und die Anordnung des Schalthebels ist genial, da greift man beim zweiten Mal schalten schon ganz automatisch hin.

Straßenlage und Reifenverschleiß sind ebenfalls super, vor allem bei letzterem war der Vorgänger sehr konsumfreudig!

Das Design gefällt, Verarbeitung und Innenraum mit den Einstellmöglichkeiten der hinteren Sitze sind einfach Klasse.

Auch Sitze und Ladevolumen überzeugen, der Klang der Audioanlage ist ebenfalls sehr gut.

Leider gibt es aber auch eine Reihe teilweise lästiger kleiner Macken, hier würde ich mir ein wenig Modellpflege wünschen:

Fangen wir mit den Fehlern und Defekten an:

Von Anfang an verschluckt der Motor sich unregelmäßig beim Beschleunigen im Bereich zwischen 2000 und 2400 RPM, keine Maßnahme brachte bisher Erfolg.
Da der Wagen geleast ist und in zwei Jahren wieder weg geht lebe ich halt damit, da es nicht immer auftritt und nur lästig ist, die Sicherheit aber nicht beeinträchtigt.
Manchmal ruckt er auch mitten beim Fahren, völlig unregelmäßig.

Im ersten Winter war die Drosselklappe eingefroren – Motor im Notprogramm und 30 km Fahrt (einfach!) zum nächsten Toyotahändler.
Der Fehlerspeicher kann nur dort zurückgesetzt werden, nach Wegfall des Fehlers durch Auftauen während der Fahrt läuft der Motor zwar wieder normal. die Warnleuchten gehen aber nicht aus, also MUSS ich hin.
Abhilfe gibt es nicht, man kann die Welle der Drosselklappe nachschmieren, ca. 3h Arbeitsaufwand, kann helfen, muss aber nicht, eine Lösung die den Fehler ganz behebt gibt es nicht.
So was kannte ich eher bei Autos aus den 70ern...
Ist im zweiten Winter nicht aufgetreten.

Bei 65.000 waren hinten Bremsbeläge UND -scheiben runter – das bei Langstrecke und kaum Anhängerbetrieb (gesamt maximal 150 km)
DAS habe ich in den letzen 1.500.000 km noch bei keinem Auto gesehen!

Laut Toyota sind die deutlich schwächer dimensioniert als vorne, da sei das normal, ich wäre schon sehr weit damit gekommen!
Da wird der günstigere Anschaffungspreis in der Werkstatt wieder reingeholt.

Bei 68.000 ist jetzt die Kupplung hinüber gewesen.
Grund ein defekter Dichtring am Getriebe durch den die Kupplung verölt.
Wenn das nach der dreijährigen Garantie auftritt wird’s teuer.
Der Fehler ist laut freundlichem bekannt!

Jetzt die Dinge, die mich perönlich stören:

Der unsägliche Start – Stop Knopf – Aaaaaaargh!!!!
Ist die Kupplung nicht ganz durchgetreten oder man bewegt den Fuß ein kleines bisschen wird der Startvorgang abgebrochen.
Meine bessere Hälfte ist nur 1,53, die kämpft ganz schön damit.

Oft geht der Motor erst nach mehrfachem Drücken des Knopfes aus, da muss man wirklich aufmerksam sein, vor allem wenn man vor einer Hauswand steht – siehe Drehmoment Motor :-(

Mir ist ein normaler Zündschlüssel definitiv lieber!

Das das Licht bei völlig abgeschalteter Zündung voll an bleibt ist Technik von vorvorgestern,
Die Lichtausbeute überzeugt mich auch nicht so ganz.
Vorne ist eher Mittelmaß (Abblendlicht) und der Rückfahrscheinwerfer ist viel zu schwach, da ich abends in eine dunkle Einfahrt mit Gegenlicht rein muss. Da war der Vorgänger mit zwei Buchstaben im Markennamen deutlich besser.

Zum Thema Licht passt dann auch diese grausame Einstellung der Armaturenbeleuchtung, ich glaube das Thema ist ausdiskutiert – das ist nix, weder die Art der Einstellung noch deren Möglichkeiten!
Als „Amtagmitlichtfahrer“ verstehe ich auch nicht, warum es bei eingeschaltetem Licht eine Zwischenstufe weniger gibt, die wäre optimal.
Aber am liebsten immer noch stufenlos und unabhängig vom Fahrlicht.

Damit wären wir bei den Armaturen allgemein

Yaris, Avensis und Co. haben eine immer sichtbare Digitaluhr, nur beim CV ist sie nur zusammen mit der Temperaturanzeige sichtbar – warum?
Auch die gleichzeitige Anzeige von Gesamt- und Tageskilometern sind eigentlich kein Luxus mehr, oder?

Die grünen Kontrollleuchten für die Heizung und Lüftung sind tagsüber so gut wie nicht sichtbar und ich persönlich vermisse eine Kombination Scheibe / Ausströmer Armaturenbrett bei der Lüftung.

Das Radio hat einen guten Klang, die RDS und AF Funktion kann aber nicht überzeugen, wenn ich aus dem Speicher einen Sender auswähle der mittlerweile auf einer anderen RDS Frequenz liegt findet das Radio ihn meistens nicht mehr und ich muss ihn manuell wieder suchen.

Das Plastik im gesamten Fahrzeug ist extrem berührungsempfindlich und die Chromleiste um den Schalthebel blendet bei Sonneneinstrahlung so stark, dass ich sie mit schwarzem DC-Fix abgeklebt habe.

Die Übersicht nach hinten ist nicht berauschend und die Gurtführung vorne ist für kleine Leute sehr schlecht, meine Freundin (immer noch 1,53) hat den Gurt immer am Hals anliegen.

Abschließend an Kritikpunkten fällt mir noch die relativ geringe Anhängelast ein, bei den Motor- und Fahrwerksleistungen wäre sicher mehr drin.

Ob ich das Auto trotzdem wieder nehmen würde?
Preis – Leistung passen zwar zum größten Teil aber den neuen Verso werde ich mir vorher sehr gründlich ansehen.

Für mich als nicht ganz wenig Fahrer alternative Antriebe interessant, diese aber sicher nicht in Form des Prius Konzepts – auf Langstrecke bringt das nix und über die Ökologie der Chemiebomben Batterien mag ich jetzt nicht wirklich nachdenken.

Gas wäre sicher interessant, wird von Toyota aber gar nicht verfolgt sondern vielmehr abgelehnt.
DAS könnte mich definitiv nächstes Jahr von Toyota trennen zumal die steuerliche Förderung von LPG noch bis 2018 läuft.

Das war's auch schon ;-)
Allzeit gute Fahrt und eine Handbreit Straße unter den Pneus
Gruß Thomas
 
Thema:

Corolla Verso D4D 2 Jahre Erfahrungen

Corolla Verso D4D 2 Jahre Erfahrungen - Ähnliche Themen

Schaltplan Stromversorgung Motorsteuergerät 2006er Corolla Combi 1.4 D4D: Hallo zusammen. Mein 2006er Corolla Combi 1.4 D4D hat seit ein paar Monaten ein echtes Problem. Wenn der Motorraum warm ist springt er nicht...
VW Polo 6N springt nicht immer an: Hallo und guten Abend allen Hilfesuchenden und Helfer. Ich habe einen Polo Dreizylinder 75 Ps mit folgendem Problem. Er springt unwillkürlich...
Toyota Collection in Köln mit 70 Fahrzeugen aus 50 Jahren Firmengeschichte - UPDATE: Am Donnerstag in der vergangenen Woche wurde eine als "Toyota Collection" bezeichnete Sammlung in einer ehemaligen Sporthalle auf dem...
Alfa Romeo Stelvio QV: SUV mit 510 PS im Langstrecken-Test: Seit Anfang 2017 bietet Alfa Romeo seinen Kunden erstmals auch ein SUV an. Das Top-Modell der Baureihe mit einem starken Motor von Ferrari konnten...
Lexus RC F: Coupé mit V8-Sauger und Heckantrieb im Langstrecken-Test - Teil 1: Eigentlich ist Lexus für einen gewissen Luxus gepaart mit einer guten Portion Vernunft bekannt. In der letzten Zeit lässt es der noble Ableger von...

Sucheingaben

toyota corolla verso startet nicht

,

corolla verso startet nicht

,

chip corolla verso erfahrung

,
toyota corolla e12 bj 2005 probleme schalten
, corolla verso d4d verbrauch, toyota corolla kupplungspedal kommt nicht ganz zurück, toyota corolla verso 2009 warn-kontrollleuchten, corolla verso 2 2 d4d eine drosselklape, toyota corolla verso sicherheitsgurt hinten sehr hoch, corolla d-4d chip motorkontrollleuchte, toyota corolla startet schlecht, anhängelast erhöhen corolla verso 2.0 d-4d, verbrauch toyota corolla verso 116 ps, verso schaltung schmieren, toyota corolla verso D4D probleme motorleuchte , drosselklappe d4d, verso leuchte zurücksetzen, toyota corolla startet nicht immer, toyota d4d startet schwer, toyota corolla verso startet nicht., schaltung einstellen corolla verso , corolla e12 2.0 d4d startproblem, chromleiste fur corolla E12, toyota corolla verso 90 ps d4d erfahrungen, verso schalthebel schmieren
Oben