Chrysler Voyager 2,5 TD '97 Motor zieht nicht mehr

Diskutiere Chrysler Voyager 2,5 TD '97 Motor zieht nicht mehr im Chrysler Voyager / Grand Voyager Forum im Bereich Chrysler; Hallo, bin begeisteter Voyager-Fahrer (große Familie 2+4). Habe in der Werkstatt den großen Rippenkeilriemen (quietschte bei Kälte immer), AU und...
P

Picard24

Threadstarter
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

bin begeisteter Voyager-Fahrer (große Familie 2+4). Habe in der Werkstatt den großen Rippenkeilriemen (quietschte bei Kälte immer), AU und Motorwäsche machen lassen.

Habe dann den Wagen abgeholt, startete ohne Probleme, lief ruhig (was man halt beim Voyger mit 2,5 TD so ruhig nennen kann) und fuhr auch ganz normal an.

Auf der Hauptsraße wollte ich wie gewohnt beschleunigen, kam mir aber vor, als wenn ich einen 55 PS Golf fahren würde. Aber keinerlei Geräusche oder gar riesen Rußwolke.

Die Werkstatt ist keine Chrysler-Werkstatt, folglich denke ich, Erfahrung eher gering.
Die wollen jetzt den "Fehler einkreisen". Einspritzung prüfen etc. .
Das halte ich aber für sinnlos, da ich eher einen simplen Fehler vermute, wie Schlauch undicht oder halt irgendwo Wasser bei der Motorwäsche reingekommen.

Hat einer so etwas schon mal gehabt ?

Gruß Sven
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Punkte Reaktionen
0
Entweder Dieselfilter dicht, oder Turbo läuft nicht mehr...
 
P

Picard24

Threadstarter
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

war heute nochmal bei meinem Baby. Startete heute bischen ruckelnd, aber danach wieder ganz ruhig. Die Wolke aus dem Auspuff war aber ziemlich hell. Kühlwasser
war aber ok.

Habe dann auch nochmal eine Probefahrt gemacht. Im unteren Bereich war er wie immer, aber so über 2.500 U/min fing er an zu drosseln. Als wenn er sagt, mehr gebe ich nicht.

Der Turbo dreht sich noch, er summt wie immer.

Gruß Sven
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Punkte Reaktionen
0
Keine Ahnung. Frag vielleicht mal in nem Jeepforum nach. Die haben den selben Motor drin.

Ich weiß nur das der 2,5 Liter Motor von VM Motori für seine permanent defekten Zylinderköpfe bekannt ist.
 
P

Picard24

Threadstarter
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
mach keine Ärger, habe so schon genug Ärger mit meiner Frau wegen der Kosten.

Der Meister meinte noch, es gäbe ein Teil, das Überlast ablassen kann.
 
K

kasomirak

Dabei seit
07.10.2006
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hi Picard24,

habe den gleichen Wagen . Juli 2003 genau das selbe Problem. Lag nach dem Diagnosecheck bei Chrysler an der ausgeleierten Steuerkette der Motorsteuerung. Einspritzbeginn und Beschleunigung asyncron .Hat ca. 1300 € gekostet.
MfG Kasomirak
 
P

Picard24

Threadstarter
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Er geht wieder

Man glaubt es kaum, baer er geht wieder.

Was war ? Mein Autoschrauber ist an ein Bosch-Diagnosesystem gegangen. Hat den Fehlerspeicher ausgelesen und gelöscht. Danach Probefahrt gemacht und Speicher wieder ausgelesen. Siehe da, eine Einspritzdüse wird als fehlerhaft angezeigt.

Nun hat der Motor 4 Düsen, aber nur eine hat einen elektrischen Anschluß. Mit Hilfe dieser Spezialdüse errechnet wohl die Motorsteuerung die Einspritzung der anderen Düsen.

OK, normalerweise kostet eine normale Düse ca. 60 €, die aber hat 350 € gekostet.
Aber das war es mir wert. Er musste sich noch einen Spezialschlüssel drehen, war aber scheinbar auch kein großes Problem. In Summe hat das 450 € gekostet und er fährt so gut, wie nie ...

Fazit: Lasst euch blß keine Scheiß erzählen.
Bei Problemen mit dem Motor unbedingt darauf achten, dass die Werkstatt auch den Fehlerspeicher vor 2000 auslesen kann. Das konnte scheinbar noch nicht einmal die Daimler/Chrysler Werkstatt. Dann wäre die Reparatur schon längst erfolgt.

Also, ich bin glücklich, dass er wieder läuft und peile nun die 300.000 Km an.
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Punkte Reaktionen
0
Nun hat der Motor 4 Düsen, aber nur eine hat einen elektrischen Anschluß. Mit Hilfe dieser Spezialdüse errechnet wohl die Motorsteuerung die Einspritzung der anderen Düsen.

Die 3. Düse... Der Nagelhubgeber...

Die Einspritzdüsen sind so billig bei dem Motor? nur 60 Euro?

Da würde ich die anderen 3 bei 300 000km auch gleich tauschen lassen, dann müsste der wirklich fast wieder wie neu fahren...

Viel weiteres Glück mit dem Ding...
 
G

Gh0stWrit3r

Guest
es heisst

Nadelhubgeber ;-)

Die 3. Düse... Der Nagelhubgeber...

Die Einspritzdüsen sind so billig bei dem Motor? nur 60 Euro?

Da würde ich die anderen 3 bei 300 000km auch gleich tauschen lassen, dann müsste der wirklich fast wieder wie neu fahren...

Viel weiteres Glück mit dem Ding...
 
Thema:

Chrysler Voyager 2,5 TD '97 Motor zieht nicht mehr

Sucheingaben

chrysler voyager zieht nicht

,

voyager 2 5 td keine leistung

,

chrysler voyager keine leistung

,
chrysler voyager dieselfilter wechseln
, chrysler voyager turbo problems, voyager keine leistung, Chrysler Grand Voyager 2 5 td einspritzdüse, chrysler voyager beschleunigt fast nicht, dieselfilter chrysler voyager wechseln, probleme turbo chrysler voyager 2.5 td, chrysler voyager geht einfach aus, einspritzdüsen chrysler voyager tauschen, voyager gs keine leistung, einsprizdüse chrysler voyager 2.5 td, Einspritzdüsen VM Motor, vm 2 5 turbodiesel einspritzdüsen motor 97 a, chrysler voyager zieht nicht mehr, mein chrysler voyager turbo diesel zieht nicht mehr, turbolader voyager keine leistung, chrysler voyager 2 5 td keine leistung, chrysler einspritzdüsen einstellen, chrysler voyager 2 5 td dieselfilter wechseln, einspritzdüse Voyager zieht nicht mehr, dieselfilter wechseln voyager, Meine chrysler voyager hatte keine Leistung
Oben