Chiptuning ist quark !

Diskutiere Chiptuning ist quark ! im Motor-Tuning - Elektronisch / Chiptuning Forum im Bereich Motor & Soundtuning; Ich habe in einem bericht gesehene, das man zwar 3-4 ps mehr hat, aber der motor schnell kaputt geht. Fakt: Chiptuning lohnt sich nicht ! USHER !
U

usher

Threadstarter
Dabei seit
15.01.2003
Beiträge
5
Ich habe in einem bericht gesehene, das man zwar 3-4 ps mehr hat, aber der motor schnell kaputt geht.

Fakt: Chiptuning lohnt sich nicht !

USHER !
 
ToHen

ToHen

_.::Phantom::._
Dabei seit
15.01.2003
Beiträge
478
Ort
79110 Freiburg
Ganz ruhig...

FALSCH!!!!

Zu Chiptuning gehört noch mehr als nur der Wechsel des Steuerchips. Sinnvoll ist es ein Angleichung des Steuergerätes machen zu lassen, sowie die verbesserte Einspritzung durch Abgasanlage und Luftfilter zu unterstützen.

Die dadurch resultierende Verschlechterung der Haltbarkeit entsteht durch dieses Nichtbeachten und die schärfere Fahreweise aufgrund der ca. 10-... Mehr-PS.

Man sieht sich...
 
Hofi

Hofi

Dabei seit
12.09.2003
Beiträge
9
Ort
3300
RE: Ganz ruhig...

Chiptuning lohnt sich nicht!

Aber nur für den der es N I C H T macht!!!!
 
F

FRAGgienator

Dabei seit
21.10.2003
Beiträge
422
Mo!n

Wenn man die Übersetzung der Gänge nicht passend einstellen lässt geht nach ner Weile was kaputt, ist ganz klar.
Wenn ich das Geld hätte, würde ich Chiptuning machen!
 
S

Schimboone

Dabei seit
21.09.2003
Beiträge
1.623
Chiptuning lohnt sich nur bei Turbo oder ähnlichen Systemen... bei Saugern ist kaum eine Leistungserhöhng zu betrachten...und wenn dann wird diese nur über eine Drehzahlbegrenzererhöhung erreicht !
Und der Motor geht sicherlich nicht schneller kaputt,wenn man gewissen Grundspielregeln beachtet,zu der ganz besonders vernünftiges Warmfahren gehört !
 
K

Knoobobsen

Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
1.703
Ort
D-24306 Bösdorf
*g

Und mit den Gängen hat es auch nix zu tun! Kannst halt bissle mehr rauskitzeln!

Is wie bei No² ! Wer es gering einfüllt und nich zudolle macht der brauch nix am Motor ändern! Aba wer es Extrem will und halt immer nur am beschleunigen is der sollte sich überlegen KW,Pleuel und Kolben verstärkt zu kaufen! ;)
 
RedCorner

RedCorner

Dabei seit
02.01.2004
Beiträge
87
Ort
Hildburghausen
Es kommt immer auf die Motor-Charakteristik an ob Chiptuning was taugt oder nicht. Bei den meisten Fahrzeugen ist wirklich etwas mit Chiptuning rauszuholen. Bei VW sieht man das sehr gut. Bei Honda zum Beispiel ist mit Chiptuning fast nichts zu ereichen. Da die Motoren von CRX oder Civic sowieso schon mit Optimaler Leistung laufen. Aus einem 1,6Liter Motor der Serie schon 160 PS hat (CRX), ist eben nunmal nicht mehr viel rauszuholen. Man kann zwar noch ein paar PS rauskitzeln mit einem Vtec-Controler (Vorstellen des Vtec-Schaltpunktes auf Untere Drehzahlen) oder scharfen Nockenwellen aber dann ist das Ende der Fahnenstange ereicht. Lediglich ein Turboumbau bringt da mehr.. für sowas ist einem der Motor aber zu schade, oder? Wie gesagt es kommt immer auf den Fahrzeugtyp an obs was taugt oder nicht.
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Eines sollte wohl jedem klar sein: Wenn das Chiptuning und sonstige Motormodifikationen völlig gefahrlos und "gut" für den Motor sein sollen, dann würde JEDER Hersteller darauf zurückgreifen und die Fahrzeuge noch Leistungsstärker machen. Aber wie die Hersteller auch oft sagen, sind ihre Motoren optimal abgestimmt - eben auf Leistung und Lebensdauer. UNd mir kann keiner erzählen daß die ganzen Hinz&Kunz Tuner mehr über Motoren wissen als die großen Automobilhersteller!!!

Mich reizt es auch für meinen Turbo etwas mehr Dampf rauszuholen und die Ausbeute ist ja beachtlich (260 PS sind gar kein Thema mit weiteren Modifikationen) aber wer sich mal die Leistungsdiagramme der Angebote durchsieht wird bemerken, daß sämtliche Leistungssteigerungen nur ihre volle Leistung unter VOLLLAST entfalten. Sprich: Wenn man das Gas voll durchdrückt und die Gänge bis nach oben ausfährt (vielleicht sogar in den Begrenzer rein - nicht umsonst heben viele Chips die Begrenzer einfach auf!) - das solch eine Fahrweise auf Dauer nicht das Optimum ist, sollte klar sein....
 
X

XtcDeathMan

Dabei seit
15.08.2003
Beiträge
657
Ort
HF
ist es nicht so das wenn man chiptuning macht, dann mehr leistung?!
dann aber auch mehr verbrauch oder?!

den herstellern ist es doch wichtig sparsame autos zu bauen fürs volk...

nicht so ein spritfresser wie einen VR6(will ich haben) oder V8... :D :D

aber chiptuning ist nicht quark für uns die autoliebhaber dient es nur zum vorteil.....
naja meins ist gesagt...
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
naja die Aussage ist ja doch etwas "weit hergeholt" oder? Also wenn die Hersteller auf niedrigen Spritverbrauch setzen dann hab ich mit meinem 12L/100km im Normalbetrieb und und meinen bisher maximalen 23L/100km unter Volllast wohl n Montagsauto erwischt! Glaub mir mal, ich weiß da im Welten mehr Bescheid als Du Dir vorstellen kannst! Es ist so wie ich gesagt habe... und daß der Spritverbrauch mit Chiptuning steigt ist auch nicht gesagt - es kann höchstens sein daß statt SUPER mal SUPERPLUS verlangt wird - aber das wird bei meinem OPC 2 auch empfohlen.

Ein Autohersteller sucht den Kompromiss zwischen Leistung und Langlebigkeit! Jede Art von Motortuning geht auf die Langlebigkeit - wenn man die Leistungssteigerung auch nutzt, sprich richtig GASGEBEN! Wenn man nur mit 30 durch die Gegend zuckelt und niedrig / normal schaltet wird sich das Tuning wohl kaum negativ auf den Motor auswirken.

Aber egal! Macht euch ruhig die Motoren kaputt....
 
N

Nightwish

Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.231
Ort
Ansbach/München
das wuerde ja auch bedeuten dass wenn ein auto auch ohne tuning oft an der hoechstgewindigkeit bewegt wird, dass das wesentlich schneller zum schaden fuehrt, oder sehe ich da was falsch
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Höchstgeschwindigkeit heisst ja nicht daß man im Begrenzer fährt oder?Also ich hatte noch kein Auto wo ich in den roten Bereich musste um die ANGEGEBENE Höchstgeschwindigkeit zu erreichen - alles was man drüber versucht (berg runter, etc) erhöhte aber auch die Drehzahl in den "unschönen" Bereich - und wenn man sich dauernd da bewegt ist das auch nicht förderlich (Wie: Kaltstarts mit Vollgas, bei kaltem Motor die Gänge hochjubeln, im Begrenzer fahren usw). Da das Chiptuning diesen Bereich ja i.d.R. AUFHEBT fährt man automatisch in DZ Bereichen die nicht gerade schön sind für einen Motor.

Beispiel mal von nem Kumpel: Corsa B 1.4i mit satten 60 PS. Auto getunt (Optik) aber eben keine Leistung. Also was bleibt? Gänge hochjubeln bis nix mehr geht, sonst kommt die Karre gar net von der Stelle. Das AUto hat gerade mal über 100.000km und hatte in SEINER Laufbahn schon einige Reparaturen -> AM MOTOR! Immer wieder war etwas neues, der Motor ist fertig und müsste überholt werden was sich sicher net lohnt. Das ewige fahren im Grenzbereich macht auf DAUER den Motor hin - und das Chiptuning verführt einen zwangsweise um die Mehrleistung auszukosten in diesen Bereich, ergo: Nix gut für Motor!

Wie schon gesagt ist es eben eine Sache des Fahrstils und wer seine MEhrleistung eben nur auf dem Prüfstand auskostet der hat sicher längere Zeit "Spaß" dran! :-)
 
D

deornoth

Dabei seit
25.09.2003
Beiträge
936
Angegebene Höchstgeschwindigkeit nicht, aber mein Clio fand sich auch schon mal im Begrenzer wieder (5. Gang und nicht merklich bergab). Da kommt es stark auf die Übersetzung an!
Chiptuning ist schädlich, wenn man die Möglichkeiten immer voll ausschöpft. Man sollte also nicht die ganze Zeit unter Vollast auf der Bahn rasen, aber ab und an kann man bei warmem Motor schonmal die Gänge hochziehen.
Voraussetzung dafür ist allerdings ein Chiptuning, dass von einem erfahrenen Tuner durchgeführt wird!
 
N

Nightwish

Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.231
Ort
Ansbach/München
ich weiß nicht ob wir dann immer besondere autos gefahren haben aber die, bei denen ich darauf(omega modell 91 2liter; rover620sdi) geachtet habe waren bei tempo 200-210 (angegebene Vmax: 195 bzw 185km/h) immer so im bereich 4,5 - 5 *10³ Touren und der rote bereich hat imer erst nach 5 *10³ touren angefangen, also nix mit "boesem bereich"... und der opel(!) motor hat nach 170 000km die hufe hoch geworfen und bei zweiterem der turbolader jetzt nach 150 000km ne undichte stelle gehabt. Beide wurden ueberweite strecken mit 200km/h+ ueber die autobahn bewegt
 
D

deornoth

Dabei seit
25.09.2003
Beiträge
936
Gesund ist der Volllastbereich nie für einen Motor. Da kommt es auch immer darauf an, welche Temperatur und welche Viskosität das Öl hat, damit der Ölfilm nach einiger Zeit nicht abreißt. Also Ölkühler oder gerade bei getunten Motoren 10W60 ;)
 
L

LUKE

Dabei seit
07.12.2003
Beiträge
75
Kannst das mit dem Ölkühler und ÖL bezeichnungen mal erklähren?
 
D

deornoth

Dabei seit
25.09.2003
Beiträge
936
Je nach Viskosität ist der Ölfilm nur bis zu einer bestimmten Temperatur vorhanden. Danach kann der Film abreissen, d.h., in dem Film entstehen Risse, wodurch Metall auf Metall reibt. Somit steigt der Verschleiß ungemein, zumal es im Ernstfall wohl sogar zum "Kolbenfresser" kommen kann.
Allerdings benötigt das Öl auch eine bestimmte Temperatur, um eine ideale Schmierung zu ermöglichen und somit eine minimale Reibung zu gewährleisten.

Ein Ölkühler ist meist Thermostatgesteuert und schaltet sich bei erreichen einer bestimmten Temperatur in den Ölkreislauf. Das Öl wird dann indirekt durch den Fahrtwind gekühlt.

Zur Viskosität kann ich www.castrol.de empfehlen. Ansonsten findet man aber genug Seiten im Internet.
Viskosität sagt der W Wert aus, z.B. 10W40. Der erste Wert gilt für den Winter und gibt die Fließeigenschaften bei niedrigen Temperaturen an. 10 ist bis ca. -25°C geeignet. Der zweite Wert bezeichnet die Viskosität bei hohen Temperaturen. 40 bleibt glaub ich bis 150°C stabil.

Bei einem Hochleistungsmotor würde ich auch auf Vollsynthetisches Öl achten. Ist zwar nicht immer von Nöten, hat aber bessere Schmiereigenschaften und bildet keinen Schwarzschlamm, hält sich also länger.
Nur bitte kein Vollsynthetisches Öl mit anderen Ölen mischen. Das schadet dem Motor zwar nicht direkt, aber die Qualität wird dadurch immer auf die Minderwertigere herabgesetzt. 0W40 + 15W40 = 15W40.

So viel zur Ölkunde. Hoffe, dass alles richtig ist :))
 
K

KUS

Dabei seit
19.02.2004
Beiträge
12
Bei Benziner ohne Turbo brinmgt Chiptuning nicht viel. Aber ein ordentlich gemachtes Chiptuning bei einem Turbo ist absolut geil. Und wie gesagt, wenn es ordentlich gemacht ist dürfte es auch mit der Lebensdauer keine Probleme geben 8)
 
Thema:

Chiptuning ist quark !

Sucheingaben

macht chiptuning den motor kaputt

,

geht ein motor beim chiptuning schneller kaputt

,

content

Chiptuning ist quark ! - Ähnliche Themen

  • Chiptuning- ist es gefährlich?

    Chiptuning- ist es gefährlich?: Hallo allerseits Ich erkundige mich gerade über das Thema Chiptuning und wollte auch eure Meinungen wissen. Was haltet ihr davon? Denkt ihr dass...
  • Chiptuning und VW Update wegen Abgas-Skandal - was muss beachtet werden

    Chiptuning und VW Update wegen Abgas-Skandal - was muss beachtet werden: Im Rahmen des sogenannten Dieselgate bekommen zahlreiche Fahrzeuge von VW sowie den Tochtermarken Audi, Seat, Skoda und VW Nutzfahrzeuge eine...
  • Chiptuning ziemlich teuer - gibt es Alternativen?

    Chiptuning ziemlich teuer - gibt es Alternativen?: Hallo Leute, ich will bei meinen Wagen mehr Leistung rausholen und überlege schon lange, ob ich mich für ein Chiptuning entscheiden sollte. Habe...
  • Chiptuning Box kaufen?

    Chiptuning Box kaufen?: Ein Freund von mir labert mir jetzt schon seit einiger Zeit die Ohren voll, denn er möchte unbedingt eine Chiptuning Box für seinen BMW...
  • Garagenfund: Telefonhalterung Mittelkonsole u. Chiptuning Box f. Santa Fe CM 2,2 CRD

    Garagenfund: Telefonhalterung Mittelkonsole u. Chiptuning Box f. Santa Fe CM 2,2 CRD: Biete für den SF CM 2,2 CRD 155PS eine Brodit ProClip Telefonhalterung zur einfachen Klemm-Montage ohne Bohren: und eine Chiptuning-Box...
  • Ähnliche Themen

    Top