Chiptuning Benziner

Diskutiere Chiptuning Benziner im Hyundai Tucson Forum im Bereich Hyundai; Kennt jemand dieses Tuning das bei Ebay angeboten wird???? Mich würde das für den Benziner 141PS interessieren...
ymorlak

ymorlak

Dabei seit
24.06.2006
Beiträge
1.486
lass einfach die finger von solchem schrott, entweder was vernünftiges oder garnix
 
O

oldmike69

Threadstarter
Dabei seit
04.02.2007
Beiträge
9
AHA!! Warum Schrott? Und was wäre was vernünftiges?


Ich hab ja keine Ahnung!
 
T

tomato

Dabei seit
02.07.2005
Beiträge
1.599
oldmike69 schrieb:
AHA!! Warum Schrott? Und was wäre was vernünftiges?
Seriöses Chiptuning erkennt man dadurch, dass es eben nicht per Post versand wird, sondern da muss jeder einzelne Motor auf dem Prüfstand speziell auf den Chip abgestimmt werden, bzw. umgekehrt. ;)

Und selbst dann sind beim Saugmotor durch reines Chiptuning bestenfalls eine Leistungssteigerung von 5% drin, das wären dann bestenfalls 7 bis vielleicht 8PS.
 
bruder tuc

bruder tuc

Dabei seit
24.08.2006
Beiträge
129
@ TOMATO,
super der OFFENES !!! :D
gruss Bernd
Ps: Was würdest Du, wenn überhaupt bei einem 2 Liter Motor für ein Tuning machen ?(
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Hubraum ;)
 
Shasako

Shasako

Dabei seit
06.11.2006
Beiträge
252
@bruder tuc
Natürlich kann man Hubraum ersetzen, zum Beispiel durch:
-Kompressor oder Abgasturbolader evtl. mit Ladeluftkühlung
-geänderte Nockenwelle, Zylinderköpfe, Ventilsteuerzeiten, Ventilfedern, Einspritzung
-Abgasanlage ohne jegliche Hindernisse (Kat, Schaldämpfer, Biegungen) da macht bloß
der Tüv nicht mit wenn der Tuc dann mit 150 dB übern Asphalt bügelt
und ausserdem gibts ja noch andere Möglichkeiten wie Leichtbau und Aerodynamik.

Chiptuning würde ich persönlich nur zusätzlich zu anderen Tuningmaßnahmen durchführen um den Motor auf die neuen Teile abzustimmen.
 
bruder tuc

bruder tuc

Dabei seit
24.08.2006
Beiträge
129
@Shasako,
für daß Geld was der Umbau kosten würde, kann man sich besser ein anderes Auto kaufen. Aber wäre mal nicht schlecht so ein Teil zu fahren, würden dann schon ganz dumm kucken die Tuareg,M und X Fahrer :D :D :D .
gruss Bernd
 
Shasako

Shasako

Dabei seit
06.11.2006
Beiträge
252
@bruder tuc
Kompressor speziell für den Tuc kostet mit Überführung, Zoll, Einbau und Tüv rund 5000 Euro und bringt beim 2l Benziner 60PS mehr, also letztendlich 200PS, dann noch ein paar geänderte Ritzel fürs Getriebe und die 250er Marke ist geknackt und Tuareg, Cayenne sehen nur noch die Rücklichter.
Na wie klingt das ;)
 
Shasako

Shasako

Dabei seit
06.11.2006
Beiträge
252
@tomato
Von wegen unrealistisch und extrem unrealistisch schon mal gar nicht.
Der Tuc wiegt doch NUR MAGERE 1,7 Tonnen und ohne Drehzahlbegrenzung schaft er ja mit 140 PS schon über 200 Km/H.
Wenn du nun 60PS und ein entsprechendes Drehmoment mehr hast und die Übersetzung des 4. und 5. Ganges änderst kannst du wesentlich mehr als 250Km/H erreichen.
Vergleich das mal mit den Wagen der Konkurenz:
Cayenne Turbo - 2,43 T Leergewicht, 500PS, 275Km/H
Q7 4.2 FSI - 2,24 T Leergewicht, 350PS, 244Km/H
X5 4.8i - 2,25 T Leergewicht, 355PS, 240Km/H
ML 63 AMG - 2,31 T Leergewicht, 510PS, 250Km/H
Wie du siehst sind da alles "Geländewagen" wie der Tuc und kommen alle mindestens an die 250er Marke ran oder sogar weit drüber, die haben zwar alle wesentlich mehr Leistung aber sieh dir mal das Leergewicht an, deswegen würd ich sagen das der Tucson relativ gute Karten in so einem Duell haben würde.
 
Darth Tucson

Darth Tucson

Dabei seit
01.02.2007
Beiträge
7
Ich bin zwar kein Physiker aber ich habe mal gehört, dass ab einer gewissen Geschwindigkeit (so ca. 120 km/h) das Gewicht eines Autos nur eine untergeordnete Rolle spielt und dann der cw-wert mehr und mehr ins Spiel kommt. Ist es nicht so, dass der Lufwiderstand überproportional zur Geschwindigkeit steigt?? Warum bräuchte wohl sonst der Bugatti Veyron 1001 PS um 400 km/h zu erreichen? (er wiegt auch nur 200 kg mehr als der Tucson)

Da der Tucson nun mal die aerodynamische Form einen Kühlschranks hat, fällt es mir schwer zu glauben, dass der Tucson "gute Karten" hat mit 200 PS Tempo 250 oder "wesentlich mehr" zu erreichen ?( . Warum fährt denn so ein X5 mit 355 PS "nur" 240 km/h?? oder der Q7 mit 350 PS nur 244 km/h??

Selbst ein Golf GTI oder ein Astra OPC, die 200 PS und mehr haben und einen weit besseren CW-wert als unser aller Tucson, erreichen Tempo 250 (lt. Herstellerangaben) nicht.

Wie schafft es denn Dein Tuc ohne Drehzahlbegrenzung auf über 200 km/h?? Ich habe meinen noch nicht mal an den Begrenzer gebracht und war bei knapp200 km/h (auf abschüssiger Autobahn) ?
 
Thomson

Thomson

Dabei seit
05.10.2006
Beiträge
174
Darth Tucson schrieb:
...

Wie schafft es denn Dein Tuc ohne Drehzahlbegrenzung auf über 200 km/h?? Ich habe meinen noch nicht mal an den Begrenzer gebracht und war bei knapp200 km/h (auf abschüssiger Autobahn) ?
... mmmmh. Ich bin neulich mit halb bepackten Tucson und 3 Insassen auf der Autobahn gut voran gekommen. Auf gerader, freier Strecke ca. 45 km lang nur am Limit :D und ich mußte immer wieder den Fuß vom Gas nehmen, weil sich der Drehzahlbegrenzer gemeldet hat. Der kommt bei mir so ziehmich genau bei 195 km/h und 5600 u/min. Na gut, man konnte sehen, das der Tank schnell leer wurde :( ;( , aber wenn der Begrenzer nicht wäre, na, da denke ich mal, würds bis 210 - 220 km/h gehen. Ist aber meiner Meinung nach ein guter Gedanke von Hyundai, bei 195 km/h abzuregeln :) ..., weil bei leichtem Seitenwind wackelt es schon ganz gut. ;
Ein guter Kollege von mir meint, ein Chiptuning beim Benziner lohnt sich nicht, dann doch sofort ein schnelleres Auto kaufen.

Gruß Thomas
 
Shasako

Shasako

Dabei seit
06.11.2006
Beiträge
252
@Darth Tucson
Zum Thema Bugatti:
1. 1,9 Tonnen Leergewicht (mächtig viel Speck für nen Sportwagen)
2. 1250 NM
3. 16,7 Sekunden bis Tempo 300
4. 400Km/H ist die Tempogrenze für Gentlemen
Der Veyron ist vom Getriebe her so ausgelegt das bei 400 Schluss ist, allerdings diese Grenze so schnell wie möglich erreicht wird. Aufgrund des hohen Eigengewichtes benötigt dieser Wagen natürlich extreme Leistung an allen vier Rädern um aus dem Stand die 100er Marke nach 2,5 Sekunden zu knacken.

Beim Tucson würde ich sagen dass man mit der entsprechenden Getriebeübersetzung den CW-Nachteil relativ gut ausgleichen kann.
Du musst dich halt zwischen Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit entscheiden. Bugatti hat sich Für Beschleunigung entschieden; hätte man an dieser Stelle 5 Sekunden auf die Beschleunigung draufgeschlagen hätte man deutlich an Geschwindigkeit zugelegt.

PS: bei meinem Drehzahlbegrenzer ist bei 195 Km/H ende im Gelände, der Begrenzer wurde ab eines bestimmten Datums eingeführt um die Tucson-Raser vorm Motorkollaps zu schützen, ältere Modelle fuhren meinen Informationen nach ohne Begrenzer locker 205 Km/H.
 
Shasako

Shasako

Dabei seit
06.11.2006
Beiträge
252
Nachtrag:
Chiptuning macht beim Diesel mehr Sinn weil hier in die Turbolader-Regelung eingegriffen wird um somit mehr anpassung möglich ist. Beim Benziner kannst du meines Wissens nach nur Einspritzmenge und Zündzeitpunkt sinnvoll verändern.
 
T

tomato

Dabei seit
02.07.2005
Beiträge
1.599
Shasako schrieb:
@tomato
Von wegen unrealistisch und extrem unrealistisch schon mal gar nicht.
Stimmt, ich hab mich wohl falsch ausgedrückt, UNMÖGLICH wäre der bessere Ausdruck gewesen. ;)

Wie Darth Tucson schon ganz richtig schrieb, nimmt der Einfluss des Gewichtes mit steigender Geschwindigkeit rapide ab und der Luftwiderstand wird neben der Motorleistung zur alles entscheidenden Größe bei der Höchstgeschwindigkeit.
Nicht umsonst benötigt VW beim Bugatti Veyron 1001PS für die magischen 400Km/h.
Das andere Extrem wäre beispielsweise ein Caterham mit knappen 600kg Leergewicht und 165PS, der schafft aufgrund des miserablen Luftwiderstandes nämlich nur 202Km/h.
Und ein Tucson mit 140PS wird bei etwa 180Km/h eingebremst, mehr geht einfach nicht, und wenn man das Getriebe noch so lang über- bzw. untersetzen würde, das wäre eher kontraproduktiv.
 
Shasako

Shasako

Dabei seit
06.11.2006
Beiträge
252
Der Knackpunkt sowohl beim Super Seven als auch beim Veyron heisst Beschleunigung. Der Caterham Super Seven ist ein Spassauto und da mir im Moment kein Land ausser Deutschland einfällt in dem man schneller als 120 fahren darf macht es auch keinen Sinn Autos zu entwickeln die zwar nicht von der Ampel wegkommen aber dann die Schallmauer durchbrechen.
Ich habe auch nicht behauptet das man beim 140PS Tucson nur das Getriebe ändern braucht und dadurch schneller wird.
Ich sprach davon die Motorleistung (und das Drehmoment) zu erhöhen und mit einem höher übersetzten Getriebe sinnvoll auf die Straße zu bringen. Lasse ich das Getriebe so wie es ist erhallte ich wegen der höheren Motorleistung mehr Beschleunigung, ändere ich die Getriebeübersetzung nach oben, bleibt die Beschleunigung gleich und die Höchstgeschwindigkeit steigt an.
Simple Mathemathik.

PS: der Veyron zählt für mich nicht zur Liste der Supersportwagen, er ist ein reines Muscle Car (Schwer, übernormale Beschleunigung, NIEDRIGE Endgeschwindigkeit, wegen des hohen Dremoments kaum beherschbar)
 
T

tomato

Dabei seit
02.07.2005
Beiträge
1.599
Shasako schrieb:
Der Knackpunkt sowohl beim Super Seven als auch beim Veyron heisst Beschleunigung. Der Caterham Super Seven ist ein Spassauto und da mir im Moment kein Land ausser Deutschland einfällt in dem man schneller als 120 fahren darf macht es auch keinen Sinn Autos zu entwickeln die zwar nicht von der Ampel wegkommen aber dann die Schallmauer durchbrechen.
Ich habe auch nicht behauptet das man beim 140PS Tucson nur das Getriebe ändern braucht und dadurch schneller wird.
Ich sprach davon die Motorleistung (und das Drehmoment) zu erhöhen und mit einem höher übersetzten Getriebe sinnvoll auf die Straße zu bringen. Lasse ich das Getriebe so wie es ist erhallte ich wegen der höheren Motorleistung mehr Beschleunigung, ändere ich die Getriebeübersetzung nach oben, bleibt die Beschleunigung gleich und die Höchstgeschwindigkeit steigt an.
Simple Mathemathik.

PS: der Veyron zählt für mich nicht zur Liste der Supersportwagen, er ist ein reines Muscle Car (Schwer, übernormale Beschleunigung, NIEDRIGE Endgeschwindigkeit, wegen des hohen Dremoments kaum beherschbar)
Der Knackpunkt sowohl beim Seven als auch beim Veyron ist der, dass sich der Luftwiderstand mit steigender Geschwindigkeit im Quadrat erhöht.
Speziell beim Veyron ist die Beschleunigung daher eher als Abfallprodukt zu betrachten, beim Seven zählen andere Tugenden, flinke Beschleunigung zählt sicher auch dazu, aber auch bei einer anderen Übersetzung wäre bei gleicher Leistung keine höhere VMax drin.

Ob Du´s mir glaubst oder nicht, auch mit angepasster Übersetzung und 200PS schafft ein Tucson niemals echte 250Km/h, nicht mal annähernd.
Und DAS ist simple Physik.
 
Shasako

Shasako

Dabei seit
06.11.2006
Beiträge
252
Wenn ich die Leistung meines Motors erhöhe und Drehzahlbegrenzer und Getriebe unangetastet lasse, bleibt die höchstgeschwindigkeit gleich aber die Beschleunigung steigt. Hebe ich nun die Übersetzung des Getriebes an sinkt die Beschleunigung und die Höchstgeschwindigkeit steigt. Das ändert zwar nicht den CW-Wert, aber die Kraftübertragung, und der Wagen schiebt mehr vorran.
Im Gegensatz zu deiner Erläuterung sind ALLE Sportwagen auf Beschleunigung ausgelegt da ja gerade hier der besondere Kick auftritt, die Getriebeübersetzung wird dann so gewählt dass man vom Start gut wegkommt und trotzdem nicht auf der Autobahn hinter LKW-Kolonnen herschleichen muss.
Sieh dir nur mal amerikanische Monstertrucks an, die haben riesen Motoren mit haufenweise Power, die springen aus dem Stand über mehrere Autos, aber bei etwa 130Km/H die nach wenigen Sekunden erreicht werden ist schluss.
Cayenne, X5, Q7 und Co. brauchen so große Motoren mit entsprechender Leistung, weil sie weit über 2 Tonnen wiegen und an der Ampel wie ein LKW anfahren würden, wenn das Drehmoment nicht für eine höhere Getriebeübersetzung ausreichen würde.
Da wir beider aber trotz aller Kommentare weiter auf unserer Meinung beharrren werden möchte ich hiermit unsere Diskussion beenden. Wir treten ja doch nur auf der Stelle.
Sollte mich irgendwann spontaner Reichtum überfallen der meine Umbaumaßnahmen begünstigt kann ich mich ja wieder melden.
 
T

tomato

Dabei seit
02.07.2005
Beiträge
1.599
Shasako schrieb:
Wenn ich die Leistung meines Motors erhöhe und Drehzahlbegrenzer und Getriebe unangetastet lasse, bleibt die höchstgeschwindigkeit gleich aber die Beschleunigung steigt. Hebe ich nun die Übersetzung des Getriebes an sinkt die Beschleunigung und die Höchstgeschwindigkeit steigt. Das ändert zwar nicht den CW-Wert, aber die Kraftübertragung, und der Wagen schiebt mehr vorran.
Diese Aussage ist grundsätzlich richtig, keine Frage, aber der Geschwindigkeitszuwachs tritt nicht in dem Maße auf, wie Du ihn erwartest.

Im Gegensatz zu deiner Erläuterung sind ALLE Sportwagen auf Beschleunigung ausgelegt da ja gerade hier der besondere Kick auftritt, die Getriebeübersetzung wird dann so gewählt dass man vom Start gut wegkommt und trotzdem nicht auf der Autobahn hinter LKW-Kolonnen herschleichen muss.
Ganz speziell beim hier schon oft genannten Veyron ist genau das eben nicht der Fall, das Entwicklungsziel war von Ferdinand Piech ganz klar vorgegeben, als er vollmundig verkündete, dass der Veyron über 400Km/h schaffen würde, und genau daran hatte man bei VW so lange zu knabbern, was zu der gewaltigen Verzögerung bei der Entwickung geführt hat, alles andere wurde genau diesem Entwicklungsziel untergeordnet.
Und auch dieses PS-Monster wird trotz 1001PS und passender Übersetzung bei 407Km/h von den Fahrwiderständen gebremst.

Sieh dir nur mal amerikanische Monstertrucks an, die haben riesen Motoren mit haufenweise Power, die springen aus dem Stand über mehrere Autos, aber bei etwa 130Km/H die nach wenigen Sekunden erreicht werden ist schluss.
Ich erinnere mich beim Stichwort "Monster Trucks" eigentlich nur an Pritschenwagen mit riesigen Rädern und meterhohen Bodenfreiheiten, die beim starken Beschleunigen fast auseinanderfallen. Das sind reine Showcars und beweisen eigentlich nur eines, dass man in den USA anscheinend mit den banalsten Shows die Massen unterhalten kann.

Cayenne, X5, Q7 und Co. brauchen so große Motoren mit entsprechender Leistung, weil sie weit über 2 Tonnen wiegen und an der Ampel wie ein LKW anfahren würden, wenn das Drehmoment nicht für eine höhere Getriebeübersetzung ausreichen würde.
Speziell beim Ampelstart zählen vor allem die Leistung und das Gewicht im Verhältnis zueinander, rechne Dir das mal aus, dann weisst Du, dass ein Cayenne mit 2,5to auch mit 200PS noch deutlich besser vom Fleck käme, als ein LKW, also so dramatisch ist das mit dem "nicht vom Fleck kommen" nicht, es wäre aber Imagetechnisch nicht akzeptabel für Porsche, wenn ein PORSCHE über zehn Sekunden für den Standardsprint benötigen würde. Das ganze gilt analog zu nahezu allen anderen SUVs.

Da wir beider aber trotz aller Kommentare weiter auf unserer Meinung beharrren werden möchte ich hiermit unsere Diskussion beenden. Wir treten ja doch nur auf der Stelle.
Sollte mich irgendwann spontaner Reichtum überfallen der meine Umbaumaßnahmen begünstigt kann ich mich ja wieder melden.
Stimmt, dabei geht es hier nichtmal um Meinungen, sondern um reine Physik und da liegst Du mit Deiner Annahme einfach falsch.
Aber vielleicht merkst Du nach dem Umbau Deines Tucson auf 200PS, dass er eben doch keine echten 250Km/h schafft und glaubst es mir dann.
 
Shasako

Shasako

Dabei seit
06.11.2006
Beiträge
252
Das Problem was ich mit deiner Aussage habe, besteht darin, dass du dich lediglich in die Aerodynamik verbeisst. Nach deiner Argumentation könnte ein Fussgänger die Schallmauer durchbrechen wer er nur Spitz bzw. Aerodynamisch genug ist. Natürlich spielt der Luftwiederstand eine Rolle aber keine so große dass man alles andere außer Acht lassen kann. Ein LKW wird auch nicht schneller wenn er die Form eines Sportcoupes hat da sein Antrieb seine Leistung begrenzt, er würde sicherlich Sprit sparen aber nicht schneller Beschleunigen oder höhere Geschwindigkeiten erreichen ohne seine Antriebsstrang zu modifizieren.
Es gibt auch noch eine ganze Reihe anderer physikalischer Grundlagen die dazu führen dass sich etwas bewegt oder eben nicht.
Ich habe davon gesprochen, dass ich ein Fahrzeug als Grundlage habe welches bereits im Serienzustand 205-210 Km/H schafft. Wenn ich nun die Leistung (um immerhin 43%) steigere aber Aerodynamik, Gewicht und Beschleunigung beibehalte und die Getriebeübersetzung erhöhe sind die 40-45 Km/H doch wirklich nicht unmöglich oder unrealistisch. Der kleine Geschwindigkeitsunterschied wird mir ja nicht gerade die Frontscheibe nach innen drücken oder den Lack runterglühen.
 
Thema:

Chiptuning Benziner

Sucheingaben

hyundai tucson benziner tuning

,

hyundai tucson tuning

,

drehzahlbegrenzer im hyundai tucson ausbauen

,
tucson benziner chip
, chiptuning tucson benzin, hyundai tucson benzin chiptuning, hyundai tucson sprit sparen, chiptuning hyundai tucson benziner, hyundai tucson spritsparen, hyundai tucson höherlegen , chiptuning hyundai tucson 2.0 benzine chiptuning, übersetzung ändern tucson hyundai, hyundai tucson benziner was bringt ein chiptuning, chip für hyundai tucson benziner, hyndai tucson benziner chip tunning, tuning hyundai tucson benzin, tucson ( benziner ) auto tuning mehr ps, eco tuning hyundai tucson 2 0 141ps, tacho begrenzer hyundai tucson, hyundai tucson 2007 chiptuning benzin, 5. gang verlängern tucson, hyundai tucson spoiler sprit sparen, chiptuning hyundai tucson benzin, geschwindigkeitszuwachs chiptuning, chiptuning hyundai tucson 2.0 benziner

Chiptuning Benziner - Ähnliche Themen

  • Chiptuning 407 SW Benziner

    Chiptuning 407 SW Benziner: Hi, wollt mal fragen ob es für die Benzin Modelle vom 407 eine möglickeit chiptuning zu machen oder machen zu lassen? Hab bisher nur...
  • Chiptuning Corolla E12 1,6ltr 110 PS Benziner

    Chiptuning Corolla E12 1,6ltr 110 PS Benziner: Hi, such seit geraumer Zeit schon einen Chiptuner für meinen Corolla, allerdings find ich hier im Forum leider nur Themen für...
  • [Suche] Preiswertes Chiptuning für Benziner

    [Suche] Preiswertes Chiptuning für Benziner: hallo leute suche ein preiswertes chiptuning für meinen fiat stilo 1.6 16V... oder ähnliches womit man günstig mehr leistung aus seinem benziner...
  • Chiptuning für A3 1,6 Benziner!

    Chiptuning für A3 1,6 Benziner!: hi ich hab bei ebay diesen artikel gefunden! KLICK ist da was wahres dran? kann man wirklich bis zu 11 ps mehr aus dem 1,6 raus holen? und kann...
  • Chiptuning für Benziner gesucht

    Chiptuning für Benziner gesucht: Suche für meinen Punto I (Typ 176) Bj. 94 75PS Benziner, den Chiptuning. Habe mal im Internet geforscht, aber nur für Diesel was gefunden. Hilft...
  • Ähnliche Themen

    • Chiptuning 407 SW Benziner

      Chiptuning 407 SW Benziner: Hi, wollt mal fragen ob es für die Benzin Modelle vom 407 eine möglickeit chiptuning zu machen oder machen zu lassen? Hab bisher nur...
    • Chiptuning Corolla E12 1,6ltr 110 PS Benziner

      Chiptuning Corolla E12 1,6ltr 110 PS Benziner: Hi, such seit geraumer Zeit schon einen Chiptuner für meinen Corolla, allerdings find ich hier im Forum leider nur Themen für...
    • [Suche] Preiswertes Chiptuning für Benziner

      [Suche] Preiswertes Chiptuning für Benziner: hallo leute suche ein preiswertes chiptuning für meinen fiat stilo 1.6 16V... oder ähnliches womit man günstig mehr leistung aus seinem benziner...
    • Chiptuning für A3 1,6 Benziner!

      Chiptuning für A3 1,6 Benziner!: hi ich hab bei ebay diesen artikel gefunden! KLICK ist da was wahres dran? kann man wirklich bis zu 11 ps mehr aus dem 1,6 raus holen? und kann...
    • Chiptuning für Benziner gesucht

      Chiptuning für Benziner gesucht: Suche für meinen Punto I (Typ 176) Bj. 94 75PS Benziner, den Chiptuning. Habe mal im Internet geforscht, aber nur für Diesel was gefunden. Hilft...
    Top