Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor)

Diskutiere Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) im Motor-Tuning - Elektronisch / Chiptuning Forum im Bereich Motor & Soundtuning; hi, ich habe einen Kia Rio Modell DC mit 71kw (97ps) und 1493cm³ Hubraum. Ein bisschen mehr Leistung würde ich ganz nett finden ;-). Nach einiger...
  • Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) Beitrag #1
N

nakidei

Threadstarter
Dabei seit
18.10.2006
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
hi,

ich habe einen Kia Rio Modell DC mit 71kw (97ps) und 1493cm³ Hubraum. Ein bisschen mehr Leistung würde ich ganz nett finden ;-). Nach einiger Internetrecherce bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass mir sowas wie Sportluftfilter und Auspuffanlage nicht wirklich Mehrleistung bringen wird.
Jetzt habe ich auf der Seite www.ets-power.de (http://www.ets-power.de/chiptuning/chiptuning_leistungssteigerung_pkw/chiptuning_leistung_kia.htm ) einen Tuningchip (den 2ten in der Liste) gefunden der 12ps und 15nm Mehrleitung für 390Euro incl. Einbau bringt.
Ich bin aber etwas mistrauisch, ob das wirklich das versprochene an Mehrleistung bringt, hat eventuell jemand Erfahrungen mit dem Anbieter?

Ansonsten habe ich noch folgende Fragen:
1. Wie doll schadet das dem Motor (Verschleiß)?
2. Wird es bei der (eingetragenen) Mehrleistung in der Versicherung wesentlich teurer?
3. Erhöht sich der Verbrauch wesentlich?
4. Würdet ihr mit generell davon abraten ??? ?(


PS: Das Auto ist 2 Jahre alt und hat ca. 20000 km gelaufen.
gruß
nakidei
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) Beitrag #2
2

206driver

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
6.103
Punkte Reaktionen
10
Ort
Braunschweig
das sind ja immerhin fast 12% mehr leistung. ich würde da mal vermuten, das es schon das absolute maximum ist, was man da mit einem chip machen kann

zum hersteller weiß ich leider nix. der verbrauch wird sich bei gleichbleibender fahrweise sicher nicht ändern, solltest du aber öfters schnell unterwegs sein, wirst das sicher merken. die leistung muß ja irgendwo herkommen ;-)

übrigens netter name ;-)
 
  • Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) Beitrag #3
turbocivic

turbocivic

Dabei seit
23.11.2005
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
2
12ps bei einem 97ps Sauger sind absolut unrealistisch. Woher sollen denn bitteschön die 15nm bei einem 1,5l-Motor kommen, wenn der nicht mehr Luft bekommt? Realistisch sind
vielleicht 5ps, es sei denn der Chip verlagert die Drehmomentkurve deutlich in den oberen Drehzahlbereich, was natürlich den Verschleiss erhöhen würde, da man im höheren Drehzahlbereich fahren müsste, um die Leistung abzurufen.
 
  • Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) Beitrag #4
N

Nockenwelle

Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
0
Hi,

Leider bringt bei einem Saugmotor, Chiptuning gar nichts bzw. nur so wenig das man es eigentlich rausgeschmissenes Geld nennen kann. Die Frage zum Verbrauch: Also wenn man mehr Leistung hat verbraucht man auch mehr Sprit. Klingt komisch ist aber so :D

Der Verschleiss wird nur dann höher wenn man in hohen drehzahlen fährt. Aber grundsätzlich kann man sagen, dass Motortuning immer schnelleren Verschleiss mit sich bringt.
 
  • Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) Beitrag #5
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Punkte Reaktionen
13
Nockenwelle schrieb:
Der Verschleiss wird nur dann höher wenn man in hohen drehzahlen fährt.
Nicht so ganz, oder ?

"Verschleiß" entsteht durch Druck und Druck ist nunmal das Drehmoment und das maximale Drehmoment ist ganz sicher nicht in den oberen Drehzahlbereichen, sondern in der Mitte bis 2/3 von der maximalen Drehzahl. Wenn man nun das Drehmoment anhebt, dann steigt auch die belastung der Lager und damit der "Verschleiß"

Das Drehmoment und damit die Balastung auf Lager steigt zwar im oberen Drehzahlbereich auch an und liefert dadurch auch mehr Leistung (PS), aber ist trotzdem geringer, als im mittleren Bereich, fällt ja oben ziemlich stark ab, somit ist der richtig "gefährliche" Bereich mit erhöhtem Verscheliß ganz sicher nicht "da oben".
 
  • Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) Beitrag #6
turbocivic

turbocivic

Dabei seit
23.11.2005
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
2
Bei einem Saugmotor kannst du aber auch garnicht soviel an zusätzlichem Drehmoment
herausholen. Denn Drehmoment hast du nur, wenn Sauerstoff mit dem Treibstoff reagieren.
Dementsprechend, bräuchtest du dafür zu sorgen, dass der Motor mehr Luft bekommt und dau mehr Benzin einspritzt , damit du mehr Leistung hast. Und das geht beim Chippen eines
Saugers nicht. Da kannst du nur irgendwelche Reserven der Hersteller freischalten, richtig
viel ist das aber nicht.
 
  • Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) Beitrag #7
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Punkte Reaktionen
13
turbocivic schrieb:
Da kannst du nur irgendwelche Reserven der Hersteller freischalten, richtig viel ist das aber nicht.
Bei ziemlich alten Motoren sind diese "Reserven" vielleicht auch noch vorhanden, bei moderneren Motoren (etwa seit 10 Jahren) gibt es das nicht mehr.

Der Motor läuft immer optimal, und wird durch etliche Sensoren überwacht an diesem optimalen Punkt gehalten, somit bestehen keine "Reserven", die früher wegen fehlender Sensoren einfach in das Kennfeld eingerechnet wurden, damit bis zur Grenze immer noch "Luft" ist und man nicht in "unschöne" Bereiche kommt.

Dieses ganze Reserven-Gerede kommt zB. aus der Spritqualität, denn "es gibt Länder, die haben nicht so gute Benzinqualität wie wir hier und dafür ist der Motor eingestellt, damit sie auch dort laufen, dementsprechend kann man bei uns diese Reserve rausnehmen".

Das mag zwar für "früher" gestimt haben, aber heute sitzt an dieser Stelle ein Sensor 8Zb. Der Klopfsensor) und hält bereits serienmäßig den Motor exakt an dieser Grenze. Wird ein schlechterer Sprit getankt, dann merkt dies der Sensor und regelt etwas zurück.

Man hat mit "guten" Sprit keine Möglichkeit, etwas "besser" einzustellen, man ist bereits immer so gut, wie der Sprit.

"Früher" musste der Wagen so in der Grundeinstellung vorhanden sein, dass es auch bei +40°C irgendwo in den USA oder Afrika noch läuft, "heute" gibt es einen Ansaugluft-Temperatur-Sensor aus dessen Wert nicht nur der Sauerstoffanteil errechnet wird, sondern auch gleich die Außentemperatur ermittelt wird und dann bei sehr hohen Temperaturen auf das Kühlsystem rücksicht genommen wird und die mögliche Leistung zurückgenommen wird. Da muss keine "Reserve für heiße Länder" mehr vorhanden sein, das passt immer optimal.

"Früher" wurden bestimmte Sportmotore auch nicht in "Problemländer" ausgeliefert, weil diese Reserven bereits herstellerseitig "rausgerechnet" wurden, heute kannst Du problemlos mit dem aktuellen BMW-M5 auch im hintersten Usbekistan dort vorhandenes Normalbenzin reinfüllen, der Motor wird ohn Schaden zu nehmen auch dort laufen, hat aber dann nicht mehr die hier mögliche Leistung von etwas über 500 PS.
 
  • Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) Beitrag #8
turbocivic

turbocivic

Dabei seit
23.11.2005
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
2
Dementsprechend dürfte Chiptuning bei Saugern keinen Drehmomentzuwachs bringen, da die Hersteller da schon alles mögliches rausholen. Da geht nicht mehr viel, nicht mal mit Saumotortuning. Beispiel an einem BMW- Motor:3l Hubraum, max. Drehmoiment 315Nm.
Da geht mit dem Saugtuning nicht mehr soviel, wie bei einem z.B 1,6er der nur max 140Nm hat.(Prozentuale Leistungssteigerungen)
@ Dickie
verbleites Benzin aus Usbekistan in einen m5?
 
  • Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) Beitrag #9
B

BMW for live

Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
5.346
Punkte Reaktionen
27
turbocivic schrieb:
. Da geht nicht mehr viel, nicht mal mit Saumotortuning. Beispiel an einem BMW- Motor:3l Hubraum, max. Drehmoiment 315Nm.
Da geht mit dem Saugtuning nicht mehr soviel, wie bei einem z.B 1,6er der nur max 140Nm hat.(Prozentuale Leistungssteigerungen)
@ Dickie
verbleites Benzin aus Usbekistan in einen m5?


Du musst aber bedenken, da du nicht von solchen Angaben ausgehen darfst.

Der 3,0 Liter R6 hat eine ganz andere "Hardware" als ein einfacher 1,6 Liter.

Der 3,0 Liter hat schon eine viel höhere Literleistung als ein gewöhnlicher 1,6 Liter mit 100 oder 110 PS. ;)


mfg


Claus
 
  • Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor) Beitrag #10
turbocivic

turbocivic

Dabei seit
23.11.2005
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
2
Na ja, wenn man aber auf das maximale Drehmoment eines Saugmotors guckt, dann kann man daraus viele Schlüsse ziehen. Denn Saugmotoertuning beschäftigt sich zu großem Teil
mit dem "Entdrosseln" über die Auspuffanlge, Ansaugwege oder sonst noch was. Und wenn man da die hervorragenden 315Nm aus 3l Hubraum sieht, dann könnte man denken, dass da mit ner Sportauspuffanlge nicht mehr viel geht(relativ). Wenn man aber nen 1,6er mit 140Nm
oder von mir aus wieder nen 3Liter mit "nur" 270Nm hat, könnte man da mit dem Entdrosseln
prozentual mehr erreichen. Natürlich muss man da noch sehr vieles Andres Zeugs berücksichtigen. Motorbau, mögliche Drehzahlen....
 
Thema:

Chiptuning Anfängerfragen (kleiner Saugmotor)

Sucheingaben

saugmotor chiptuning

,

chiptuning saugmotor

,

saugmotor tuning

,
tuning saugmotor
, saugmotor tuning möglichkeiten, saugmotor mehr leistung , motortuning saugmotor, saugmotor mehr drehmoment, chiptuning bei saugmotoren, mehr leistung aus saugmotor, saugmotor tunen, mehr leistung beim saugmotor, saugmotortuning, chiptuning beim saugmotor, saugmotoren chiptuning, mehr leistung saugmotor, tuning für saugmotoren, benzin saugmotor tuning, tuning bei saugmotoren, wie kann man saugmotoren tunen, chiptuning für saugmotoren, saugmotor Leistung erhöhen, leistungssteigerung saugmotor, leistungssteigerung bei saugmotoren, chiptuning benzin saugmotor
Oben