Bremsprobleme bei nasser Fahrbahn

Diskutiere Bremsprobleme bei nasser Fahrbahn im Audi A6, S6 & RS6 Forum im Bereich Audi; Hi Ihr, wer hat Abhilfe gegen meine Bremsprobleme bei längerer Fahrt auf nasser Fahrbahn. Gibt es irgendeine Vorrichtung die ich mir vor die...
F

F1sebi

Threadstarter
Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
9
Hi Ihr,

wer hat Abhilfe gegen meine Bremsprobleme bei längerer Fahrt auf nasser Fahrbahn. Gibt es irgendeine Vorrichtung die ich mir vor die Bremsscheiben, bzw Bremsättel schrauben kann damit nicht das ganze Wasser da immer rauf spritzt, und die Bremse nicht erst dann greift wenn mein Pedal als Anker auf der Fahrbahn schleift? ?( Hab schon neue Scheiben (gelochte... damit eventuell das Wasser abläuft, tut es aber nicht) und neue Beläge raufgemacht.

Vielen Dank im Vorraus für Eure Hilfe

... und ein schönes Weihnachtsfest
 
L

Lachgas

Dabei seit
05.07.2006
Beiträge
5
Was ich bisher gehört habe ist, dass es wohl ein typisches Audi-Problem ist! Also bleibt uns nur, vorausschauend zu fahren ;)
Aber mal was anderes: Machen sich die gelochten Scheiben sonst irgendwie positiv bemerkbar? Überlege gerade selbst...

Danke für die Antwort!
Lutz
 
F

F1sebi

Threadstarter
Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
9
Ja, die Bremsen bleiben länger griffig wenn du auf der Bahn von 220 runter bremst, kühlen schneller ab, und hast schneller wieder die gewünschte Bremsleistung!
 
Busgeld-Katalog?

Busgeld-Katalog?

Dabei seit
10.05.2006
Beiträge
5.265
F1sebi schrieb:
Hi Ihr,

wer hat Abhilfe gegen meine Bremsprobleme bei längerer Fahrt auf nasser Fahrbahn. Gibt es irgendeine Vorrichtung die ich mir vor die Bremsscheiben, bzw Bremsättel schrauben kann damit nicht das ganze Wasser da immer rauf spritzt, und die Bremse nicht erst dann greift wenn mein Pedal als Anker auf der Fahrbahn schleift? ?( Hab schon neue Scheiben (gelochte... damit eventuell das Wasser abläuft, tut es aber nicht) und neue Beläge raufgemacht.

Vielen Dank im Vorraus für Eure Hilfe

... und ein schönes Weihnachtsfest

Hängt vom Baujahr Deiens A6 ab. Einige Modell wurden im späteren Serienstadium diesbzgl. verbessert, ein Besuch "beim Freundlichen" könnte aufklären, ob die Maßnahmen an Deinem Wagen erfolgten, resp. nachgerüstet wurden.
Insb. der Typ 4b ist von dem Problem anfangs stark betroffen gewesen, was zu Änderungen auf Niveau der Schürze geführt hat (so ne Art Flaps).

Hier zwei Seitenansichten ohne Flap und eine nahaufnahme mit Flap. Das Teil setzt sich nach innen fort! Auch glaube ich mich entsinnen zu können, dass an den Bremssätteln noch Abweiser angebracht wurden.
tatsache ist: Ich hatte mit diesen Flaps nie sonderliche Probleme einer Ansprechverzögerung -trotz scharfer Fahrweise, mag auch sein, dass meine Bremsen imme rgleich das Wasser haben verdunsten lassen, weil ich vorwiegend Autobahn gefahren bin.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
F

F1sebi

Threadstarter
Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
9
Hast du auch eine Teilenummer davon? Ich fahr auch nur autobahn, aber wenn du dann nach 25 km bei regen mal bremsen musst, dann dauerts halt ein bisschen länger bis sie anspricht...
 
Busgeld-Katalog?

Busgeld-Katalog?

Dabei seit
10.05.2006
Beiträge
5.265
F1sebi schrieb:
Hast du auch eine Teilenummer davon? Ich fahr auch nur autobahn, aber wenn du dann nach 25 km bei regen mal bremsen musst, dann dauerts halt ein bisschen länger bis sie anspricht...

Nein habe ich leider nicht, da muss ich passen. Mein A6 wurde Ende 03 so ausgeliefert. Wie gesagt: Ich kann auch nich tbeurteilen, wieviel da noch geändert wurde. Ich kenne das problem aus der Motor-Presse, aus der Zeit als das Modell ganz nue war, habe später ab und an so in Ding als Mietwagen gehabt, wo ich den Eindruck hatte, es bremste nicht gut, las dann, dass Audi daran Verbesserungen vorgenommen hat und war dann positiv überrascht, als ich es am Langzeit-Firmenagen nicht hatte.
War ein A6 180ps TDI quattroAutomatik, Erstzulassung November 03 - dürfte also auch nach den Werksferien poduziert wroden sein. So weit ich das in Erinnerung habe -Presse halt- hat Audi das Problem ab Bj 02 mit dem facelift behoben gehabt.
Hoffe, Dir helfen meine Angaben -auch zum Typ- etwas weiter, konkreter geht es leider nicht.

Ich hatte nur grundsätzlich mit den Bremsen das Phänomen, dass die Fuhre eigentlich zu schwer für die Fahrleistungen und die Bremsendimension war. Mein A6 hat hintere Beläge immer zu erst gefressen - 65% Autobahn, fast immer Mittelgebirgsstrecken, immer nach Verkehrslage Vollgas. Seither überhöhe ich auch den Druck in den Reifen, seit ich sie mir dadurch rund gefahren habe (an Kanten kommt dann der Gürtel raus - Kollege hat die Erfahrung mit einem Mercedes gemacht, da meinte der Werkstattmiester das mit dem Druck. Meine Werkstattmenschen hatten keine Ahnung, woher es kommen könnte, dass Reifen auf beuden Flanken gleichzeitg rund werden. - Zur Verteidigung muss ich sagen, keine ahnung was die sonst für eine Kudnenstruktur das haben, der Testmeister meinte nur, er würde keinen Serien-A6 wie meinen kenenn, der so gut ginge, die anderen Kunden würden immer eher die Gänge festfahren, resp. den Motor nicht der Leistung entsprechend benutzen).
langer rede kurzer Sinn: Alle ca 35-45tKm waren die Beläge durch, alle 70tKm die Scheiben.
 
F

F1sebi

Threadstarter
Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
9
Hab auch einen 2,5er TDI Quattro Bj 01. Also nicht 03. Werde mal zu Audi fahren und schauen was da anders gemacht wurde beim 03er als bei meinem. Ich fahre auch nur Autobahn. 50000 im Jahr, und meine Beläge halten auch die 50000, trotz meiner extremen Fahrweise. Jetzt habe ich meine Beläge gewechselt, und nach dem kommenden Winter werde ich mal die Scheiben wechseln. Wenn ich die Teilenummern habe werde ich sie hier mal einstellen.
 
Thema:

Bremsprobleme bei nasser Fahrbahn

Bremsprobleme bei nasser Fahrbahn - Ähnliche Themen

  • Renault Clio 4: Rückruf für 20.000 Fahrzeuge in Deutschland wegen Bremsproblemen

    Renault Clio 4: Rückruf für 20.000 Fahrzeuge in Deutschland wegen Bremsproblemen: Schon wieder machen mögliche Bremsprobleme einen Rückruf des Renault Clio erforderlich. Der identische Fehler hatte bereits im vergangenen Jahr...
  • Audi: Rückruf für 70.000 Fahrzeuge wegen möglicher Bremsprobleme

    Audi: Rückruf für 70.000 Fahrzeuge wegen möglicher Bremsprobleme: Die Serie an Rückrufaktionen in diesem Jahr reißt nicht ab, dieses mal ist die Volkswagen-Tochter Audi betroffen. Im Vergleich zu anderen Aktionen...
  • Chrysler: 870.000 SUV werden wegen möglichen Bremsproblemen zurückgerufen

    Chrysler: 870.000 SUV werden wegen möglichen Bremsproblemen zurückgerufen: Rund 870.000 SUV der Modelle Jeep Grand Cherokee sowie Dodge Durango müssen von dem us-amerikanischen Autobauer Chrysler aufgrund möglicher...
  • Twingo Bremsprobleme

    Twingo Bremsprobleme: Hallo, Habe einen neuen Twingo "Je Taime" Bj Januar 2011 mit ca. 50 PS. Beim stark Abbremsen versetzt es das auto nach rechts. beim normalen...
  • Ähnliche Themen
  • Renault Clio 4: Rückruf für 20.000 Fahrzeuge in Deutschland wegen Bremsproblemen

    Renault Clio 4: Rückruf für 20.000 Fahrzeuge in Deutschland wegen Bremsproblemen: Schon wieder machen mögliche Bremsprobleme einen Rückruf des Renault Clio erforderlich. Der identische Fehler hatte bereits im vergangenen Jahr...
  • Audi: Rückruf für 70.000 Fahrzeuge wegen möglicher Bremsprobleme

    Audi: Rückruf für 70.000 Fahrzeuge wegen möglicher Bremsprobleme: Die Serie an Rückrufaktionen in diesem Jahr reißt nicht ab, dieses mal ist die Volkswagen-Tochter Audi betroffen. Im Vergleich zu anderen Aktionen...
  • Chrysler: 870.000 SUV werden wegen möglichen Bremsproblemen zurückgerufen

    Chrysler: 870.000 SUV werden wegen möglichen Bremsproblemen zurückgerufen: Rund 870.000 SUV der Modelle Jeep Grand Cherokee sowie Dodge Durango müssen von dem us-amerikanischen Autobauer Chrysler aufgrund möglicher...
  • Twingo Bremsprobleme

    Twingo Bremsprobleme: Hallo, Habe einen neuen Twingo "Je Taime" Bj Januar 2011 mit ca. 50 PS. Beim stark Abbremsen versetzt es das auto nach rechts. beim normalen...
  • Sucheingaben

    A6 (4B) Probleme mit den Bremsen bei Nässe

    Oben