bremsen schlagen

Diskutiere bremsen schlagen im Bremsen Forum im Bereich Technik; hallo, hab ein massives problem mit den bremsscheiben auf meinem golf 4 variant PD 74kW Bj.03. Nach 45tkm hab ich das 1x das schlagen bemerkt. in...
S

skywalker

Threadstarter
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
7
hallo,

hab ein massives problem mit den bremsscheiben auf meinem golf 4 variant PD 74kW Bj.03. Nach 45tkm hab ich das 1x das schlagen bemerkt. in der vw-werkstatt haben sie mir gleich scheiben und beläge vorne auf garantie getauscht. das hat dann bis 55tkm geholfen, als das schlagen wieder da war. wieder garantietausch die 2. der nächste tausch war dann bei 60tkm fällig - nr. 3 wieder auf garantie ohne dass ich dafür kämpfen musste *sehr-gewundert*
ab diesem zeitpunkt bin ich dann extra-vorsichtig gefahren - bloß nicht zuviel bremsen :) doch vor 3 tagen musste ich bei 65tkm mit ca. 160 etwas stärker hinter einem stau bremsen (noch ohne abs-wirkung) und hurra. der sch...dreck schlägt schon wieder und ein 4. tausch wird nun unumgänglich (wird dann der insg. 5. satz seit herstellung bei gerade mal 65tkm). bin schon gespannt, ob das diesmal wieder auf garantie geht. irgendwann muss es denen doch auch zu blöd werden. angeblich wurden bei nr. 2 und nr. 3 die radnaben vermessen und keine unwucht festgestellt.

was soll ich nun tun? ideen?

robert
 
sparky-spike

sparky-spike

Dabei seit
18.09.2004
Beiträge
290
Ort
nähe Köln
ja, da wird dir wohl nicht viel bleiben.

entweder immer wieder zu vw, vielleicht beheben die ja mal irgendwann diese kinderkrankheit..(sieht so aus, wenn die schon nicht mehr fragen und direkt wechseln) ;(

oder versuchen den ganzen wagen zurückzugeben (vorher mal nen anwalt fragen)
?(

oder du besorgst dir ne bremsanlage von nem andern hersteller wie z.b. brembo...gibt ja noch viele andere. ??
 
S

skywalker

Threadstarter
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
7
ob die das diesmal so einfach tauschen bin ich mir nicht mehr so sicher, denn gestern haben sie mich auf montag vertröstet, denn da ist der chef der werkstatt meines vertrauens da, dem sie das problem zeigen wollen... mal sehen
im prinzip kann die werkstatt auch nicht viel dafür und ich werde mich wohl mit dem werk unterhalten müssen

das mit der anderen bremsanlage hab ich mir auch schon gedacht, denn das wäre auf jeden fall viel einfacher als mit wertverlust den wagen loszuwerden. und falls ich die dinger diesmal schon selber zahlen müsste, dann wieso das scheinbar schrottige material von vw.

ich kenn mich damit leider nicht so aus. welche hersteller nimmt man da, und wo kriegt man das her? was müsste denn dann alles getauscht werden? was kostet das? reicht es nur scheiben und klötze eines anderen herstellers oder tauscht man dann komplett alles? wenn ja muss dann am esp auch was getan werden oder ist dem das egal, was für bremsen dran sind? muss man dann hinten auch tauschen? prinzipiell isses auch egal was das kostet, wenn ich dann die garantie hätte, dass es nicht mehr wieder kommt.
hat jemand eine idee ob es außer den scheiben selbst und der radnabe noch an anderen dingen liegen könnt? irgendwas was man auch tauschen kann muss schließlich schuld sein.

irgendwie muss es ja doch an den scheiben liegen, denn sonst würde es doch mit der neuen scheibe auch schon schlagen, oder denk ich da falsch?? obwohl es doch schon sehr unwahrscheinlich ist, dass über den zeitraum von ca. 7 monaten 3 sätze scheiben wegen materialfehlers versagen - da müssten doch andere das problem auch haben?
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.537
Hallo,
da Dein Problem erst bei 45000Km losging halte ich die Scheiben an sich für unschuldig. Wieso sollten sicjh sonst erst 45TKM und danach nur noch 5-10000Km halten?
Ich hätte jetzt gesagt laß mal die Radnaben auf Verzug prüfen, aber das ist ja schon geschehen.
Wie sieht es denn mit der Originalität des Fahrzeuges aus, alles Serie?
Wenn ja würde ich mal die Räder von vorne nach hinten tauschen lassen. Es kann nämlich sein das die Felgen das Problem sind.
Die Werkstatt soll mal die Felgen auf Rundlauf und seitenschlag im Bereich der Anlagefläche prüfen.
Wenn man etwas Risikofreundlich ist eventuell gleich die vorderen Felgen erneuern.

Mfg Patrick
 
S

skywalker

Threadstarter
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
7
danke für deinen rat, leider kann es an den felgen/rädern auch nicht liegen. einerseits habe ich die winterreifen schon wuchten lassen, andererseits bestand das problem ja auch schon bei den sommerreifen die wiederum auch auf anderen alus drauf sind.
beim fahrzeug ist alles serie - sogar der satz für den sommer (16" alus und reifen sind noch original serie)

ich bin echt schon ziemlich ratlos! schließlich fahr ich damit ganz normal und führ nichts wildes damit auf. in der werkstatt will mir das so schon keiner mehr glauben - wofür ich fast verständnis habe. denn wenn zu mir ein kunde 4x mit dem gleichen PC und dem gleichen problem trotz austausch kommt, hätt ich auch zweifel ob er nicht selber schuld ist. ich für meinen teil weiß halt, dass da komplett was faul ist.
 
P

pfluegersurfen

Dabei seit
19.02.2005
Beiträge
2
Bremsenflattern

Hallo Skywalker,

habe dasselbe Problem mit meinem 1997er Astra 1.6 seit 120.000km Tachostand. Alle 20.000km ein neuer Scheibensatz ...! Die sogenannten Experten raten nur zu "Originalteilen", aber die halten auch nicht viel länger. Das Problem ist handfest und bei 160km/h auf der Autobahn gefährlich!!

Ich habe leider keine Garantie mehr, und auch meine Kfz-Ausbildung hilft mir nichtmehr weiter. Die erwähnten Gründe (Reifen, Felgen etc.) haben alle mit dem Problem nichts zu tun. Eher Fahrwerksvermessung und ausgeschlagene Silentblöcke im Fahrtwerk. Ich werde die Kiste wahrscheinlich demnächst verkaufen, weil sich der Fehler nicht beheben läßt.

Deine Garantie auf die schadhaften Teile verlängert sich automatisch jedes Mal um 2 weitere Jahre! Also gibts nur eins: PKW sofort mit entsprechendem Anwaltsschreiben und Anspruch auf Wandlung zurück an den Händler. 3 Gewährleistungen in Folge sind genug Zumutung. Wenn er nett ist, kaufst Du bei ihm auch gleich Dein Nachfolgeauto.

Also: viel Glück, und nicht abweisen lassen!
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Ich vermute mal, dass die Scheiben nur die Auswirkung aber nicht die Ursache sind. Wenn etwas nach langer Zeit auf einmal eintritt und dann immer wieder nach kurzer Zeit defekt wird, ist irgend etwas kurz vor dem ersten Defekt "passiert", was immer noch nicht behoben ist.

Sind die Bremssättel schief, arbeiten die Bremskolben gleichmäßig, sitzen die Beläge exakt in den Führungen, ist alles leicht beweglich Sattel - Kolben - Beläge???

Irgendetwas ist dort "schief" und das bewirkt bei starkem Bremsen oder nach längerem Bremseinsatz (5000 km), dass die Scheiben verbogen werden.
 
S

skywalker

Threadstarter
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
7
ich habe inzwischen 70tkm. beim letzten mal wurde wieder alles mögliche vermessen und außer einer(!?) verbogenen Scheibe nichts festgestellt. Beide Scheiben wurden wieder auf Garantie getauscht und im Moment scheint alles in Ordnung zu sein. Mal sehen wie es aussieht wenn ich das nächste Mal wieder richtig stark bremsen muss.
 
S

stella1998

Dabei seit
05.03.2005
Beiträge
15
Scheiebproblem

Hallo,

sag mal sind jedes mal beide Scheiben hin oder nur eine???


hier noch ein paar Möglichkeiten:

Das Material das von VW kommt ist einfach schlecht und verzieht sich bei höheren Temperaturen.

Der Bremssattel ist nicht ganz korrekt montiert. Sprich genau Mittig über der Scheibe. D.h.
bei starkem Bremsen verzieht der Bremssattel die Scheibe nach links oder rechts und sie ist hin.

Wenn mal eines der vorderen Radlager getauscht wurden kann es sein das sich der Achsschenkel beim heraus oder hineinpressen der Lager etwas verzogen hat. Somit sitzt der Bremssattel auch nicht mehr korrekt über der Scheibe und zieht sie beim Bremsen immer nach links oder rechts.

Der Bremssattel ist defekt. Da du einen Schwimmsattel verbaut hast kann es sein das irgentetwas mit den Führungen nicht stimmt er nicht auf beide Seiten den gleichen Druck ausübt.

Hoffe dir erstmal geholfen zu haben. Solltes du z.B. zu Bremboanlagen oder gelochten noch Scheiben noch Fragen haben schickst ne mail.

Grüße
Christian
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.537
stella1998 schrieb:
Hallo,

sag mal sind jedes mal beide Scheiben hin oder nur eine???
hier noch ein paar Möglichkeiten:

Das Material das von VW kommt ist einfach schlecht und verzieht sich bei höheren Temperaturen.

Grüße
Christian
Das halte ich für unwahrscheinlich. Wir werden in der Firma ja auch nicht von Kunden mit schlagenden Bremsscheiben überrannt. Manche jaulen zwar etwas das die Scheiben früher länger gehalten haben, aber das betrifft ja nicht nur VW.
Die Autos werden halt bei annähernd unveränderten Bremsen immer schwerer, schneller und gleichzeitig werden die Bremsen durch die höhere Verkehrsdichte stärker belastet.

Ich denke das da, so wie ich es hier schonmal geschrieben habe, und Dickie und Du auch, etwas defekt ist. Oder Montagefehler. Oder benutzerfehler?

Mfg Patrick
 
Thema:

bremsen schlagen

bremsen schlagen - Ähnliche Themen

  • knacken/schlagen beim bremsen (hinterachse)

    knacken/schlagen beim bremsen (hinterachse): hey leute! zuerst mal meine autodaten: golf IV Kombi 74kW TDI BJ 11/06 92.000km nun zu meinem problem: seit kurzem ist es so, dass es beim...
  • Schlag beim Bremsen!

    Schlag beim Bremsen!: HAllo an alle, habe mir vor korzem einen Galant Bj99 2.0 gls Limo gekauft.Schon beim kauf war der Schlag der bremsen vorhanden.HAbe nach einem...
  • Schlag beim Bremsen

    Schlag beim Bremsen: Hallo, ich habe vor ner weile Stoßdämpfer und allen wichtigen Kram der Vordeachse getauscht. Und nu (eigentlich schon länger) hab ich ein...
  • Nach 3 Monaten wieder mobil.... schlagen der Bremsen??

    Nach 3 Monaten wieder mobil.... schlagen der Bremsen??: Hi, gestern bin ich nach 3 Monaten wieder in den kleinen HGT eingestiegen... Motor an... :D .... :D .... :D Raus auf die Straße.... bremse...
  • Ähnliche Themen
  • knacken/schlagen beim bremsen (hinterachse)

    knacken/schlagen beim bremsen (hinterachse): hey leute! zuerst mal meine autodaten: golf IV Kombi 74kW TDI BJ 11/06 92.000km nun zu meinem problem: seit kurzem ist es so, dass es beim...
  • Schlag beim Bremsen!

    Schlag beim Bremsen!: HAllo an alle, habe mir vor korzem einen Galant Bj99 2.0 gls Limo gekauft.Schon beim kauf war der Schlag der bremsen vorhanden.HAbe nach einem...
  • Schlag beim Bremsen

    Schlag beim Bremsen: Hallo, ich habe vor ner weile Stoßdämpfer und allen wichtigen Kram der Vordeachse getauscht. Und nu (eigentlich schon länger) hab ich ein...
  • Nach 3 Monaten wieder mobil.... schlagen der Bremsen??

    Nach 3 Monaten wieder mobil.... schlagen der Bremsen??: Hi, gestern bin ich nach 3 Monaten wieder in den kleinen HGT eingestiegen... Motor an... :D .... :D .... :D Raus auf die Straße.... bremse...
  • Sucheingaben

    bremsscheiben schlagen

    ,

    bremsen schlagen

    ,

    bremsscheiben schlagen immer wieder

    ,
    renault bremse hinten schlägt
    , schlagen beim bremsen, golf 4 schlagende bremsen, audi rs3 radnabe verzogen forum, auto schlagen beim bremsen, Renault megane 3 schlagen bremsen , vw golf 4 schlag beim bremsen, mazda 3 bremsscheiben schlagen, bremsscheiben schlagen beim bremsen, bremse schlägt, bremsen schlagen beim bremsen, kante schlagen bremsen, bremse schlägt beim bremsen, bremsscheiben verzogen knacken? auto, mazda 6 Achsschenkel beim radlager pressen verbogen, schlagende bremsen, audi rs3 vordere bremsscheiben schlagen forum, schlagende bremsen beim rs3, clio klopfen beim bremsen, was kann passieren wenn di bremsscheiben schlagen, bmw 3er bremsenschlagen, opel corsa bremsen schlagen
    Top