Bremsbeläge-wechseln

Diskutiere Bremsbeläge-wechseln im Renault Clio Forum im Bereich Renault; Ja ich hab n Clio 2 Bj. 01 und will da die Bremsbeläge hinten wechseln, kann mir einer ne Anleitung oder paar sachen sagen worauf man achten muss...

Raider

Threadstarter
Dabei seit
24.01.2005
Beiträge
58
Ja ich hab n Clio 2 Bj. 01 und will da die Bremsbeläge hinten wechseln, kann mir einer ne Anleitung oder paar sachen sagen worauf man achten muss wäre euch sehr dankbar ....


MFG Steffen :D
 

Sash05

Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
5
Viel Erfolg mit der Frage, ich hab das auch mal probiert*gg* (31.12.2005).
Lasse es jetzt machen ( gucke aber zu ) und berichte Dir dann.

Gruß
Sash
 

camel

Dabei seit
19.03.2004
Beiträge
2.863
hi.....
nun... zuerst mal das auto hinten hoch und beide räder ab....
die blechdeckel an der bremstromel mitte entfernen (hammer und meißel ..den deckel vorsichtig stück für stück runnter klopfen... er wird noch benötigt..)
einen großen drehmomentschlüssel oder ähnliches (gut 1m lang) mit 30er nuß auf die dahinter liegende mutter stecken und diese öffnen.... die bremstrommel abziehen..(geht wahrscheinlich schwer weil die beläge auch die trommel abgenutzt haben und die nun in einem rand in der trommel hängen bleiben...) die belagträger sind mit stiften einer feder und einer scheibe gehalten.... die scheibe mit einer pumpenzange gegen die feder drücken und um 90 grad um den stift drehen.... danach geht die scheibe und die feder ab... der belag ist lose und nur noch durch die selbsnachstellung und rückholfedern gegen den anderen belag gehalten der genauso befestigt ist.... sind beide belag federhalter abmontiert kann man die beläge aushebeln... darauf achten das den bremszylinder dabei nichts pasiert... das handbremsseil vom hinteren belag abnehmen....ankerblech reinigen.... die manschetten der zylinder anheben und nachsehen ob da flüssigkeit austritt... ist das der fall sollten die zylinder mit erneuert werden.... die bremstrommeln nacharbeiten (ausdrehen um wieder eine gerade fläche zu bekommen) dazu muß das radlager ausgepresst werden.... die neuen beläge einsetzen... zuerst den hinteren... erst das handbrensseil einhängen... dann den belag mit der haltefeder anbringen.... dan die nachstellung (zuvor zurückdrehen) einsetzen und die rückholfedern einhängen.. den zweiten belag in die federn einhängen und in die führungen am ankerblech einhängen... die haltefeder anbringen... die trommel aufstecken..... die mutter (30er) anbringen und mit 300 Nm festziehen... den deckel wieder drauf.... das selbe auf der anderen seite....
aber mal im ernst..... wenn du schon fragen must wie das geht..... lass es sein.... es sind bremsen... wenn da was verkehrt läuft fährst du nicht mehr alzu weit.....
greeting's.... camel....
 

Raider

Threadstarter
Dabei seit
24.01.2005
Beiträge
58
hm hört sich schwer an ich hab hinten keine Trommeln sondern scheiben :(
nja danke für deine mühe aber ich hab n typ gefunden aus ner werkstatt der mir das für 20 € macht, da geb ich mir den stress nich und lass ihn das machen


trotzdem danke nochma Steffen
 

camel

Dabei seit
19.03.2004
Beiträge
2.863
hi......
bei scheiben is doch ganz easy.... na ja... bis auf den unterschied das die bremskolben nicht einfach zurückgedrückt werden sondern zurückgeschraubt.... wegen der handbremse... ansonsten ist das wie bremsklötze vorne wechseln....
greeting's... camel.....
 

möchtegernschrauber

Dabei seit
14.08.2006
Beiträge
2
auch für twingo ?

camel schrieb:
hi.....
nun... zuerst mal das auto hinten hoch und beide räder ab....
die blechdeckel an der bremstromel mitte entfernen (hammer und meißel ..den deckel vorsichtig stück für stück runnter klopfen... er wird noch benötigt..)
einen großen drehmomentschlüssel oder ähnliches (gut 1m lang) mit 30er nuß auf die dahinter liegende mutter stecken und diese öffnen.... die bremstrommel abziehen..(geht wahrscheinlich schwer weil die beläge auch die trommel abgenutzt haben und die nun in einem rand in der trommel hängen bleiben...) die belagträger sind mit stiften einer feder und einer scheibe gehalten.... die scheibe mit einer pumpenzange gegen die feder drücken und um 90 grad um den stift drehen.... danach geht die scheibe und die feder ab... der belag ist lose und nur noch durch die selbsnachstellung und rückholfedern gegen den anderen belag gehalten der genauso befestigt ist.... sind beide belag federhalter abmontiert kann man die beläge aushebeln... darauf achten das den bremszylinder dabei nichts pasiert... das handbremsseil vom hinteren belag abnehmen....ankerblech reinigen.... die manschetten der zylinder anheben und nachsehen ob da flüssigkeit austritt... ist das der fall sollten die zylinder mit erneuert werden.... die bremstrommeln nacharbeiten (ausdrehen um wieder eine gerade fläche zu bekommen) dazu muß das radlager ausgepresst werden.... die neuen beläge einsetzen... zuerst den hinteren... erst das handbrensseil einhängen... dann den belag mit der haltefeder anbringen.... dan die nachstellung (zuvor zurückdrehen) einsetzen und die rückholfedern einhängen.. den zweiten belag in die federn einhängen und in die führungen am ankerblech einhängen... die haltefeder anbringen... die trommel aufstecken..... die mutter (30er) anbringen und mit 300 Nm festziehen... den deckel wieder drauf.... das selbe auf der anderen seite....
aber mal im ernst..... wenn du schon fragen must wie das geht..... lass es sein.... es sind bremsen... wenn da was verkehrt läuft fährst du nicht mehr alzu weit.....
greeting's.... camel....


Hallo Camel,

gilt die anleitung so auch für den Twingo (BJ 99) ? ich habe das problem das die bremsleistung hinten rechts zu schlecht ist (handbremse funktioniert.) und vermute das der Radbremszylinder kaputt ist.
gruß.... möchtegernschrauber
 

camel

Dabei seit
19.03.2004
Beiträge
2.863
hi....
gilt für alle renault mit gleicher bremsanlage hinten... also auch für twingo r19 rapid eben alles was ne bremstrommel hat.... bis auf die bremstrommeln die es beim scenic und laguna gibt... da sind es zwei torxschrauben die entfernt werden müssen um die trommel ab zu bekommen.....
greeting's.... camel.....
 
Thema:

Bremsbeläge-wechseln

Bremsbeläge-wechseln - Ähnliche Themen

Clio 2 Leerlaufregler: Hallo an alle, ich habe zur Zeit einen Clio 2 und würde gerne den Leerlaufregler austauschen, da bei mir die drehzal immer hoch geht und im...
Einschätzung gefragt, gleich neue Scheiben drauf beim Backenwechsel?: Hallo Mitmenschen ! Ich würde euch gerne um eure Einschätzung bitten. Ich muss im Oktober zum Tüv und die Bremsbacken hinten sind runter. Ich...
Mehr Leistung beim 2.5 tdi im A6: Hallo Leute, Ich fahre einen 2.5er TDI A6 Avant kein quattro 6gang Manuell 150PS So bevor jetzt diese Blöden Kommentare wie Nockenwellen...
Neu...und zufrieden...aber noch mit Fragen!: Liebe Vel Satis Gemeinde…seit ein paar Tagen bin ich nun auch glücklicher Besitzer eines VS Initiale 3.5 Liter (PHI, Bj 2003, KM 110'000). Das...
Ansaugluft - Temperatursensor / Getriebe-/Kupplungsschalter Anfänger braucht Hilfe: Hi liebe Focus-Freunde und liebe Forum-Gemeinde Ich habe seit knapp 3 Monaten mein erstes Auto nen Focus DAW 1.8 115 ps BJ 2000. Wie es sich...

Sucheingaben

renault clio trommelbremse wechseln

,

renault clio 2 bremsen hinten wechseln

,

Clio 2 trommelbremse wechseln

,
renault clio bremsen wechseln
, renault clio bremsen hinten wechseln, renault clio bremsen wechseln hinten, renault clio bremse hinten wechseln, renault clio trommelbremsen wechseln, renault clio ii bremsen hinten wechseln, renault clio 3 bremsen wechseln, renault clio bremsbacken wechseln, bremsen wechseln renault clio, clio 2 bremsbeläge hinten wechseln, clio trommelbremse wechseln, clio 3 bremsbeläge wechseln, renault clio bremsbeläge hinten wechseln, renault clio 2 trommelbremse wechseln, renault clio 2 bremsen hinten wechseln#, trommelbremse renault clio wechseln, renault clio 2 trommelbremse ausbauen, renault clio trommelbremse ausbauen, renault twingo bremsen hinten wechseln anleitung, clio bremsscheiben hinten wechseln, bremsbeläge wechseln renault clio, renault clio 2 trommelbremsen wechseln
Oben