Brandschäden am Auto: Kasko-Versicherung übernimmt längst nicht alles

Diskutiere Brandschäden am Auto: Kasko-Versicherung übernimmt längst nicht alles im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Brennende Fahrzeuge gibt es deutlich öfter, als viele glauben wollen. Und im Prinzip kann es jeden treffen. Um noch einmal auf die Spielregeln der...
Brennende Fahrzeuge gibt es deutlich öfter, als viele glauben wollen. Und im Prinzip kann es jeden treffen. Um noch einmal auf die Spielregeln der Versicherungen hinzuweisen, veröffentlichen wir unseren Ratgeber zum Thema erneut. In diesem Zusammenhang empfehlen wir auch unseren Artikel "Fahrzeugbrand: was tun, wenn das Auto brennt".

19.07.2013, 16:59 Uhr:
Rund 40.000 Fahrzeuge gehen pro Jahr in Flammen auf, etwa 500 von ihnen werden Opfer von Brandstiftung. Wir erklären, was die Versicherung übernimmt und was Geschädigte tun müssen


So viel ist klar: einen Brandschaden reguliert nur die Kasko-Versicherung, mindestens eine Teilkasko ist also Voraussetzung zur Regulierung. Über eine solche sind rund 85 Prozent aller in Deutschland zugelassenen PKW versichert. Die Obergrenze liegt beim Zeit- oder Wiederbeschaffungswert des zerstörten Fahrzeugs. Mitversichert ist alles, was "fest im oder am Fahrzeug angebaut ist" und "Zubehör, das ausschließlich dem Gebrauch des Fahrzeuges dient", wie Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) erklärt. Ein Kindersitz wird nach seinen Angaben bezahlt, ein mobiles Navigationsgerät hingegen nicht.

Etwas anders liegt des Sachverhalt wenn das Fahrzeug Opfer von Brandstiftung geworden ist. Auch in diesem Fall tritt die Teilkaskoversicherung ein, aber nur dann, wenn das Fahrzeug vollständig ausgebrannt ist. Sofern es nur Teilschäden gibt, ist die eigene Vollkaskoversicherung zuständig. Diese übernimmt dann alle Schäden, also auch angebrannten Lack, verkokelte Sitze oder zerstörte Motoren. Wenn man böswillig wäre, könnte man also Teilkasko-Versicherten dazu raten, die Feuerwehr zu bitten angezündete Autos vollständig abbrennen zu lassen. Wie immer bei Versicherungen gibt es übrigens Ausschlussklauseln: wer sein Fahrzeug dort abstellt, wo Brandstiftung zu vermuten ist - also beispielsweise am 1. Mai in bestimmten Gebieten von Berlin - handelt grob fahrlässig und geht leer aus.

Sofen es zu einem Brandschaden gekommen ist, sollte dieser sofort bei der Versicherung gemeldet werden. Bei einer Brandstiftung ist eine Anzeige bei der Polizei die Grundvoraussetzung für die Regulierung, ohne Aktenzeichen wird die Versicherung denn Fall wahrscheinlich erst gar nicht annehmen. Zudem ist immer eine mögliche Selbstbeteiligung zu tragen auch im Fall von Brandstiftung. Dafür müssen Versicherte jedoch keine Rückstufung befürchten, an der erreichten Schadensfreiheitsklasse ändert sich durch eine Regulierung eines Feuerschadens nichts.
Bildquelle: GDV​


Meinung des Autors: Jedes Jahr werden tausende Auto Opfer von Flammen, entweder teilweise oder sogar komplett. Wer jetzt denkt, dass die Kfz-Versicherung automatisch für alle Schäden aufkommt, irrt sich gewaltig. Wie so oft, steckt der Teufel im Detail - und im Kleingedruckten der Versicherungsgesellschaften.
 
Thema:

Brandschäden am Auto: Kasko-Versicherung übernimmt längst nicht alles

Brandschäden am Auto: Kasko-Versicherung übernimmt längst nicht alles - Ähnliche Themen

Neue Regionalklassen für 2021 - Was ändern Regionalklassen an Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko?: Jedes Jahr werden die sogenannten Regionalklassen neu festgelegt und damit kann sich dann auch die Höhe für die Versicherungsprämien ändern. Dies...
Fahrzeugbrand: was tun wenn das Auto brennt?: In Deutschland gehen jedes Jahr rund 15.000 Fahrzeuge in Flammen auf, in Österreich sind es fast 2.000 Autos. Es kann einen also jederzeit selber...
Massenunfälle: Schadenregulierung durch Versicherungen künftig leichter möglich: Jüngst hat es wieder diverse Unfälle gegeben, an denen gleich mehrere Fahrzeuge beteiligt waren. In der Presse wird dann schnell von einem...
Sturm- und Hagelschäden am Auto: was man beachten sollte - UPDATE: Wieder einmal sorgen Unwetter mit Sturm und Hagel für etliche Schäden an zahlreichen Fahrzeugen. Aus aktuellem Anlass veröffentlichen wir daher...
Hochwasserwarnungen sollten beachtet werden: Wer laut Aussagen von KFZ-Versicherungen eine Hochwasserwarnung ignoriert, der riskiert seinen Versicherungsschutz bei einem möglichen...

Sucheingaben

welche vversicherung ist zuständig bei brandschaden am auto

Oben