BMW M4 Cabrio zeigt sich mit 431-Biturbo-PS auf der New Yorker Auto Show

Diskutiere BMW M4 Cabrio zeigt sich mit 431-Biturbo-PS auf der New Yorker Auto Show im BMW ///M Forum im Bereich BMW; Der Münchener Automobilkonzern BMW präsentiert jetzt auf der New Yorker Auto Show eine offene Variante des neuen BMW M4 Coupés. Dabei orientiert...
Der Münchener Automobilkonzern BMW präsentiert jetzt auf der New Yorker Auto Show eine offene Variante des neuen BMW M4 Coupés. Dabei orientiert sich das M4 Cabrio exakt an die Vorgaben des geschlossenen Pendants, bis auf das faltbare Hardtop





Das neue BMW M4 Cabrio vereint die Linienführung des aktuellen BMW 4er Cabrio-Modells mit den charakteristischen M-Power-Insignien des M4 Coupés. Neben den markanten Außenspiegeln im Doppelfußdesign tragen beim neuen M4 Cabrio die Motorhaube mit dem charakteristischen Powerdome sowie die breit ausgestellten vorderen und hinteren Radhäuser dazu bei, das M-Feeling zu verstärken. In letzteren befindet eine 18-Zoll-Mischbereifung auf geschmiedeten Leichtmetallfelgen, die in der Dimension 255/40 (vorne) sowie 275/40 (hinten) bereits ab Werk verfügbar ist. Optional ist auch eine 19-Zoll-Bereifung zu bekommen.

Für den Antrieb sorgt der bereits aus dem M3 sowie M4 stammende Dreiliter-Reihensechszylinder, der mittels einer Biturbo-Aufladung auf satte 431 Ps bei maximal 550 Nm kommt. Diese Leistungsenfaltung reicht aus, das 1.750 Kilogramm schwere M4 Cabrio mit manuellen Sechganggetriebe sowie serienmäßigen Differenzial innerhalb von 4,6 Sekunden von Null auf 100 km/h zu beschleunigen, wobei die maximale Geschwindigkeit bei abgeregelten 250 km/h angegeben wird. Wer mit dem M4 Cabrio noch etwas schneller spurten möchte, dem steht ein optionales Doppelkupplungegetriebe zur Verfügung, welches die 100 km/h-Marke innerhalb von 4,4 Sekunden erreichen lässt. Das diese "Freude am Fahren" auch Kraftstoff kostet, sollte jedem klar sein. Mit einem seitens BMW angegebenen Normverbrauch von 9,1 Litern auf 100 Kilometer (DKG: 8,7 Liter) gehört das Cabrio sicherlich nicht zu den sparsamsten Fahrzeugen.




Um das Gesamtgewicht und damit einhergehend das Handling sowie den Verbrauch etwas zu minimieren, hat BMW wie schon beim M4 Coupé, die Motorhaube sowie die vorderen Seitenwände auch beim Cabrio aus Aluminium gefertigt. Die Kardanwelle ist aus CFK gefertigt, was ebenfalls an Gewicht spart. Das dreiteilige Hardtop wurde aus dem normalen 4er Cabrio 1:1 übernommen, öffnet und schließt sich demzufolge in 20 Sekunden, bei einer Höchstgeschwindigkeit von 18 km/h, völlig automatisch.

Hinsichtlich der Ausstattung sowie optionalen Zusatzausstattung soll sich BMW laut auto-motor-und-sport an das BMW M4 Coupé halten. Auch wenn Preise bisher nicht genannt wurden, kann man erfahrungsgemäß davon ausgehen, dass die Cabrio-Variante des M4 ein paar "Tausender" mehr kosten wird.
 
Thema:

BMW M4 Cabrio zeigt sich mit 431-Biturbo-PS auf der New Yorker Auto Show

BMW M4 Cabrio zeigt sich mit 431-Biturbo-PS auf der New Yorker Auto Show - Ähnliche Themen

BMW M2 Competition wahrscheinlich schon zur Peking Motor Show im April: Nachdem die Produktion des aktuellen BMW M2 Coupé eingestellt wird, soll diesen der M2 Competition beerben, welcher durch den Einsatz des...
Alfa Romeo Stelvio QV: SUV mit 510 PS im Langstrecken-Test: Seit Anfang 2017 bietet Alfa Romeo seinen Kunden erstmals auch ein SUV an. Das Top-Modell der Baureihe mit einem starken Motor von Ferrari konnten...
Alpina B4 S Biturbo 2017 - Modellpflege bringt stärkere Motoren und LED-Scheinwerfer: Der Kleinserienhersteller Alpina Burkard Bovensiepen aus Buchloe hat bei dem auf der BMW 4er-Reihe basierenden B4 S Biturbo eine Modellpflege...
Abt-Audi RS5-R: limitierte Modellauflage erhält Leistungssteigerung auf 530 PS: Obwohl sich der neue RS5 aus dem Hause Audi mit seinen Leistungsdaten nicht zu verstecken braucht, ist das dem Haustuner Abt nicht ausreichend...
Jaguar F-Type: neuer Vierzylinder-Motor mit 300 PS angekündigt: Bislang hatten sowohl das Coupé als auch das Cabrio des sportlichen F-Type mindestens 6 Zylinder, in Zukunft gibt es aber auch zwei Töpfe weniger...
Oben