Blitzen war gestern - Zeit für „Section Control“

Diskutiere Blitzen war gestern - Zeit für „Section Control“ im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; In Niedersachsen auf der B6 zwischen Laatzen und Gleidingen wird derzeit ein neues Überwachungsverfahren getestet, die Raser mit den Ohren...
M

Martin Hube

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2015
Beiträge
39
In Niedersachsen auf der B6 zwischen Laatzen und Gleidingen wird derzeit ein neues Überwachungsverfahren getestet, die Raser mit den Ohren schlackern lassen könnte. Die „Section Control“ ist eine neue Technologie, die Geschwindigkeit eines Autos über mehrere Kilometer misst.


Doch wie genau funktioniert "Section Control"?

Die Antwort ist relativ simpel: Zwei Kontrollpunkte am Beginn und Ende dieser Strecke sind mit Kameras versehen. Die vorbeihuschenden Fahrzeuge werden am Anfang sowie Ende automatisch mit ihrem Kennzeichen erfasst. Am Beginn der der 2,1 Kilometer langen Teststrecke erfolgt die Erfassung von hinten, die Daten werden angeblich verschlüsselt vorerst zwischengespeichert. Danach passiert das Fahrzeug einzelne Kontrollpunkte in Form von sechs Blitzern. Anhand der Zeit, die es dafür benötigt, ermittelt das System die Durchschnittsgeschwindigkeit.

Kommt das Fahrzeug am letzten Kontrollpunkt an, wird es wiederum von der zweiten Kamera, nur diesmal von vorn (inklusive Fahrer) erfasst. Anschließend wird festgestellt, ob die zulässige Durchschnittsgeschwindigkeit eingehalten wurde. Das nette Bildchen vom Temposünder kann dann samt Fahrer, Fahrzeug und Kennzeichen archiviert werden. Wurde das zulässige Tempo im Durchschnitt überschritten, hagelt es Bußgelder.

Die Section Control gibt es beispielsweise schon seit 2003 bei unserem Nachbarn Österreich. Auch in Italien (dort heißt die Anlage Tutor) werden solche Abschnittskontrollen auch durchgeführt.


Ist dieses neue Messverfahren fairer als der klassische Blitzer?

Angeblich soll die Section Control eine faire Alternative zum Blitzer darstellen, da man ja erst geblitzt wird, wenn man die Höchstgeschwindigkeit längere Zeit überschreitet.
Somit sollen einzelne Messfehler nicht mehr so stark ins Gewicht fallen, da bei einer Abschnittskontrolle ja nur die Tempoübertretung gemessen wird.
Section Control soll außerdem Autofahrer dazu „animieren“, über eine längere Strecke besonders Vorsicht walten zu lassen.

Wo viel Licht ist, gibt’s auch Schatten. Man sollte bedenken, dass, wenn auch nur eine einzige Messung innerhalb der Kontrollzone nicht korrekt ist, das gesamte Ergebnis einer solchen Abschnittskontrolle nicht verwertbar ist. Dennoch könnte den Autofahrern ein Bußgeld oder Schlimmeres heimsuchen, denn bei dieser Technik ist quasi jeder Autofahrer schuldig, bis seine Unschuld bewiesen wird - rechtlich äußerst problematisch.

Auch kann keinesfalls zuverlässig eine Geschwindigkeitsübertretung bewiesen werden, da man beispielsweise deutlich zu schnell die Kamera am Beginn der Teststrecke passieren kann, um danach (d.h. noch vor einem weiteren Blitzer) heftig abzubremsen und bewusst langsam zu fahren, bis ich diesen erreiche, denn dann ist meine Durchschnittsgeschwindigkeit nicht mehr problematisch. Fahre ich danach weiter unterhalb des erlaubten Limits, wird man am Ende wohlmöglich nicht sanktioniert.

So hat man also anfangs möglicherweise eine Geschwindigkeitsübertretung begangen, die mit einem Fahrverbot zu ahnden wäre, am Ende der Messstrecke erkennt das System jedoch eine Geschwindigkeit, die sie (da sie auf Durchschnittswerten errechnet wird) nicht beanstandet.
Eventuelle weitere Delikte (der Fahrer telefoniert beispielsweise mit dem Handy) bleiben unbestraft, wenn das Telefon zwischen dem Beginn der Messstrecke (Kamera erfasst von hinten) und dem ersten Messpunkt wieder weggelegt wird.

Im Hinblick auf die Datenschutzproblematik (Foto in jedem Falle, auch, wenn das Tempo korrekt war) dürfte wohl datenschutzrechtlich umstritten sein. Bereits im Jahr 2009 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass eine nicht anlassbezogene, allgemeine Verkehrsüberwachung mittels Kamera nicht zulässig sei

Dies ist auch der Grund, warum bis dato bei der Geschwindigkeitsüberwachung durch einen aufmerksamen Polizeibeamten oder auch dem Blitzer die Kamera erst ausgelöst wird, sobald ein konkreter Verstoß vorliegt.

Nach diesem Pilotprojekt dürfte wohl noch sehr viel zu klären sein, bevor sich die Abschnittsüberwachung auf heimischen Straßen den Blitzer ablösen soll.

Foto © ffn.de​
 
Thema:

Blitzen war gestern - Zeit für „Section Control“

Blitzen war gestern - Zeit für „Section Control“ - Ähnliche Themen

  • TomTom Blitzer als Radarwarner in Google Maps am Android Smartphone nutzen - So geht es!

    TomTom Blitzer als Radarwarner in Google Maps am Android Smartphone nutzen - So geht es!: Wer kein Navigationsgerät fest im Auto installiert hat nutzt hier gern sein Smartphone und dies dann oft mit dem kostenfreien und recht guten...
  • CITY BLITZ URBAN CB050 mit Downgrade auf 20km/h mit Strassenzulassung?

    CITY BLITZ URBAN CB050 mit Downgrade auf 20km/h mit Strassenzulassung?: Hi! Ich habe gehört man könnte den City Blitz Urban CB050 mit einem Software "Downgrade" auf 20 Stundenkilometer drosseln. Weiß einer ob das...
  • Blitzer in Frankreich: alle Radarfallen auf einer Karte zu sehen

    Blitzer in Frankreich: alle Radarfallen auf einer Karte zu sehen: Zu schnell fahren ist in Frankreich wenig ratsam, denn die Strafen sind hoch. Gleichzeitig gibt es ebenso harte wie teure Einschränkungen bei der...
  • Bundesstraßen: blaue Säulen keine Blitzer - abrupte Bremsmanöver aktuell unnötig

    Bundesstraßen: blaue Säulen keine Blitzer - abrupte Bremsmanöver aktuell unnötig: An diversen Bundesstraßen werden seit einiger Zeit ziemlich auffällige blaue Säulen mit diversen Fenstern installiert, die nach einer neuen Form...
  • Radarfalle: Warnung vor Blitzern per Lichthupe oder Handzeichen - erlaubt oder verboten?

    Radarfalle: Warnung vor Blitzern per Lichthupe oder Handzeichen - erlaubt oder verboten?: Wohl jeder hat auf der Gegenspur schon einmal eine Radarkontrolle gesehen, und dann vielleicht auch wohlwollend darüber nachgedacht, den...
  • Ähnliche Themen

    Top