Bitte um Hilfe beim Wechseln der Achsmanschette

Diskutiere Bitte um Hilfe beim Wechseln der Achsmanschette im Ford Fiesta Forum im Bereich Ford; Hallo, am Fofi meiner Lebensgefährtin ist vorne rechts die radseitige Achsmanschette defekt. Das Teil kostet ja inklusive Fett nur rund 17,-€ bei...
A

Aik

Threadstarter
Dabei seit
16.03.2006
Beiträge
14
Hallo,
am Fofi meiner Lebensgefährtin ist vorne rechts die radseitige Achsmanschette defekt.
Das Teil kostet ja inklusive Fett nur rund 17,-€ bei ATU und da ich handwerklich eigentlich gut begabt bin, würde ich mir den Werkstattgang sparen.
Bremsenwechseln,Stoßdämpferwechseln - kein Problem!
Aber ich hab noch nie eine Achsmanschette gewechselt...
Daher meine Frage :

Ist es in einer Garage ohne Zusatzwerkzeuge machbar??
Ist es kompliziert oder generell machbar??
Kann mir einer die einzelnen Arbeitsschritte beschreiben??

Es handelt sich um einen Fofi Bj.1997 (JAS) ; 1.3i /60PS ...

Danke schon mal im voraus!

Gruß
Aik
 
R

Red Skorpion

Mondeo & Escort-Cab-Freak
Moderator
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
33.300
Ort
NRW
Ist es in einer Garage ohne Zusatzwerkzeuge machbar??
Wenn in der Garage genügend Licht vorhanden ist, ja.

Ist es kompliziert oder generell machbar??
Es ist machbar, nur etwas fummelig und sehr dreckig(fettig)
Am besten du arbeitest mit Einweghandschuhen;););)

Kann mir einer die einzelnen Arbeitsschritte beschreiben??
und los geht es:

- Handbremse anziehen und ein Hinterrad abkeilen

- Radmuttern lösen

- die dicke Mutter der Antriebswelle lösen (SW30, oder32)

- Auto anheben und mit Unterstellbock abstützen

- Rad demontieren

- Verschraubung des Traggelenks herausnehmen (Torx 50 und SW18)

-Traggelenk aus dem Achsschenkel heraushebeln, eventuell einen Abzieher zu Hilfe nehmen(brauchte ich noch nie)

- Verschraubung des Spurstangenkopfes lösen (SW15) und den Kopf aus dem Achsschenkel entnehmen, dazu mit einem Hammer seitlich auf die Fläche schlagen, wo der Konus des Kopfes drin sitzt

- Die alte Mutter der Antriebswelle noch etwa 3-4 Gewindgänge auf der Welle lassen (um das Gewinde nicht zu beschädigen) und mit einem Hammer die Welle aus dem Achsschenkel treiben, erst zum Schluss die Mutter entfernen und den Rest mit einem geeignetem Werkzeug (z B Ratschenverlängerung) herausdrücken

- Achsschenkel mit einem Draht zur Seite binden

- Die defekte Manschette und die alten Schellen vom Gelenk herunterschneiden(am besten mit einem Seitenschneider)

- Gelenk mit einem Lappen so gut es geht vom alten Fett bereinigen

Nun geht das suchen los!!!(deswegen gutes Licht)
Denn irgendwo in dem Fettschmier sitzt der Sprengring, der das Lager auf der Welle hält.

- Den Sprengring mit geeigneten Wergzeug auseinanderhalten und das Gelenk von der Welle ziehen

Dabei aufpassen, dass ihr nicht zu heftig an der Welle zieht und das Getriebeseitige Gelenk auseinanderzieht, dann fallen euch die die Rollen in dem Gelenk aus den Laufpfannen.
Bekommt man nur wieder zusammen indem man die inner Manschette auch noch öffnet(also zusätzlich, unnötige Arbeit)


Wenn das Gelenk nun von der Welle ist kann man die neue Schelle und die neue Manschette schon auf die Welle schieben.

- Das neue Fett in den Gelenkstummel einfügen(am besten direkt in das grosse Loch, wo die Welle hinein muss, dann verteilet sich das Fett am besten in dem gesamten Gelenkstummel und wird beim einsetzen der Welle richtig in dem Lager verteilt.

- Gelenkstummel wieder auf die Welle setzen und kräftig eindrücken, bis der Sprengring wieder in seiner Nut einrastet.(Kontrolle, ob der Gelenkstummel auch wirklich fest drauf sitzt)

- Manschette montieren.
Dabei drauf achten, dass die neue Manschette beim zukneifen der Haltebänder nicht direkt wieder beschädigt wird(passiert durch Unachtsamkeit sehr schnell)


- Etwas Fett auf die Verzahnung der Antriebswelle und auch in die Verzahnung des Achsschenkels geben(erleichtert das Einsetzen der Welle in den Achsschenkel);)

- Den Draht vom Achsschenkel entfernen und die Welle wieder einsetzen.

-Antriebswelle mit neuer Mutter komplett in den Achsschenkel einziehen.
Gut fest anziehen(dazu Bremsscheiben mit einem Schraubendreher arretieren)

- Traggelenk wieder in den Achsschenkel einsetzen und verschrauben.

- Spurstangenkopf wieder in den Achsschenkel einsetzen und verschrauben
- Rad montieren

- Auto absenken, aber nur soweit dass der Reifen halbwegs auf dem Boden steht.

- Radmuttern auf Drehmoment nachziehen(Stahlfelgen mit etwa 120NM, Alufelgen mit etwa 100NM)

- Die dicke, neue Mutter der Antriebswelle auf Drehmoment nachziehen (300NM)

- Wagen komplett absenken und die Unterlegkeile vom Hinterrad entfernen.

Fetig!!!

Wenn du noch Fragen, oder Probleme hast, melde dich einfach nochmal!!!

PS

Diese Anleitung ist nun auch in den Reparaturanleitungen gespeichert!!!
 
A

Aik

Threadstarter
Dabei seit
16.03.2006
Beiträge
14
Mensch, super!!!
Danke für diese ausführliche Anleitung!!
Werde sie mir ausdrucken und am Montag beginnen...

Danke nochmal!!

Gruß
Aik
 
Thema:

Bitte um Hilfe beim Wechseln der Achsmanschette

Sucheingaben

ford fiesta achsmanschette wechseln

,

achsmanschette wechseln ford fiesta

,

achsmanschette ford fiesta wechseln

,
ford fiesta antriebswellenmanschette wechseln
, fiesta achsmanschette wechseln, ford fiesta achsmanschette radseitig wechseln, achsmanschetten wechseln ford fiesta, antriebsmanschette wechseln ford fiesta, achsmanschette wechseln kosten ford fiesta, antriebswellenmanschette wechseln ford fiesta, manschette antriebswelle ford fiesta, achsmanschette ford fiesta, antriebswelle ford fiesta ausbauen, ford fiesta antriebswelle ausbauen, achsmanschette fiesta wechseln, ford fiesta manschette wechseln, manschette beim fiesta wechseln, lenkmanschette wechseln ford fiesta, antriebswellenmanschette ford fiesta wechseln, ford fiesta achsmanschette, ford fiesta achsmanschette wechsel, achsmanschette wechseln fiesta, ford puma achsmanschette wechseln, achsmanschette demont peugeots 106, staubmanschette fiesta 96

Bitte um Hilfe beim Wechseln der Achsmanschette - Ähnliche Themen

  • Bitte um Hilfe beim Einbau eines Radios

    Bitte um Hilfe beim Einbau eines Radios: Hallo, ich habe mir einen gebrauchten Golf III gekauft doch leider war da kein Radio dabei, doch der Verkäufer hat mir eins von einem anderen Auto...
  • mein omega hat ein problem beim bremsen...bitte um hilfe

    mein omega hat ein problem beim bremsen...bitte um hilfe: hallo liebe opelaner... ich fahre einen 2,0 - 16v opel omega caravan....soweit alles wunderbar, allerdings reisst es das auto ab ca 50 km/h beim...
  • Bitte um Hilfe beim Wechseln Radlager(hinten) am Rover 416Si

    Bitte um Hilfe beim Wechseln Radlager(hinten) am Rover 416Si: Hallo, an meinem Rover 416Si (BJ 1997; 112PS; ABS ; hinten Scheibenbremse) ist hinten rlinks das Radlager defekt. Das Ersatzteilset (inkl.Radnabe)...
  • Welche ET ist möglich beim Polo 6n!? Bitte um schnelle Hilfe!!!

    Welche ET ist möglich beim Polo 6n!? Bitte um schnelle Hilfe!!!: Hi... Wenn ich mich nicht Täusche ist die normale Polo 6n ET 43!? Die Frage ist in dem Sinne, was bewirkt die Et!? Würden Felgen mit 195/45R15 Et...
  • Bitte um Hilfe beim Spurplattenkauf

    Bitte um Hilfe beim Spurplattenkauf: Hallo! Habe folgendes Problem: Ich will mir die unten angeführten Spurplatten für meinen Galant EA0 kaufen und weiß eigentlich nur dass sie vom...
  • Ähnliche Themen

    Top