Benziner vs. Diesel Welcher Motor stärker???

Diskutiere Benziner vs. Diesel Welcher Motor stärker??? im Motor Forum im Bereich Technik; Habe da ne kleine Wette laufen .... n Kumpel macht gerade Führerschein und sein Fahrlehrer hat ihm gesagt das ein Diesel im vergleich zu einem...
Gunlock

Gunlock

Threadstarter
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
722
Ort
56***
Habe da ne kleine Wette laufen .... n Kumpel macht gerade Führerschein und sein Fahrlehrer hat ihm gesagt das ein Diesel im vergleich zu einem Benziner weniger Verbaucht und vieeel mehr Leistung hat.

Sagen wir mal ein Golf 5 einer mit Diesel der andere mit Benzin beide gleich viel PS.

Welcher würde sprint von 0-100 gewinnen?
Welcher hätte höhere endgeschwindigkeit?
Welcher wäre im Verbrauch günstiger?

Thx 4 answer
 
S-line

S-line

Dabei seit
10.10.2004
Beiträge
554
Wenn beide gleich viel PS haben hat der Benziner keine Chance!
Diesel haben im unteren Drehzalhbereich am meisten power und ziehen gleich weg.Aber bei so 100 km/h dürfte der Benziner dann aufholen da Benziner im höheren Drehzahlbereich mehr power haben und Diesel auch noch viel früher geschaltet werden müssen.
Aber verbrauchen tut der Diesel klar weniger.Die Endgeschwindigkeit dürfte aber so ungefähr gleich sein.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Bei gleicher Leistung sind auch beide gleich schnell.

Das "Falsche" ist, dass wir nur die Höchstleistung betrachten, also zB. 90 PS. Ein Beziner hat eine sehr steile, fast lineare Leistungskurve, 90 PS bei Höchstdrehzahl, 45 PS bei halber Höchst-Drehzahl, ein Diesel hat eine wesentlich flachere Leistungskurve und fängt schon mit hoher Leistung bei geringer Drehzahl an, 90 PS bei Höchstdrehzahl, 75 PS bei halber Höchst-Drehzahl. Das ein Diesel nur bis 4000 dreht und ein Benziner bis 6000 ist egal, dass kann man mit der Getriebeübersetzung anpassen. Gehen wir jetzt mal weiter und nehmen an, dass beide ihre Höchstdrehzahl im ersten Gang bei 50 km/h erreichen hat der Benziner bei 25 km/h 45 PS (=Beschleunigung), der Diesel 75 PS (=Beschleinigung). Der Nachteil, dass ein Dieselmotor wegen der stärkeren Verbrennung stabiler, also schwerer gebaut ist und dadurch theoretisch nicht so drehfreudig wie ein Benziner ist wird mehr als ausgeglichen, der Diesel muss ja auch nur bis 4000 drehen, der Benziner aber bis 6000. Ist der Diesel 50% träger als ein Benziner erreichen beide gleichzeitig ihr Drehzahlende, in Wirklichkeit ist ein aktueller Diesel aber nur ca. 15% träger als ein Benziner
Bei gleiche Spitzenleistung und passend angeglichener Getriebeübersetzung, haben beide die gleiche Höchstgeschwindigkeit, der Diesel aber die deutlich bessere Beschleunigung.
 
B

Blob

Dabei seit
26.07.2004
Beiträge
772
Ein Golf V mit 75 Benzin PS braucht 14,7Sek auf 100kmh - Endgeschwindigkeit 164kmh.
Ein Golf V mit 75 SDI PS braucht 16,7Sek auf 100kmh - Endgeschwindigkeit 163kmh.

Ein Peugeot 206 mit 90 Benzin PS braucht 12,2Sek auf 100kmh - Endgeschwindigkeit 178kmh.
Ein Peugeot 206 mit 90 HDi PS braucht 12,6Sek auf 100kmh - Endgeschwindigkeit 179kmh.
 
Gunlock

Gunlock

Threadstarter
Dabei seit
08.08.2004
Beiträge
722
Ort
56***
Alles klar thx 4 antworten ^^
 
X

XR2i 16V-Racer

Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
55
@Blob

Ja das hast du Recht.
In der Regel ist der Benziner in der Beschleunigung besser.(nur bei hohen Drehzahlen)
Die Diesel sind in aber in den Elastizitätswerten wirklich unschlagbar.
 
Shaker

Shaker

Dabei seit
21.03.2005
Beiträge
125
Ort
53567 Buchholz
Dickie schrieb:
Bei gleicher Leistung sind auch beide gleich schnell.
Das ist so auch nicht korrekt. Du hast doch schon richtig gesagt, daß die PS Angabe nur das Maximum angibt. Der Diesel in deinem Beispiel macht mit dem langen ersten Gang all seine Power kaputt, denn er will ja bei 4000 schon 50 km/h erreicht haben. Zwar liefert er seine hypotetischen 75 PS, aber das Getriebe macht es ihm schwer.
Dein Beispiel: 25 km/h mit a) 45PS@3000 und b) 75PS@2000 U/m

Aus den Drehzahlunterschieden ergibt sich ein Überserzungsunterschied mit Faktor 1.5.
Der Diesel ist 1.5x länger übersetzt, hat also auch nur 3/4 der Kraft. 75 / 1.5 = 50 PS. Da schrumpft der Unterschied...
Zaubern kann man mit der Übersetzung leider nicht.

Das starke Drehmoment liegt zwar (oft weit) über dem des Benziners, fällt aber rasch und wird durch den nächsten Gang vernichtet, während der Benziner noch weiterdrehen kann..
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
"Schnell" war auf die Höchstgeschwindigkeit bezogen, nicht auf die Beschleunigung.

Wobei aufgrund der von Dir genannten längeren Getriebeübersetzung die Mehrleistung des Diesel im unteren und mittleren Drehzahlbereich "aufgefressen" wird und dort auch fast identische Fahrleistungen für die Beschleunigung "rauskommen".

Ich habe in meinem Beitrag schon unterschieden in die drei Bereiche: Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung und Elastizität
 
Shaker

Shaker

Dabei seit
21.03.2005
Beiträge
125
Ort
53567 Buchholz
Hmm, ja. Man könnte meinen das kommt bei plusmisnusnull raus. Mehr Drehmoment, längerer Gang -> gleiche Beschleunigung. An irgendwas scheint es aber zu liegen, daß der Diesel doch langsamer auf 100 kommt. Ich beziehe mich da auf das Posting mit den 2 Beispielen. Bei dem Golf 5 ist es ja ein deutlicher Sieg für den Benziner..
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Die "restlichen" Unterschiede liegen darin, dass man zwar das Getriebe anpssen kann, zB. Faktor 1,5, nur verändere ich damit das Getriebe linear, habe aber in den Motoreigenschaften keine Linearität drin, dehalb kann ich zwar über die Getriebeanpassung das Verhältnis verbessern aber nie exakt angleichen. Weiterhin kommt hinzu, dass ein Dieselmotor aufgrund seines mechanisch stabileren und schwereren Aufbaus träger in der Beschleunigung ist, als ein Benziner, der erheblich leichter (Kolben / Ventiltrieb) gebaut ist iund daher schneller hochdrehen kann (Stichwort Massenträgheit). Dann darf man nicht die dynamische Drehzahländerung vergessen, wenn ein Diesel aufgrund seines geringeren Drehzahlbreiches von 2000 bis 3000 Umdrehungen hochdrehen muss, sind das 1000 Umdrehungen und 50% mehr, ein Benziner, übersetzt mit dem Faktor 1,5 muss statt 1000 Umdrehungen dann 1500 Umdrehungen mehr "schaffen", dessen Ausgangsdrehzahl ist aber bereits 4000 Umdrehungen, bis 5500 Umdrehungen sind das aber nur 37,5% mehr.

Da gibt es noch einige weitere Unterschiede, die sich durch eine einfache aber nur linare Anpassung des Getriebes nicht so einfach ausgleichen lassen.
 
RaversNation

RaversNation

Dabei seit
23.02.2006
Beiträge
124
Hallo,

Ich wollte mal zu dem Thema sagen das ein Benziner mit gleicher PS Zahl immer schneller wie ein Diesel von 0 auf 100 Km/h iss. Der Diesel holt den Benziner bei gleicher PS Zahl auch auf der Autobahn nicht ein!
Ein Diesel mit mehr PS ist auch nicht immer der super schnellere!
Ich habe mal mit meinem Kumpel einen Test gemacht:

Ich selbst fahre einen Ford Focus Benziner mit 130PS und einer 2.0 Liter 16V Maschiene! Und mein Kumpel hat mal das Auto von seinem Vater genommen, und zwar ist das ein Audi A6 Diesel mit 2,5 TDI und 150PS!

Wir sind so ungefähr bis 130 Km/h fast nebeneinander her gefahren, er hatte fast eine Auto breite vorne weg! Dann war er gering schneller, also er ist nicht großartig weit abgehauen! Erst ab einer Geschwindigkeit von 210Km/h ist er deutlich weggekommen aber ist ja auch wohl logisch weil viel mehr iss beim Focus nicht drin!
 
Shaker

Shaker

Dabei seit
21.03.2005
Beiträge
125
Ort
53567 Buchholz
Ich will ja nich klugscheissen, aber du mußt so einen Vergleich schon mit 2 Wagen des selben Gewichts machen!!! Der A6 2.5 wiegt 1400 kg! Dein Focus sicher keine 1200 !

Immer kg/PS berücksichtigen... ;)

Du mußt es so sehen. PS ist eine physikalische Größe, ob bei einem Auto oder in kW bei jeder anderen Maschine. 2 Autos mit derselben PS Zahl MÜSSEN dasselbe Leisten und darum auch ähnliche Fahreigenschaften haben, sofern(!) sie dieselbe Masse zu bewegen haben!
Nochmal: Diesen 140PS und Benziner 140PS: Der Diesel hat immer mehr Drehmoment, aber geringere Drehzahl! Der Benziner hat niedrigeres Drehmoment, dreht aber höher. Die Resultierende Leistung (weil Produkt) ist dann dieselbe!

Der Diesel schiebt bei gleicher Übersetzung stärker nach vorn, muß aber früher Schalten.
Oder der Gang ist länger, dann ja aber die Kraft, die nach vorne schiebt kleiner... So dezimiert eins das andere ;)
 
mampe52

mampe52

Dabei seit
18.02.2006
Beiträge
77
Shaker:Ich will ja nich klugscheissen, aber du mußt so einen Vergleich schon mit 2 Wagen des selben Gewichts machen!!! ...

.. Bei dem Golf 5 ist es ja ein deutlicher Sieg für den Benziner..
:D Und ich dachte immer ein Diesel ist von Haus aus schwerer :D

Beim
Golf V 75PS Beziner 1154 - 1319 Kg
Golf V 75PS Diesel 1217 - 1387 Kg
sind also bei Minimalausstattung 63Kg und somit etwa 5% des Gesamtgewichtes
nur so nebenbei

Beim Verbrauch sieht das dann so aus
Golf V 75PS Beziner 6,9-7,1 Liter (kombiniert)
Golf V 75PS Diesel 5,3-5,4 Liter (kombiniert)
 
L

LionDeLuxembourg

Dabei seit
09.06.2004
Beiträge
900
diesel sind normalerweise etwas schwerer als baugleiche benziner. was ich bemerkt habe (ok habe peugeot und seat verglichen ;)) war dass ich im 2en bis 100 durchziehen kann während man beim diesel schon in den 3en muss was natürlich zeit kostet
 
Davidboren

Davidboren

Dabei seit
03.12.2005
Beiträge
258
Ort
8604 Volketswil, Schwe
Fazit

Hi Leutz!
Das das stimmt, Autos mit Dieselmotoren sind mit vergleichbaren Benziner immer etwas schwerer (Gewicht vom Turbolader, Motorkomponenten sind stabiler gebaut usw.)

Wie wir ja wissen, bringt das gleiche Auto einmal mit z.b einem 2.0 Benzinmotor mit 140 PS und 2.0 Turbodiesel-Motor mit 140 PS ungefähr die gleiche Leistung....
Der Benziner beschleunigt bis zirka 80 Km/h schneller als der Diesel, aber dafür beschleunigt der Diesel schneller bei höheren Geschwindigkeiten.

Was können wir daraus für ein Fazit ziehen?
Die Leistung ist ja gleich, aber der Vebrauch ist beim Diesel signifikant niedriger (bis zu 30 %).
Natürlich kann man jetzt sagen; Diesel nagelt, unsportliches Fahrgefühl etc., aber das sind keine Fakten...
Also hat der Diesel ein besseres Leistung-/Verbrauchsverhältnis als der Benziner..

Greetz
David
 
Shaker

Shaker

Dabei seit
21.03.2005
Beiträge
125
Ort
53567 Buchholz
@mampe: Jaja, bei den Golfs und auch anderen Marken kann das so sein, aber ich bezog mich auf den ungleichen Vergleich meines Vorgängers! Ich hab das Ganze jetz etwas theoretischer aufgefasst. Diesel - Benziner...

@Lion: Genau, das Schalten kostet Zeit und deshalb hat der Diesel Nachteile!

@David: Muß ich leider auch zugeben. Die Leistungsausbeute beim selben Verbrauch ist höher beim Diesel. Aber dennoch macht Diesel keinen Spaß :D
 
RaversNation

RaversNation

Dabei seit
23.02.2006
Beiträge
124
Der Focus wiegt etwas über 1200Kg an Leergewicht! Aber dafür hat der Audi ja auch wohl einen höheren Hubbraum!

Aber okay wir können auch einen Focus mit 2,0 Litern Diesel TDCI oder so nehemen und den 2 Liter Benziner 16V da kommt mir der gleichwertige Diesel auch nicht hinterher! Selbst ein 1,8 Liter Diesel verliert in der Beschleunigung gegen einen 1,6 liter Benziner!

Alles auf Focus bezogen!
 
Shaker

Shaker

Dabei seit
21.03.2005
Beiträge
125
Ort
53567 Buchholz
Wieso ist denn jetz der Hubraum wichtig? Du hast doch schon die PS Zahlen genannt. Da ist doch wurscht, aus welchem Hubraum die kommen. Außer, daß die Drehmomentkurve(!) bei nem großhubigem etwas günstiger verlaufen wird.

Wichtiger als die PS Zahl, die ja nur kurz vor der Max-Drehzahl erreicht wird und auch das viel genannte Drehmoment ja immer nur das Maximale Drehmoment ist, .. viel wichtiger ist WIE die Kurve verläuft. 2 Wagen können dasselbe Max. Drehmoment haben und auch bei 6000 U/m dieselbe PS Zahl und dennoch beschleunigt der andere besser, weil seine Kurve flacher verläuft, d.h. ein hohes Drehmoment schon sehr früh anliegt. Bei dem anderen dagegen erst langsam auf das Maximale ansteigt....

Alles nich so einfach ;)
 
mampe52

mampe52

Dabei seit
18.02.2006
Beiträge
77
Ich denke , bezogen auf die eigentliche Frage

Gunlock
Sagen wir mal ein Golf 5 einer mit Diesel der andere mit Benzin beide gleich viel PS.
Welcher würde sprint von 0-100 gewinnen?
Welcher hätte höhere endgeschwindigkeit?
Welcher wäre im Verbrauch günstiger?
Können wir das Thema beilegen, gibt ja datenblätter :D

1.)0-100Km/h Sprint
Golf V 75PS Beziner 14,7Sek - Golf V 170PS Beziner 7,9 Sek
Golf V 75PS Diesel 16,3Sek - Golf V 170PS Diesel 8,2 Sek
2.)Endgeschwindigkeit
Golf V 75PS Beziner 164Km/h - Golf V 170PS Beziner 220 Km/h
Golf V 75PS Diesel 163 Km/h - Golf V 170PS Diesel 220 Km/h
3.)Verbrauch
Golf V 75PS Beziner 6,9-7,1 Liter (kombiniert) - Golf V 170PS Beziner 7,2-7,4 Liter (kombiniert)
Golf V 75PS Diesel 5,3-5,4 Liter (kombiniert) - Golf V 170PS Diesel 5,9-6,1 Liter (kombiniert)

Wobei man jedoch anmerken muß das der Diesel sein hohes Drehmomentniveau früher erreicht wodurch er schaltfauler zu Fahren ist. Und ganz besonders der Verbruch in Verbindung mit den Geringeren Kraftstoffkosten ein Argument für den Diesel ist, der 1 Km/h in der Endgeschwindigkeit sei geschenkt. 8)
 
Dr. h.c. auto Düti

Dr. h.c. auto Düti

Dabei seit
12.07.2004
Beiträge
71
Ort
96120 Bischberg
Was ihr alle irgendwie überseht ist, dass euer Dieselmotor ein Turbolader und der Benziner nicht. Der turbo sorgt dafür, dass des Ding mehr Fülung kriegt und dadurch viel "stärker" explodiert, wodurch sich das hohe Drehmoment erklären lässt.

Grundsätzlich ist die objektive (also messbare Beschleunigung) bei der heut zu Tage üblichen Getriebeauslegung gleich, die subjektive (also wies einen in den Sitz drückt) beim Diesel wesentlich größer.

Weiterhin hat der moderne Dieselmotor mit VTG-Lader und Piezoeinspritzdüsen die genannten Nachteile (Nageln, unsportliches Fahrgefühl) nicht mehr, sondern den Vorteil, dass er ein Drehmoment hat, dass über weite Strecken konst. ist. Ein anderer Vorteil durch den VTG-Lader ist das Fast-Ausbleiben des Turbolochs.
 
Thema:

Benziner vs. Diesel Welcher Motor stärker???

Sucheingaben

diesel oder benziner beschleunigung

,

diesel vs benzin beschleunigung

,

benzin vs diesel beschleunigung

,
benziner vs diesel beschleunigung
, diesel vs benziner beschleunigung, beschleunigung diesel vs benziner, beschleunigung diesel gegen benziner, beschleunigung diesel benzin, beschleunigung benzin vs diesel, diesel stärker als benzin, was ist stärker diesel oder benzin, diesel benzin beschleunigung, diesel oder benziner stärker, diesel gegen benziner beschleunigung, sind diesel ps stärker als benzin ps, benzin oder diesel beschleunigung, benziner oder diesel beschleunigung, was ist stärker benzin oder diesel, 90 ps diesel sind beim benziner, diesel benziner beschleunigung, dieselmotor stärker als benziner, diesel ps stärker als benzin ps, diesel oder benzin stärker, beschleunigung diesel benziner, welcher motor ist stärker benzin oder diesel

Benziner vs. Diesel Welcher Motor stärker??? - Ähnliche Themen

  • Zu welchen Zeiten tankt man Benzin und Diesel am günstigsten? Ist Abends tanken wirklich billiger?

    Zu welchen Zeiten tankt man Benzin und Diesel am günstigsten? Ist Abends tanken wirklich billiger?: Auch wer den Spritpreis nicht ganz so genau verfolgt merkt schnell, dass im Laufe des Tages starke Schwankungen entstehen und so mancher sagt...
  • Wie heißen Benzin oder Diesel im Ausland und welche Kennzeichen gibt es in Europa?

    Wie heißen Benzin oder Diesel im Ausland und welche Kennzeichen gibt es in Europa?: In der Urlaubszeit fahren viele auch mit dem eigenen Wagen ins näher liegende Ausland und dann kann es vielleicht nicht schaden wenn man weiß wie...
  • Kraftstoffpreise: Benzin und Diesel werden immer teurer

    Kraftstoffpreise: Benzin und Diesel werden immer teurer: Kontinuierlich steigende Rohölpreise sorgen dafür, dass die Spritpreise an den Tankstellen seit Wochen nur eine Richtung kennen: steil nach oben...
  • Kraftstoffpreise: Preissturz bei Spritpreisen - Benzin und Diesel günstig wie lange nicht mehr

    Kraftstoffpreise: Preissturz bei Spritpreisen - Benzin und Diesel günstig wie lange nicht mehr: Lange Zeit durften sich Autofahrer über kontinuierlich fallende Preise für Kraftstoff freuen. Damit war es vor allem Ende letzten Jahres erst...
  • Kraftstoffpreise: Preisentwicklung bei Benzin, Diesel und Gas der letzten 8 Jahre

    Kraftstoffpreise: Preisentwicklung bei Benzin, Diesel und Gas der letzten 8 Jahre: Auch wenn Tanken 2017 etwas teurer gewesen ist als im Vorjahr, sollte sich kaum jemand über die aktuellen Spritpreise beschweren können. Das zeigt...
  • Ähnliche Themen

    Top