Benziner oder Diesel?

Diskutiere Benziner oder Diesel? im VW Golf (ARCHIV! Zum Themeneröffnen die "Golf X"-M Forum im Bereich Volkswagen; Ich plane mir im Sommer einen gebrauchten Golf 3er zu kaufen. Ich denke so an 2500-3000 Euro. Habe neider nicht mehr, was ich ausgeben kann. Nun...
K

kage-chan

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
02.05.2004
Beiträge
1.430
Ort
Essen
Ich plane mir im Sommer einen gebrauchten Golf 3er zu kaufen. Ich denke so an 2500-3000 Euro. Habe neider nicht mehr, was ich ausgeben kann.
Nun zu meiner Frage: Wuerdet ihr mir eher einen Benziner oder einen Diesel empfehlen? Da ich im Jahr mehr als 8000km Fahren werde, wuerde sich der teurere Steuerbeitrag auch durch den billigen Dieselpreis ausgleichen. Also von den kosten her waere ein Diesel fuer mich besser. Wie sieht es aber mit Tuning aus? Kann man Dieselautos genauso tunen wie Benziner? Was fuer Unterschiede gibt es in Bezug auf Tuning (allgemein)? Gibt es unterschiede in den Tunigteilen allgemein? (wie z.B. Auspuffanlagen, Getriebe etc.)
Was habt ihr denn alle? Benziner oder Diesel?
Wuerde mir echt bei meiner Entscheidung helfen! Sorry fuer die grundlegende Frage, aber ich bin echt noch ein newbie in Bezug auf Tuning!
 
W

weblion

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
582
Ort
41334 Nettetal
Für das geld bekommst du aber ncht wirklich nen diesel !

Höchstenst den Golf 3 TD aber auf gar keinen fall den TDI es sei denn er hat schon über 200.000 runter !

Klar ein bisschen glück gehört immer dazu !

Bei 8000km würde ich aber noch benziner fahren !

Ich fahr nen syncro und fahre im jahr locker 17.000 !

Aber okay ab nächstes jahr ist das nur noch ein sommerauto und dann habe ich auch nen TDI
 
K

kage-chan

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
02.05.2004
Beiträge
1.430
Ort
Essen
Erstmal danke fuer die Antwort!

Also, ich habe folgende Ansprueche an das Auto, dass ich mit kaufen werde:
- Sollte 5 Jahre (wenn moeglich natuerlich laenger) halten
- Soll nicht allzu teuer sein (hab nunmal nicht mehr als ich hab....)
- Sollten auch mal 4 Leute oder so rein passen
- Sollte wenn moeglich in akzeptablem Zustand sein (kleinere Kratzer sind erst mal egal), sprich kein Unfallswagen
- Wenn es geht ein bisschen - oder ein bisschen mehr ;) - Power (da habe ich beim Diesel wohl mehr von...)
- Und natuerlich sollte es mit gefallen ;)

Wie weit der nun schon gefahren ist (ob nun 50000km oder 200000) ist mir relativ egal. Hauptsache das Teil faehrt anstandslos und ist noch in gutem Zustand (also Verschleissteile-maessig)
Der Golf3 (Ja, nur ein TD, leider...) passte eigentlich ganz gut in das Bild. TDIs gibt es in der Preisklasse auch schon, aber wie du sagst, mit 200000 oder mehr km drauf.

Das mag zwar jetzt auch eher eine generelle Frage sein, aber warum ist das so schlimm, wenn ein Auto schon mehr als 200000km drauf hat? Sollte das nicht noch in Ordnung sein, gegeben, Verschleissteile sind regelmaessig ausgetauscht? Sorry, dass das wieder so eine grundliegende Frage ist, aber wie gesagt, ich fange jetzt neu an (oder, versuche es zumindest ;) )
Und, was sind die genauen Unterschiede zwischen einem TDI und einem TD? (ausser, dass der TDI teurer ist ;) ). Ich sehe, dass der TDI 66kW hat und der TD nur 55, aber ist das wirklich so ein grosser Unterschied? Sonst noch Unterschiede?
Ich hoffe, ich frage nicht zuviel auf einmal...
 
W

weblion

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
582
Ort
41334 Nettetal
Den TDI gibt es auch mit 85 kw !
also 110 PS !

okay wenn alle verschleißteile neue sind dann ist das schon ein faires angebot !

Man muß halt suchen ! und sich dabei zeit lassen !
 
S

Sagittarius

Dabei seit
03.05.2004
Beiträge
258
Ort
Darmstadt
also solang die verschleißteile neu sind bei 200.000, denn is okay, datt stimmt. aber bei 8000 im jahr wär en benziner auch noch in ordnung. ich hab auch einen und fahr so ca 5000/6000 km.
ich würd sagen, guck was du für dein geld bekommst und guck lieber ma nach der ausstattung (klima is immer praktisch ;-) im sommer wie im winter). und natürlich sollte man noch drauf achten wieviel der schon drauf hat an km. ansonsten halt noch schauen, dass nix dran is, auch ruhig ma unterm auto nachgucken ob noch alles in ordnung is oder ob irgendwo en riss oder rost da is (wobei rost eigentlich bei nem golf 3 weniger das problem sein sollte...)
cya
 
K

kage-chan

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
02.05.2004
Beiträge
1.430
Ort
Essen
Danke fuer die Ratschlage. Die werd ich beim Auto-anschauen gehen dann mal (versuchen ;) ) umzusetzten :)

Da ich Streckenmaessig gerade so an der Grenze sein werde, wo der Benziner und der Diesel von Steuern+Treibstoff gleich viel kosten wuerde, wuerde ich auch noch gerne fragen, was ihr fuer besser haltet fuer Tuning. Einen Benziner oder einen Diesel? Wofuer bekommt man mehr (einfacher) Teile?
 
paulchen

paulchen

Dabei seit
07.12.2003
Beiträge
2.188
Ort
09127 Chemnitz
also das du bei 8000 km im jahr mit nem diesel aus der habenseite fährst wag ich fast zu bezweifeln. denk dran das du bei einem diesel mehr steuern, und mehr versicherung bezahlst. dafür sparst du grob gerechnet 5€ auf 100 km (ich habs überschlagen bei benziener mit 10l verbrauch, und nem diesel mit 7l. da kostet dich das ganze an der tanke dann ca 5€ fürn diesel, und fürn benziner 10€ auf 100 km. dem gegenüber stehenwesentlich höhere unterhaltskosten, bei mir sinds wenn ichs schön rechne ungefähr 700€ im jahr. macht ungefähr 14 000 km, im idealfall.) wegen der laufleistung, wenn du das auto so lange fahren willst solltest du keins nemen was bereits 200 000 km auf der uhr hat. die verschleisteile die dann kommen und die alterbedingten rep gehen dann derart ins geld........
zum tuning isses fast egal, da du warscheinlich bei so einem auto am motor eh nicht viel machen werden wirst. und zum *optischen* tuning isses nun egal, da diesel und benziner von ausen das gleiche sind.
 
K

Knoobobsen

Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
1.703
Ort
D-24306 Bösdorf
:)

Naja wenn du das Auto noch 5 Jahre fahren möchtest sollte es noch nicht soviel km runter haben. Diesel lohnt nach alter regel meist erst nach 15000 km im Jahr ungefähr.
Aber auch für 3000 € bekommt man anständige Diesel. Aber Verschleißteile gehn nunma gern kaputt und irgendetwas anderes kann immer dazwischen kommen beim Gebrauchtwagenkauf. Man muss drauf achten.
 
K

kage-chan

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
02.05.2004
Beiträge
1.430
Ort
Essen
Dann werde ich mir wohl warscheinlich doch einen Benzinder holen.

Kann mir einer die genauen Unterschiede zwischen Golf 3 CL, GL, GT Special 1 und GTI sagen? Ich finde immer nur, dass sie sich in der Motorleistung unterscheiden, aber sonst nicht viel. Was haben diese alle fuer vor- und nachteile? Mir wuerde auch eine URL reichen, wo ich hierrueber eine Uebersicht habe. Ihr koennts mir natuerlich auch erklaeren ;)
Danke schonmal im vorraus!
 
K

Knoobobsen

Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
1.703
Ort
D-24306 Bösdorf
:)

www.doppel-wobber.de

dort erfährst du so eingiges über alle Golf Motoren und Modelle.
CL GL und alles sind Ausstatungsvarienten vom Golf. CL und GL halt mehr Komfort und so. GT sportlicher und alles.
 
K

kage-chan

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
02.05.2004
Beiträge
1.430
Ort
Essen
echt coole seite! Danke :)
Da findet man ja wirklich fast alles ueber die Ausstattung etc. von so ziemlich allen Gofs bisher. Werd ich mir jetzt erst mal in ruhe ansehen.
 
K

kage-chan

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
02.05.2004
Beiträge
1.430
Ort
Essen
Wollte noch mal kurz was fragen zu dem Thema:
Wie weit kommt ein 1,8 Liter Golf3 Diesel mit einer Tankfuellung und wie weit ein Benziner? Und, wieviel Liter gehen in den Tank vom Golf3 rein, oder gibt es auch hier unterschiede bei den Modellen? Dazu konnte ich auch nach einigen Suchaktionen nicht viel finden...
Hier in Japan fahre ich momentan einen Toyota (Benziner), der im durchschnitt mit 40l auf ca 350km kommt (also ca. 11,5L/100km). Der Wagen ist auch von mitte der 90er. Liegt der Verbrauch eines Benziner Golf3 (wenn man ab und zu mal seinen Spass hat versteht sich ;) ) auch in dem Bereich oder kommt man unter die 10L?
Danke!
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Hi,

also erstmal hat ein Golf 3 Diesel 1.9 Liter. Der TDI sollte ca.750-900 km mit einer Füllung machen. Der 1.8er Benziner kommt mit einer Füllung auch ca. 600-650 km weit.
In den Tank passen bei ALLEN Golf 3 Modellen ca. 55 Liter. Wenn man den Benziner (1.8er) mal freilaufen lässt nimmt der sich auch 10,5-11 Liter/100km... Aber das ist denke ich auch OK. Wenn du normal fährst, also ned heizen, dann kannst den Benziner locker deutlich unter 10 Liter fahren. Dann bist bei 8.5-9 Liter...

Greetz
Marcel
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Bist du eigentlich Japaner der Japans bester Stundent in Deutsch war oder bist Deutscher der in Japan arbeitet/studiert?

Greetz
Marcel
 
K

Knoobobsen

Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
1.703
Ort
D-24306 Bösdorf
:)

Na. Also mein Golf 2 mit 1.8 90PS bleibt unter 10L auf 100km auch wenn ich öfter Spass hab. Tipp ist da eigentlich länger im 4tem fahren und in 5ten erst so ab 3500-4000 U/min *g*
 
K

kage-chan

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
02.05.2004
Beiträge
1.430
Ort
Essen
lol
Erstmal Danke fuer genauen Angaben. Deine Frage ist absolut berechtig, es laeuft einem ja nicht jeden Tag so einer ueber den Weg ;)
Also, ich bin Deutscher (auch von der Staatsangehoerigkeit, falls das von Interesse sein sollte :P ) aber hier in Japan aufgewachsen. Gehe hier in Japan auf eine deutsche Schule (1 von 2en in ganz Japan!). Jaja, ich bin noch in der Schule.(wenn auch was alt... fast 21) Abi ist gerade in Arbeit. Werde danach in Deutschland studieren, also ab Sommer dann dort bei euch sein!
Da hab ich mir gedacht, ich informiere mich schonmal vorher ein bisschen wegen Autos und so. Da bin ich dann hier glelandet.
Bin schon interessiert an Tunig, konnte das aber hier nie machen, da das Auto nicht mir gehoert. Ist der von meiner Mutter. Bin zwar der einzige der ihn wirklich benutzt, aber trotzdem, gebastelt hab ich an dem noch nicht.

Nochmal zu dem Thema:
Ich nehme an, die Angaben sind "praktische", und nicht Herstellerangaben, richtig?
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Hi,

ja des sind praktische Angaben. Herstellerangaben werden auch häufig übertroffen oder sogar UNTERboten... :D

Erzähl mal wie seid ihr denn nach Japan gekommen? Ist das mit dem Führerschein da auch ab 18? Und wie siehts aus mit dem brühmten Kundenservice bei dem Japanern? Man sagt ja immer die seien da immer freundlich und hilfsbereit. Nicht wie hier in Deutschland...

Ich weiß Fragen Fragen Fragen... :D Aber Japan interessiert mich ganz schön.

Greetz
Marcel
 
K

kage-chan

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
02.05.2004
Beiträge
1.430
Ort
Essen
Ich traue Herstellerangaben einfach nicht ;)

Die Familie von meinem Vater wohnt schon seit mehreren Generationen in Japan. Mein Uhr-Uhr-Uhrgrossvater (ich glaube, der wars :) ) ist im 1. (ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich glaube...) WK als Kriegsgefangener nach Japan verschleppt worden. Hat dann hier nen deutsches Reustaruant aufgemacht und ist dann auch nach Kriegsende noch hier Geblieben. Das ist so das grobe...
Bin in Deutschland geboren, mit 4 Jahren hierher gezogen und seitdem hier. In dem Sommerferien war ich gelegentlich mal in Deutschland. Mehr kenn ich von dort aber auch nicht. Duisburg/Duesseldorf und die Umgebung. Aber auch nicht sehr genau.
Also, vom Kundenservice hier koennt ich dir jetzt echt nen Lied singen ;) Von dem was ich in Deutschland in den Ferien immer so an Service gesehen habe war im vergleich zu hier echt nahe der Hoelle! Da werd ich mich wohl noch dran gewoehnen muessen... Hier sind sie immer net und freundlich und so, und wenn sie dann mal nen Fehlrer machen, dann kannst du dir erst Mal ein paar Minuten die Entschuldigungen anhoeren und (kommt auf die Firma drauf an) wenn es ein sehr sehr schwerliegnder Fehler war auch mal mit einem Geschenk oder so rechnen. Geschenke sind aber eher selten. Meistens nur wenn echt riesige Firmen was falsch machen und auch dementsprechende Summen im Spiel sind...
Lappen gibts hier auch ab 18. Dann muss man noch so ein Anfaengerzeichen fuer 1 Jahr am Auto haben und dann "darf" man auch ohne Fahren. Sicherheitsmassnahme oder so, keine Ahnung. Mir hatte das Teil nix genuetzt ;) Warscheinlich ein Zeichen fuer die anderen Autofahrer: "Achtung, fern halten, Anfaenger!"

Dann werd ich wohl nochmal ein bisschen mit den Werten rechnen, die ihr mir freundlicherweise gegeben habt. Danke nochmal! Macht's gut!
 
K

kage-chan

Moderator
Threadstarter
Dabei seit
02.05.2004
Beiträge
1.430
Ort
Essen
Also, hab nochmal ein bisschen gerechnet und recherchiert.
Wenn ich im Jahr 8000km fahre, dann scheint mir der Diesel schon weit billiger... Hier mal ein paar Werte: (Benziner Strueck/Tank => 600km; Diesel Strecke/Tank => 800km)
Ich bin davon ausgegangen, dass 1L Normales Benzin 1.15Euro Kostet und 1L Diesel 0.95Euro. Ging einfacher damit zu rechnen. Beide sine ca 2Cent ueber dem Durschschnittspreis (Quelle: www.CleverTanken.de). So, da wuerde der Benziner mit ca 860Euro/Jahr zu Buche schlagen, wobei der Diesel sich mit ca. 530Euro schon zufrieden gibt. Auch wenn ich da den Steuerunterschied von ca. 200Euro (ok, nen bissel weniger ist es...) mit einbeziehe bleibt mir noch ne nenge Geld uebrig. Also, fuer nen Studenten ist es viel ;) Ich hoffe, ich hab mich net verrechnet :/
Da in einem Beitrag gesagt wurde, ein Diesel lohne sich erst ab 15.000km/Jahr, stehe ich vor einem Raetsel. Bei 15000km/Jahr wuerde das Benzin fuer einen Benziner 1600Euro kosten, das fuer einen Diesel nur 1000Euro.
Was fallen bei einem Diesel sonst noch fuer Kosten an, die bei einem Benziner nicht anfallen? 600Euro ist fuer Verschleissteile glaube ich ziemlich viel, und so viel mehr sollte an einem Diesel ja nicht kaputt gehen.... oder? Wie gesagt, bin Anfaenger, muss noch lernen. Klaert mich also bitte ueber diese 600Euro auf und was an einem Diesel sonst noch fuer Kosten anfallen :)
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
kage-chan schrieb:
Warscheinlich ein Zeichen fuer die anderen Autofahrer: "Achtung, fern halten, Anfaenger!"
Hi,

also hier fänd ich solche Aufkleber ganz gut für Opas und Rentner... "Achtung !! Hier fährt ein Opa !!" oder so. :D:D Mal im Ernst die fahren hier teilweise mit Scheuklappen und sehen nix im Rückspiegel, können zum Teil die Geschwindigkeiten von herannahenden Autos ned einschätzen usw. usw... :rolleyes:

Zum Benziner vs. Diesel.
Bei uns sagen wir immer ein Diesel lohnt sich ab einer Fahrleistung von 20.000 km/Jahr. Drunter ist es billiger mit nem Benziner zu fahren... Zumal ein Diesel auch meist in der Anschaffung teuerer ist als ein Benziner. Klar ist das schön in einem Diesel zu sitzen und alle anderen Benzinerfahrer nach 600 km an der Tanke zu sehen und du denkst: "Jo bei mir gehen noch 300 km." ;) Aber im endeffekt musst du das selber wissen...
Wie teuer ist denn die Steuer für nen Diesel und wie hoch für nen Benziner? Du hast ja geschrieben dass du da nachgeschlagen hast...

Greetz
Marcel
 
Thema:

Benziner oder Diesel?

Benziner oder Diesel? - Ähnliche Themen

  • Zu welchen Zeiten tankt man Benzin und Diesel am günstigsten? Ist Abends tanken wirklich billiger?

    Zu welchen Zeiten tankt man Benzin und Diesel am günstigsten? Ist Abends tanken wirklich billiger?: Auch wer den Spritpreis nicht ganz so genau verfolgt merkt schnell, dass im Laufe des Tages starke Schwankungen entstehen und so mancher sagt...
  • Wie heißen Benzin oder Diesel im Ausland und welche Kennzeichen gibt es in Europa?

    Wie heißen Benzin oder Diesel im Ausland und welche Kennzeichen gibt es in Europa?: In der Urlaubszeit fahren viele auch mit dem eigenen Wagen ins näher liegende Ausland und dann kann es vielleicht nicht schaden wenn man weiß wie...
  • Kraftstoffpreise: Benzin und Diesel werden immer teurer

    Kraftstoffpreise: Benzin und Diesel werden immer teurer: Kontinuierlich steigende Rohölpreise sorgen dafür, dass die Spritpreise an den Tankstellen seit Wochen nur eine Richtung kennen: steil nach oben...
  • Kraftstoffpreise: Preissturz bei Spritpreisen - Benzin und Diesel günstig wie lange nicht mehr

    Kraftstoffpreise: Preissturz bei Spritpreisen - Benzin und Diesel günstig wie lange nicht mehr: Lange Zeit durften sich Autofahrer über kontinuierlich fallende Preise für Kraftstoff freuen. Damit war es vor allem Ende letzten Jahres erst...
  • Ähnliche Themen
  • Zu welchen Zeiten tankt man Benzin und Diesel am günstigsten? Ist Abends tanken wirklich billiger?

    Zu welchen Zeiten tankt man Benzin und Diesel am günstigsten? Ist Abends tanken wirklich billiger?: Auch wer den Spritpreis nicht ganz so genau verfolgt merkt schnell, dass im Laufe des Tages starke Schwankungen entstehen und so mancher sagt...
  • Wie heißen Benzin oder Diesel im Ausland und welche Kennzeichen gibt es in Europa?

    Wie heißen Benzin oder Diesel im Ausland und welche Kennzeichen gibt es in Europa?: In der Urlaubszeit fahren viele auch mit dem eigenen Wagen ins näher liegende Ausland und dann kann es vielleicht nicht schaden wenn man weiß wie...
  • Kraftstoffpreise: Benzin und Diesel werden immer teurer

    Kraftstoffpreise: Benzin und Diesel werden immer teurer: Kontinuierlich steigende Rohölpreise sorgen dafür, dass die Spritpreise an den Tankstellen seit Wochen nur eine Richtung kennen: steil nach oben...
  • Kraftstoffpreise: Preissturz bei Spritpreisen - Benzin und Diesel günstig wie lange nicht mehr

    Kraftstoffpreise: Preissturz bei Spritpreisen - Benzin und Diesel günstig wie lange nicht mehr: Lange Zeit durften sich Autofahrer über kontinuierlich fallende Preise für Kraftstoff freuen. Damit war es vor allem Ende letzten Jahres erst...
  • Sucheingaben

    golf 3 diesel oder benzin

    ,

    golf 3 benzin oder diesel

    ,

    km diesel benziner vw golf 3

    ,
    vw golf 3 benzin oder diesel
    , golf 3 diesel oder benzi, golf 3 diesel unterschied benzin, golf 3 benziner oder diesel, was ist besser ein Golf 3 Diesel oder ein Golf 3 Benzin , sprit verbrauch vw golf 3benzin, golf 3 tdi diesel oder benzin, diesel oder benziner golf 3, vw golf 3 diesl oder benziner, golf 3 was ist besser diesl oder benzin, rostet golf 3 diesel weniger als benziner, diesel mit 12000 km im jahr fahren, golf 3 tanken diesel oder Benzin
    Top