Beleuchteter Grill*verschoben*

Diskutiere Beleuchteter Grill*verschoben* im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Moin, gestern abend hab ich einen Mercedes Actros mit nicht gerade schwachen weißen LEDs auf dem Mercedes-Stern im Grill gesehen, also ein sehr...

TheFreaker

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2004
Beiträge
3.759
Ort
D:\Hessen\
Moin,
gestern abend hab ich einen Mercedes Actros mit nicht gerade schwachen weißen LEDs auf dem Mercedes-Stern im Grill gesehen, also ein sehr auffälliger beleuchteter Stern. Ich kann mir nicht vorstellen dass das legal ist. Wie ist das mit der StZVO zu vereinbaren?
 

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Garnicht ;)
 

TheFreaker

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2004
Beiträge
3.759
Ort
D:\Hessen\
das dachte ich mir auch! nur das ist doch lange kein einzelfall. ich sehe immer wieder Brummis die ihren LKW mit Leuchtmitteln aller Art geschmückt haben. Besonders beliebt anscheinend die LED-Namensschilder
 

Phry

Dabei seit
17.08.2005
Beiträge
355
Ort
Erfurt
hab ich auch schon oft gesehen, das ist normal alles net zugelassen aber die blau/weißen scheints net zu interessieren.......da fragt man sich manchmal.....
 

TheFreaker

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2004
Beiträge
3.759
Ort
D:\Hessen\
lieber die armen kleinen tuningfreaks verhauen, die LKWs sind wichtiger für die Wirtschaft :rolleyes:
 

Meister_Lampe

Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
1.052
lieber die armen kleinen tuningfreaks verhauen, die LKWs sind wichtiger für die Wirtschaft :rolleyes:

So sieht es aus, da wo das geld ist das sit auch wichtig.

Aber ich weis nicht was ihr gegen die polizei habt, bei uns schauen die normal nie nach so sachen. Die fragen einfach nur nach alkohol und drogen mehr interessiert die auch nicht.

MFG
 

Telly

Dabei seit
27.02.2007
Beiträge
1.223
also mal ehrlich, was manche lkw an zusatzbeleuchtung haben find ich recht heftig.

led-namensschilder sind da noch harmlos....

das da kaum durchgegriffen wird, find ich auch nicht ganz ok
 

TheFreaker

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2004
Beiträge
3.759
Ort
D:\Hessen\
also ich muss schon sagen der Truck sah schon ganz cool aus, nur dass das keinen Büddel interessiert finde ich unfair den Tunern gegenüber. bringt denn das kontrollieren der lenkzeiten mehr bußgeld als das kontrollieren des fahrzeugs?

@ Mods: wem das zu offtopic ist kann das thema gerne verschieben ;)
 

puntoHH

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
291
Moin,
soweit mir bekannt, werden auch bei LKW solche Sachen beanstandet.
Zu bedenken ist auch, dass es oft ausländische LKW sind, bei denen die StVZO nicht greift.
Wobei ich natürlich nicht ausschließe, dass kleinere Extrabeleuchtungen auch mal gedultet werden.
Aber was hat denn das Kontrollieren mit der Wirtschaft zu tun?
Dieser Zusammenhang erschließt sich mir nun gar nicht.
 

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.421
Ort
Südbaden
Aber was hat denn das Kontrollieren mit der Wirtschaft zu tun?
Dieser Zusammenhang erschließt sich mir nun gar nicht.

Garnichts. ;)

LKWs können genauso kontrolliert werden, wie alle anderen auch.


Der springende Punkt ist doch eher: Wer baut sich denn so ein Zeugs an seinen LKW?
Würde sagen, das beschränkt sich zum überwiegenden Teil auf den Fernverkehr, bei dem der Fahrer quasi in seiner Kabine "wohnt".
Im regionalen Lieferverkehr findet sich sowas doch eher seltener.

Und genau das ist auch das Problem, der Fernverkehr spielt sich eben hauptsächlich auf der BAB ab, und hier liegt der Kontrollschwerpunkt dann doch eher bei gravierenderen Verstößen.
 

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Zu bedenken ist auch, dass es oft ausländische LKW sind, bei denen die StVZO nicht greift.
Wortwörtlich ist der Satz richtig, stimmt aber dennoch nicht. ;)

Die Vorschriften der Beleuchtung der StVZO §49a ff sind keine deutsche Geschichte, sondern
EU-weit geltende Geschichten:

76/756/EWG für Kraftfahrzeuge und Anhänger
78/933/EWG für lof Zugmaschinen
93/92/EWG für zwei- und dreirädrige Kraftfahrzeuge
ECE-R 48 für Kraftfahrzeuge und Anhänger
ECE-R 53 für Krafträder

Zumindest die EU-Ausländer haben somit die gleichen Ausrüstungsvorschriften, wie
wir sie in der StVZO haben.

Bleiben noch die Nicht-EU-Ausländer und da gilt, wie bei jedem Anderen auch, dass vom
Fahrzeug keinerlei Gefährdung ausgehen darf, ansonsten Verbot der Weiterfahrt, wird ja
zur Genüge und bei Bremsen und ähnliche Geschichten auch gemacht.

Und in dem Zusammenhang finden wir Mitte der 60er Jahre ein Bundes-Verwaltungsgerichts-
Urteil, nach dem ein "nicht zulässiges lichttechnisches Erscheinungsbild" (also das
Aussehen nachts) eine Gefährdung für Andere darstellt.

Bingo, somit sind tatsächlich alle rechtlichen Mittel vorhanden, derartige Licht-Geschichten
immer aus dem Verkehr zu ziehen.
Einfach mal freundlich die Polizei fragen, warum es nicht gemacht wird.
 

puntoHH

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
291
Wenn es eine konkrete Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer darstellt, ist die Polizei dann nicht gezwungen solche LKW aus dem Verkehr zu ziehen?
Bei Gefährdung hat die Polizei doch keinen Ermessensspielraum, oder?
Wenn es keine Gefährdung darstellt, kann die Polizei es bei ausländischen Fahrzeugen doch nicht ahnden, selbst wenn es im Heimatland verboten ist, oder?
 

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Wenn es eine konkrete Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer darstellt, ist die Polizei dann nicht gezwungen solche LKW aus dem Verkehr zu ziehen?
Bei Gefährdung hat die Polizei doch keinen Ermessensspielraum, oder?
Eigentlich richtig, aber hier (Beleuchtung) weicht die Praxis von der Theorie ab
und warum wird nur die Polizei sagen können.


Wenn es keine Gefährdung darstellt, kann die Polizei es bei ausländischen Fahrzeugen doch nicht ahnden, selbst wenn es im Heimatland verboten ist, oder?
:D Achtung Denksportaufgabe:

Wir, also unsere Verwaltungsbehörden, die Polizei ist ja nur erster
"Anspechpartner", muss ausländische "Ausrüstungs"-Bestimmungen (also die "StVZO"
des Heimatlandes) anerkennen.

Wenn es im Ausland unzulässig ist, muss es die Polizei exakt genauso anerkennen:
die Unzulässigkeit, denn wir erkennen ja nicht die Montage von irgendwelchem Zeugs
an, sondern deren ausländische Zulassungsbestimmungen und damit logischerweise
auch deren Verbote in ihren Zulassungsbestimmungen.

Haargenau ausgelegt: ein Verstoß gegen die Vorschriften den Heimatlandes müsste
tatsächlich hier "verfolgt" werden, auch wenn es hier für einen Deutschen erlaubt wäre.

Geht in der Realität nicht, dafür müsste die Polizei ja jede "Auslands-StVZO" kennen und
die kennt noch nicht mal unsere, dafür hat sie ja die Prüfstellen als gerichtsfeste Gutachter.
Daher in irgendwelchen Details wie Nummernschildhöhe, ... nicht machbar.
Ohne Gefährdung Anderer eigentlich auch unnötig bis hirnrissig.

Jedoch im Bereich der rollenden Weihnachtsbaum-Beleuchtungen schon allein über den
Weg der Gefährdung jederzeit korrekt bemängelbar.
 

puntoHH

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
291
Das die Polizei die "ausländische StVZO" anerkennen muss ist einleuchtend.
Aber das sie Verstöße gegen diese auch ahnden darf ist mir neu.
Nach welchem Bußgeldkatalog wird denn da bestraft?
 

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Aber das sie Verstöße gegen diese auch ahnden darf ist mir neu.
Nach welchem Bußgeldkatalog wird denn da bestraft?
"Darf" schon, aber kann nicht, denn "darf" wird eben durch die fehlen Tatbestände
und fehlenden Strafen "unterlaufen".

Aber ähnlich vergleichbare Situationen eines Verbotes ohne durchsetzbare weil fehlende
Strafe gibt es auch für deutsche Fahrer in Deutschland:
Alk am Steuer, verboten grundsätzlich, aber erst ab 0,5 (0,3 bei Auffälligkeiten,
Fahranfänger ab 0,1) strafbar.
Abstand: gesetzlicher Mindestabstand sind halber Tacho, strafbar erst unter 50% vom
halben Tacho.
zulässiges Gesamtgewicht ist die absolute Grenze, "bezahlbar" aber erst ab 15% Überschreitung.

Diese Geschichte, dass alles erlaubt ist, was keine "Nebenkosten" hat, stimmt nicht, nur
hat der Gesetzgeber einige Dinge "vergessen", weil sie zumindest größtenteils lächerlich
sind und eher ein Beispiel für den "kleinkarrierten Deutschen" wären.
 

kleiner_klaus

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
645
Vermutlich missverständlich geschrieben, daher etwas genauer:

Es gilt bei allen Vergehen "unser" deutscher Bußgeldkatalog, nicht nur für den Bereich
StVO wie Geschwindigkeitsüberschreitungen, sondern auch der technische Bereich.

Allerdings nur dann, wenn es auch bei uns strafbar ist, Beispiel:
In Deutschland Unterkante vorderes Nummernschild 200 mm, in der Ukraine 300 mm
(keine Ahnung, nur Beispiel), und ein Ukrainer wird mit 210 mm Unterkante angetroffen.
Zwar gem. seiner Landeverordnungen unzulässig, aber hier nicht bestrafbar, hier sind
bis 200 mm zulässig und niemand kann schlechter als ein Deutscher bestraft werden.
Verfassung: Vor dem Gesetz ist jeder Mensch gleich.

(An diesem Satz der Verfassung sollte man mal gewisse Wahlkampf-"Versprechen" überprüfen,
inwieweit man denn zB. einen Deutschen ausweisen könnte).

Hat dieser Ukrainer aber eine Kennzeichenhöhe, die auch bei uns strafbar ist, dann ist er
dran und bekommt das gleiche Bußgeld, wie auch wir es bekämen.

Eine komplette Nichtsstrafbarkeit besteht für Geschichten, die bei ihm Zuhause unzulässig
sind, hier aber überhaupt nicht strafrechtlich erfasst, also weder für zulässig erkannt,
noch unter Strafe gestellt.
 
Thema:

Beleuchteter Grill*verschoben*

Beleuchteter Grill*verschoben* - Ähnliche Themen

Bilenkin Vintage: russisches Retro-Coupé auf BMW-Basis kommt nach Deutschland - UPDATE II: 07.04.2017, 17:27 Uhr: In Halle 3 der aktuell laufenden Techno Classica findet sich - leider etwas versteckt - eines der Highlights der...
Langstrecken-Test des Tesla Model S durch Autoextrem - 4. Tag und Fazit: Sonnenschein und milde Temperaturen - ideales Wetter für ein Elektroauto. Doch leider konnte das auf der heutigen Etappe unseres ausführlichen...
Fahren mit beleuchtetem Schaltknauf*verschoben*: Fahren mit beleuchtetem Schaltknauf Halli Hallo! Weiß nicht, ob diese Kategorie richtig ist, zur Not eben verschieben. Hab mir gestern einen...
Dann will ich mich auch mal vorstellen...: So dann will ich die Tradition auch mal fortführen und mich einwenig vorstellen... Meine ersten Schritte im Auto^^ hab ich noch in einem Trabant...
froekl Golf 3 Cabriolet sagt MOIN MOIN aus Hannover: Moin Moin möchte mich nun auch gerne mal vorstellen. Bin Frauke, 33, wohnhaft in Hannover und bastel an meinem Körbchen schon seit ein paar...

Sucheingaben

beleuchteter mercedesstern

,

beleuchteter mercedes stern

,

beleuchteter mercedes stern erlaubt

,
beleuchteter mercedes stern Atego
, led beleuchteter mercedesstern im frontgrill, beleuchteter mercedes stern actros, namensschild ford led, http:www.autoextrem.deverkehrsrechtmagazin173679-beleuchteter-grill*verschoben*.html, kühlergrill beleuchtung erlaubt, led beleuchteter mercedesstern , zusatzbeleuchtung lkw kühlergrill erlaubt, actros stern beleuchtet legal, beleuchteter mercedes stern strafe, ist led mercedes stern verboten, golf 6 beleuchteter kühlergrill tüv, beleuchteter Mercedes , Kühlergrill beleuchtet erlaubt, mercedes stern led legal, kühlergrill led erlaubt, beleuchteter stern verboten, weißes lauflicht im kühlergrill erlaubt, actros beleuchteter stern, beleuchteter mercedes stern lkw, mercedes stern atego led , mercedesstern atego beleuchtet
Oben