bedeutung blaues 120 schild auf autobahn

Diskutiere bedeutung blaues 120 schild auf autobahn im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; hallo hab auf der autobahn so ein schild gesehen, es war eckig und blau nicht das übliche geschwindigkeits schild und da stand 120 drauf, was hat...
R

Raser Rolf

Threadstarter
Dabei seit
02.03.2005
Beiträge
765
hallo hab auf der autobahn so ein schild gesehen, es war eckig und blau nicht das übliche geschwindigkeits schild und da stand 120 drauf, was hat das zu bedeuten?
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.414
Ort
Südbaden
Quadratisch und blau, mit weißer Zahl drauf bedeutet Richtgeschwindigkeit.

Das bedeutet, diese Geschwindigkeit wird empfohlen, ist jedoch nicht bindend, man kann also durchaus auch schneller fahren, sofern die Verkehrslage es zulässt.

Generell herrscht auf Autobahnstrecken in Deutschland ohne Tempolimit eine Richtgeschwindigkeit von 130km/h (das steht aber in der Regel nur an Grenzübergängen, wenn man nach Deutschland fährt angeschrieben).
 

Anhänge

R

Raser Rolf

Threadstarter
Dabei seit
02.03.2005
Beiträge
765
das dachte ich mir schon dass es eine "empfehlung" ist, allerdings versteh ich den sinn nicht, die richtgeschwindigkeit is doch eh 130, wozu dann so ein 120er schild, wenn es dort ne gefährliche stelle wär könnte man ja direkt ein 120/130 gebotsschild hinmachen ?(
 
R

RemoteC

Dabei seit
31.08.2005
Beiträge
232
Ich kenn mich zwar mit der dt. StVO nicht so gut aus, aber der Unterschied wird sein, dass es einmal zwingend ist, sprich die Polizei kann auch blitzen, und einmal nicht. Passiert allerdings ein Unfall bei über 120km/h ist die Versicherung fein raus ...
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Squitsch schrieb:
Quadratisch und blau, mit weißer Zahl drauf bedeutet ...
"empfohlene Mindestgeschwindigkeit".

Wenn es geht, dann sollte man mindestens 80 km/h fahren. (Verkehrssituation, Wetter, ...)

Wird häufig an Stellen aufgestellt, wo ansonsten die Autofahrer gerne "trödeln" und sich daraufhin unnötigerweise ein Stau bildet.
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.414
Ort
Südbaden

Anhänge

D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Squitsch schrieb:
Empfohlene Mindestgeschwindigkeit ist allerdings rund und blau (Zeichen 275). ;)

Eckig und blau (Zeichen 380) ist Richtgeschwindigkeit.
Richtig, habe ich durcheinander geschmissen.

Die Richtgeschwindigkeit wird an manchen Stellen "abgesenkt", weil es sich ergeben hat, dass eine höhere Geschwindigkeit zu mehr Staus führt und zumindest für diesen Streckenabschnitt diese empfohlene Geschwindigkeit ein optimaler Wert für den Verkehrsfluss darstellt.
 
Krampe545

Krampe545

Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
665
Ort
irgendwo in Magdeburg
Morgen Leute,

dann will ich doch gleich mal hier anschließen :D, und zwar geht es mir um diesen Satz über den wir uns gestern beim "Trinken" unterhalten haben und uns nicht einig sind:

.... Passiert allerdings ein Unfall bei über 120km/h ist die Versicherung fein raus ...
?(?(Wie jetzt??
Situation ist folgende: Man fährt auf dieser Autobahn (Richtgeschwindigkeit 120-> also darf man schneller),sag ich mal 210km/h,darf man ja fahren. Jetzt fährt ca. 20-80m vor mir einer von der Mittelspur auf die linke wo man mit 210km/h angeflogen kommt, von mir aus fährt man selber noch schneller. Und jedefalls schafft man es nicht mehr zu bremsen und fährt dem voll hinten rein. Wer bekommt Schuld? Wer muss zahlen, oder wer bekommt Teilschuld?
Laut dieser Aussage hat man pech und bekommt nichts bezahlt??? Ist das so?
Bitte mal aufklären :D:D Danke

Mfg Krampe
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Laut dieser Aussage hat man pech und bekommt nichts bezahlt??? Ist das so?
Bitte mal aufklären :D:D Danke

Mfg Krampe
Ob du es glaubst oder nicht, das kann dir sogar passieren wenn du auf einer "normalen" Srecke unterwegs bist. Auf allen Autobahnen ( ausser es ist beschränkt ) gilt Richtgeschwindigkeit 130. Baust du bei 200 einen Unfall und der wäre bei 130 vermeidbar gewesen bleibst du auf den Kosten sitzen.

Du gehst mit der hohen Geschwindigkeit bewußt ( niemand fährt aus Versehen 200 ) ein erhöhtes Risiko ein, das ist bei den meisten Versicherungen ein Grund die Leistung abzulehnen. Der Schaden des Gegners wird aber von deiner Haftpflicht bezahlt.

Gruß

Michael
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
"empfohlene
Wird häufig an Stellen aufgestellt, wo ansonsten die Autofahrer gerne "trödeln" und sich daraufhin unnötigerweise ein Stau bildet.


Bei uns hier stehen die an steilen Bergen mit gleichzeitigem Überholverbot von LKW, auf ebenen Strecken habe ich die noch nicht gesehen. Am Eichelberg z.B. schafft kein LKW die dort angeschlagenen 80 auf der mittleren Spur.

Gruß

Michael
 
Krampe545

Krampe545

Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
665
Ort
irgendwo in Magdeburg
.... Der Schaden des Gegners wird aber von deiner Haftpflicht bezahlt.

Gruß

Michael
:D Darum ging es eigentlich.....OK, aber es ist doch nun mal "offen" und da kann man so schnell wie man will, komisch.
Aber es heißt doch auch, man muss sich bei nem Spurwechsel nach hinten absichern, und das hat der jenige nun mal nicht gemacht wenn er 20-80m vor mir raus zieht,und da kann man nicht sagen das man einen nicht gesehen hat...
Bei 80m ist man doch schon recht groß im Spiegel und bei 20m ganz ganz groß:D Und für mich hätte der dann Schuld, weil nicht abgesichert nach hinten.

Mfg Krampe
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Der muß sich zwar nach hinten absichern, aber wie gesagt : Wäre in dem Fall ( Abstand 80 m ) der Unfall bei 130 vermeidbar gewesen und du bist der Schuldige.

Gruß

Michael
 
Krampe545

Krampe545

Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
665
Ort
irgendwo in Magdeburg
Der muß sich zwar nach hinten absichern, aber wie gesagt : Wäre in dem Fall ( Abstand 80 m ) der Unfall bei 130 vermeidbar gewesen und du bist der Schuldige.
Aber wär er nicht rüber wär nichts passiert:D, ach alles mist

Gruß

Michael

OK und deswegen hab ich auch 20m mit dazu geschrieben, da wär auch bei 130 nichts mehr zu machen(mal angenommen der andere fährt jetzt 90(LKW)) da is doch voll unfair wenn ich bestraft werde obwohl der andere mir vors Auto "gehüpft" ist...X(

Mfg Krampe
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
... Und für mich hätte der dann Schuld, weil nicht abgesichert nach hinten.
Hat er ja auch, aber nicht alleine.

Eine komplette Schuld, weil man über 130 km/h gefahren ist, gibt es nicht. Die notwendige Absicherung nach hinten bei einem Spurwechsel ist immer noch "wichtig", aber die Erhöhung der "Betriebsgefahr" und damit Mitschuld und Mithaftung steigt, weil man schneller als die 130 km/h Richtgeschwindigkeit gefahren ist.

Allerdings ist das alles stark abhängig, wie viel man über den 130 km/h ist, wie "klein" der Abstand war, als der Rechtsfahrer rübergezogen ist und wie groß der Abstand des Rechtsfahrers zu seinem Vordermann den er überholen wollte war.

Bei 250 km/h ist die Annäherungsgeschwindigkeit erheblich höher als mit 180 km/h und der Bremsweg auf 130 km/h herunter etwa quadratisch dazu und ein Rechtsfahrer kann nunmal sehr schwer unterscheiden, ob man nun mit 210 oder 250 km/h ankommt.

Ein pauschales: dann hat der einfach zu warten würde nur ein uneineschränktes Recht des Stärkeren bedeuten und es gibt immer einen, der schneller ist und dann "Recht" hätte, kann es also nicht geben.

Somit sehr situationsbedingt und teilweise auch eine bis zu 80% große "Mitschuld" beim "Raser". Da es kein "Recht" auf eine hohe Geschwindigkeit gibt, gibt es auch keine Verpflichtung von einem Rechtsfahrer, hinter einem LKW zu bleiben und von seinen 170 km/h stark runterzubremsen, nur um einen Aufprall mit dem LKW zu vermeiden, weil der Hintermann auf der linken Spur vielleicht nicht 210 km/h drauf hat und damit lässig durch leichtes Abbremsen eine ausreichende Lücke zu erhalten, sondern mit 270 km/h ankommt.
 
Krampe545

Krampe545

Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
665
Ort
irgendwo in Magdeburg
Ist immer Mitschuld? Jetzt mal ganz extrem-> 300km/h der fährt 20m vor mir rüber....wer hat Schuld? Was soll ich mit meinen 300 da noch machen(schaffe ich eh nie lol:D) da ist es doch voll der Fehler von dem....oder bekomm ich dann echt einen dran?( Ist Situationsabhängig oder?
Ist nur nen Beispiel... ich kann das echt nicht glauben das ich dann Schuld sein soll, aber wenn es so ist na ja:rolleyes:

Mfg Krampe
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Ist immer Mitschuld?

Ja, sowie der "heranrasende Hintermann" schneller als 130 km/h war UND der Unfall bei einer Geschwindigkeit von 130 km/h vermieden gewesen wäre, dann ja, klare Mitschuld.

Jetzt mal ganz extrem-> 300km/h der fährt 20m vor mir rüber....wer hat Schuld? Was soll ich mit meinen 300 da noch machen(schaffe ich eh nie lol:D) da ist es doch voll der Fehler von dem....oder bekomm ich dann echt einen dran?( Ist Situationsabhängig oder?
Bei 20 Meter hätten auch "korrekte" 130 km/h zum Unfall geführt, somit KEINE Mitschuld des "Rasers".

Die Fragestellung ist nicht, ob es geknallt hat, sondern ob es auch gekannlt hätte, wenn der "Raser" mit 130 km/h gefahren wäre: Wäre der Unfall bei 130 km/h nicht passiert, dann Mitschuld.

Die Höhe der Mitschuld (bis zu 80%) liegt dann in der konkreten Situation selber, die Tatsache, ob es eine Mitschuld gibt, allein an den diesen "bei 130 km/h kein Unfall".
 
R

RemoteC

Dabei seit
31.08.2005
Beiträge
232
... bis auf die Tatsache, dass 300km/h (auch wenn sie erlaubt wären) sowieso unverantwortlich sind, wenn andere Verkehrsteilnehmer auch noch in Sicht sind. Weil bei 300 wird auch eine Autobahnspur recht schmal und was passiert wenn es zB eine Windböe von der Seite gibt bei der Geschwindigkeit will ich auch nicht wissen (selbst wenn Autos, die diese Geschwindigkeit erreichen normalerweiße nicht so seitenwindempfindlich sind). Solange niemand anderer auf der Bahn ist und die Sicht-/Wetter-/Fahrbahnbedingungen passen ist alles klar. Die Frage ist nur, wie weit man bei einer solchen Geschwindigkeit dir nicht auch Fahrlässigkeit vorwerfen kann.
 
Thema:

bedeutung blaues 120 schild auf autobahn

Sucheingaben

blaue geschwindigkeitsschilder

,

blaues geschwindigkeitsschild

,

blaue geschwindigkeitsschilder autobahn

,
blaues verkehrsschild mit zahl
, blaues schild mit 80, blaue schilder autobahn, blaues viereckiges schild mit 80, viereckiges blaues schild mit 80, blaues eckiges schild 80, blaues schild geschwindigkeit, blaues 80 schild, blaues schild mit zahl, verkehrszeichen blaue 80, empfohlene geschwindigkeit schild, Geschwindigkeit blaues Schild, geschwindigkeitsschilder, autobahnschilder bedeutung, was bedeuten blaue geschwindigkeitsschilder, mindestgeschwindigkeit schild, verkehrszeichen autobahn bedeutung, richtgeschwindigkeit blaues schild, blaue schilder auf autobahn, blaue verkehrsschilder mit zahlen, blaue verkehrsschilder geschwindigkeit , geschwindigkeitsschilder blau

bedeutung blaues 120 schild auf autobahn - Ähnliche Themen

  • Frostschutzmittel in verschiedenen Farben mischen - Geht das und was bedeuten die Farben?

    Frostschutzmittel in verschiedenen Farben mischen - Geht das und was bedeuten die Farben?: Frostschutzmittel gibt es verschiedenen Farben, wobei man meist noch blau, grün und rot sieht, und so mancher fragt sich was diese Farben...
  • Euro 6, Euro 6b, Euro 6c, Euro 6d oder Euro 6d-TEMP - Was bedeuten die Euro 6 Diesel Klassen?

    Euro 6, Euro 6b, Euro 6c, Euro 6d oder Euro 6d-TEMP - Was bedeuten die Euro 6 Diesel Klassen?: Beim Thema Dieselfahrverbot kommt vielen gleich die Euro 6 Norm in den Sinn auf die man ja achten soll wenn man sich doch noch einen Diesel...
  • Warn- und Kontroll-Leuchten im Auto - die Bedeutung der unterschiedlichen Farben

    Warn- und Kontroll-Leuchten im Auto - die Bedeutung der unterschiedlichen Farben: Während die symbolische Gestaltung sowie auch die Bezeichnung der in jedem Fahrzeug verfügbaren Kontroll-Leuchten vom Hersteller unterschiedlich...
  • Bachelorarbeit: Die Bedeutung von Automobilvergleichstests - eure Meinung zählt!

    Bachelorarbeit: Die Bedeutung von Automobilvergleichstests - eure Meinung zählt!: Hallo Zusammen, im Rahmen meiner Bachelorarbeit zur Bedeutung von Automobilvergleichstests benötige ich eure Mithilfe! Die Beantwortung der...
  • Was bedeuten diese Abkürzungen in meinem FZ-Schein unter 22

    Was bedeuten diese Abkürzungen in meinem FZ-Schein unter 22: F.1/F.2:+100 u. 7.2/8.2:+100 b. Anhängerbetrieb*ww.AHK lt.EGTG*ez bis 31.03.2008 zul .ausnn. (art.8 abs.2b,i.v.m.anh.xix u.xv,70/156/ewg) d.kba...
  • Ähnliche Themen

    Top