Batterieanzeige bleibt kurz bestehen?

Diskutiere Batterieanzeige bleibt kurz bestehen? im Elektrik Forum im Bereich Elektrik; Hallo zusammen.... Seit ca. einer Woche habe ich das Problem, dass bei meinem Golf 2 (72PS/51KW/BJ 90) wärend des Anlassens und auf den ersten 20...
Giugno

Giugno

Threadstarter
Dabei seit
14.04.2004
Beiträge
12
Ort
Neuburg/München
Hallo zusammen....

Seit ca. einer Woche habe ich das Problem, dass bei meinem Golf 2 (72PS/51KW/BJ 90) wärend des Anlassens und auf den ersten 20 Metern Fahrt die Batterie-Anzeige aufleuchtet. Dann erlischt sie wieder.

Es ist aber nicht immer so. Und das Auto (Motor,Anlage usw...) laufen immernoch einwandfrei. Die Batterie muss also dann wieder geladen werden. Ich denke nicht, dass es an der Anlage liegt, denn die ist wärend dessen nicht an und Lichtschwankungen in den Scheinwerfern und im Kokpit habe ich auch nicht.
Die Kohle-Abnehmer in der Lichtmaschine habe ich erst vor einem Jahr ausgewechselt. Und an der Drehzahl des Motors kanns auch nicht liegen, da die Anzeige auch bei Hochdrehen des Motors an bleibt.
Aber eben nur für ca. 30 m Fahrt.

Ich kann mir nur vorstellen, dass es an der Lichtmaschine liegt, oder wisst ihr vielleicht noch was?

Würd mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet.

Grüße
Giugno
 
M

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
uncharakteristisch

Moinmoin !
So ein Problem ist - ich würde sagen - uncharakteristisch.

Laderegler (meist in der Lima mit verbaut) defekt ?
Wie hoch ist denn deine Bordnetzspannung, im Betrieb, im "Standby", beim Anlassen ? Batterie o.k ?

Du bleibst dabei, daß du den Wagen 30 m bewegen mußt, damit die Ladekontrolle ausgeht ? 30 m mit Vollgas loßheizen oder geht auch 30 m weiterrollen im 1. ohne Gas ?
Oder geht die Ladekontrolle doch nach 1 Minute oder so von alleine aus ? Oder vielleicht nach 2-3 Vollgasstößen ?

MfG
Martin
 
Giugno

Giugno

Threadstarter
Dabei seit
14.04.2004
Beiträge
12
Ort
Neuburg/München
hallo madmartin

entschuldige die späte antwort. aber war im urlaub.

also der zustand des problems hat sich eigentlich verschlimmert. ist aber nunr einfacher zu beschreiben.
die batterieanzeige leuchtet nun durchgehend solange bis ich einen gewissen (sehr hohen) drehzahlbereich des motors erreiche. (kurz gesagt ich müsste so fahren wie die omas ausparken :P ) um die batterie in ladung zu halten.

falle ich unter diese drehzahl leuchtet die anzeige wieder auf.
über die bordnetzspannung kann ich dir leider nicht viel sagen. alle geräte (auch anlage und radio) funktionieren einwandfrei. zumindest bis bald die batterie leer ist.

ich hoffe du kannst mir helfen

danke
 
M

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
Hast Du einen Spannungsmesser ?

Moinmoin
Hast Du ein Gerät, um die Spannung der Batterier zu messen (Auto-Tester, Spannungsmesser, Multi-Meter)? Dann kannst Du messen: Spannung bis 12,5 Volt : Baterie tatsächlich leer, Spannung bis 13,5 Volt: Batterie ziemlich voll. Und der interessanteste Test bei laufendem Motor: Die Spannung geht gegen 14 Volt (bis 13,8 oder 13,9, ist typabhängig). Wenn Du dieses Ansteigen der Spannung nich bemerkst, dann lädt die Lichtmaschine wirklich nicht.
Da aber sowieso die Ladekontrolle kommt, kannst Du die die Messung vielleicht sparen.

Dein Keilriemen oder Keilrippenriemen(?) rutscht nicht (Spannung kontrollieren) und ist auch nicht allzu abgefahren, oder ? Sonst gleich mitwechseln.

Ich vermute, deine Lima bringt nicht mehr genug Leistung. Prüfe doch nochmal die Kohle-Abnehmer. Wenn die z.B. auf den Riefen der alten Abnehmer liefen, kann es sein, daß die schon wieder hin sind. Wenn Du dabei bist, reinige und poliere doch gleich die Schleifkontakte, auf die die Kohlebürsten drücken. Besonders rumfliegender Kohlestaub/Ruß ist da peinlich zu entfernen, um Kriechströme zu verhindern.

Wenn's das nicht war, kann es natürlich noch der Regler der Lima sein, der sitzt im Limagehäuse. Hast Du vermutlich sogar abgeschraubt, um an die Bürsten zu kommen. Prüfe auch noch mal die Kabel an der Lima und auch die darin. Jawohl, die Kabel, bzw. Anschlüsse, mit denen die Kohlebürstenangeschlossen sind. Du kannst ja mal beim Ersatzteilehandel anrufen, und fragen, was der Regler alleine (oder mit Bürstensatz) kostet. Vermutlich nicht allzu teuer. Oder hole die eine gebrauchte Lima vom Schrott zum Test. Golf2 Teile sind auf'm Schrott doch immer gut zu haben.

Bevor du die Maschine auseinanderfrickelst, solltest Du versuchen, die Bordnetzspannung zu messen, nicht daß die Ladekontrollampe spinnt und eigentlich alles in Ordnung ist.
Und die Investition in so ein Multimeter aus dem Baumarkt (6-10€) lohnt sich dafür, denke ich, wenn du noch keins hast.

Und sonst kommst Du einfach mit mehr Symptomen wieder her. Wohin ging denn der Urlaub? War schön ?

MfG
Martin
 
Giugno

Giugno

Threadstarter
Dabei seit
14.04.2004
Beiträge
12
Ort
Neuburg/München
grüß dich....
ja urlaub war super. kroatin insel rab. ist dank der sandstrände echt empfehlenswert. und relativ günstig ist es auch noch.

also die kohleabnehmer habei ch erst vor ca einem halben jahr gewechselt. allerdings habe ich die bürsten nicht gereinigt oder sauber gemacht. das werde ich mal tun.

die batterie ist vollstends in ordnung. zumindest zeigt mir dies anzeige in der batterie an. dass sie voll geladen ist.

ich werde mich mal um das weitere kümmern und sehen was sache ist. ich danke dir schon mal

wenns nicht hinhaut, dann hol ich mir doch eine vom schrott. daran dachte ich auch schon.

danke vielmals fürs erste

grüße
Philipp
 
M

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
Ja aber wenn die Batterie voll ist ...

Moinmoin !
Aber wenn die Batterie voll ist, dann wird sie ja offensichtlich doch geladen.
Oder verschlechtert sich deren Zustand langsam?

Stichwort "Ladeanzeige in der Batterie" - Hast du so ein "magisches Auge", ist Deine Battereie eine Blei-Calcium-Batterei oder eine Blei-Silber-Battereie ? War das original ?
Sind die für den Golf2 geeignet ? Nicht daß der Laderegler mit dem Baterrietyp nicht klarkommt.
Ich erinnere mich da an Probleme, Blei-Gel Batterien in VW Polos (?) durch "normale" Bleiakkus zu ersetzen, oder andersrum (?). Der Unterschied in der Nennspannung lag bei 0,1 V, aber das reichte, um den Laderegler komplett aus dem Konzept zu bringen.

Also wenn die Batterie geladen ist und bleibt, dann mach dir um die elendige Kontrolleuchte vorerst keine Sorgen. Dann könnte der Fehler in der Schaltung der Ladekontrolleuchte liegen.
Wenn ich wieder zum Auto gehe, gucke ich mal in den Schaltplan vom Bastelbuch, wie sowas gewöhnlich geschaltet wird. Ich weiß nähmlich gerade nicht, wie die Ladekontrolleuchte angeschlossen wird. Oder hast du einen Schaltplan vom Golf2 greifbar ? Dann guck' doch einfach selbst nach.

MfG
Martin
 
Giugno

Giugno

Threadstarter
Dabei seit
14.04.2004
Beiträge
12
Ort
Neuburg/München
servs MadMartin

also....

ich habe den kohleabnehmer gewechselt. jetzt ist die anzeige wieder erloschen und der alte sah (erstaunlicher weise) schon ziemlich hinüber aus, obwohl ich ihn erst vor ca einem jahr gewechselt habe.

ich wollte auch auf deinen rat hin die lm säubern, aber da tat sich ein problem beim ausbauen der lichtmaschine auf. Die schraube um die LichtM zu lösen war schon so ausgefotzt und fest dass ich sie nicht wegbauen konnte und das gehäuse der lm kann ich im eingebauten zustand nicht öffnen, da andere motorenteile (welche ich nicht abbauen kann) im weg liegen um die gehäuseschrauben zu öffnen.
aber im großen und ganzen bin ich reicht zufrieden (abgesehen von abgerissenen schrauben an der lichtmaschiene, welche ich aber wieder repairieren konnte).....

jetzt tut sich allerdings ein neues problem auf:
mein licht und die amaturen-beleuchtung schwingen jetzt. sie werden in einem recht schnellen rythmus hell und dunkel. das hatte ich schon mal, aber damals war es eben der kohleabnehmer. aber diesmal ist er ja neu.

was nun?

die battie ist deswegen noch geladen gewesen, da der absolute nichtladestatus erst vorgestern eingetreten ist und ich dann nicht mehr gefahren bin.


danke und grüße
Philipp
 
M

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
So erstaunlich ist das nicht

Moinmoin !
Giugno schrieb:
ich habe den kohleabnehmer gewechselt. jetzt ist die anzeige wieder erloschen und der alte sah (erstaunlicher weise) schon ziemlich hinüber aus, obwohl ich ihn erst vor ca einem jahr gewechselt habe.
Tja - wenn die alten Riefen auf neue Bürsten treffen, dann sterben die neuen Bürsten manchmal recht schnell. Deshalb soll man die Schleifschienen am Läufer ja auch mal überdrehen. Aber einen Drehbank habe ich auch nicht. Ich behelfe mit immer mit Schmirgelpapier und dann Polierleinen. ("Immer" ist gut, so oft schraube ich auch nicht an E-Motoren/Generatoren:) )

Giugno schrieb:
aber im großen und ganzen bin ich reicht zufrieden (abgesehen von abgerissenen schrauben an der lichtmaschiene, welche ich aber wieder repairieren konnte)
:rolleyes: Die Schrauben die die Lima halten sind doch bestimmt irgendwelche 08/15 M8 mit 13er Kopf, oder ? Baumarkt -> neue (3 eur) oder Schrott -> gebrauchte (0-1 eur) Mußt Du "blos" machen.
Und dann einen Satz passender Schraubenschlüssel aus'm Baumarkt mitnehmen ;)
Diese Woche gibt's auch fast gute Einmal-Ringschlüssel bei Lidl. (2,49 eur)

Giugno schrieb:
jetzt tut sich allerdings ein neues problem auf:
mein licht und die amaturen-beleuchtung schwingen jetzt. sie werden in einem recht schnellen rythmus hell und dunkel. das hatte ich schon mal, aber damals war es eben der
Jetzt wird's langsam kribbelig - ich muß raten, ohne weitere Meßwerte oder ähnliches.
Ändert die Schwingung ihre Frequenz, wenn Du Gas gibst ?
Die Lima macht ja intern einige tausende bis zehntausende Schwingungen. Ist ja prinzipiell einen Drehstromlichtmaschine mit Gleichrichter. Das würdest Du nicht am flackernden Licht sehen.
Was da also Schwingt ist wenn dann wohl der Regler. Nun ist die Frage: was lohnt denn da ? Ich glaube, eine komplette Lima vom Schrott kommt wohl auf Dauer günstiger - der neue Bürstensatz hält wohl auch nur noch 1/2 Jahr. Der letzte Neue verblich ja ähnlich schnell. Und der Regler ist, wenn er denn Schuld wäre, bei einer Gebrauchten auch dabei.
Vielleicht ist der Regler selbst garnicht Schuld sondern der Läufer oder dessen Schleifringe (Kollektor) hat einen weg, so daß der Regler die Ausgangsspannung der Lima nicht mehr über das Feld des Läufers regeln kann. Das könnte auch den erhöhten Bürstenverschleiß erklären. Wer weiß ? Und wenn du jetzt eine gebrauchte Lima holst, dann hast du aus der alten nochmal einen fast neuen Bürstensatz. Und die vergrießgnaddelten Schrauben wären dann auch neu. Und der vielleicht defekte Läufer mit Schleifringen auch. Und du hast, wenn Du die Alte aufhebst noch jede Menge Teile zum Durchtauschen für aus-zwei-mach-eins.

Ich denke, Du siehst worauf ich hinauswill.

Ich habe mal in ein paar rumliegenden Schaltplänen (Opel Vectra) die Schaltung der Ladekontrolleuchte nachgeguckt. Geht von Kl. 15 nach D+, also in die Lima bzw. deren Regler. Wenn der also einen weg hat, dann kann die Ladekontrolleuchte also zumindest theoretisch angehen, auch wenn die Lima sonst noch Saft bringt. Theoretisch.

MfG
Martin
 
Giugno

Giugno

Threadstarter
Dabei seit
14.04.2004
Beiträge
12
Ort
Neuburg/München
ich möchte dir gern bei deinen ansätzen überall zustimmen und dass ich mir eine neue vom schrott hole dachte ich mir ja auch schon.

aber da besteht ja ein problem: ich bekomme die alte nicht vom motorblock weg, da die imbus schraube die diese hält total ausgefotzt ist......
ich werde den regler nochmals ausbauen und einfach nochmal einsetzen, vielleicht hilfts.

was mir heut abend aufgefallen ist, ist dass wenn ich auf der bremse im leerlauf stehe schwankt das licht nicht mehr.

ansonst bleibt die lichtschwankungsfrequenz unabhängig gleich vom drehzahl des motors. also immer gleich.

das mit der bremse allerdings hat mich sehr erstaunt. ?(


grüße
Philipp
 
M

MadMartin

Dabei seit
23.06.2005
Beiträge
1.381
Inbus

Giugno schrieb:
ich bekomme die alte nicht vom motorblock weg, da die imbus schraube die diese hält total ausgefotzt ist......
Eine Inbusschraube kannst Du doch normalerweise von außen mit einer Rohrzange greifen. Oder vielleicht eine Gripzange, damit versuche ich sowas meistens. Letztere sind zum Glück auch billig geworden. Oder Du nagelst einfach einen etwas dickeren Schraubenzieher mit ein paar Hammerschlägen in den toten Inbus rein. Den Schraubenzieher kannst du dann ja nacher wieder zurechtfeilen. Aber der Inbus weicht wenigstens.

Giugno schrieb:
was mir heut abend aufgefallen ist, ist dass wenn ich auf der bremse im leerlauf stehe schwankt das licht nicht mehr.
Also bei Belastung ? Geht Abblendllicht oder die Heckscheibenheizung auch ? Dann kannst du ja dem Wunsch unseres Verkehrsministers folgen und tagsüber mit Licht fahren ;) - Seit wann "wünscht" sich ein Minister eigentlich was ? Entweder gibt's ein Gesetz, oder nicht. Und wenn das nicht mehrheitsfähig ist, dann halt nicht. Warum zum Henker ist denn das blos nicht mehrheitsfähig ?!?

MfG
Martin
 
Thema:

Batterieanzeige bleibt kurz bestehen?

Sucheingaben

wie wechselt man die ladekontrollleuchte beim opel vectra

Batterieanzeige bleibt kurz bestehen? - Ähnliche Themen

  • Batterieanzeige leuchtet auf - was bedeutet das?

    Batterieanzeige leuchtet auf - was bedeutet das?: Hallo, seit einiger Zeit leuchtet bei eingeschalteter Zündung dauerhauft die Anzeige der Batterie auf. Nachdem der Motor aber gestartet ist...
  • renault clio 1 Batterieanzeige flackert aber nicht durchgehend

    renault clio 1 Batterieanzeige flackert aber nicht durchgehend: ich hab da noch ein zweites problem und zwar flackert die batterielampe im cockpit beim starten geht aber meist nach einigen minuten weg...
  • Punto - Geräusche/Batterieanzeige/stinkt

    Punto - Geräusche/Batterieanzeige/stinkt: Hallo Zusammen, der Punto (Bj 1998) meiner Frau hat gerade ganz seltsame Probleme. Es hat damit angefangen, dass der Motor sich etwas ruppig...
  • Batterieanzeige bzw. Voltmeter einbauen

    Batterieanzeige bzw. Voltmeter einbauen: Moinsen! Ich habe vor kurzem mein erstes Auto gekauft: Einen audi 80 B3.... Bevor ich hier ins schwärmen gerate :D schilder ich mal lieber mein...
  • Batterieanzeige

    Batterieanzeige: Moin, Wenn ich meinen FoFi anmache, bleibt die Batterieanzeige an, bis ich aufs Gas trete. Ich habe vor kurzem eine neue Lichtmaschine eingebaut...
  • Similar threads

    • Batterieanzeige leuchtet auf - was bedeutet das?

      Batterieanzeige leuchtet auf - was bedeutet das?: Hallo, seit einiger Zeit leuchtet bei eingeschalteter Zündung dauerhauft die Anzeige der Batterie auf. Nachdem der Motor aber gestartet ist...
    • renault clio 1 Batterieanzeige flackert aber nicht durchgehend

      renault clio 1 Batterieanzeige flackert aber nicht durchgehend: ich hab da noch ein zweites problem und zwar flackert die batterielampe im cockpit beim starten geht aber meist nach einigen minuten weg...
    • Punto - Geräusche/Batterieanzeige/stinkt

      Punto - Geräusche/Batterieanzeige/stinkt: Hallo Zusammen, der Punto (Bj 1998) meiner Frau hat gerade ganz seltsame Probleme. Es hat damit angefangen, dass der Motor sich etwas ruppig...
    • Batterieanzeige bzw. Voltmeter einbauen

      Batterieanzeige bzw. Voltmeter einbauen: Moinsen! Ich habe vor kurzem mein erstes Auto gekauft: Einen audi 80 B3.... Bevor ich hier ins schwärmen gerate :D schilder ich mal lieber mein...
    • Batterieanzeige

      Batterieanzeige: Moin, Wenn ich meinen FoFi anmache, bleibt die Batterieanzeige an, bis ich aufs Gas trete. Ich habe vor kurzem eine neue Lichtmaschine eingebaut...
    Top