Bald auch einen Golf! Nur welchen?

Diskutiere Bald auch einen Golf! Nur welchen? im VW Golf (ARCHIV! Zum Themeneröffnen die "Golf X"-M Forum im Bereich Volkswagen; Hallo autoextrem user, ich würde gerne einmal von euch erfahren, welches Modell des besten Autos der Welt eher für mich in Frage kommen würde...
  • Bald auch einen Golf! Nur welchen? Beitrag #1
M

MrChainsaw

Threadstarter
Dabei seit
06.07.2006
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo autoextrem user,

ich würde gerne einmal von euch erfahren, welches Modell des besten Autos der Welt eher für mich in Frage kommen würde. Leider beschränkt sich mein Fachwissen auf Internetsuchmaschinen, Reportagen im Fernsehen und einige Freunde.

Meine erste Suche ging Richtung Golf II oder III. Das ist nat. erstmal ein ganz schöner Unterschied. Da ich tendentiell eher auf Leistung als auf Optik setzen möchte, geht die Suche richtung GTI. Aber first things first!

In etwa dieses Modell [II]:
Golf GTI 16V, 1,8l 16V 95 kW / 129 mitkat.
Golf GTI G60: 1,8l 118 kW / 160 PS mit kat.

[III]:
Golf GTI 16V: 2,0l 16V 110 kW (mit KAT), Motorkennbuchstaben: ABF

Oder meint ihr für einen Einsteiger ist das devinitiv zu hoch? Eher die die 1.6 oder 1.8 (8V) Versionen für den II? Beim III weiss ich nicht genau welche Modelle es gibt, ihr aber bestimmt ^^

Wie sieht es aus mit Ersatzteilen für beide Modellreihen? Bekommt man erfahrungsgemäß Ersatzteile?
Lohnt es sich eher einen klein motorisierten Wagen zu kaufen, bei dem aber dann eventuell mehr Möglichkeiten bestehen nach oben hin leistungtechnisch zu "tunen", oder ist das quatsch? Ich weiss ihr merkt jetzt, dass ich wenig Ahnung habe...
Ist es beispielsweise einfacher die Nockenwelle eines "normal" motorisierten Golfs II oder III auszutauschen, oder ist das bei GTI einfacher oder geht beides gut?
Wie sieht das aus mit dem Fahrwerk? Verkraftet das überhaupt "extrmes" Leistungstuning, also nicht nur chip programmierung. G-Kat, Luftfilter, Katal, turbolader? ^^
Versteht ihr bei welcher Variante sind nach oben hin (technisch, leistung) mehr Möglichkeiten offen? Optisch geht ja sowieso ne ganze Menge, das ist für mich erstmal Nebensache.

Nat. muss man auch auf den Zustand achten beim Kauf. Wäre ja Fatal.
Bis wie viel Kilometer kann man nen GTI II oder III kaufen? Was ist mit dem Fahrwerk, dämpfern, Elektronic , aufhängung, Rost, Getriebe (was kann man da tunen, nur theoretisch), Lichtanlage, Hupe...eben alles was man so bedenken muss beim Kauf eines Gebrauchtwagens.
Ich weiss das is viel und wenn keiner Antwortet ist das auch OK!
Aber ich würde mich echt freuen, wenn ihr mir mit eurem Fachwissen helfen könntet.
Nat. habe ich mich schon bei Gebrauchtwagenhändlern umgeschaut und nachgefragt, beim
TÜV auch, dass is ja auch so ne Sache mit Eintragen usw.
Leider waren meine Gesprächspartner meist einfach nur Arschlöcher!
Deswegen freue ich mich über jede Hilfe!!!

Steuer und Versicherung sind erstmal egal. Oder hat ne Versicherung was gegens Tuning, oder is das mit dem Eintragen beim Tüv deswegen dann auch wurscht?
Wie teuer wird ein getunter Golf bei der Versuchung, weiss ja nit wenn man so nen III mit 440 PS hat, der is bestimmt nicht billig ^^ Aber so für ottonormaltuner.
NAt. muss der Wagen scheckheftgepflegt sein, anders geht garnet.
Wie ist das mit Gummimanschetten? Wenn die im Arsch sind is geht das Lager darunter auch in Arsch oder?

am liebsten würd ich mir ja einen R32 kaufen...aber naja das gibts so ne Sache, Geld...^^
Viele Grüße :)
 
  • Bald auch einen Golf! Nur welchen? Beitrag #2
paulchen

paulchen

Dabei seit
07.12.2003
Beiträge
2.188
Punkte Reaktionen
1
Ort
09127 Chemnitz
ganz zum schluß sprichst du ein wichtiges thema an
MrChainsaw schrieb:
am liebsten würd ich mir ja einen R32 kaufen...aber naja das gibts so ne Sache, Geld...^^
Viele Grüße :)
was haste denn finanziell machbar. zum einen sind 2er natürlich billiger, wobei dreier baubedingt jüner sind. je älter autos werden, desto höher ist natürlich auch das risiko das was kaputt geht. du darfst bei der sache mit der motorisierung auch die folgekosten nicht aus den augen verlieren. nicht das du dir ne rekete kaufst, die dann aber mit leeren tank in der garage bleiben muß. und auch die versicherung solltest du dir vor dem kauf durchrechnen (geht online bei www.huk24.de ganz gut).
 
  • Bald auch einen Golf! Nur welchen? Beitrag #3
S!lenZe

S!lenZe

Dabei seit
01.10.2004
Beiträge
1.151
Punkte Reaktionen
0
Ort
26789 Leer
hey
also einen g60 als anfängerauto. ichw eiß ja nich. der wird dich im unterhalt echt auffressen(ausser du hast soviel geld). genau so is es mit dem 16v golf 3 und golf 2.
ich würd wenns unbedingt ein gti sein soll mitm 2er gti mit 107 ps einsteigen.der kostet denk ich mal auch nich grad wenig in der versicherung aber der is dann doch wohl noch bezahlbarer als ein 16v oder g60!
und wenns noch etwas günstiger gehen kann schau dich nach nem 90psler um.
und kaufen kannst du einen golf ich sagmal bis 150tkm ausser du hast eh vor nen neues herz rein zu setzen dann kannst du auch einen mit über 200tkm kaufen.
 
  • Bald auch einen Golf! Nur welchen? Beitrag #4
ErDi

ErDi

Dabei seit
18.11.2004
Beiträge
751
Punkte Reaktionen
0
Ort
Leichlingen/NRW
ich wollte gestern Abend eigentlich schon schreiben, aber dann ist mir ein Fehler unterlaufen und mein Text war weg, danach hatte ich natürlich keine Lust das ganze nochmal zu schreiben.

Im Text stand u.A. auch das der GII 1,8L 16V mit G-Kat (129PS) in der Versicherung billiger ist als der normale 1,8L 8V mit G-Kat (90PS), warum das so ist weiß ich nicht, hab auch nicht schlecht gestaunt als ich das gehört hab. Ein Kollege von mir hat sich gerade den 16V geholt und bezahlt bei 80% im Vierteljahr 40€ weniger als für den 90psler, und in der Steuer tun die sich ja nichts, beides 1,8L mit G-Kat, das bleibt gleich.

Naja kurz und knapp mal das was ich gestern geschrieben hab:

GII G60 - Nicht nehmen, G-Lader sind anfällig und wenn du wirklich 400PS anstrebst sowieso nicht das richtige als Basis
GII 16V - schön und gut, aber um auf 400PS zu kommen auch nicht wirklich die richtige Wahl, mit Serienleistung aber ein sehr schönes Auto, wir sind mit 4 Personen auf der Bahn locker auf unsere 200KM/h gekommen
GIII 16V - gleiche Sache wie beim GII 16V
GIII VR6 - die beste Möglichkeit um daraus 400PS zu holen, der Motor hat 2,8L Hubraum und ist mit 174PS Serienmäßig noch lange nicht an seine Grenzen gestoßen

Wenn jetzt noch die Optik ins Spiel kommt kannste die ja vom 1,3L GII oder vom GIII 1,4L die Karosse holen und dir einen VR6 Motor reinpflanzen, dann würde ich allerdings die VR6-Motoren vom Passat und Corrado bevorzugen. Durch die Motorumbauten bleibt die Schlüsselnummer gleich und die Versicherung wird für den eigentlich verbauten Motor gezahlt (ohne Gewähr, aber das höre ich so oft und hab's auch schon oft gelesen). Die Bremsanlage und Achsen kannste dann vom GIII VR6 nehmen, bei GIII Karosse passts sowieso und beim GII weiß ich's nicht ganz genau, kann sein das die hintere Bremse vom GII 16V genommen werden sollte.

Naja, wenn du dich für ein Ziel und eine Variante entschieden hast kannst du ja auch explizitere Fragen stellen.

Mein Vorschlag für 400PS: GII 1,3L Karosse, Corrado VR6 Motor (2,9L), auf 3L aufbohren lassen, Achsen und Bremsen vom GIII VR6 bzw. GII 16V (evtl. auch G60), Turbo/Bi-Turbo, Chip, Abgasanlage komplett, Ladeluftkühler und dann halt noch den ganzen Schnickschnack der dazu gehört.
 
  • Bald auch einen Golf! Nur welchen? Beitrag #5
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Punkte Reaktionen
0
Irgendwie typisch.

Noch nicht den 18 Geburtstag erlebt, kein Führerschein in der Tasche, aber das erste Auto muss natürlich immer ein PS Starkes sein.

Dann reichen aber auch nicht 150 PS, nein 400 PS müssen es gleich sein.

Junge lern erstmal richtig fahren - das lernt man auch nicht in der Fahrschule und mit 400 PS kommen Fahranfänger nicht viel weiter als an den nächsten Baum oder in den Graben. Da bist du nicht anders als andere...


Wenn es schon Golf sein muss, dann hole dir irgendnen 2er, für ein paar Hunderter wo es nicht schlimm ist wenn du ne Beule reinfährst oder ihn an die Wand setzt, und dann nach 40-60 000 km schauste weiter und kannst dir was besseres holen.

Alle Kohle ins erste Auto zu stecken ist sowieso hirnrissig.


Bis wie viel Kilometer kann man nen GTI II oder III kaufen?

Soviele wie der Motor halt mitmacht. Da solche Autos gerne sportlich gefahren werden kann man die Maschinen in den meisten Fällen bei über 150 000km vergessen. Von den durchgerissenen Getrieben, der verschlissenen Bremsanlagen und den abgeschliffenen Kupplungen ganz zu schweigen. Die Kisten sind alt, deswegen die Fahrwerksgummis wohl auch fertig.

Wie teuer wird ein getunter Golf bei der Versuchung

So teuer wie ein PS Starkes Auto, und sehr oft kaputgefahrenes Automodell nunmal ist. - Bei nem Fahranfänger mit 200% Einstufung... naja... was wird das Kosten?
400 Euro Haftpflicht? Im Monat. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Bald auch einen Golf! Nur welchen? Beitrag #6
C

Charly-GC

Dabei seit
16.03.2006
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
0
Gebe dem Dieseljunkie Recht!

Zudem sollte auch ein "Ottonormaltuner" ein festes Einkommen haben (und wenn es nur die Eltern sind), denn jeden Penny ins Hobby zu stecken mag ein ja noch so stolz machen, aber wenn dann mal etwas teureres kaputt geht und man keine Kohle mehr für die Reperaturen hat ist das umso ärgerlicher. ;)

Ich bin die alten Modelle noch nicht selbst gefahren (außer Golf 3 1.6er Maschine), aber bei den Golf 4 zieht eine 1.6er oder 1.8er Maschine schon ganz gut für ein Fahranfänger.

Klar glaubt man, dass man das Fahrzeug unter Kontrolle hat, aber es fehlt dennoch an Erfahrung um in bestimmten Situationen immernoch die Kontrolle zu behalten.

Die Erfahrung muss man sich erarbeiten, die kannst du nicht bei der Fahrschule oder sonstwo kaufen.

Man sagt ja, alles über 100ps ist für ein Fahranfänger NICHT GEEIGNET. Kann ich persönlich so nicht unbedingt ganz unterstreichen.

Es kommt zum teil auch immer darauf an wer das Fahrzeug bewegt, der Charakter ist da schon sehr ausschlaggebend.

Aber allein aus den Kostengründen würde ich dir schon zu einen 1.6er oder 1.8er raten, alles drunter hat wenig Power und alles drüber kostet widerrum mehr Geld und hat evtl. auch etwas "zuviel" Leistung.
 
  • Bald auch einen Golf! Nur welchen? Beitrag #7
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Punkte Reaktionen
0
Also, der 1,4 Benziner hat zwar 75 PS, aber von den PS merkt man nix.

Jeder 45 PS Fiat uno geht schneller. ;) Es kommt halt auch drauf an was man aus 40 PS macht, und ne 12 PS Ente kann man auch zu Schrott fahren.

Also beim Golf III - IV würde ich die 1.6er Maschine bevorzugen. Ist als Benziner sparsam genug und man kommt vorran. - Ansonsten natürlich den SDI oder nen TDI mit möglichst wenig PS. Gut eingefahren geht der SDI subjektiv genauso gut wie der 1,6er. Und der braucht nur 5 Liter.

Beim Golf II ist es eigentlich wurst welcher Benziner, der Wagen ist leicht genug, der bewegt sich mit allen. - Diesel kostet beim IIer steuern ohne Ende und die werden langsam selten, dafür ist der Motor so gut wie unkaputtbar.

Man sagt ja, alles über 100ps ist für ein Fahranfänger NICHT GEEIGNET. Kann ich persönlich so nicht unbedingt ganz unterstreichen.

Kommt auch an was für ein Auto, ein alter Mercedes mit 100-120 PS Benziner fährt sich nun ja.... nicht gerade wie ein Rennwagen. ^^ PS sind nicht alles. Aber viele Leute sind doch schon mit 50PS Schleudern überfordert wenn es drauf ankommt.

Ist Übungssache.

Nen Peugeot mit 90PS 2,0 HDI würde ich auch keinem Anfänger empfehlen. Der geht wenn er läuft wie so mancher Benziner mit 180 PS nicht... ;) und zum 3er BMW verblasen reicht der Dicke...
 
  • Bald auch einen Golf! Nur welchen? Beitrag #8
M

MrChainsaw

Threadstarter
Dabei seit
06.07.2006
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
hi jungs,

danke ersteinmal für die Antworten.
Vorweg möchte ich sagen, dass ich nicht mal ansatzweise 400 PS anstrebe. Deswegen ja die Frage ob nicht lieber mit nem 1.6l oder 1.8l einsteigen soll.

Ich habt das falsch verstanden. Mir ist schon klar das selbst ein III mit 140 für einen Fahranfänger zu viel ist. Glaubt ihr ich bin so hirnverbrannt und möchte gleich mit dem Führerschein und 400ps gegen den Baum fahren, am besten noch mit 10 Bier?
Es sollte ein Auto für einen Fahranfänger sein, bei dem aber am besten noch Möglichkeiten bestehn, später nach einiger, unfallfreier Zeit, was zu verändern.

Alle Kohle ins erste Auto zu stecken ist sowieso hirnrissig.

Hab net gesagt, dass ich mein ganzes Geld gleich in den ersten Wagen stecken will, wenn ich ihn habe. Ich will mir ja auch garkein Wagen kaufen, wenn ich den FSchein habe. Wollte nur wissen, was potentiell möglich wäre. Und ich denke dabei habt ihr mir guten Rat gegeben :)
Habe bei der Huk mal ein bisschen herumgerechnet mit verschiedenen Modellen und verschiedene SF-Klassen.
Und so beim rechnen und surfen im Inet hab ich eh gemerkt, dass es völliger Quatsch ist sich gleich ein Auto zu kaufen, schon garkein PS starkes :)
Aber die ganzen Sachen mit der Versuchung, SF-Klassen usw. wusste ich ja vorher nicht. Jetzt weiss ich es und auch, dass es ersteinmal völlig unnötig ist! Insofern habt ihr mir echt geholfen!
Vielen Dank! Wenn ich Fragen habe, weiss ich wo ich auf jeden Fall noch Hilfe bekomme!

grüße
Chainy
 
Thema:

Bald auch einen Golf! Nur welchen?

Bald auch einen Golf! Nur welchen? - Ähnliche Themen

Skoda Fabia III: Facelift wird im März vorgestellt - erste Details - UPDATE: 18.01.2018, 11:41 Uhr: Der beliebte Kleinwagen Skoda Fabia ist seit etwas über drei Jahren auf dem Markt, weshalb es jetzt Zeit ist für eine...
Elektroautos aus Deutschland bis 2020: Modelle, Daten, Preise und Termin - UPDATE: 24.11.2017, 14:54 Uhr: Verschärfte Umweltvorschriften, der Dieselskandal und nicht zuletzt das hervorragende Image von Tesla werden in den...
Autogas und Erdgas: Neuwagen mit LPG und CNG Gasantrieb ab Werk - UPDATE: 24.01.2018, 13:32 Uhr: Seit dem durch Volkswagen ausgelösten Abgasskandal sind Alternativen zum Diesel gefragt. Da Elektroautos noch mit...
Range Rover: luxuriöses SUV-Coupé in Planung - Konkurrenz für Bentley und Rolls-Royce - UPDATE II: Softe Geländewagen liegen nach wie vor im Trend. Doch unabhängig davon, ob es sich dabei um komfortable oder sportliche Ableger handelt, haben...
Youngtimer - die Top-10 der junggebliebenen Klassiker: Das Automobil-Web-Verkaufsportal Autoscout24 hat aufgrund der Analyse der Suchanfragen eine Top-10-Liste der beliebtesten Youngtimer erstellt...
Oben