AvD Oldtimer Grand Prix: zahlreiche Supersportwagen auf der Nordschleife - UPDATE III

Diskutiere AvD Oldtimer Grand Prix: zahlreiche Supersportwagen auf der Nordschleife - UPDATE III im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; 18.07.2016, 13:23 Uhr: Beim diesjährigen Oldtimer Grand Prix (OGP) am Nürburgring wird der traditionelle Historic Marathon durch einen sogenannten...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
18.07.2016, 13:23 Uhr:
Beim diesjährigen Oldtimer Grand Prix (OGP) am Nürburgring wird der traditionelle Historic Marathon durch einen sogenannten Trackday ersetzt. Was anfangs für reichlich Kritik gesorgt hat, könnte sich als neues Highlight der Veranstaltung entpuppen. Das liegt aber weniger an den angemeldeten Klassikern der Automobilgeschichte, sondern an den zahlreichen sündhaft teuren Exoten, die sich ein Stelldichein geben werden



Bislang war der Höhepunkt am Freitag beim Oldtimer Grand Prix die vier Stunden dauernde Nürburgring-Trophy, die auch als Historic Mathon bekannt ist. Dabei traten zahlreiche historische Sportwagen in einem ebenso packenden wie materialmordenden Rennen auf der Nordschleife gegeneinander an. In diesem Jahr wird das anders sein, denn erstmals wird dieses Rennen durch einen Trackday ersetzt. Dabei bekommen gut betuchte Besitzer von klassischen und auch nicht ganz so klassischen Automobilen die Gelegenheit, mehrere Runden am Stück auf der ziemlich freien Nordschleife zu drehen. Bei den bisherigen Teilnehmern der Trophy wurde die Änderung nicht unbedingt positiv aufgenommen, und auch zahlreiche Besucher befürchteten eine deutliche Abwertung des ansonsten ohnehin nicht besonders spannenden Freitags, an dem beim OGP ansonsten nur Trainingsläufe für die Rennen am Wochenende stattfinden.

Doch so wie es aussieht, dürfen sich zumindest die Zuschauer auf den Trackday freuen. Das liegt daran, dass dieser nicht nur für historische Sport- und Rennwagen zugänglich ist, sondern auch für moderne Sportwagen. Und genau dieser Punkt ist es, der reichlich "Augenfutter" verspricht, denn unter den bislang knapp 80 angemeldeten Fahrzeugen befinden sich etliche neuere Supersportwagen, die man nur extrem selten oder sogar nie zu sehen bekommt. Nachfolgend einige der spannendsten Teilnehmer und das jeweilige Baujahr der Autos, die für den 12. August 2016 angemeldet sind:

  • Aston Martin Vantage GT 12 R (2016)
  • Audi R8 GT3 LMS Ultra (2012)
  • Ferrari F12 Tour De France (2016)
  • Ferrari LaFerrari (2015)
  • Koenigsegg Agera RS (2016)
  • Koenigsegg One:1 (2015)
  • Koenigsegg CCX-R (2009 und 2010)
  • McLaren P1 (2013)
  • Porsche 918 Spyder (2014)

Unter den genannten Fahrzeugen befinden sich einige, die ebenso limitiert wie teuer sind. Dabei sind Ferrari LaFerrari und McLaren P1 mit ihren 499 beziehungsweise 375 Exemplaren fast schon Großserie, wenn man sie mit den 100 Stück des Aston Martin oder den verschwindend geringen Stückzahlen eines Koenigsegg vergleicht.

Doch natürlich kommen auch die Oldtimer-Freunde auf ihre Kosten, denn die Baujahre der angemeldeten historischen Fahrzeuge reichen bis ins Jahr 1962 zurück. Auch unter den Klassikern ist so manches extrem seltene Stück zu finden, darunter ein Ferrari 250 GTE (950 Exemplare), ein Porsche 959 (weniger als 300 Stück) und einige andere mehr. Für die Zuschauer besonders erfreulich: für den Besuch der Nordschleife ist keine Eintrittskarte für den OGP nötig. Allerdings werden seit dem vergangenen Jahr an besonders beliebten Aussichtspunkten, etwa dem bekannten Brünnchen, Parkgebühren in Höhe von 8 Euro fällig.

Weitere Informationen zum Trackday sowie eine komplette Übersicht der Teilnehmer gibt es auf der entsprechenden Homepage.

Update, 20.07.2016,15:50 Uhr: Die Zuschauer werden beim Trackday wahrscheinlich auf den Anblick des Koenigsegg One:1 verzichten müssen. Am Montag ist eines der nur sieben gebauten Exemplare bei Abstimmungsfahrten für eine Rekordfahrt auf der Nordschleife spektakulär abgeflogen, wodurch ein massiver Schaden an dem geschätzt 3 Millionen Euro teuren Fahrzeug entstanden ist. Der Fahrer wurde nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber bereits am Nachmittag wieder verlassen. Laut Koenigsegg soll das Fahrzeug zwar wieder aufgebaut werden, doch das wird sicherlich nicht in den kommenden zwei Wochen zu machen sein. Das nachfolgende Video zeigt den verunfallten One:1 und dessen Bergung.


Doch ganz unabhängig davon wird es sicher nicht langweilig werden, denn nach wie vor wächst das Teilnehmerfeld. Inzwischen sind fast 90 Fahrzeuge angemeldet, darunter ein weitere Koenigsegg Agera (Baujahr 2014), ein Porsche Carrera GT (2005) sowie diverse weitere Sportwagen und historische Fahrzeuge.

Update, 04.08.2016, 16:33 Uhr: Seit dem letzten Update ist das gemeldete Teilnehmerfeld noch weiter gewachsen. Bei den gelisteten Fahrzeugen auf der Homepage liegt die Zahl aktuell bei 114 Anmeldungen. Dabei hat Porsche die Nase ganz klar vorn, gefolgt von jeweils mehr als 10 Vertretern der britischen Traditionsmarke Morgan sowie von Ferrari. Laut Angaben des Veranstalters uns gegenüber wird mit einer Gesamtzahl von rund 130 Autos gerechnet, die in mehreren Gruppen die Nordschleife bevölkern werden. Neue Anmeldungen sind auch weiterhin möglich.

Update, 11.08.2016, 13:28 Uhr: Wie erwartet, ist das Teilnehmerfeld einen Tag vor dem Trackday noch einmal gewachsen, derzeit sind fast 120 Fahrzeuge angemeldet. Doch leider gibt es inzwischen auch prominente Rückzieher. Wie vermutet, wird der Koenigsegg One:1 nicht am Nürburgring zu sehen sein. Zudem ist auch der im Update vom 20. Juli erwähnte Koenigsegg Agera nicht mehr gelistet. Zu guter Letzt ist auch der im ursprünglichen Artikel aufgeführte Ferrari LaFerrari offenbar zurückgezogen worden. Möglicherweise ist den Besitzern dieser Fahrzeuge erst durch den Unfall des One:1 klar geworden, dass eine Fahrt auf der Nordschleife durchaus riskant sein und mit bösen Folgen enden kann, weshalb sie kurzfristig auf die Teilnahme verzichten.

Meinung des Autors: Für viele Besucher des Oldtimer Grand Prix war der Zeitplan am Freitag bislang klar vorgegeben: zuerst eine Runde durch das Fahrerlager und einige Trainingsläufe ansehen, dann zum Historic Marthon an der Nordschleife. In diesem Jahr sollte aber mehr Zeit für die "Grüne Hölle" eingeplant werden, denn dort wird es ein neues und ungeahnt spannendes Programm geben.
 
Thema:

AvD Oldtimer Grand Prix: zahlreiche Supersportwagen auf der Nordschleife - UPDATE III

AvD Oldtimer Grand Prix: zahlreiche Supersportwagen auf der Nordschleife - UPDATE III - Ähnliche Themen

  • AvD Oldtimer Grand Prix 2019: back to the roots - alle Infos

    AvD Oldtimer Grand Prix 2019: back to the roots - alle Infos: Auch in diesem Jahr ist das zweite August-Wochenende wieder ein Pflichttermin für die Fans historischer Fahrzeuge, denn dann findet traditionell...
  • AvD Oldtimer Grand Prix: Traditionsveranstaltung verliert ihren Charme - Kommentar

    AvD Oldtimer Grand Prix: Traditionsveranstaltung verliert ihren Charme - Kommentar: Der vom Automobilclub von Deutschland veranstaltete Oldtimer Grand Prix (OGP) am Nürburgring fand in diesem Jahr bereits zum 46. mal statt. Dabei...
  • AvD Oldtimer Grand Prix 2018: Programm, Teilnehmer und Preise im Überblick

    AvD Oldtimer Grand Prix 2018: Programm, Teilnehmer und Preise im Überblick: Jedes Jahr im August wird der Nürburgring zum Mekka für Fans von historischen Fahrzeugen. So auch dieses Jahr, wenn vom 10. bis zum 12. August der...
  • AvD Oldtimer Grand Prix: Jaguar, Porsche, Skoda und andere mit großem Programm - UPDATE

    AvD Oldtimer Grand Prix: Jaguar, Porsche, Skoda und andere mit großem Programm - UPDATE: 07.08.2017, 14:52 Uhr: Vom 11. bis zum 13. August findet am Nürburgring der traditionsreiche Oldtimer Grand Prix statt, bei dem etliche Klassiker...
  • AvD Oldtimer Grand Prix: Vorverkauf mit Rabatt bis 30. Juni - Preiserhöhung am Wochenende

    AvD Oldtimer Grand Prix: Vorverkauf mit Rabatt bis 30. Juni - Preiserhöhung am Wochenende: Mitte August findet am Nürburgring wieder der Oldtimer Grand Prix des Automobilclub von Deutschland statt, der eines der Highlights der Saison für...
  • Ähnliche Themen

    Top