AvD Oldtimer Grand Prix: Jaguar, Porsche, Skoda und andere mit großem Programm - UPDATE

Diskutiere AvD Oldtimer Grand Prix: Jaguar, Porsche, Skoda und andere mit großem Programm - UPDATE im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; 07.08.2017, 14:52 Uhr: Vom 11. bis zum 13. August findet am Nürburgring der traditionsreiche Oldtimer Grand Prix statt, bei dem etliche Klassiker...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
07.08.2017, 14:52 Uhr:
Vom 11. bis zum 13. August findet am Nürburgring der traditionsreiche Oldtimer Grand Prix statt, bei dem etliche Klassiker auf und neben der Rennstrecke zu sehen sein werden. Die Veranstaltung ist aber nicht mehr nur für die Zuschauer interessant, denn längst versuchen die Autohersteller den Glanz vergangener Tage auf ihre Neuheiten zu übertragen. Am kommenden Wochenende zeigen sich diverse Fahrzeugproduzenten - allerdings fehlt dabei ein langjähriger Partner



Der Oldtimer Grand Prix des Automobilclub von Deutschland findet in diesem Jahr bereits zum 45. mal statt. Am Freitag findet auf dem Grand Prix Kurs des Nürburgring die Qualifikation für diverse Rennklassen statt. Auf der Nordschleife wird, wie bereits im vergangenen Jahren, das 400-km-Rennen Historic Marathon durch einen Trackday für alte und auch aktuelle (Super-)Sportwagen ersetzt. Neben zahlreichen Klassikern sollen dabei auch die sogenannten Supercars Ferrari LaFerrari, McLaren P1, Porsche 918 Spyder sowie fünf Koenigsegg ihre Runden drehen. Im Fahrerlager und dem Innenraum der Rennstrecke werden zahlreiche Hersteller ihr Lager aufschlagen. Hier der Überblick:

  • Alfa Romeo: Die Italiener werden sowohl mit dem Markenclub und somit zahlreichen Fahrzeugen aus der Unternehmensgeschichte, als auch mit einigen Neuheiten vor Ort sein. Im Fokus dürfte dieses Mal der neue und von uns bereits getestete Stelvio stehen, mit dem möglicherweise auch Probefahrten möglich sein werden.

  • Ferrari: Die andere Fiat-Tochter feiert in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag. Wer bei der Gratulation dabei sein will, muss allerdings relativ früh anreisen, denn die entsprechende Parade mit zahlreichen Autos findet am Samstag von 10:10 - 10:30 Uhr statt. Davor und danach werden aber etliche Teilnehmer ihre mehr oder weniger neuen Fahrzeuge im Innenraum der Strecke parken, wo sie bewundert werden können.

  • Jaguar / Land Rover: Wird wieder mit einem großen Bereich am Weg zwischen altem und neuen Fahrerlager vertreten sein. Als diesjähriges klassisches Highlight wird der 542-PS-Supersportwagen Jaguar XJ220 von 1992 gezeigt, von dem 281 Exemplare gebaut wurden und der sein 25-jähriges feiert. Der moderne Höhepunkt ist die Deutschland-Premiere des Mittelklasse-Kombis Jaguar XF Sportbrake. Zudem präsentieren beide Hersteller ihr Reborn-Programm für aufwendige Werksrestaurierungen.

  • Porsche: Die Stuttgarter bieten den Besitzern von Autos der Marke schon seit etlichen Jahren eine riesige Fläche in der Mercedes-Arena an, auf der die Fahrzeuge aller Jahrgänge nach Modellen sortiert geparkt werden. Die Zuschauer können dabei natürlich auch diverse Schätzchen entdecken, die sonst eher nicht auf öffentlichen Straßen zu sehen sind. Daneben wird der Hersteller selbst aber auch wieder aktuelle und historische Modelle zeigen. Auf der Rennstrecke sind die Schwaben in Form von zahlreichen privat eingesetzten Fahrzeugen in diversen Klassen unterwegs, wobei die Bandbreite von allen möglichen Tourenwagen bis hin zu hochgezüchteten Prototypen reicht.

  • Skoda: Die Tschechen sind die zweiten neben Ferrari, die ihre Oldtimer im Rahmen einer Parade auf der Strecke zeigen. Diese findet am Sonntag von 13:10 - 13:25 Uhr statt. Davor und danach werden die zumeist recht alten Fahrzeuge wie der Superb 640 von 1934, mit dem wir bereits das Vergnügen einer Mitfahrt hatten, im hinteren Teil der Fahrerlagers formatfüllend präsentiert.

  • Volvo: Nun ja, so ganz wollen die Schweden und Rennsport nicht ganz zusammenpassen, auch wenn man schon in zahlreichen Serien von Rallye bis Tourenwagen Erfolge feiern konnte. Dem ist man sich offenbar auch bewusst, denn in den vergangenen Jahren ähnelte der Auftritt im Fahrerlager eher einer Lunge als einer Garage in der Boxengasse. Das wird in diesem Jahr kaum anders sein, wobei der neue XC60 besonders im Mittelpunkt stehen dürfte.

Langjährigen Besuchern des Oldtimer Grand Prix wird bei der Auflistung vielleicht aufgefallen sein, dass ein Name fehlt: Opel. Und in der Tat sind die Rüsselsheimer in diesem Jahr weder als Sponsor genannt, noch mit einem eigenen Stand vor Ort. Zumindest letzteres war allerdings auch im vergangenen Jahr bereits der Fall, und ist somit nicht der Übernahme durch Peugeot geschuldet.

In diesem Jahr hat es erstmals seit langem eine Preiserhöhung gegeben. Zudem sind die Eintrittspreise am (deutlich empfehlenswerteren) Samstag jetzt höher als am Sonntag. Details dazu finden sich hier.

Update, 09.08.2017, 15:07 Uhr: Zwei Tage, bevor sich am Nürburgring die ersten Räder im Renntempo drehen, hat Porsche weitere Details zu seinem diesjährigen Programm gegeben. Im Fokus steht der 40. Geburtstag des Porsche 928. Also denjenigen zweitürigen sportlich angehauchten 2+2-Sitzer, den so mancher Kunde in Form eines Panamera Coupé im aktuellen Portfolio schmerzlich vermisst. Ausgestellt werden ein komplett restaurierter 928 der ersten Serie, sowie die Einzelstücke eines Viertürers und eines Cabrios. Zudem sind noch zwei weitere Modelle der Baureihe zu sehen, die "im klassischen Motorsport und für eine Weltumrundung eingesetzt wurden". Das Ganze findet natürlich zusätzlich zum oben beschriebenen Ablauf statt.

Meinung des Autors: Der Oldtimer Grand Prix ist eine Pflichtveranstaltung für Freunde klassischer Autos. Und auch für so manchen Hersteller. Dabei hat Skoda etwas mit Ferrari gemeinsam, denn nur diese beiden dürfen eine Parade mit Privatwagen auf der Rennstrecke fahren. Doch auch sonst gibt es viel Altes, und am Freitag auch manch sehr exklusives Neues zu sehen. Lohnt sich!
 
Thema:

AvD Oldtimer Grand Prix: Jaguar, Porsche, Skoda und andere mit großem Programm - UPDATE

AvD Oldtimer Grand Prix: Jaguar, Porsche, Skoda und andere mit großem Programm - UPDATE - Ähnliche Themen

  • AvD Oldtimer Grand Prix 2019: back to the roots - alle Infos

    AvD Oldtimer Grand Prix 2019: back to the roots - alle Infos: Auch in diesem Jahr ist das zweite August-Wochenende wieder ein Pflichttermin für die Fans historischer Fahrzeuge, denn dann findet traditionell...
  • AvD Oldtimer Grand Prix: Traditionsveranstaltung verliert ihren Charme - Kommentar

    AvD Oldtimer Grand Prix: Traditionsveranstaltung verliert ihren Charme - Kommentar: Der vom Automobilclub von Deutschland veranstaltete Oldtimer Grand Prix (OGP) am Nürburgring fand in diesem Jahr bereits zum 46. mal statt. Dabei...
  • AvD Oldtimer Grand Prix 2018: Programm, Teilnehmer und Preise im Überblick

    AvD Oldtimer Grand Prix 2018: Programm, Teilnehmer und Preise im Überblick: Jedes Jahr im August wird der Nürburgring zum Mekka für Fans von historischen Fahrzeugen. So auch dieses Jahr, wenn vom 10. bis zum 12. August der...
  • AvD Oldtimer Grand Prix: Vorverkauf mit Rabatt bis 30. Juni - Preiserhöhung am Wochenende

    AvD Oldtimer Grand Prix: Vorverkauf mit Rabatt bis 30. Juni - Preiserhöhung am Wochenende: Mitte August findet am Nürburgring wieder der Oldtimer Grand Prix des Automobilclub von Deutschland statt, der eines der Highlights der Saison für...
  • AvD Oldtimer Grand Prix 2017: wieder Trackday statt Rennen auf der Nordschleife - UPDATE III

    AvD Oldtimer Grand Prix 2017: wieder Trackday statt Rennen auf der Nordschleife - UPDATE III: 13.02.2017, 17:40 Uhr: Im vergangenen Jahr wurde der traditionelle Historic Marathon über die "Grüne Hölle" durch eine Ausfahrt alter und auch...
  • Ähnliche Themen

    Top