Automatikgetriebe Probeleme bei Opel Omega 2,5 V6 Bj 96

Diskutiere Automatikgetriebe Probeleme bei Opel Omega 2,5 V6 Bj 96 im Getriebe und Kupplung Forum im Bereich Technik; Hallo Liebe Forumsmitglieder, ich fahre einen Opel Omega Caravan 2,5 V6 Bj. 96. Automatik. Gestern auf der Heimfahrt sprang mir auf der Autobahn...
J

jochen-r

Threadstarter
Dabei seit
01.01.2005
Beiträge
3
Ort
50979 Köln
Hallo Liebe Forumsmitglieder,

ich fahre einen Opel Omega Caravan 2,5 V6 Bj. 96. Automatik.
Gestern auf der Heimfahrt sprang mir auf der Autobahn der Gang raus und der motor drehte auf einmal "frei". Gas wegnehmen und wieder vorsichtig gasgeben sorgte wieder für den nötigen Kraftschluss. Leider passiert das ganze jetzt auch noch ständig auch bei langsamer fahrt im Stadtverkehr.
Hat jemand eine Ahnung was ich da tun kann? Im voraus schon einmal vielen Dank.

Jochen
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.538
Ab in die Werkstatt.
ATF-Stand prüfen und ggf Fehlerspeicher auslesen lassen.

Mfg Patrick
 
H

Heini MV 6

Dabei seit
03.04.2004
Beiträge
43
Automaticgetriebe

Hi
Ich habe gerade ein anderes Phänomen erlebt: Bei mir gingen plötzlich ALLE Leuchtdioden in
der Schaltkulisse an und das Getriebe in Notbetrieb. Das ganze ging über 2 Tage und plötzlich ist der Fehler verschwunden wollte natürch zum FOH . Habe aber erstmal die Kabel anschlüsse überprüft bis auf die am Steuergerät . Wenns nochmal Auftritt werde ich mal die Anschlüsse am Steuergerät prüfen. Vielleicht Lose, Oxidiert, oder Nass ; hatte ich bei meinem Seni " B " mal aber der war nicht so verbaut und man konnte ohne viel Aufwand alles überprüfen. :rolleyes:
 
P

Polymerpower

Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
51
Ort
24253 Prasdorf
Moin Heini MV 6,

ich hoffe Dein Problem mit dem Getriebe hast Du im Griff bekommen. Was hat denn Dein Omega gelaufen ? Fährst Du viel mit Anhänger? Bist Du fachlich in der Lage arbeiten selber auszuführen? Den Getriebeölstand kannst Du auch selber überprüfen, da mußt Du nicht in die Werkstatt fahren. Wichtig ist nur, daß Du ein sauberes nicht fusselndes Tuch zum Abwischen das Peilstabs nimmst. Wagen sollte auf ebener Fläche stehen. Du hast einmal die Möglichkeit bei betriebswarm und einmal bei kaltem Getriebe den Ölstand abzulesen. Wenn Öl fehlt ist es sehr wichtig nur bis zur Markierung aufzufüllen!!
Ich selber fahre einen Senator B 3,0 i, 24V (Kilometerstand: 260.000 km) mit einem Automatikgetriebe, welches eine elektrohydraulische Getriebesteuerung (EGS) hat. Ich fahre sehr viel Kurzstrecke, Stadt und mit Anhänger. Ich habe ein reibungs- und verschleißminderndes Additiv in das Getriebe gefüllt und habe dadurch enorme Vorteile erziehlt (Getriebe hat eine geringere Betriebstemperatur/ keine Überhitzung und es schaltet im kalten Zustand früher in den nächst höheren Gang (Spritersparnis)).
Ich habe übrigens bei 230.000 km das Getriebeöl (DEXRON II) und den Filter gewechselt.

Viele grüße Polymerpower
 
H

Heini MV 6

Dabei seit
03.04.2004
Beiträge
43
Automaticgetriebe

Hallo
Vielen Dank für Deine Antwort , Du scheinst ja auch sehr versiert zu sein.
Ich persönlich bin KFZ-Mechanikermeister , arbeite aber nicht mehr aus gesundheitlichen Gründen im Beruf . Nun zur Automatic Ich fahre einen Omega MV 6 Caravan 130.000 Km und das Problem was ich habe liegt an dem Schalter für die Getriebesteuerung , der sitzt in Fahrtrichtung links auf der Getriebeschaltwelle. Durch eine schlechte einstellung des Schaltgestänges hat der Schalter nie richtig Kontakt geben können ( Schmorkontakt ) dadurch hat sich wahrscheinlich ein Kurzschluß im Schalter gebildet. Ich habe erst einmal das Schaltgestänge korrekt eingestestellt und den Schalter auch nachjustiert ( läßt sich auf der Welle verdrehen)
Jetzt funktioniert alles wieder, werde aber bei besserer Witterung den Schalter ausbauen und zerlegen. Vielleicht kann ich ihn ja reparieren.

Hab ich übrigens bei meinenem Senator " B " auch gemacht hatte dort nämlich das selbe Problem. Übrigens Den Senator habe ich bei KM. Stand 389 000 !!!!!!!!! verkauft . War aber jetzt allerdings stark restaurierungsbedürftig nicht optisch aber technisch
( Achsen Lagerbuchsen Bremsen etc. )
Das mit dem Ölstand bei deinem Auto ist richtig. Bei meinem Omega wird der Ölstand bei warmen Getriebe ( 90° ) gemessen und zwar bei laufendem Motor . unten am Getriebe !!
Wenn Du das genauer wissen willst Mail mir doch einfach
Gruß
Heini MV 6 :)
 
L

Lumachetta

Dabei seit
30.04.2006
Beiträge
3
Opel Omega Caravan Bj96 3l Automatikgetriebe Check

hallo,
erstmal grüsse an alle profis und laien - wie ich - hier im chat.

bin ganz neu hier und habe gerade mitten im familienausflug die meldung erhalten "automatikgetriebe check". der wagen läuft sehr rauh, ich bin gleich nach hause zurückgefahren - mit enttäuschten kids im fond - schade!
m.E. schaltet der wagen nicht mehr - wir hatten vor ca. 2 jahren eine sehr teure motorreparatur über ca. 5.000 euro weil der zahnriemen gerissen war mit den folgen.... kaputte kolben usw....
unser km-stand ist bei ca. 105.000 und wir fahren mehr im ort als autobahn, allerdings waren wir gerade erst in slovenien mit dem wagen, die fahrt verlief einwandfrei.
was könnte dies sein? muss ich wieder 5000 euro berappen???
wer weiß mehr, mein mann und ich sind leider nicht sehr bewandert, was kfz-mechanik betrifft.
lumachetta
 
P

Polymerpower

Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
51
Ort
24253 Prasdorf
Automatisches Getriebe

Moin Lumachetta,

bei welchen Kilometerstand ist der Zahnriemen gerissen? Es gibt Vorgaben von Opel, bei welchem Kilometerstand der Zahnriemen gewechselt werden soll. Wenn der Zahnriemen vor dieser Kilometerstandvorgabe gerissen ist, solltet Ihr Euch hiermit nicht zufrieden geben! Habt Ihr Euren Omega regelmäßig zur Wartung und Inspektion in die Opel-Fachwerkstatt gegeben?

So, jetzt zu Eurem neuen Problem. Ich gehe davon aus, daß die Meldung
"automaticgetriebe-check" auf dem Display des Bordcomputers zu lesen war, oder?
Wenn es so ist, wird Euch der Weg zur Fachwerkstatt nicht erspart bleiben, da der Fehlercode ausgelesen werde muß.

M.f.G. Polymerpower
 
L

Lumachetta

Dabei seit
30.04.2006
Beiträge
3
Automatikgetriebe Opel Omega Caravan

Hallo Polymerpower,
vielen Dank für Deine Antwort. Das mit dem Zahnriemen und dem km-Stand haben wir durch, denn der riss natürlich nicht vor 60.000 sondern bei 68.000 - meiner Werkstatt hätte man gesagt, dass der Austausch bei 70.000 gemacht werden müsste, natürlich alles mündlich, so daß wir den schaden uns selbst an die backe schmieren mussten.....
war damals schon ein schock.
du hasst recht, die meldung ist auf dem bordcomputer aufgetaucht, und wir werden sicher gleich am dienstag morgen 8.00 h bei unserer neuen werkstatt (wir haben dann natürlich gewechselt) auf der matte stehen.
Ich denke, es ist besser, wenn man den wagen jetzt erst mal stehen lässt. Gut daß wenigstens das wetter nicht so toll hier ist im raum hanau, du scheinst ja aus dem schönen norden zu kommen??
bei so einer meldung "Automatikgetriebe check" würde mich sehr interessieren, was das bedeuten könnte, muss nur die meldung wieder quittiert werden, vom fachmann natürlich, oder erwartet uns wieder so eine mammutsache? könnte es vielleicht diesmal nur ein kleiner schmorkontakt sein? oder ein schalter, der halt kaputt gegangen ist?
ciao und noch einen schönen abend
lumachetta
 
P

Polymerpower

Dabei seit
15.09.2005
Beiträge
51
Ort
24253 Prasdorf
Automatisches Getriebe

Moin Lumachetta,

ich möchte eigentlich nicht mehr auf den gerissenen Zahnriemen zurückkommen, aber 60.000 - 70.000 km ist für ein Zahnriemenwechselintervall zu kurz ! In der Bedienungsanleitung von Eurem Omega steht doch bestimmt, wann der Zahnriemen gewechselt werden sollte, oder? Wo laßt Ihr Eure Inspektionen machen ?

Ich weiß leider zu wenig über den Omega B, als das ich Dir gute Ratschläge geben kann.
Nur gehe nicht in eine Wald- und Wiesen-Werkstatt, es muß ersichtlich sein, daß die auch im Falle eines Schadens finanziell belangt werden können! Wie bereits geschrieben, kann der Fehlerspeicher ausgelesen werden und der Code gibt aufschluß über die Art des Fehlers.

LG. Polymerpower
 
H

Heini MV 6

Dabei seit
03.04.2004
Beiträge
43
Automaticgetriebe

Hallo
Erst mal ne Frage : Fährt das Auto nach dem Abstellen ( Motor aus ) wieder normal oder ist die Checkcontrol immer noch in der Anzeige " Automaticgetriebe Check " Wenn das Auto wieder normal fährt könnt Ihr den Fehler beim Opehändler auslesen lassen, auch wenn der Check immer noch an ist, könnt ihr zum Opelhändler fahren das Getriebe läuft dann im Notprogramm . Nur lassen sich da keine großen Sprünge machen weil das Gertriebe im 3. Gang läuft . Ach so noch etwas : Schau mal auf deine Schaltkulisse - leuchten da etwa alle Leuchtdioden ( Lämpchen ) ?? Dann könnte es der Schalter für die Getriebesteuerung sein.
Meiner spinnt nämlichauch ab und zu. Ein neuer kostet etwa 250,- Euronen plus einbau !
Ich bekomme das bis jetzt immer so hin indem ich vorsichtig mit dem Wählhebel
( Schalthebel ) hin und her wackle. Vielleicht einfach mal ausprobieren !!??
Und nicht verzagenkann meines erachtens nicht so Schlimm sein.

Mit freundlichen Gruß

Heini MV 6 ;)
 
L

Lumachetta

Dabei seit
30.04.2006
Beiträge
3
Meldung Automatikgetriebe Check

Hallo Heini MV6,
erstmal danke für Deine Antwort. Du hast den Punkt auf den Kopf getroffen!!!
Ich bin nämlich gleich heute morgen zu Opel gefahren und dort hat man den Fehler ausgelsen aus der Board-Meldung und mir das erklärt mit dem 3. Gang und dem Notprogramm. Ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen besonders finanziell.
Man hat mir auch erklärt, daß der Schalter evtl. ausgelutscht sein könnte, dieser sei etwas teuer - so um die 250 euro plus einbau - aber man sollte erstmal abwarten.
ich denke damit fahre ich ganz gut und die aufregung ist erstmal gelegt.
deine lösung mit dem schalten ist super, damit behelfe ich mir erstmal.
noch einen schönen abend allerseits.
lumachetta
 
E

einzige007

Dabei seit
09.05.2008
Beiträge
1
Automatikgetriebe

Hallo Leute,
wie ich sehe bin ich nicht erzige der die Probleme mit dem Automatikgetriebe hat. Ich fahre ein Omega B Caravan 2,2l mit 145000 tkm, Baujahr 2000. Ich habe den Wagen Ende Feb. 2008 bei einem Opelhändler gekauf und seit dem Probleme mit dem Getriebe. Ich hatte den Wagen ganze 2 Tage und da ging es los, beim fahren springt plötzlich zwischen dem 3 und 4 Gang der Gang raus. Dann schnellt die Drehzahl hoch, weil man ja mit dem Fuss auf dem Gas steht, dann muss man Gas wegnehmen, wieder langsam Gas geben und dann spring der 4 Gang wieder rein. Wenn man dann an die nächste Kreuzung fährt und anhält, bleib das Getriebe im 4 Gang stehen und schaltet nicht mehr zurück, so das man im 4. Gang anfahren muss was sich äußerst schwierig gestalltet wenn man an einer Steigung steht. Im Display erscheit die Anzeige " Automatikgetriebe Check". Wenn man dann den Motor ausmacht und neu startet ist die Anzeige weg und das Getriebe schaltet wieder normal. Dann tritt das Problem mal 5 mal am Tag auf und dann wieder mal eine Woche nicht. Seit dem bin ich 5 mal in der Werkstatt gewesen, Fehlercode ausgelesen, allerdings der Code der ausgelesen wird, gibt es bei Opel nicht. Es wurden Schalter erneuert, Getriebeölwechsel mit Einstellung der Bremsbänder neue Software aufgespielt und und und. Aber das Problem ist nicht in den Griff zu bekommen.
Es gibt die Möglichkeit ein neues Getriebe für 3000.-€ oder eine Überarbeitung des alten Getriebes vür 1890.-€. Die Werkstatt meint nun das es die Magnetventile sind die im inneren des Getriebes sitzen. Dazu muss man das aber zerlegen.
Na toll, ich bin begeistert.

Hat jemand noch eine andere Idee ?

Gruß
einzige007
 
P

Paranoiac

Dabei seit
09.08.2006
Beiträge
13
Servus allerseits,

ich habe meinen Omega gestern aus der Werkstatt abgeholt. Diagnose: Getriebeschaden (Automatik)! ich kann zwar noch fahren aber habe eben einige nervende Begleiterscheinungen, wie zum Beispiel, dass der Wagen stark zu Rucken anfängt wenn ich etwas mehr Gas gebe. In diesem Zustand sind Autobahnfahrten nicht mehr möglich, der Wagen eignet sich nur noch zum Rumgurken. Da der Schaden mechanisch bedingt ist bin ich gerade auf der Suche nach einem gebrauchten Ersatzgetriebe, da ein neues ca.3000 Eier löhnen würde. Falls jemand an Ersatzteile dran kommt kann er mich ja mal anschrieben!
Wagen: Omega B 2.5 / X25XE
Getriebe: AR-25 BD bj. bis 96 spätestens 97

Mail: Paranoiac1337@hotmail.com

Gruß

Matze
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
@ einzige007: lach mich aus oder nicht, aber laß mal deine Lichtmaschine überprüfen.

Ich hatte exakt die selben Symptome bei einem 3,0 V6. Der BC zeigte immer "Getriebe Fehlfunktion" an, nebenbei noch einige andere Sachen. Ich dachte erst das der Wagen an einem multiplen Elektronikschaden eingehen würde. Als ich die Lichtmaschine gewechselt hatte waren alle Symptome weg, das Getriebe funktionierte auch wieder einwandfrei.

Gruß

Michael

ich möchte eigentlich nicht mehr auf den gerissenen Zahnriemen zurückkommen, aber 60.000 - 70.000 km ist für ein Zahnriemenwechselintervall zu kurz !
Stimmt schon, der Omega bekommt alle 60 000 km einen neuen Zahnriemen. Ursprünglich waren es mal 120 000 km, aber durch zu viele Motorschäden wegen gebrochener Spannrollen hatte Opel vorsichtshalber die Wechselintervalle halbiert. Seitdem gibt es keine Schäden mehr, vorausgesetzt man hält die 60 000 km ein. ;)

Ach ja, bei der Gelegenheit auch immer gleich die Wasserpumpe mit wechseln lassen, die hält auch keine 100 000 km.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

Paranoiac

Dabei seit
09.08.2006
Beiträge
13
Danke für den Hinweis!
Blos zeigt mein BC nichts an, weder eine Getriebefehlfunktion oder sonst irgendwas anderes.
Man sagte mir in der Werkstatt, dass die Fehlerursache mechanisch bedingt sei.
Aber ich denke ich werde die Lima trotzdem mal überprüfen lassen da ich schon länger die Vermutung habe, dass dort was nicht stimmt. Nach dem starten des Wagens sind die Amaturen recht dunkel beleuchtet. Erst wenn die Drehzahl bei ca 2500 ist hellt die Beleuchtung auf.

Gruß matze
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Frag aber bloß nicht beim Freundlichen nach dem Preis für eine neue Lima, für den 3,0 V6 sollte die 1236,- Euronen kosten.......................................ohne Einbau. :rolleyes:
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.538
Bitte die Masseverbindungen nicht vergessen.;)
Wenn die nicht 100%ig iO sind kann das auch zu erheblichen Problemen führen.
Eventuell auch ne defekte Batterie?

Mfg Patrick
 
Thema:

Automatikgetriebe Probeleme bei Opel Omega 2,5 V6 Bj 96

Sucheingaben

opel omega b automatikgetriebe probleme

,

Opel Omega 2 5 v6 Automatik Getriebe spinnt

,

opel omega b caravan automatik test

,
omega b automatikgetriebe schaltet spät
, opel omega drehzahl spinnt automatik spinnt, Display Opel Omega Automatik Getriebe check , ar25 getriebe ausbauen anleitung, getriebe ar25 manuell schalten, opel omega b 2.5 v6 automatik probleme, opel omega automatik motordrehzahl, ölnachfüllen automatikgetribe opel omega 2 5 v6, automatikgetriebe magnetventill opel omega b caravan , opel omega b automatik probleme, omega 2.5 v6 automatik ölstand, opel omega 2 5 td automatik magnetventil getriebe, omega b 2 5 td getriebeöl prüfen, Opel omega b 2.5 v6 Automatik Magnetventil, getriebeöl mv6 kontrollieren, was kann das sein bc zeigt sofort automatik Getriebe an omega b mv6, omega v6 automatik getriebe nachstellen , opel omega 2.5 v automatikgetriebe störung, opel omega 2.5td automatikprobleme, opel 2.5 v6 magnetventil, opel omega b 2.5 v6 automatik magnetventil c, opel meldung check automatikgetriebe

Automatikgetriebe Probeleme bei Opel Omega 2,5 V6 Bj 96 - Ähnliche Themen

  • Automatikgetriebe Renault Megane

    Automatikgetriebe Renault Megane: Hallo zusammen, Ich brauche einen Rat....Ich möchte einen Renault Megane kaufen....Ist Automatikgetriebe und ich fahre ihn zur zeit weil mein...
  • Automatikgetriebe defekt?

    Automatikgetriebe defekt?: Hallo, ich habe einen Renault Senic BJ.2002 gelaufene 225000km eigentlich sehr zuverlässig. Seit einigen Wochen geht hin und wieder ein Lämpchen...
  • Automatikgetriebe-Drucksensor undicht

    Automatikgetriebe-Drucksensor undicht: Hallo, an meinem R19 Cabriolet Baujahr 1993 mit dem Automatikgetriebe AD4 023 ist der Drucksensor undicht, d.h., das Öl drückt in den Kabelbaum...
  • Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen

    Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen: Hallo an alle die ihren Satis lieben, bitte ich um Hilfe: Mein Val: Bj. 10/2002, 190.000Km 3-ltr. Diesel rußt seit letzter Zeit - was kann das...
  • Automatikgetrieb Renault Laguna 1

    Automatikgetrieb Renault Laguna 1: wie kann ich Automatikgetriebeöl beim Laguna 1 EZ 2000, Diesel 96PS auffüllen? der wagen macht folgende Probleme : riecht leicht verbrannt, wenn...
  • Ähnliche Themen

    • Automatikgetriebe Renault Megane

      Automatikgetriebe Renault Megane: Hallo zusammen, Ich brauche einen Rat....Ich möchte einen Renault Megane kaufen....Ist Automatikgetriebe und ich fahre ihn zur zeit weil mein...
    • Automatikgetriebe defekt?

      Automatikgetriebe defekt?: Hallo, ich habe einen Renault Senic BJ.2002 gelaufene 225000km eigentlich sehr zuverlässig. Seit einigen Wochen geht hin und wieder ein Lämpchen...
    • Automatikgetriebe-Drucksensor undicht

      Automatikgetriebe-Drucksensor undicht: Hallo, an meinem R19 Cabriolet Baujahr 1993 mit dem Automatikgetriebe AD4 023 ist der Drucksensor undicht, d.h., das Öl drückt in den Kabelbaum...
    • Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen

      Ruß / Ölwechsel Automatikgetriebe / Zahnriemen: Hallo an alle die ihren Satis lieben, bitte ich um Hilfe: Mein Val: Bj. 10/2002, 190.000Km 3-ltr. Diesel rußt seit letzter Zeit - was kann das...
    • Automatikgetrieb Renault Laguna 1

      Automatikgetrieb Renault Laguna 1: wie kann ich Automatikgetriebeöl beim Laguna 1 EZ 2000, Diesel 96PS auffüllen? der wagen macht folgende Probleme : riecht leicht verbrannt, wenn...
    Top