Autokauf war fürn .... bei sumanski

Diskutiere Autokauf war fürn .... bei sumanski im Servicewüste Deutschland Forum im Bereich AutoExtrem; Also, war heute mit der karre in der werkstatt die ich gestern gekauft hatte. Alles perfekt, denkste! Ölwanne im arsch, kühler, motor, evtl. auch...
T

ThaCruiser

Threadstarter
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
448
Punkte Reaktionen
1
Also, war heute mit der karre in der werkstatt die ich gestern gekauft hatte. Alles perfekt, denkste! Ölwanne im arsch, kühler, motor, evtl. auch getriebe, thermofühler, innen riechts nach benzin, der motor zischt unten wenn man den motor nach dem fahren abstellt. MEIN ERSTES AUTO, und gleich fürn arsch. echt. das es solche typen in deutschland überhaupt geben kann?! hab dabei auch einen fehler gemacht: ich hab ihm seinen scheiss abgekauft! es ist einfach sinnlos gebrauchte zu kaufen sag jetzt mal so.

Nicht mal verklagen lässt sich der typ weil er sich so abgesichert hat. Ich kann nur jedem davon abraten bei solchen anbietern zu kaufen. Er hat mir die karre privat verkauft. es ist echt sinnlos weil damit die gesetzliche gewährleistung ausgeschlossen wird. bin echt voll tot. kaputt. das man solche nullen im autobereich, wie mich, einfach so bescheissen kann und dann nicht mal den fi.... verklagen kann oder geld zurückfordern kann. also, ich glaub mein nächstes auto wird ein neuwagen. ich verchecks noch billig zum ausschlachten oder herrichten (kostet so ca. 1000 mit teilen und zeit). wenns jemand interessiert einfach melden in münchen (kann jederzeit besichtigt werden). 01778066609. Dennoch hab ich vertrauen in ford und werde wohl mit nem focus liebäugeln. Aufs beste. Gru0 an alle
 
T

tcd

Dabei seit
21.05.2004
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Ort
CH-9470 Buchs
also wenns ein händler ist der dir das teil privat verkauft, nur um die gewährleistung zu umgehen, kannste bestimmt irgendwie deine kohle zurück kriegen
...glaube sowas nennt man betrug
 
G

Gast349

Guest
Hallo.

Ich hab´s mal hier hin verschoben...

Willkommen hier im Forum Ihr beiden.

Trotzdem viel Spaß hier im Forum.

Ciao.
Dominik.
 
P

pitbullgrille

Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
nur als tipp, für alle die sich ein auto von privat kaufen wollen: fahrt vorher, evtl. auch mit dem Verkäufer in eine werkstatt und lasst das auto prüfen! Der ADAC bietet sowass relativ günstig an. auf jeden fall ist es günstiger, als wenn man im nachhinein erst mitbekommt, was man da gekauft hat.
jeder verkäufer das das nicht machen lässt, denn würde ich stehen lassen und sofort wieder verschwinden.
 
T

ThaCruiser

Threadstarter
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
448
Punkte Reaktionen
1
Bei Kfz-Service-Sumanski in Bruckmühl bei Rosenheim in Bayern. Das krasseste kommt ja noch!!!!

Der typ hat den Wagen doch noch zurückgenommen weil mir ja auffiel das es ein Unfallwagen war. Hab dem das dann gesagt und mit nem großen hin und her hat er das auto zurückgenommen und mir nen scheck ausgestellt. 3 mal dürfts raten!!?? klar, der scheck ist geplatzt. Ich als Bankkaufmann würd ja sagen: nicht geschäftsfähig, keine konten für ihn und überhaupt den Meisterbrief von ihm wieder einziehen. Ach ja, das ist seine Seite bei Mobile: http://home.mobile.de/KFZ-Sumanski

Jetzt erfuhr ich das der typ einspurch eingelegt hat und es wohl zur gerichtsverhandlung kommen wird. Ich bin so traurig das es in so einem Staat wie Big-Germany solche sachen pasieren können. Das junge leute die vertrauen in einen Händler setzen (so wie ich) so beschissen werden. Ich hab 2 Jahre gespart und zusätzlich noch mein Notebook, meine Komplette PA-Anlage und noch kleinzeug verkauft. Aber am ende kommts doch eh so raus das er sagt er hat kein geld und ich kann mir meine anzeige in den arsch schieben. Abgezockt wurde ich bis zu dem hier nur einmal. aber das ging um paar mark. aber das hier ist echt der hammer. Ich kann niemanden zu dem händler raten und vor allem will ich es nicht das es noch mehr leuten so ergeht wie mir. Kann sein das es ein zufall war. aber zufälligerweise wollt ich das mit ihm klären von mensch zu mensch. Er ist nicht drauf eingegangen und meinte nur ich soll ihn anzeigen. Das alles war eiskalt geplant und er hatte von vornherein schon kein bock mir das geld zurückzuzahlen. Sauber.

Soweit

Gruß TOm
 
C

chendro

Dabei seit
10.05.2004
Beiträge
1.003
Punkte Reaktionen
0
Ort
93309 Kelheim
Eieiei, das ist ja mal ne häßliche Geschichte. Hast mein Beileid (auch wenns dir wohl nichts bringt...)!

ThaCruiser schrieb:
Dennoch hab ich vertrauen in ford und werde wohl mit nem focus liebäugeln.
Das nenne ich doch mal Weise (siehe Signatur) :D!!
 
B

Bravo_GT

Guest
sskm

Selbst schuld kein Mitleid

Es gibt genug möglichkeiten einen Fehlkauf zu vermeiden. Selbst als laie muss man schon ziemlich blauäugig sein um auf sowas reinzufallen. Hast du keine Probefahrt gemacht oder in den Motorraum geguckt?
 
T

ThaCruiser

Threadstarter
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
448
Punkte Reaktionen
1
Jo, hab ich gemacht. motor sah auch ganz gut aus. Die probs fingen ja erst auf der autobahn an wo ich dann schneller gefahren bin. Das geficke ist ja nicht mehr das auto sondern das der scheck geplatzt ist und ich deswegen voll das gschiss hab. Ich mein, sowas muss doch echt nicht sein.

@chendro: Hab mich doch für nen Escort Cabrio MK7 entschieden. Focus war mir dann doch zu teuer auf einmal.

@Bravo-GT: kann ja nicht jeder so ein vollprofi wie du sein.
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Punkte Reaktionen
0
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Also mein Mitleid hast DU zwar und ich denke auch daß man nicht alles als Laie erkennen kann, aber eins sag ich dir: Ich würde nie und nimmer bei so einem Händler ein Auto kaufen!!! NIEMALS!!! Wenn ich mir in den Städten bei uns die Automeilen ansehe, 100 Autos, ne kleine Blechhütte drauf und dann "Unfallfrei" usw versprechen? Wenn man so Händlern vertraut ist man leider echt selbst Schuld. Genauso wie wenn man auf irgendeinem Automarkt bei irgendwelchen Marroks ne unfallfrreie Karre kauft. Die sind doch alle net umsonst so billig! Meinste die ham was zu verschenken?

Autos kauft man vom MARKENhändler gebraucht oder von Privat zu Privat, aber net bei solchen dubiosen Autoschiebern. Bei meiner Tante in Nürnberg gibt es seit 20 Jahren so einen Laden - da stehen nur Benz, BMW, Bentley, Rolls, Ferrari rum - ALLE draussen bei Wind und Wetter und absolute Schnapperpreise. Und da soll ich mein Auto kaufen wenns bei den Luxuswagen net mal zu nem Showroom reicht????

Ein Kumpel von mir hat sich vor 1 Jahr n Lupo vom Händler gekauft. Hat dann einige Tuningteile bei mir gekauft und sich die in unserer Partnerwerkstatt einbaun lassen. Beim Einbau stellte die Werkstatt in den Radkästen fest, daß die Farbe nicht blau sondern grün war, der Wagen war ein Totalschaden, überall undichte Schweissnähte im Kofferraum, überall Rost deshalb usw usw - von einem Laien auch nicht unbedingt ersichtlich. Zum Anwalt gegangen, direkt mit Anwalt zum Autohaus, hat sofort innerhalb weniger Tage einen gleichwertigen UNFALLFREIEN Lupo bekommen und es gab keinen Ärger.
 
D

don_franco

Dabei seit
29.06.2004
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Buenas dias,

warum sollte es Probleme beim Inkasso des geplatzten Cheque geben ? Der hat doch reichlich Autos herum stehen auf seinem Autoplatz, soll er doch in Autos zahlen ;-) ( und bitte nur guten mitnehmen :D )

don franco
 
T

ThaCruiser

Threadstarter
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
448
Punkte Reaktionen
1
Das problem ist das er ja sagen kann das er die autos auf komission verkauft und auf eigene rechnung. Hab am freitag nochmal 250 eur beim anwalt gelassen damit die anklage losgeschickt werden kann. Ich will mit dem typen eigentlich nix mehr zu tun haben sonst würd ich ihm auf blöd noch wehtun. das will ich nicht.

Bis es zur verhandlung kommt dauert es noch ca. 2 monate. ich mein, ich habs geschafft das auto zurückzugeben. hat zwar gemekkert aber zurückgenommen. aber hätt ich jetzt sagen sollen am do. um kurz vor sechs das ich den scheck net habe will, die bank hat zu ich soll morgen nochmal kommen und nochmal 200 km fahren. nene, das wollt ich nicht. jetzt hab ich dafür den scheiss. Ist mir schon klar das die meisten hier denken das ich selber schuld bin. ist mir in gewisser hinsicht auch klar. aber das heisst noch lange nicht das man mich abzocken muss. mein cabrio hab ich dann privat gekauft. bis auf verschleissteile ist alles top. Hab die aber auch alle gewechselt. mich stresst nur das ich wegen so nem arsch keine kohle hab und auch sonst nicht alles zahlen kann. wollt ja noch andere felgen und reifen weil die jetzt ein witz sind, bissen sound, dvd-player usw. reinhaun. ist aber jetzt wohl alles gestorben bis er net zahlt.

irgendwie wünsch ich mir wieder die alte zeit wie in chicago so 30´ jahre: wenn einer net zahlt dann kommen paar gutgebaute nette herren vorbei, hängen ihm am jackenständer auf und prügeln ihn so lang bis er die kohle nicht rausrückt. bei so ner person wär das angebracht. ihm nachhinein kann ich nur sagen das ICH der depp war und immer noch das gute in den leuten sehe und ihnen glaube wenn sie sagen:" Der scheck ist ok, du bekommst die kohle in paar tagen aufs konto". Naja, der kluge lernt aus den fehlern anderer, der dumme aus den eigenen.
 
DerBuckel

DerBuckel

Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
Hmmm....iss natürlich eine üble Sache die dir da passiert ist ich habe auch leider noch nicht so die Ahnung vom Autokauf, nur soviel weiß ich das ich mit einem Auto von "solchen" Händlern immer eine Probefahrt machen würde, und zwar zur nächsten Werkstatt die mir das Auto hoch liften und eine große Inspektion machen! Den Huni für diese Sache würde ich gerne ausgeben, aber dann ist man sich sicher ob es ein lukratives Angebot ist oder einem Schrott angeboten wird!


Greetz DerBuckel !!!
 
Bloodhound

Bloodhound

Dabei seit
27.05.2004
Beiträge
310
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
@ThaCruiser
sowas wie Geldeintreiber gibt es noch und zwar legal.
du kannst dir so einen Typen mieten und der lungert 24/7 mit einem Schild vor dem Geschäft oder dem Wohnhaus des Schuldners.

Musst mal ein bisschen im I-Net suchen...
 
Brayman

Brayman

Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
79
Punkte Reaktionen
0
Bloodhound schrieb:
@ThaCruiser
sowas wie Geldeintreiber gibt es noch und zwar legal.
du kannst dir so einen Typen mieten und der lungert 24/7 mit einem Schild vor dem Geschäft oder dem Wohnhaus des Schuldners.

Musst mal ein bisschen im I-Net suchen...

Es gibt auch genügend (für den Klienten nahezu kostenlose) seriöse Inkasso-Unternehmen, die dem Schuldner auf die Pelle rücken. Das geht aber nur, sofern noch kein Anwalt mit einer Mahnung o.ä. beauftragt wurde.

Ich wünsch dir viel Erfolg vor Gericht. Aber das der Händler dir das Auto "von Privat" verkauft hat, ist ja wohl ein schlechter Witz..

Mfg

Brayman
 
T

ThaCruiser

Threadstarter
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
448
Punkte Reaktionen
1
Ok,

mehr als ein jahr ist jetzt um. Folgendes ist geschehen:

Teilzahlung, knapp 70% im Okt. letzten Jahres. Seitdem wurde dem Typen alles mögliche angedreht u.a. auch eidesstaatliche Versicherung. Ich finds halt nur noch geil, hätte er alles auf einmal gezahlt wär auch wieder alles in ordnung gewesen. Ich weiss nicht was mein anwalt bis jetzt verlangt hat (geschweige denn gerichtsvollzieher, gericht und sonstige gebühren). auf jeden fall ist das meiste wieder zurückgekommen. dennoch sind noch einige 100 euros futsch. bis jetzt. Anwalt meinte nur das er das schon klärt und ich mir keine gedanken machen soll.

Das problem ist nur das es solchen leuten echt nicht zu krass an den kragen geht. in diesem rechtsstaat ist es immer noch möglich leute abzuzocken und damit evtl. auch noch durchzukommen. und in diesem fall kann man nur von abzocke reden. von nix anderem.

Ich kann also nur jeden autokäufer warnen (nicht nur speziell von dem verkäufer sumanski sonder wirklich allgemein): Schaut euch das fahrzeug an, fragt nach, alles per vertrag festhalten. wenn irgendwas keinen sinn ergibt dann lieber die finger von lassen und woanders evtl. 500 euro mehr zahlen. ausserdem sind, wie ich feststellen musste, die meisten fahrzeuge die über händler verkauft werden irgendwo oder irgendwie im arsch. als eigentümer stellt sich dann ein freud raus (in dem fall die lebensgefährtin) und alle sind ausm schneider.

Hab mir nachher nen Escort cabrio gekauft, bj. 95 aus 4 hand mit 112000 km. hat grad mal 350 euro mehr gekostet und hatte bis jetzt ausser verschleissteilwechsel keine probleme...
 
NoiseON

NoiseON

Dabei seit
12.09.2004
Beiträge
807
Punkte Reaktionen
0
oder man kauft bei einem großen autohaus, dann hat man auch keine probleme ... wenn was frühzeitig kaputt geht, gibts ja noch die garantie
 
E

eZGolf

Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
141
Punkte Reaktionen
0
von privat zu privat ist das einzige was noch einigermassen geht. mit ein wenig menschenkenntnis und ein wenig wissen über automobile kommt man da definitiv weiter als bei großen autohäusern.
autos unter 10 000eur kriegst du bei größeren autohäusern nur total überteuert!! kann man absolut vergessen
 
T

ThaCruiser

Threadstarter
Dabei seit
26.04.2004
Beiträge
448
Punkte Reaktionen
1
Servus, ich nochmal. Ist ja alles erledigt.

Seit meinem Beitrag haben sich schon 4 leute bei mir gemeldet die von dem Typen ebenfalls übers ohr gehaun wurden. Finds halt schon krass. Gewerbsmäßiger betrug heutzutage... Ich dachte das gäbs nicht mehr ?(

Seis drum, erst schauen, dan kukken, dann überprüfen und dann vielleicht kaufen.. (thats meine devise seit dem kauf im letzten jahr. Bisher bin ich damit gut gelaufen)
 
Thema:

Autokauf war fürn .... bei sumanski

Sucheingaben

auto kauf war für Arsch

,

autokauf von geldeintreibern

Oben