Aufkleber auf dem Lack

Diskutiere Aufkleber auf dem Lack im Optisches-Tuning (aussen) Forum im Bereich Optisches-Tuning; Hallo zusammen, ich habe mir vor einigen tagen einen Gbrauchtwagen gekauft. Dieser hat jedoch hinten einen Aufkleber auf dem Lack. Wie bekomme...

David_83

Threadstarter
Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich habe mir vor einigen tagen einen Gbrauchtwagen gekauft. Dieser hat jedoch hinten einen Aufkleber auf dem Lack. Wie bekomme ich den am besten ab ? Welches ist die "lackfreundlichste" Methode ?
 

jaegi

Dabei seit
10.01.2004
Beiträge
194
Ort
21397
"willst du viel, spül mit pril"
 

chung77

Dabei seit
31.03.2004
Beiträge
56
Ort
Berlin
ich würde das auch gerne wissen wollen. hab da schon ab werk, so n aufkeber zur bezeichnung für n sondermodell drauf. will den aber auch weghaben.

gehts wirklich mit pril und wasser?
 

BadBoy4e

Dabei seit
27.01.2004
Beiträge
117
ich geb euch ein tip probierts mal mit einem handelsüblichen fön oder heißluftfön, nur dann net zu heiß machen und euren fingernägeln. geht ziemlich gut

auf die art hab ich letztens so aufkleber mit telefonnummern von nem wohnmobil abbekommen waren zusammne 88 zahlen die waren in zwei stunden ab

mfg Bad Boy 4e
 

David_83

Threadstarter
Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
4
An die Variante mit dem Fön hab ich auch schon gedacht. Ich hoffe, aber das dadurch der Lack nicht leidet. Ich werds wohl einfach mal probieren.
 

2crank_2furious

Dabei seit
27.01.2004
Beiträge
756
Fön = GUT.

Dampfente = BESSER!!!!! Frag mal Deine Mami, ob sie so'n Gerät zu Hause hat, mit dem Wasserdampf geht der Kleber echt gut ab. Und den Rest halt mit etwas Politur wegschaffen, falls noch was übrigbleibt.

Hab auf diese Art meine Typenembleme entfernt, die schon 6 Jahre lang auf dem Lack gepappt haben...
 

Gies

Dabei seit
14.12.2003
Beiträge
265
Ort
08xxx
Und wie gehen die von den Scheiben am besten ab ohne das Kleberückstände bleiben?
Hab vom Vorbesitzer noch die Aufkleber auf der Heckscheibe. :(
Dampfente hab ich keine
 

jaegi

Dabei seit
10.01.2004
Beiträge
194
Ort
21397
an der scheibe kannst du das auch am beten mit wasserdampf oder eben spülmittel machen. einweichen immer einwenig mit deinen fingern einreiben und dann, wenn du der meinung bist das es feucht genug ist, mit dem fingernagel abkratzen.

Zum Schluß kannste es entweder mit nem Fensterreiniger "polieren" oder du nimmst sprititus. Man muss einfach Mittel nehmen, die NICHT binden. Alkohol, Wasser, Dampf, Spülmittel etc.
 

AcuRa_RoQuez

Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
473
Ort
Dresden
Es gibt auch spezielle Lösungsmittel um z.B. Aufkleber von lacken zu entfernen, kosten ca. 3€ (sind kleine fläschchen) damit hab ich das zumindest mal beim auto meiner schwester gemacht ging auch super.
 

2crank_2furious

Dabei seit
27.01.2004
Beiträge
756
Also auf Glasscheiben ist das doch echt gar kein Problem: Ein bisschen Aceton oder Brennspiritus... schon is nix mehr zu sehen von den Klebemittelrückständen!

Is halt nur nix für auf'm Lack, aber auf Glas ist das echt kein Thema.
 

psyc

Dabei seit
23.03.2004
Beiträge
17
Auf der scheibe gehts auch mit einem schaber ,meine oma hatt einen zum putzen der Herdplatte ,da giebts auch andere versionen zb. Vignettenschaber ,oder mal kurtz bei einer inspektion oder so in der werksatt fragen
 

chung77

Dabei seit
31.03.2004
Beiträge
56
Ort
Berlin
hmm... ich hab so n aufkleber, der schon ab werk draufgeklebt wurde. der sitzt bestimmt ganz gut auffm lack, oder? bekommt man den auch ohne weiteres mit genannten mitteln ab?

meine sorge dabei ist: dass der lack darunter noch die originaltönung hat. denn mein wagen ist schon 9jahre alt und hatte so´n speziellen perleffekt lack, der jetzt nichmehr ganz so schön glänzend ist, wie früher. wenn ich den aufkleber aber entfernen sollte, kanns ja sein, dass diese stelle verschont blieb...

ich will n neuen aufkleber an die stelle anbringen, allerdings isser kleiner, als der aktuelle...
 

2crank_2furious

Dabei seit
27.01.2004
Beiträge
756
Probier's einfach mal. Ich hatte auch Bedenken, als ich vor kurzem die Typenembleme meines Polos entfernt hab, denn der ist jetzt auch schon 6 Jahre alt. Darunter war gar nix zu sehen, der Lack sah genauso aus wie drumherum. Und falls das bei Dir wider Erwarten nicht so sein sollte, musst Du halt großflächig mit etwas Politur nachhelfen. Da seh ich keinerlei Probleme, das geht schon!
 

David_83

Threadstarter
Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
4
@ 2crank_2furious:

Kann ich auch ohne weiteres die Typenbezeichnung wie z.B. 1.9 TDI von meine Fahrzeug abbekommen? Wenn ja, verräts du mir, wie du es bei deinem Polo geschafft hast?
 

2crank_2furious

Dabei seit
27.01.2004
Beiträge
756
Zuerst mit Wasserdampf den Kleber aufweichen. Geht auch ohne, aber das geht dann entscheidend einfacher. Dann mit einem WEICHEN(!!!), flachen Gegenstand unter den Schriftzug gehen. Ich hab dafür 'nen Rakel von meiner Scheibentönungsfolie benutzt, der ist aus ganz weichem Plastik. Wenn Du mit etwas festerem druntergehn würdest (Klinge oder so), würdest Du wohl den ganzen Lack zermüllen. Aber das mit dem Plastikrakel funktioniert einwandfrei. An allen vier Seiten den Rakel ein wenig unter den Schriftzug... dann dürfte er sich recht einfach abhebeln lassen. Dann kommt ein bisschen Arbeit, denn die Rückstände des Klebers sind dann ziemlich hartnäckig... Dafür brauchst Du dann ein wenig Politur und VIEL Geduld. Dann geht das schon. Geht natürlich alles nur, wenn's ein geklebtes Typenemblem ist. Bei BMW z.B. sind die in die Heckklappe gesteckt, d.h. nach dem entfernen hat man dann 3 wunderschöne Löcher in der Klappe... aber beim Audi sind die meines Wissens nach geklebt. Im Zweifelsfall einfach mal kurz bei Audi nachfragen...

Ist ein bisschen Arbeit, aber ich denk mal, in 'ner Stunde bist Du fertig. Lohnt sich auf jeden Fall!!!
 

walhalla

Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
40
Ort
lichtenfels
also auf meinem bmw waren um die 5 oder 6 mitsubishi aufkleber. die mussten natürlich als allererstes runter. und mit dem fön ging das ziemlich easy. kein schäden am lack. danach noch alles poliert und sah super aus :)
 

axelino

Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
22
Ort
nähe düsseldorf
Auch einfach:

Typenbezeichnungen oder ähnliches (wie z.B. "TDI" bei Golf und Co) zuerst am einfachsten mit Zahnseide lösen. Dazu nur etwas Zahnseide zwische Blech und Schild brichne und unter leichtem Zug hin und her bewegen. Den Rest dann mit Fön abmachen. Klebereste aller Art lassen sich auch gut mit Fleckenteufel für Kleber und Kaugummi o.ä. Produkten beseitigen.
 

Klettiator

AutoExtrem Crew
Dabei seit
12.10.2003
Beiträge
5.727
Ort
74423 Obersontheim
Hab mal im TV gesehen das man Kleber auch ganz gut mit Zitronensaft abbekommt!
Aber das war nur für die Rückstaände wenn man die oberfläche schon abgezogen hat! Könnts ja trotzdem mal probieren!
 

winnipups

Dabei seit
10.10.2003
Beiträge
593
Ort
74821 Mosbach
Mein lackierer meinte silikonentferner oder verdünnung, aceton sei jedoch zu kräftig
 

newstyle

Dabei seit
29.09.2004
Beiträge
3
Ort
32257
Wenns gar nicht anders geht, und Du 100% sicher gehen willst, dann nimmste einfach ne Flex, und trennst das Blech einfach großzügig rundherum um die Schilder.
Dann einfach Reparaturblech eingeschweißt, zum Lackierer gebracht - schon fertig !

Garantiert KEINE Lackunterschiede erkennbar ! ! !

DER KNALLER !

:D :D :D :D
 
Thema:

Aufkleber auf dem Lack

Aufkleber auf dem Lack - Ähnliche Themen

Audi A4 Avant 1996 8D5, B5 2.6 spring sehr schlecht an: Hallo zusammen hab den og. Audi mit 254000 km wenn der Motor kalt ist springt der Wagen kaum an brauche in der früh ca 3-5 Min. bis er anspringt...
Temperatur Anzeige: Hallo Leute und Zwar habe ich mir vor 6 Monaten einen Vw Golf 2 cl mit 75 Ps gekauft,jedoch macht mir die Temperatur Anzeige zu schaffen,ich habe...
Faltdach Mazda 121: Hallo zusammen, ich habe eine Frage und zwar wenn ich das Faltdach von vorne mach hinten öffne, bleibt es in der Mitte immer stehen. Wenn man den...
Blinker Peugeot Speedfight 2: Hallo zusammen. Ich habe heute hinten neue LED Blinker angebaut. Dazu habe ich auch ein passendes Blinker Relai bestellt. Alles ist verbaut. Mein...
Maut-Vignette entfernen: ohne Chemie die Plakette loswerden - so geht es: In diversen Ländern sind Autobahnen mautpflichtig, wobei die korrekte Bezahlung durch einen Aufkleber in der Windschutzscheibe angezeigt wird. Die...

Sucheingaben

schaber aufkleber lack

Oben