Auffahrunfall - eigentlich nix passiert

Diskutiere Auffahrunfall - eigentlich nix passiert im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Hallo, mir ist gerade eben etwas blödes passiert: Ich stand an einer Kreuzung und habe mich zum linksabbiegen eingeordnet. Leider war ein sehr...

crazytom

Threadstarter
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
4
Hallo,

mir ist gerade eben etwas blödes passiert:
Ich stand an einer Kreuzung und habe mich zum linksabbiegen eingeordnet. Leider war ein sehr starkes Verkehrsaufkommen und ich wollte mich noch umentscheiden und doch rechts einordnen, dazu musste ich aber etwas nach hinten schieben. Das Wetter war sehr schlecht und es regnete. Ich bin also langsam nach hinten gerollt und hab leider mit meiner hinteren Stoßstange meinen Hintermann geküsst. Es war nur ein kleines klopfen. Wir sind dann beide nach draußen, haben uns das ganze angeschaud. Ich hab keinen Schaden weder bei mir noch bei dem anderen erkennen können. Wir haben uns beide Entschieden dass nichts passiert ist und sind wieder gefahren. Das ganze, Begutachtung und Absprache, waren innerhalb von 10 Sekunden vorbei und es wurden nur wenige Worte gewechselt.

Nun meine Frage, normal langt doch eine Mündliche Einigung dass nichts passiert ist? Ich hab leider keine Daten, Autokennzeichen noch sonstiges...

Ich weiß auch nicht ob der andere mein Kennzeichen hat!?!

Ich bin nun völlig Entmachtet und kann eh nichts mehr machen, ich weiß wir hätten die Daten austauschen sollen... aber hatte Ehrlichgesagt noch nie so eine Situation...

Wisst ihr nun irgend einen Tip für mich??


lg tom
 
Dabei seit
08.06.2006
Beiträge
2.816
Ort
Baden Württenberg
Wo ist dein Problem ?( Hättet ihr Daten ausgetauscht, wäre es für dich nur schlechter. Oder denkst du, der anderen zahlt dir Geld weil du ihm aufgerollt bist ?
 

crazytom

Threadstarter
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
4
Naja, wenn der andere sich mein Kennzeichen aufgeschrieben hat?? Schaut der jetzt so oder so durch die Lappen oder wie??? Ich mein, es ist nichts sichtbares passiert, aber man weiß ja nie auf was die alles kommen...
 

crazytom

Threadstarter
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
4
Nein aber der könnte das ja so auf Art "flucht" von meiner Seite aus deuten und mich anzeigen!?
 

puntoHH

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
291
Wenn es so war wie du gesagt hast und der andere im Nachhinein nicht das Gegenteil behauptet, dann hast du nichts zu befürchten.
Eine Fahrerflucht war es jedenfalls nicht.
Ich habe von meiner Versicherung Karten bekommen, wo mein Name, Kennzeichen und Versicherung drauf stehen. Die habe ich für solche Fälle immer im Handschuhfach.
Sei froh das der andere so kulant reagiert hat.
 

crazytom

Threadstarter
Dabei seit
03.12.2007
Beiträge
4
Naja hoffen wirs mal dass sich da keiner mehr meldet.....
 

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.540
Wenn Bedenken bestehen, der Versicherung schon mal becheid sagen, dass ein Unfall passiert ist, und ihr euch ohne weiteren Personalienaustausch von deiner Seite aus getrennt habt.
Wenn etwas kommen sollte (evt. hat der dein Nr.Schild notiert), hast du im Vorfeld zumindest schon mal die Versicherung informiert, und du bekommst von da keine Schwierigkeiten, wenn es ein doch noch etwas teurer Schaden geben sollte.
Es kann (auch wenn äußerlich kein Schaden sichtbar) schnell ein tausender Schaden sein, muss nur ein Halter oder sonstwas abgebrochen sein, was auf den ersten Blick nicht sichtbar ist.
 
Thema:

Auffahrunfall - eigentlich nix passiert

Sucheingaben

unfall keine daten ausgetauscht

,

auffahrunfall keine daten ausgetauscht

,

unfall kein schaden sichtbar keine daten ausgetauscht

,
unfall aber keine daten
, nach leichtem auffahrunfall keine daten ausgetauscht, unfall aber keine Datenausgetauscht, auffahrunfall äußerlich kein schaden
Oben