Audi TT ein Anfängerauto?

Diskutiere Audi TT ein Anfängerauto? im Audi TT, TTS, TT RS & R8 Forum im Bereich Audi; Hallo, habe seit diesem Jahr meinen Führerschein bzw. nehme z.Z. am BF 17 teil. Da mein Traum schon immer ein Audi TT war, spiele ich mit dem...

chrisl

Threadstarter
Dabei seit
17.01.2008
Beiträge
3
Ort
Frankfurt
Hallo,

habe seit diesem Jahr meinen Führerschein bzw. nehme z.Z. am BF 17 teil. Da mein Traum schon immer ein Audi TT war, spiele ich mit dem Gedanken mir gegen Ende diesen Jahres / Anfang 09 diesen zu kaufen. Es soll der 1.8 T mit 180 PS werden.

In der Fahrschule bin ich mit 140 PS gefahren ( Audi A3 ) und das Familienauto ist ein Opel Vectra Caravan mit 155 PS. Das sind zum TT immerhin knappe 30 PS(!)

Viele meiner Freunde waren die typische Golfklasse ( Golf, Corsa, A3 ) und zahlen doch recht heftig an Steuern / Versicherung. Durch einige Internetrecherchen ist mir nun aufgefallen, dass der TT sogar billiger sein soll als ein A3, stimmt das?

Ich denke, dass ich durchaus in der Lage bin ein solches Auto zu "kontrollieren", bin nun auch nicht jemand der Innerorts 100 km/h fahren muss - jedoch will ich nicht abstreiten, dass ich ein solches Auto auch mal treten würde : - )

Ich habe in einigen Posts gelesen, das unbedingt eine Klimaautomatik sowie Sitzheizung eingebaut sein sollte - Warum?

Des Weiteren wüsste ich gerne, was ihr im Jahr für eure Versicherung + Steuern bezahlt. Vielleicht findet sich ja sogar jemand, der Ahnung von Versicherungen hat, da meine Mutter auf 35 % fährt. Ich möchte gerne, verständlicherweise, nicht bei 230% anfangen und mich Stück für Stück runterhangeln. Dann gäbe es meiner Meinung nach nur die Möglichkeit den Wagen auf meine Mutter eintragen zu lassen ( also ebenfalls bei 35% ) oder als Zweitwagen auf mich laufen zu lassen ( 85% ).

Viele Fragen, hoffentlich auch viele Antworten =)

Beste Grüße,

chrisl
 

Alex6n

Dabei seit
31.07.2004
Beiträge
114
Hi,

also versicherung und unterhalt sind für den tt wirklich nicht viel, bei 35% bin ich bei 200 euro im jahr (haftpflicht),

ich hatte als erstes auto nen renault clio (bj 92) einerseits wars gut dass ich so ne gammelkarre am anfang hatte, da ich doch grad im ersten winter usw. (trotz kontrolliertem fahrens) auf den randstein geprallt bin usw. , da hät ich mir bei nem auto für 12000-14000 mega in dern arsch gebissen.

andererseits hatt ich nur probleme mit dem bock und war dauernd in der werkstatt (lag aber glaub ich dran dass es en echt bescheidenes auto war, meine kumpels hatten mit ihren 2er oder 3er golfs nie so probleme)

du musst halt auch betrachten, dass wenn die bei dem TT mal der turbo oder so verreckt des gleich 1500 euro sind... klar wenn dich deine eltern sponsern is des kein problem.

180PS find ich schon viel für den anfang, aber ob du mit 160 oder 200 gegen nen baum prallst, da is kein großer unterschied (mal krass gesagt), mann kann auch mit 75ps rasen

cya
 

chrisl

Threadstarter
Dabei seit
17.01.2008
Beiträge
3
Ort
Frankfurt
Hallo,

danke für die schnelle Antwort. Und genau solche Probleme mit ihren alten 'Gammelkarren' haben 95% meiner Freunde. Zudem muss ich Dir zustimmen, ob man mit 50, 100 oder 200 PS gegen einen Baum fährt - tot dürfte man i.d.R. fast immer sein.

Ein weiterer Vorteil ist die Sicherheit im TT, wenn ich mir eine 'Gammelkarre' mit 95er Baujahr hole, ist die mit Sicherheit nicht annhähernd so sicher wie der Audi TT und wahrscheinlich dazu noch doppel so anfällig.

Ich will nicht sagen, dass meine Eltern mich in der Hinsicht "sponsern", aber da meine Mutter eigtl. auch mal gerne etwas schneller fährt, hat sie bestimmt nichts gegen einen 'Sportwagen'.

Alles in Einem investiere ich aber am Anfang ( Anschaffung ) gerne etwas mehr, wenn ich über die Jahre wieder spare. Ein Bekannter zahlt nach seinen Angaben für seinen 4er Golf irgendwas mit 600 EUR nur für die Steuern im Jahr. Wie hoch sind die beim Audi? 120 EUR?

Grüße,

chrisl
 

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Für einen Golf 4 bezahlt er sicherlich keine 600€ im Jahr an Steuern.
Du mußt schon richtig vergleichen ;)
Klima und Sitzheizung sind Sachen welche den Verkaufspreis stabil halten.
Ohne diese 2 Sachen bekommt man ein Auto kaum weg ;)

Wenn Du Dir die Karre leisten kannst, dann kauf den TT.
Für einen Fahranfänger nicht unbedingt angemessen aber wenn die Kohle paßt, warum nicht.
Im Startpreis und bei den laufenden Kosten wirst Du mit dem TT sicherlich nicht günstiger wie ein Golf liegen.
Also gut nachdenken, bei den Reparaturen ist ein kleiner TT-Aufschlag schon drinne.
 

Alex6n

Dabei seit
31.07.2004
Beiträge
114
beim TT bezahlst du ca 8 euro pro 100ccm, das heist du bist bei ca 130 euro steuern,

ein golf 4 diesel kann schonmal 300 euro an steuern fressen ( nur ca. werte),

also wie gesagt, wenn das geld da ist dann lass dir den karren raus, da machst sicher nichts falsch (und die frauen stehn drauf, nur so nebenbei 8) )
 

Stefe

Dabei seit
28.08.2005
Beiträge
33
Also ich hatte vorher nen 1,9 TDI A3 Bj. 2000 mit 115 PS. Der kostete mich in Haftpflicht und Teilkasko 599 Euronen pro Jahr, und nochmals 293 Euro Steuer.

Jetzt fahr ich TT Bj. 2007 und 2,0 TFSI und zahle in Haftpflicht und Vollkasko grad mal 470 Euros, Steuer nochmal 135 Euro.

Wenns Kleingeld stimmt dann nen TT
 

chrisl

Threadstarter
Dabei seit
17.01.2008
Beiträge
3
Ort
Frankfurt
Hallo,

vielen Dank für eure Beiträge. Habe den gleichen Beitrag auch nochmal im TTFaq Forum gepostet und dort kam seeeeehr gemischtes Feedback.

Ich denke, ich werde mir trotzdem den TT Ende des Jahres zulegen. Er ist und bleibt ein Sportwagen, dennoch bin ich der Meinung nach 1,5 Jahren BF 17 bzw. Führerschein in der Lage sein werde, mich selbst einzuschätzen und das Auto gut zu behandeln. Alleine aus dem Grund, dass ein Auto für mich nicht einfach nur ein Auto ist. Gerade der TT ist mein Traumauto und ich werde alles dafür geben, dass weder ich noch der Wagen und schon garkeine weiteren Personen Schaden nehmen.

Nochmals vielen Dank für eure Meinungen!
 

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.540
Er ist und bleibt ein Sportwagen
TT ist ein sportlich zurechtgeschnittenes Fahrzeug, aber Sportwagen, nee dass isser nicht.
Dafür hat der TT die falsche Plattform ;)

Der R8 als Beispiel, dass ist ein Sportwagen.
 

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.520
Es wäre schön wenn die Versicherungen das auch so sehen würden.
Ich denke da mit schaudern an meinen Polo, dieser "Sportwagen" wurde kurzerhand in die Typklasse 21 gesteckt8o.
Aber angeblich ist er jetzt in die "17" versetzt worden.
Das würde mir natürlich sehr gefallen.
Wie ist der TT eingestuft?

Mfg Patrick
 

moe1337

Dabei seit
09.06.2007
Beiträge
14
hi, also ich glaub ja dass du irgendwann mit 100 in der stadt unterwegs sein wirst. meine eltern hatten auch mal einen (225ps quattro cabrio) und ich bin den auch ein paar mal gefahren. war ne geile sache!also ich weiß nicht wie der unterschied zm180psler ist, aber der wird bestimmt auch ne menge spaß machen^^
ich würd son ding auf jedenfall kaufen!
zeig dann ma, wenn du ihn hast!
gruß
 

Tray1929

Dabei seit
20.06.2007
Beiträge
32
Ort
50259 Pulheim
Hey
Also ich überlege momentan auch nach und ich muss ganz klar sagen, ich lasse es... Außerdem halte ich den TT nicht geeignet für einen Anfänger... Ich habe jetzt 2 1/2 Jahre Fahrerfahrun (Sehr wenig also) und bin eine Menge verschiedener Fahrzeuge gefahren...u.A Focus RS(2009er), Focus ST, Audi 90 Quattro, Audi TT (Fahrzeuge die A) ich nie besessen habe und B) überdurchschnittliche Leistung aufweisen)

PS sagen gar nichts aus... Sie sagen erst etwas aus, wenn man sie im Vergleich zu anderen Daten wie Fahrzeuggewicht sieht. Außerdem gibt es eine ganze Menge Probleme beim TT...

Jetzt wirds genauer:
Der TT hat am Anfang für großen Aufruhr gesorgt, da in den ersten Jahren etliche Menschen verunglückt sind und anbei auch gestorben. Alle mit ähnlichen Fahrfehlern: Kurvenfahrt. Der Hübsche TT neigt leider zu starker Instabilität, gerade bei Kurvenfahrten. Das Problem hat Audi "behoben" indem ein kleiner Heckspoiler und ESP (gegen 650€ Aufpreis ca) nachgerüstet wurden. Allerdings ist das Fahrwerk nicht groß geändert worden (Querlenker hinten u.A). Trotzdem bleibt der Audi in der LAngzeitqualität miserabel.
-Sitze locker
-Amaturenbrett quietscht
-Seitenverkleidungen locker
-Turbolader anfällig
-Querlenker hinten anfällig
-Motorlager
-Kupplung inkl. Zweimassenschwungrad

Ich denke jeder TT-Fahrer (Bj 1998-2006) erkennt eines dieser Probleme hier wieder.
Ich finde (Meine Meinung), dass du und auch ich nicht bereit sind für so ein Fahrzeug. Ich bin in gefahren und habe zusammen mit dem Beifahrer(Halter des Fahrzeuges) absichtlich Probleme provoziert und das Fahrzeug ist oft ausgebrochen und hat übersteuert. Wir waren allerdings auch auf dafür vorgesehenem Gelände. Einmal falsch Gas gegeben und du hängst in der Leitplanke der Auffahrt. Es geht einfach zu schnell. Und wenn es passiert, dann richtig. Der Grenzbereich ist einfach zu schmal.
Hier ein Zitat aus einer Fachzeitschrift und unter Anderem habe ich es auch bei Wikipedia wiedergefunden:
"Das Fahrwerk überforderte den Durchschnittsfahrer mit einem hoch liegenden, aber gefährlich schmalen Grenzbereich, in dem der Wagen in schnell gefahrenen Kurven kurzerhand von neutralem Fahrverhalten zu starkem Übersteuern tendierte."

Wenn du die Kohle hast, dann hol dir einfach einen in mehreren Generationen getesteten Wagen. VW GTI z.B.

Jetzt zum Unterhalt:
Du MUSST Super Plus tanken... So schreibt es Audi vor und so sollte man es auch machen, da der Motor sich sonst nicht voll Entfalten kann und außerdem die Klopfregelung ständig grob korrigieren muss.
Versicherung und Steuer ist hier tatsächlich günstig. Solange du mit 35% Haftpflicht oder ähnlich fährst. Ich denke deine Eltern haben da eine Versicherung für dich parat.
Aaaber; Die Inspektionen sind sehr teuer (Solange in Vertragswerkstatt) und die Reperaturen haben manchen TT Fahrer aufgefressen. Zugute halten sollte man allerdings, dass dies nicht unbedingt sein muss. Ein Freund von mir fährt seit 4 Jahren ohne jegliche Mängel (TT Coupé von 2001). Also Glück kann man auch haben.

Ich rate dir Alles in Allem von dem Kauf ab, da du früher oder später einmal in die Situation kommen wirst, einen Unfall zu haben, ob Selbstverschuldet oder nicht ist egal.
Außerdem wirst du dich über jeden Kratzer aufregen, jedes Mal tanken usw.
Wenn du kein Geld scheißen kannst, was ich glaube sonst würdest du dir einen 2007er holen, lass es lieber...

MfG Alex

PS: Alle Angaben ohne Gewähr und unter Vorbehalt der Richtigkeit. Meine Meinung ist ebenfalls stark vertreten und dies sollte beachtet bleiben... Ich bin gerne für Verbesserungen aufgeschlossen ;-) :-P
 

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.540
PS sagen gar nichts aus... Sie sagen erst etwas aus, wenn man sie im Vergleich zu anderen Daten wie Fahrzeuggewicht sieht. Außerdem gibt es eine ganze Menge Probleme beim TT...

Jetzt wirds genauer:
Der TT hat am Anfang für großen Aufruhr gesorgt, da in den ersten Jahren etliche Menschen verunglückt sind und anbei auch gestorben. Alle mit ähnlichen Fahrfehlern: Kurvenfahrt. Der Hübsche TT neigt leider zu starker Instabilität, gerade bei Kurvenfahrten. Das Problem hat Audi "behoben" indem ein kleiner Heckspoiler und ESP (gegen 650€ Aufpreis ca) nachgerüstet wurden. Allerdings ist das Fahrwerk nicht groß geändert worden (Querlenker hinten u.A). Trotzdem bleibt der Audi in der LAngzeitqualität miserabel.
-Sitze locker (hör ich das erste mal von)
-Amaturenbrett quietscht (hör ich das erste mal von)
-Seitenverkleidungen locker (hör ich das erste mal von)
-Turbolader anfällig (hör ich das erste mal von, und hängt vom allgemeinen Umgang mit einem Turbofahrzeug ab, der 1.8T ist eher das Gegenteil, sehr störunanfällig))
-Querlenker hinten anfällig
-Motorlager
-Kupplung inkl. Zweimassenschwungrad (hör ich das erste mal von, kann aber bei gechippten durch das höhere Drehmoment durchaus eher vorkommen als im "normalen" Bereich passieren)

Ich denke jeder TT-Fahrer (Bj 1998-2006) erkennt eines dieser Probleme hier wieder.
Diese von dir angesprochenen Mängel kann ich größtenteils nicht bestätigen, halte ich für Geschwätz und haltlose Propaganda.

Einmal falsch Gas gegeben und du hängst in der Leitplanke der Auffahrt. Es geht einfach zu schnell. Und wenn es passiert, dann richtig. Der Grenzbereich ist einfach zu schmal.
Kein Kommentar, selber fahren und über die Zeit ein eigenes Urteil bilden, dann erkennt man das dies Blödsinn ist :rolleyes:

Ich rate dir Alles in Allem von dem Kauf ab, da du früher oder später einmal in die Situation kommen wirst, einen Unfall zu haben, ob Selbstverschuldet oder nicht ist egal.
Soll er Dreiradfahren oder was ? In die Situation einen Unfall zu haben kann man immer kommen, dies ist doch nicht Autoabhängig, sondern Hauptrsache eine "Kopfsache".

Du MUSST Super Plus tanken... So schreibt es Audi vor und so sollte man es auch machen, da der Motor sich sonst nicht voll Entfalten kann und außerdem die Klopfregelung ständig grob korrigieren muss.
Die paar Cent zu Super machen den Hahn auch nicht Fett, sind pro Tankfüllung 5 Euro mehr, na wer dadurch arm wird, sollte sich diesen Wagen nun wirklich nicht zulegen.

Aaaber; Die Inspektionen sind sehr teuer (Solange in Vertragswerkstatt) und die Reperaturen haben manchen TT Fahrer aufgefressen.
Unsinn, die Kosten liegen eher im mittleren bis unteren Bereich.

Also selten soviel Mist wie in diesem Posting gelesen. Sorry aber wenn man keine eigenen Erfahrungen hat, sollte man besser gar nichts als nur Vermutungen und Mist schreiben.
 

Speed FanatiC

Dabei seit
06.12.2006
Beiträge
176
Ort
FFM
Ich muss gestehen nen Fahranfänger an Board eines 180PS Wagens zu wissen,
macht mich nicht grade glücklich, aber ich würde mich auch hinters Steuer setzen.
Warum sich nen anderen Wagen kaufen und auf Sicherheit und niedrigere Nebenkosten
verzichten? Ich bin z.B. schon andere Kisten gefahren, aber nicht direkt nach Bestehen
des Lappens und auch nur mal ne kleine Runde um den Block.

Fahr den Wagen, gib ruhig mal Kette auf der Autobahn - würde jeder machen ;)
Aber ich leg dir ans Herz den Wagen mit Respekt zu behandeln.
Taste dich bissie ran. Gut auf der Geraden ist das relativ easy aber wenn du mal
auf ner Autobahn Auffahrt bist und mal Gas gibst und merkst, dass Ding schiebt,
weisste was ich meine :)

Abgesehen vom Rantasten leg ich dir - und jedem anderen auch - n Fahrsicherheits-
training ans Herz. Klingt total doof, aber du lernst ne Menge dazu egal wie lange
du Auto gefahren bist vorher weil du mal kontrolliert in den Grenzbereich und darüber
hinaus (was auf der Autobahn n schwerer Unfall wäre) gehen kannst.
Das sag ich jetzt net nur wegen den 180PS, aber auch.
Natürlich werden jetzt alt eingesessene sagen "nene brauch ich nicht" usw.,
aber da sollte man die falsche Eitelkeit fallen lassen und es mal mitmachen.
Macht Spaß und im Nachhinein hat jeder was dazugelernt, der eine hat das
erste mal in seinem Leben ne Vollbremsung aus 70Kmh auf fest vereister Schneedecke
gemacht und sich über hundert Meter Bremsweg gewundert und andere wiederrum
genießen das plötzliche Ausschlagen des Hecks bei 50KmH.
Hab es kurz nach Bestehen des Führerscheins gemacht und ich muss gestehen
der Kurs und was man lernt, hat sich schon bezahlt gemacht.
Beispielsweise wenn man eine Kurve fährt und der Wagen über die Räder schiebt,
ohne dass sich was tut. Klar sagen jetzt alle, Lenkung leicht öffnen, vom Gas gehen,
NICHT bremsen und dann wieder reinknallen das Lenkrad - aber wer hat die Coolness
daran zu denken wenn man gerade mit 100 Richtung Leitplanke fliegt und eine solche Situation
nur ausm Fernsehen oder Stammtischgebrabbel kennt. Eben.

Das wars von mir
 

S-line

Dabei seit
10.10.2004
Beiträge
554
Also ich hab mir mit 22 ein TT gekauft Bj 2007.Bin vorher nur lahme krücken gefahren und fahr jetzt mit mehr als doppelt soviel leistung wie früher.Trotzdem bin ich noch nie in eine gefährliche situation gekommen,da ich den Wagen so gut wie nie(wenn überhaupt jemals) im Grenzbereich bewege.
Ich hab den Artikel auf Wikipedia über den TT auch gelesen,und muss sagen es kommt einfach ganz darauf an,wie du mit dem wagen umgehst.Wenn du ihn richtig trittst,dann solltest du schon viel erfahrung haben.Und am besten mal ein Fahrsicherheitstraining gemacht haben.Werd ich auf jeden fall auch noch machen.

Du MUSST Super Plus tanken... So schreibt es Audi vor und so sollte man es auch machen, da der Motor sich sonst nicht voll Entfalten kann und außerdem die Klopfregelung ständig grob korrigieren muss

Na und?Wer sich ein TT kaufen kann der sollte sich den sprit auch leisten können.

Versicherung und Steuer ist hier tatsächlich günstig. Solange du mit 35% Haftpflicht oder ähnlich fährst.

Stimmt.Ich hab 75% Vollkasko und zahl 1000 Euro.Steuern 135 Euro.

Ich rate dir Alles in Allem von dem Kauf ab, da du früher oder später einmal in die Situation kommen wirst, einen Unfall zu haben, ob Selbstverschuldet oder nicht ist egal.

Möglich,aber ein unfall kann dir mit jedem Auto passieren.Liegt meistens auch eher am Fahrer als am PKW.

Außerdem wirst du dich über jeden Kratzer aufregen, jedes Mal tanken usw.

Auch dass trift bei jedem anderen Auto auch zu.

Wenn du kein Geld scheißen kannst, was ich glaube sonst würdest du dir einen 2007er holen, lass es lieber...

Also meiner ist Bj 2007 und ich bin sehr zufrieden damit.
 

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.520
Hmm, der TT hatte ein gefährliches Fahrverhalten?
In den ersten Jahren?
Wenn ich mich erinnere wurden die noch im ersten Jahr alle Umgerüstet, ausser der Halter hat dieses Abgelehnt.
Dazu muß aber auch gesagt werden das der TT generell NICHT gefährlich war, er hatte lediglich einen recht hohen, dafür sehr schmalen Grenzbereich. Insbesondere der Quattro war da wohl etwas zickig.
Aber, im normalen Strassenverkehr kam man (Regelkonform) fast nie in diese Geschwindigkeitsbereiche. Es waren auch mit dem alten Fahrwerk sehr hohe Kurvengeschwindigkeiten möglich, alles kein Problem, aber WEHE der Fahrer hat es in der Kurve mit der Angst bekommen und ist vom Gas gegangen, Dann wurde der TT gerne mal etwas bissig, den Lastwechsel waren sein rotes Tuch.
Nach der Umrüstung war der TT dann (leider) relativ harmlos und unspektakulär geworden.

Ansich halte ich den TT für einen gutmütigen PKW mit sportlichen Ambitionen.
Nicht mehr und nicht weniger.

Mfg Patrick
 
Thema:

Audi TT ein Anfängerauto?

Audi TT ein Anfängerauto? - Ähnliche Themen

Günstige Luxusautos, die dich reich aussehen lassen – das sind die Gebrauchtwagen-Schnäppchen der Premium-Klasse: Wer bei einem Neuwagen einmal den Schlüssel im Zündschloss umdreht, hat schon einen enormen Wertverlust zu beklagen. Was für Käufer von Neuwagen...
Audi und Porsche: Schnellladestationen mit 150 kW - 400 km in unter 30 Minuten: Die beiden Volkswagen-Tochterunternehmen Audi und Porsche entwickeln derzeit neue Elektroautos, mit denen extrem lange Ladezeiten der...
Elektroautos aus Deutschland bis 2020: Modelle, Daten, Preise und Termin - UPDATE: 24.11.2017, 14:54 Uhr: Verschärfte Umweltvorschriften, der Dieselskandal und nicht zuletzt das hervorragende Image von Tesla werden in den...
Audi TT Clubsport lässt am Wörthersee seine 600 PS-Elektro-Biturbo-Muskeln spielen: Das traditionelle GTI-Treffen am Wörthersee nähert sich seinem 34. Jahrestag (13. bis 16. Mai 2015). Da darf auch das Ingolstädter Concept-Car...
Crashtest: Skoda Superb mit 5 Sternen - Audi TT nur mit 4 Sternen: Die Prüforganisation Euro NCAP hat wieder diverse Fahrzeuge auf ihre Sicherheit bei Unfällen hin überprüft. Der neue Skoda Superb konnte dabei auf...

Sucheingaben

audi tt anfängerauto

,

audi tt als erstes auto

,

audi tt als anfängerauto

,
audi tt fahranfänger
, audi r8 anfänger, audi tt übersteuern, audi tt als erstwagen, audi tt bj 2008, erstes auto audi tt, audi tt baujahr 2008, audi tt erstes auto, audi tt anfällig, audi tt für fahranfänger , ist audi tt geeignet als Anfänger auto , audi tts r8 baujahr 2008, audi tt 1 8t bj 2008, Erstwagen Versicherung Audi TT, audi tt versicherungskosten fahranfänger, 180 ps anfangsauto, audi tt baujahr 200 steuern versicherungen, audi tt als erst wagen , r8 als anfaenger , audi tts bj 2008, audi tt anfängerquto, content
Oben