Audi RS6 Avant - Facelift lässt sich im Detail erkennen

Diskutiere Audi RS6 Avant - Facelift lässt sich im Detail erkennen im Audi A6, S6 & RS6 Forum im Bereich Audi; Audi hat nach seinem erst kürzlich durchgeführten A6/S6-Facelift jetzt auch seinen Edel-Laster RS6 eine Überarbeitung gegönnt, die allerdings...
Audi hat nach seinem erst kürzlich durchgeführten A6/S6-Facelift jetzt auch seinen Edel-Laster RS6 eine Überarbeitung gegönnt, die allerdings hauptsächlich optische Auswirkungen aufweist. Mehr Leistung wird es für den RS6 Avant des nächsten Jahres nicht geben, aber dafür einen leicht gesenkten Verbrauch





Nachdem Audi beim letzten Facelift seines RS6 aus Verbrauchsgründen von zehr auf acht Zylinder abgerüstet hat und somit auch 20 PS einbüßen musste, hätte sich die Fangemeinde sicherlich wieder etwas mehr Leistung für ihren Extremsport-Kombi gewünscht. Dabei geht es diesen Menschen selten um Notwendigkeit oder Vernunft, denn der RS6 lebt schließlich von dem Image, der schnellste und stärkste in Serie gebaute Kombi der Welt zu sein.
Durch das Facelift für die kommende Generation haben die Ingolstädter aber den Verbrauch um weitere 0,2 Liter, von vormals 9,8 auf nunmehr 9,6 Liter senken können. Dabei blieb die Leistung bei 412kW/560 PS und 700 Newtonmetern. Zusätzlich sind jetzt LED-Scheinwerfer Serie, die sich allerdings für einen Aufpreis von 960 Euro durch LED-Matrix-Lampen erweitern lassen. Diese schon länger bei Audi bekannten Scheinwerfer können das Licht auf Kamerabasis präzise anpassen und entgegenkommende Fahrzeuge gezielt ausblenden können ohne selbst das Fernlicht abschalten zu müssen. In dieser Option sind zudem noch dynamische Blinker enthalten, die wie ein Leuchtband durchlaufen um somit für noch mehr Aufmerksamkeit zu sorgen.

Sobald die beiden Turbos des Biturbo-Direkteinspritzers tief Luft holen, presst es die Insassen derart in die Sitze, dass der Atem stockt. Das ungefähr zwei Tonnen schwere Geschoss wird dank Allrad nahezu schlupffrei durch 700 Newtonmetern Drehmoment gen Horizont katapultiert, während nicht nur der hochgezüchtete Direkteinspritzer bassig brüllt, sondern auch die Auspuff-Endrohre einen phänomenalen Sound abliefern können.

Für zusätzliche 14.000 Euro sind ein Sportdifferenzial, ein noch knackig abgestimmteres Fahrwerk inklusive Wankausgleich, Keramikbremse sowie variable Lenkübersetzung zu erstehen. Die Maximalgeschwindigkeit wird dann auch erst bei 305 km/h elektronisch abgeregelt.
Obwohl der stets mit 20-Zöllern bestückte Avant auch ganz ruhig kann, sollte man gerade auf Landstraßen aufpassen, nicht beiläufig zum Flensburger Liebling zu werden, denn Geschwindigkeitsübertretungen merkt man eigentlich nicht. Dank Achtstufen-Wandlerautomatik erfolgt die Kraftübertragung seidenweich, ebenso die Gangwechsel. Adaptive Luftfedern wiegen den Oberbayern so sanft, dass er selbst gefürchtete Kanaldeckel weitgehend ohne zu poltern überrollen könnte. Auf langen Autobahnetappen fühlt sich der Baureihenstärkste Audi der Sechser-Reihe am wohlsten, da er diese durch seinen stoischen Geradeauslauf souverän und stressfrei absolviert.




Im Vergleich zu den schwächeren Serienmodellen fällt das Platzangebot positiver Weise genauso gut aus. Die Rücksitz-Lehne ist somit auf die gleiche Art umklappbar wie beim Basis-Diesel, womit sich hinter der optional erhältlichen elektrischen Heckklappe (790 Euro) fast 1.700 Liter Stauvolumen ergeben. Bis auf die Tachoskalen mit markantem RS6-Logo sowie den überarbeiteten Zifferblättern entspricht der RS6 weitgehend den zivilen Modellen. Selbstverständlich lassen sich im Menü weitere Einstellungen zu den Performance-Features finden.

Letzendlich sind die Facelift-Punkte nur im Detail zu finden. Auch der Verkaufspreis hat sich nicht sonderlich verändert. Das neue Modell kostet in der Basis-Ausstattung nunmehr 109.200 Euro, was einer Preissteigerung von 1.300 Euro im Vergleich zur Vorserie entspricht.



mit Bild und Material von auto-presse.de
 
Thema:

Audi RS6 Avant - Facelift lässt sich im Detail erkennen

Audi RS6 Avant - Facelift lässt sich im Detail erkennen - Ähnliche Themen

Skoda Fabia III: Facelift wird im März vorgestellt - erste Details - UPDATE: 18.01.2018, 11:41 Uhr: Der beliebte Kleinwagen Skoda Fabia ist seit etwas über drei Jahren auf dem Markt, weshalb es jetzt Zeit ist für eine...
Abt-Audi RS4-R: Genfer Autosalon zeigt limitierte Modellauflage mit Leistungssteigerung auf 530 PS: Als Haus-Tuner von Audi liefert Abt für fast die gesamte Auto-Palette des Ingolstädter Fahrzeugherstellers entsprechende Leistungsupdates. Nachdem...
Abt-Audi RS5-R: limitierte Modellauflage erhält Leistungssteigerung auf 530 PS: Obwohl sich der neue RS5 aus dem Hause Audi mit seinen Leistungsdaten nicht zu verstecken braucht, ist das dem Haustuner Abt nicht ausreichend...
Ford Mustang Bullitt: drittes Sondermodell zum 50-jährigen Jubiläum UPDATE Europa-Modell: Gute 50 Jahre nach der Kino-Premiere des Oscar-prämierten Blockbusters "Bullitt" mit Steve McQueen legt Ford das nunmehr dritte Sondermodell der...
Audi RS6-R: Abt macht den Kombi offiziell zum Ferrari-Schreck: Im Rahmen des Genfer Autosalons zeigt der Edel-Tuner Abt aus Kempten den wohl stärksten, in "Serie" gebauten Kombi aller Zeiten. Während der neue...
Oben