Audi A3 ist da - Einfahren etc.

Diskutiere Audi A3 ist da - Einfahren etc. im Audi A3, S3 & RS3 Forum im Bereich Audi; Hallo, am Dienstag habe ich endlich meinen heißersehnten Audi A3 Sportback 2.0 TDI erhalten. Super! Bin richtig zufrieden. Bei der Übergabe habe...
A

Audifan911

Threadstarter
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
15
Hallo,
am Dienstag habe ich endlich meinen heißersehnten Audi A3 Sportback 2.0 TDI erhalten.
Super! Bin richtig zufrieden. Bei der Übergabe habe ich meine Verkäufern gefragt, wie es
mit dem Einfahren ausschaut. Sie meinte, dass die heutigen Motoren nicht mehr eingefahren werden müssen, es aber schon vorteilhaft wäre, nicht überturig zu fahren (nicht mehr als 3000 Umdrehen) und nicht schneller als 120 km/h die ersten 1000 km. Naja, den Ratschlag habe ich nicht ganz befolgt, denn heute bin ich mit warmen Motor im Zweiten Gang bis knapp 4000 Umdrehungen gekommen. Hab jetzt knapp 500 km runter. War nicht so clever von mir oder? Nicht dass der Motor eventuell darunter gelitten hat!? War wirklich nur ein einiziges Mal.
 
A3ver

A3ver

Dabei seit
13.08.2006
Beiträge
1
Herzlichen Glückwunsch.
Hoffe du mußtest nich so lange auf dein A3 warten.
Über die hohen Drehzahlen würde ich mir keine Sorgen machen. Man kann ruhig ein paar mal ein bißchen übertreiben 8) . Du solltest nur nicht solange über 3- bis 4000 U fahren. Außerdem war dein Motor eh warm. Und falls doch was passieren sollte, haste ja noch Garantie ;) .

Wünsch dir viel Spaß beim cruisen.
 
A

Audifan911

Threadstarter
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
15
Handbuch

In meinem Handbuch steht, dass ich die ersten 1000 km nicht mehr als 2/3 der angegebenen Höchstdrehzahl fahren soll. Das heißt? Laut Drehzahlmesser geht mein Audi 2.0 TDI bis 6000 Umdrehen, bis etwas über 4000 Umdrehen befinde ich mich noch im grünen Bereich. Seitdem ich den Audi fahre, halte ich mich immer zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen auf und schalte dementsprechend bei ca. 2500 Umdrehungen.
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Kannst auch schon bei 2000km schalten, ist kein Problem beim 2.0er...

Beim einfahren erzählt jeder was anderes, und ein Diesel ist eigentlich auch erst nach 100 000km richtig eingefahren (oder schon vom 3. Besitzer blödgefahren, je nachdem)

Das machste am besten auf althergebrachte Art, Diesel fährt man nicht anders ein wie nen ganz alten Benziner ein. Ungefähr die ersten 250 km keine hohen Drehzahlen (also nicht über 3000 beim 2.0), also ruhig im Verkehr mitfahren - aber immer die Drehzahlen wechseln. ab ca 250-500 Km die Gänge im hohen Drehbereich ab und zu ausreizen - also ab und zu mal etwas schneller fahren und auch die ersten paar male die Endgeschwindigkeit mal antesten. Ab 500 Km dann öfter mal voll durchtreten also mal ruhig 2-5 minuten auf auf der Autobahn mal richtig jagen...

Nach 2000-5000 Kilometer kann man dann den ersten Ölwechsel machen, der ist außerplanmäßig. Danach hast du wieder 15 000km Ruhe. (Es sei denn es ist so ein Longlifeöl drin, das am besten raus, das bringt nix beim Diesel)

Den Ölwechsel macht man wegen Spänen die sich evtl. durch das einfahren bilden können, heutzutage sagen die meisten Hersteller "muss man nicht machen" aber wenn man den Motor sehr lange fahren will dann würde ich das auf jeden Fall machen.
Die meisten Hersteller sagen auch das "Einfahren nicht mehr nötig ist" weil die Motoren ja so Supergenau gefertigt werden.

Das halte ich für Bullshit, wenn die Motoren so supergenau gefertigt wären, dann gäbe es nicht solche Ausreiser das der Motor schon bei den ersten 1000km kaputtgeht. (Das ist zwar selten, aber das passiert) Das liegt daran weil die Motoren heutzutage nicht mehr auf einen Prüfstand vor dem Einbau kommen sondern nur einmal elektrisch durchgedreht werden. Die werden das erste mal angeworften wenn sie auf den Verladeplatz gefahren werden.

Jedenfalls ist es so das viele Leute ihre neuen TDI motoren gleich ohne Schonung treten ohne Ende, und sich dann wundern warum er schon nach 20 000km alle 2000km nen Liter Öl braucht. - und die fahren dann meistens auch noch ein paar Kilometer langsamer und verbrauchen mehr.
 
A

Audifan911

Threadstarter
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
15
auf Audi.de gelesen:

Ob Drei- oder Zwölfzylinder, ob Benziner oder Diesel: Die Audi Motoren sind Hochleistungsmaschinen, die für Power, Zuverlässigkeit, lange Lebensdauer und wirtschaftlichen Betrieb konzipiert sind. Diese Eigenschaften bleiben besonders lange erhalten, wenn beim Einfahren einige Tipps beachtet werden.

Die Einfahrphase ist nach ungefähr 20 Betriebsstunden abgeschlossen. Das entspricht bei normaler Fahrweise einer Wegstrecke von 1.000 bis 1.500 Kilometern. Das korrekte Einfahren während der ersten Kilometer eines neuen Motors erfordert dabei relativ wenig Aufwand, wenn Sie dabei folgendes beachten:

* Fahren Sie den Motor nach dem Starten im kalten Zustand immer behutsam warm. Damit tragen Sie zu einer langen Lebensdauer des Motors entscheidend bei.
* Belasten Sie den Motor nicht auf einer ersten Autobahnetappe gleichmäßig: Verändern Sie den Lastzustand und durchfahren Sie sehr niedrige sowie sehr hohe Drehzahlen nur kurzfristig. Das Gaspedal sollte nur im Notfall ganz durchgetreten werden.
* Benutzen Sie nur hochwertiges Markenöl derjenigen Qualität, welche die Betriebsanleitung angibt. Wird Öl nachgefüllt, sollte es über die gleiche Viskosität verfügen, die auch die ursprüngliche Füllung aufweist.
* Grundsätzlich erfüllen alle Markenöle von bekannten Mineralölfirmen die Anforderungen, die Audi an Öle stellt und können auch untereinander gemischt werden.


Den Punkt "Belasten Sie den Motor nicht auf einer ersten Autobahnetappe gleichmäßig:"
habe ich auf auf der Rücktur von Hamburg nicht befolgt. Bin auf der Autobahn (45 km) im 6. Gang zwischen 110 und 130 km/h gefahren. Wird das mir jetzt zum Verhängnis?

Ps.: "Verändern Sie den Lastzustand." Was ist damit genau gemeint? Meistens fahre ich alleine.
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Damit ist der Lastzustand des Motors gemeint, und nicht der Beladezustand. ;)

Das habe ich mit Drehzahlen wechseln gemeint. ;)

Wenn du zwischen 110 und 130 Pendelst ist das Ok, das muss aber nicht unbedingt im 6. Gang passieren. Zwischendrin wieder in den 5. dann wieder nach oben etc. etc.
 
GTI_IV_TDI

GTI_IV_TDI

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
1.174
Ort
JENSEITS VOM BERG
Audifan911 schrieb:
In meinem Handbuch steht, dass ich die ersten 1000 km nicht mehr als 2/3 der angegebenen Höchstdrehzahl fahren soll. Das heißt? Laut Drehzahlmesser geht mein Audi 2.0 TDI bis 6000 Umdrehen, bis etwas über 4000 Umdrehen befinde ich mich noch im grünen Bereich.
naja dass der drehzahlmesser bis 6000 U/min geht kann sein, aber dass der bis 6000 u/min hochdreht geht nicht.
die maximale drehzahl wird so etwa bei 5000 u/min liegen (vill. sogar etwas darunter/vill knapp darüber).

jetzt muss man bzw du entscheiden, was nun die angegebene drehzahl ist. entweder die tatsächliche höchstdrehzahl, oder die 6000 am drehzahlmesser

;)
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Das passiert halt wenn ein Nischenprodukt wie der Dieselmotor plötzlich zum Massenmotor wird und vielfach in unbedarfte Hand kommt. ;)
 
A

Audifan911

Threadstarter
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
15
Dieseljunky schrieb:
Das passiert halt wenn ein Nischenprodukt wie der Dieselmotor plötzlich zum Massenmotor wird und vielfach in unbedarfte Hand kommt. ;)
Versteh deine Aussage nicht!

Ich werde einfach mal meine Verkäuferin zum Thema 2/3 Höchstdrehzahl befragen. Die muss es ja wissen. ;)
 
A

Audifan911

Threadstarter
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
15
GTI_IV_TDI schrieb:
naja dass der drehzahlmesser bis 6000 U/min geht kann sein, aber dass der bis 6000 u/min hochdreht geht nicht.
die maximale drehzahl wird so etwa bei 5000 u/min liegen (vill. sogar etwas darunter/vill knapp darüber).

jetzt muss man bzw du entscheiden, was nun die angegebene drehzahl ist. entweder die tatsächliche höchstdrehzahl, oder die 6000 am drehzahlmesser

;)
Hallo,
guck dir bitte folgendes Bild an (so sieht es nämlich auch in meinem A3 aus):
http://www.langzeittest.de/audi-a3-sportback/intern/grafik/kk-tacho.jpg

Damit will ich sagen, dass mein Drehzahlmesser wie bereits erwähnt bis 6000 U/min geht
und ich bis 4000 U/min fahren kann. ;)

Kann mir wer erklären, was mit max 2/3 der zulässigen Höchstdrehzahl gemeint ist?
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
4000 U sind höchstdrehzahl ^^ weil er da abgeriegelt ist nehme ich an...

und jetzt kommt einfache Mathematik..

Teile 4000 in drei Teile... ;)

Also ist ab 2600 schluss!
 
GTI_IV_TDI

GTI_IV_TDI

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
1.174
Ort
JENSEITS VOM BERG
Dieseljunky schrieb:
4000 U sind höchstdrehzahl ^^ weil er da abgeriegelt ist nehme ich an...

und jetzt kommt einfache Mathematik..

Teile 4000 in drei Teile... ;)

Also ist ab 2600 schluss!
nein Audifan911 meint, dass er bei 4000 U/min gefahren ist... die höchstdrehzahl wird wie ich schon sagte um die 5000 u/min liegen...

was soll nun die zulässige höchstdrehzahl sein? entweder die maximale drehzahl oder die "angeblichen" 6000 U/min am drehzahlmesser(wobei die 6000 nicht erreicht werden können ;) )

ich würde Audifan911 einfach raten den motor am anfang zu schonen und nach und nach mal zu heizen(wie es auch andere ihm geraten haben)


naja aber ich wünsche dir noch viel spaß mit deinem wagen
 
A

Audifan911

Threadstarter
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
15
GTI_IV_TDI schrieb:
nein Audifan911 meint, dass er bei 4000 U/min gefahren ist... die höchstdrehzahl wird wie ich schon sagte um die 5000 u/min liegen...

was soll nun die zulässige höchstdrehzahl sein? entweder die maximale drehzahl oder die "angeblichen" 6000 U/min am drehzahlmesser(wobei die 6000 nicht erreicht werden können ;) )

ich würde Audifan911 einfach raten den motor am anfang zu schonen und nach und nach mal zu heizen(wie es auch andere ihm geraten haben)


naja aber ich wünsche dir noch viel spaß mit deinem wagen

Hi,
ne, ne... ich bin keine 4000 U/min gefahren. Bin ich denn verrückt! ;) Ich wollte nur sagen, dass mein Drehzahlmesser bis max 6000 geht und ich bis etwas über 4000 gehen könnte.
Seitdem ich den Audi habe, halte ich mich immer zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen auf und schalte bei etwa 2500 Umdrehungen. Und wenn ich auf der Autobahn bin, fahre ich zwischen 100 und 130 km/h und schalte vom 6ten in den 5ten und umgekehrt.
 
M

muelli

Dabei seit
28.10.2005
Beiträge
507
ruhig beim einfahren bis 6000 hochdrehen... das rote da ist nur farbe :D

nee ernsthaft: im roten bereich sollte man möglichst selten fahren, darum ist der bereich in ner warnfarbe wie rot gehalten *klugscheiß*
ende der verunft ist also bei ca. 4500 umdrehungen.
demnach würd ich beim einfahren nicht über max. 4500 x 2/3 = 3000 umdrehungen gehn.
was ja so im großen und ganzen schon gesagt wurde.
sicher macht der motor auch 5000 und mehr umdrehungen mit, ist dafür aber halt nicht ausgelegt. zumindest nicht auf dauerbelastung...

auch wenn der motor mal eingefahren ist und du das auto warmfährst würd ich unter 3000 bleiben, ist ja beim diesel kein problem und das auto dankts mit langlebigkeit.

€dit: @audifan ok brav :)
 
GTI_IV_TDI

GTI_IV_TDI

Dabei seit
19.03.2006
Beiträge
1.174
Ort
JENSEITS VOM BERG
ach so mein fehler ;)


ich denke, dass du so nichts falsch machen kannst. nach einer weile kannst du deinen motor ruhug etwas mehr an drehzahlen gewöhnen. das ding kostet ja auch ne menge :D
 
A

Audifan911

Threadstarter
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
15
Hi again,

nochmal vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge. Wie gesagt, werde ich darauf achten, den Wagen schonend einzufahren. Hab jetzt knapp 650 km runter und das innerhalb von 6 Tagen! ;) Bin viel auf Autobahn und Landstr gefahren. Natürlich auch zwischendurch in der Stadt. Ich denke das ist ein guter Mix für ein optimales einfahren. 1 Mal ist es mir passiert, das ich bei der Ampel im ersten angefahren bin und im zweiten Gang bei 4000 Umdrehungen lag (Motor war natürlich warm). Muss mich halt erst noch an die Diesel und die 140 PS gewöhnen. Ich denke, dass wird der Motor mit den 4000 Umdrehungn nicht über genommen haben! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Audifan911

Threadstarter
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
15
muelli schrieb:
ruhig beim einfahren bis 6000 hochdrehen... das rote da ist nur farbe :D

nee ernsthaft: im roten bereich sollte man möglichst selten fahren, darum ist der bereich in ner warnfarbe wie rot gehalten *klugscheiß*
ende der verunft ist also bei ca. 4500 umdrehungen.
demnach würd ich beim einfahren nicht über max. 4500 x 2/3 = 3000 umdrehungen gehn.
was ja so im großen und ganzen schon gesagt wurde.
sicher macht der motor auch 5000 und mehr umdrehungen mit, ist dafür aber halt nicht ausgelegt. zumindest nicht auf dauerbelastung...

auch wenn der motor mal eingefahren ist und du das auto warmfährst würd ich unter 3000 bleiben, ist ja beim diesel kein problem und das auto dankts mit langlebigkeit.

€dit: @audifan ok brav :)
Nagut, aber wenn ich mal über 200 km/h auf der Autobahn fahren möchte, muss ich über 3000 Umdrehungen.
 
D

Dudel

Dabei seit
11.01.2005
Beiträge
243
Ort
03130 Tschernitz
oder du baust dir nen 7 Gang ein! ;) Aber schalte niemals in den "R"ally-Gang nach deinem 6ten! ;)

Ansonsten viel spass mit der kleinen Rakete! Hab den 140er PSer schon auf 235 bekommen! Also haste dann auch noch n paar kleine reserven bei 200 sachen...!
 
Thema:

Audi A3 ist da - Einfahren etc.

Sucheingaben

audi a3 sportback einfahren

,

einfahren audi a3

,

audi a3 einfahren

,
was bedeutet beim audi a3 sportback drehzahlmesser nicht über 4000
, neuwagen a3 einfahren, audi rs3 richtig einfahren, audi einfahren, audi a3 richtig einfahren, einfahren audi diesel, http:www.autoextrem.deaudi-a3-s3-rs3106323-audi-a3-einfahren-etc.html, 200 km 6000 umdrehung audi a3 , audi a3 sportback tdi motor einfahren, muss man das audi a3 sportback 2014 einfahren, audi a3 ab 6000 drehzahl abgeriegelt, audi diesel motoren einfahren, wie fährt man einen dieselmotor richtig einfahren, a3 2.0 tdi einfahren, audi a3 diesel einfahren, neuen audi a3 einfahren, audi a 3 sportback 2010 diesel der motor schaltet beim fahren aus.

Audi A3 ist da - Einfahren etc. - Ähnliche Themen

  • Audi 80 Typ 89 Getriebe schaden

    Audi 80 Typ 89 Getriebe schaden: Moin Ich habe vor 3 monaten ein Audi 80 B3 mit eine 3 Gang Automatikgetriebe (Kennziffer KAS) erstanden als meinen erstwagen. Ich habe nun das...
  • Feuerwehr kann brennenden Audi e-tron Akku nur mit viel Aufwand löschen?

    Feuerwehr kann brennenden Audi e-tron Akku nur mit viel Aufwand löschen?: In der Zeitung Online habe ich gelesen, dass ein e-tron Akku durch einen Unfall brannte und von der Feuerwehr auf normalem Weg nicht gelöscht...
  • Audi e-tron induktiv laden möglich oder nicht?

    Audi e-tron induktiv laden möglich oder nicht?: Wenn ich nach induktivem laden für den e-tron Google bemühe finde ich widersprüchliche Angaben. Weiß hier vielleicht jemand genauer ob man den...
  • Termine und Preise für den Audi Q4 e-tron?

    Termine und Preise für den Audi Q4 e-tron?: Hallo Forum und alle die drinnen sind! Vom Audi e-tron soll es auch eine günstigere Variante mit dem Namen Q4 e-tron geben. Sind da schon...
  • VW ID Roomzz und Audi Q4 e-tron technisch baugleich?

    VW ID Roomzz und Audi Q4 e-tron technisch baugleich?: Da ich noch Zeit habe mir einen Wagen zu kaufen habe ich auch kommende Modelle mal per Google gesucht und bin dabei darauf gestoßen, dass der VW...
  • Ähnliche Themen

    Top