Audi 80 /Typ 89 startet nicht mehr

Diskutiere Audi 80 /Typ 89 startet nicht mehr im Audi 80, 90, 100 Forum im Bereich Audi; Hallo, ich bin neu hier im Forum, habe aber schon ein wenig mitgelesen. Leider habe ich jetzt ein Problem mit meinem Audi 80, Typ 89, Motor JN...
D

Dupk

Threadstarter
Dabei seit
24.07.2005
Beiträge
9
Hallo,

ich bin neu hier im Forum, habe aber schon ein wenig mitgelesen.
Leider habe ich jetzt ein Problem mit meinem Audi 80, Typ 89, Motor JN!
Seit ich aus dem Urlaub zurück bin startet er nicht mehr.
Die Batterie scheint okay, Radio, Licht usw. läuft alles.
Wenn ich den Schlüssel drehe, dann hört man ein mechanisches Knattern, als wenn man mit einem MG rumballert.
Hört sich nach Anlasser an (ist jetzt geraten!).

Was kann das sein?
Kann mir einer helfen?

Danke im voraus, Dirk
 
R

RaCe

Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
37
Hi!

Ja, das hört sich sehr stark nach dem Starter an.
Allerdings ist nicht der Starter kaputt!!!

Es wird die Batterie sein.

Das Radio, Licht usw. noch funzen ist normal, denn Diese verbrauchen nicht so viel Strom.
Der Starter allerdings zieht sehr viel Strom!

Wenn Du den Zündschlüssel drehst gibst Du einen Steuerstrom auf den Magnetschalter vom Starter - dieser Magnetschalter schließt eine Brücke und lässt einen Strom fließen der das Ritzel in die Schwungscheibe des Motors bewegen lässt und gleichzeitig den Starter auf seine Umdrehung bringt. So wird der Motor über den Starter mit der Kraft der Batterie gedreht. Gleichzeitig werden die Zündfunken erzeugt und der Kraftstoff wird gefördert, solange bis der Motor startet und die Lichmaschine die Spannungsversorgung und Battierladung übernimmt.

Das "Knattern" rührt nun daher das die Kraft der Batterie nicht mehr ausreicht um die erwähnte Brücke zu halten. Denn wenn Diese geschlossen ist fließt ein sehr sher großer Strom und die nachgebleibene Batteriespannung bricht zusammen. Das "Knattern" ist also die Brücke die immer wieder schließt und öffnet im schnellen Wechsel.

Tausch die Batterie aus.

PS: Zur Überprüfung meiner Aussagen - Deine Kontrollleuchten im Instrumentenkombi müssten flackern.

PPS: Man möge mich berichtigen wenn ich was vergessen hab.

PPPS: Wenn die Batterie nicht sehr alt sein sollte dann überprüf Deinen Wagen auf Kriechstrom. Ich denke aber einfach die Batterie hats dahingerafft. Passiert im Laufe der Zeit. (durch Bleiablagerungen; kannst ja nochmal nachfragen wenns Dich interessiert)
 
D

Dupk

Threadstarter
Dabei seit
24.07.2005
Beiträge
9
@RaCe

Super, es war die Batterie, Du liegst 100% richtig.
Ich habe mit einem Ladegerät den Wagen wieder zum laufen bekommen, allerdings ist die Batterie wirklich hinüber.
Deine anschauliche Erklärung läßt mich jetzt wenigstens verstehen woher das üble Geräusch stammt.

Wie kann ich den überprüfen, ob der Wagen Kriechstrom hat?
Wo muß ich mit dem Meßgerät hin?

Gruß
Dirk
 
R

RaCe

Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
37
Ja jaja, Kriechstrom Kriechstrom Kriechstrom.
Das ist so ne Sache.

Ich habe damals beim Bosch-Dienst gelernt das es ausreicht für ne schnelle Überprüfung wenn ich die Minusklemme(welche Klemme ist eigentlich für diese Prüfung egal aber der Minuspol ist sicherer weil man keinen Kurzschluss erzeugt wenn man versehentlich mit dem Maulschlüssel gegen Masse stößt.) der Batterie abnehme[ACHTUNG!!! Radiospeicher wird gelöscht und CODE wird hinterher benötigt!] und eine einfache Prüflampe zwischen die gelöste Verbindung klemme.
Es ist darauf zu achten das keine Verbraucher eingeschaltet sind.
Also keine Zündung, kein Radio, keine Heckscheibenheizung, keine Innenraumbeleuchtung etc.
Nun sollte bestenfalls bei der Prüflampe rein gar nichts passieren.
Denn es soll kein Strom fließen!
Sie darf allerhöchstens ganz schwach glimmen(heutzutage bei den ganzen Steuergeräten im KFZ...) Dies wär allerdings für mich schon ein Grund nachzuforschen.

Wenn die PL(<- Prüflampe) regelrecht leuchtet hat man n Problem, denn dann muss man sich auf die Suche machen. Wo fließt der Strom?
Dies ist schwer denn man muss Systematisch alle möglichen Verbraucher abklappern.
Sehr anstrengend. :(
 
D

Dupk

Threadstarter
Dabei seit
24.07.2005
Beiträge
9
Danke für die fixe Antwort!

Eine Frage hätte ich da noch, wie lange hält eigentlich so eine Batterie?
Gibt es da so eine Jahresregel?
Nach X Jahren kann man davon ausgehen, daß die Leistung nachläßt, oder so was in der Art.
Ach ja, die Deckel sind schon etwas schwarz, ist das nicht auch ein Zeichen dafür, daß sich die Platten langsam zersetzten?
Gut gefüllt ist sie jedenfalls noch.

Gruß
Dirk
 
R

RaCe

Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
37
Eine Frage hätte ich da noch, wie lange hält eigentlich so eine Batterie? Gibt es da so eine Jahresregel? Nach X Jahren kann man davon ausgehen, daß die Leistung nachläßt, oder so was in der Art.
Ja.
Ist nur ne Richtlinie aber so ca. 4Jahre.
Die Batterien heutzutage halten schon mal gern länger, gerade Qualitätsware! Mir sind schon Batterien untergekommen die 7Jahre und mehr in nem Auto verbracht haben. 8o

Ach ja, die Deckel sind schon etwas schwarz, ist das nicht auch ein Zeichen dafür, daß sich die Platten langsam zersetzten?
100% richtig! Dem ist nix mehr hinzuzufügen!
(Übrigens ein Zeichen dafür das es ne alte Batterie ist, denn Deckel sind in Zeiten von "Wartungsfreien" selten.. ;) )

Das allerdings, sagt rein gar nichts über die Leistung der Batterie aus!!
Der Flüssigkeitsstand in einer Batterie ändert sich im Idealfall nicht.
Sollte Flüssigkeit verdampfen dann ist dass ein Zeichen dafür das der Lichtmaschinenregler defekt ist und mehr als 14,4V Spannung zulässt was zum "gasen"(hochexplosiver Wasserstoff!!!) der Batterie führt.
Die Batterie kocht und Flüssigkeit verdampft.
Allerdings ist ein wenig Flüssigkeitsverlust kein Beinbruch.
Wenn man also nach 1-2JAhren mal n Schluck Destilliertes Wasser nachfüllt ists kein Alarmzeichen.

Man kann dennoch an Hand der Flüssigkeit feststellen ob die Batt. voll oder leer ist.
Mit nem "Säureheber".
Reinhalten in die Flüssigkeit und mit der Pumpe ansaugen, warten bis der Messstab ausschwingt und Säuregehalt ablesen.
Je mehr Säure(37%ige Schwefelsäure) desto voller die Batterie.
Wenn sie total leer ist, quasi tiefentladen, kannste das zeug theoretisch trinken denn dann ist es wieder destilliertes Wasser.(abgesehen von dem giftigem Blei und Antimon und wasdanochsoinderBatterieist also NICHT trinken!!!! Wollt nur sagen das dann keine Messbare Säure mehr in der Flüssigkeit ist.)
 
D

Dupk

Threadstarter
Dabei seit
24.07.2005
Beiträge
9
Also doch nich prost!? Hehehehe!!!

Danke für die ausführlichen Erklärungen, man lernt nie aus!

Gruß
Dirk

PS: alte Batterie ist ausgebaut und eine neue wird heute oder morgen besorgt.
 
R

RaCe

Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
37
Kein Problem, wenn ich was weiß helf ich gern.
:)
 
Thema:

Audi 80 /Typ 89 startet nicht mehr

Sucheingaben

batterie audi 80 typ 89

,

audi 80 startet nicht mehr

,

audi typ 89 startet schlecht

,
audi 80 auto startet nicht mehr
, audi 80 startet nicht, audi 80 läuft nicht mehr, audi 80 starter ist neu startet aber nicht

Audi 80 /Typ 89 startet nicht mehr - Ähnliche Themen

  • Sitze/ Lederausstattung Audi Cabrio Typ 89

    Sitze/ Lederausstattung Audi Cabrio Typ 89: Hallo, ich suche Vordersitze sowie eine Rückbank für mein Audi Cabrio Baujahr 93. Gerne Lederausstattung bzw. gut erhalte Stoffsitze. Wichtig...
  • Audi A3 2.0 Turbo vs. Honda Integra Type R

    Audi A3 2.0 Turbo vs. Honda Integra Type R: Hallo zusammen, habe mich gestern mit ein paar Bekannten betroffen und dann kamm irgendwann nen A3 Sportback Sline "keine Ahnung wie das ding...
  • POI für das Navi Audi A4 Typ B8 (Bj.2009)

    POI für das Navi Audi A4 Typ B8 (Bj.2009): Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an die Gemeinsahft. Bin auf der Suche nach Zusatz- oder Ergänzungssoftware für das original Navi von Audi...
  • Audi 80 B3 Typ 89 2.0 16V Schlachtfest

    Audi 80 B3 Typ 89 2.0 16V Schlachtfest: Hallo an alle, ich schlachte meinen Audi 80. Ist nen B3 Typ 89 mit 2.0 16V Motor. Bis jetzt sind noch ALLE Teile vorhanden, bei Fragen bzw...
  • Autoradio für Audi 100 C3 (Typ 44)

    Autoradio für Audi 100 C3 (Typ 44): Hallo! Mein Kumpel hat sich vor einiger Zeit einen Audi 100 C3 (intern auch als Typ 44 bekannt) Bj '87 zugelegt. Irgendwann in der 21jährigen...
  • Ähnliche Themen

    • Sitze/ Lederausstattung Audi Cabrio Typ 89

      Sitze/ Lederausstattung Audi Cabrio Typ 89: Hallo, ich suche Vordersitze sowie eine Rückbank für mein Audi Cabrio Baujahr 93. Gerne Lederausstattung bzw. gut erhalte Stoffsitze. Wichtig...
    • Audi A3 2.0 Turbo vs. Honda Integra Type R

      Audi A3 2.0 Turbo vs. Honda Integra Type R: Hallo zusammen, habe mich gestern mit ein paar Bekannten betroffen und dann kamm irgendwann nen A3 Sportback Sline "keine Ahnung wie das ding...
    • POI für das Navi Audi A4 Typ B8 (Bj.2009)

      POI für das Navi Audi A4 Typ B8 (Bj.2009): Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an die Gemeinsahft. Bin auf der Suche nach Zusatz- oder Ergänzungssoftware für das original Navi von Audi...
    • Audi 80 B3 Typ 89 2.0 16V Schlachtfest

      Audi 80 B3 Typ 89 2.0 16V Schlachtfest: Hallo an alle, ich schlachte meinen Audi 80. Ist nen B3 Typ 89 mit 2.0 16V Motor. Bis jetzt sind noch ALLE Teile vorhanden, bei Fragen bzw...
    • Autoradio für Audi 100 C3 (Typ 44)

      Autoradio für Audi 100 C3 (Typ 44): Hallo! Mein Kumpel hat sich vor einiger Zeit einen Audi 100 C3 (intern auch als Typ 44 bekannt) Bj '87 zugelegt. Irgendwann in der 21jährigen...
    Top