Auch Winterdiesel von Markenherstellern kann Probleme bereiten

Diskutiere Auch Winterdiesel von Markenherstellern kann Probleme bereiten im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Der ADAC hat die Temperaturbeständigkeit des Winterdiesels von vier Markentankstellen untersucht und bei der Hälfte Probleme festgestellt. Diese...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Der ADAC hat die Temperaturbeständigkeit des Winterdiesels von vier Markentankstellen untersucht und bei der Hälfte Probleme festgestellt. Diese liegen aber nicht nur am Kraftstoff, sondern auch am verwendeten Fahrzeug



Im Rahmen der Untersuchung wurde überprüft, inwieweit sich die Laborwerte und die Ergebnisse in einem Auto unterscheiden. Als Testfahrzeuge wählte der Automobilclub zwei unterschiedliche Modelle, zum einen einen Opel Insignia und zum anderen einen VW Golf VI. Der Opel Insignia führte laut ADAC die Negativliste wegen Störungen der Kraftstoffversorgung in der Frostphase des Vorjahres an, während der Golf sich als zuverlässig herausstellte. Laut den Erfahrungen der Tester ist die elektrische Kraftstofffilterheizung beim Opel zu schwach, weshalb es bei ihm öfter zu Problemen mit eingefrorenen Kraftstoffleitungen kommt.


Im Labor konnten die Kraftstoffe von Agip, Aral, Shell und Total allesamt die Mindestanforderung von -20° Celsius teilweise deutlich übertreffen, wobei sich Total mit einem Laborwert von -31° an die Spitze setzte. Im Testfahrzeug von Opel konnten dieser Kraftstoff jedoch bereits bei Temperaturen von -19° nicht mehr genutzt werden. Gleiches gilt auch für den Winterdiesel von Aral, der es im Labor immerhin auf eine Frostbeständigkeit bis -26° brachte. Lediglich die Kraftstoffe von Agip und Shell konnten im Opel jenseits der Mindesttemperatur von -20° genutzt werden, beide verursachten erst bei -22° Ausfälle. Im Golf VI hingegen konnten der Kraftstoff von Shell sogar bis -28° genutzt werden.

Als Fazit sieht der ADAC Bedarf sowohl bei der Überarbeitung der Testkriterien zur Bestimmung der Kältetauglichkeit, als auch bei der Technologie der Kraftstoffheizungen, die eine sichere Betriebsfähigkeit bis mindestens -25 Grad gewährleisten müssten. Außerdem sollen die Kraftstoffproduzenten flächendeckend Winterdiesel anbieten, der auch in Fahrzeugen mit einer schwächeren Filterheizung bis mindestens -20 Grad funktioniert.
Quelle: ADAC​
 
Thema:

Auch Winterdiesel von Markenherstellern kann Probleme bereiten

Auch Winterdiesel von Markenherstellern kann Probleme bereiten - Ähnliche Themen

  • Winterdiesel & Scheibenwischanlage

    Winterdiesel & Scheibenwischanlage: Also ich habe Heute meine Fahrprüfung geschafft, endlich. In Österreich kann man ja wenn man 3.000 Kilometer Privat fährt schon mit 17 die Prüfung...
  • Ähnliche Themen

    • Winterdiesel & Scheibenwischanlage

      Winterdiesel & Scheibenwischanlage: Also ich habe Heute meine Fahrprüfung geschafft, endlich. In Österreich kann man ja wenn man 3.000 Kilometer Privat fährt schon mit 17 die Prüfung...
    Top