Aston Martin DB11: erste offizielle Bilder aufgetaucht - neues Design mit bekannten Elementen

Diskutiere Aston Martin DB11: erste offizielle Bilder aufgetaucht - neues Design mit bekannten Elementen im Aston Martin Forum im Bereich Andere Marken; Zuletzt schien die britische Traditionsmarke Aston Martin beim Design in einer veritablen Sackgasse zu stecken. Die aktuelle Gestaltung macht es...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Zuletzt schien die britische Traditionsmarke Aston Martin beim Design in einer veritablen Sackgasse zu stecken. Die aktuelle Gestaltung macht es selbst Fans der Marke nicht ganz leicht, die teilweise ziemlich ähnlich aussehenden Modellreihen auseinander zu halten. Beim neuen DB11, von dem jetzt erste Bilder ans Licht der Öffentlichkeit gekommen sind, ist hingegen eine deutliche Neu- und Weiterentwicklung zu erkennen. So mancher Fan könnte aber enttäuscht sein, dass diese nicht so weit reicht wie am letzten Dienstwagen von James Bond



Auch der neue DB11 ist auf den ersten Blick als (moderner) Aston Martin zu erkennen. Dafür sorgt alleine schon der markentypische Kühlergrill, der die Front dominiert. Dieser wird flankiert von neuen Voll-LED-Scheinwerfern, die künftig wohl zur Serienausstattung zählen dürften. Ebenfalls neu sind die deutlich schärferen Linien, Knicke und Falten auf der Motorhaube, sowie die Luftauslässe hinter den Vorderrädern. In diesem Bereich wurde das bisherige Design verschärft und behutsam weiterentwickelt, wobei allerdings zahlreiche vertraute Gestaltungselemente wie die Position des Kühlergrill beibehalten wurden. Dabei hatte diverse Markenliebhaber darauf gehofft, dass man sich etwas stärker am Prototyp DB10 orientieren würde, der in James Bond Spectre zu sehen gewesen ist. Bei diesem ist der Kühlergrill unterhalb der vorderen Gürtellinie angeordnet, wie sich auf den nachfolgenden Bild sehr gut erkennen lässt.



Doch zurück zum DB11: Der Blick auf die weitere Linienführung zeigt ebenfalls, dass viele Ecken und Kanten schärfer modelliert wurden sind. Dabei sind die hinteren Radhäuser besonders kräftig ausgeformt. Die Heckpartie endet in einem Kofferraumdeckel mit integrierter Abrisskante, die von schmalen LED-Leuchtbändern teilweise eingerahmt wird. Im unteren Bereich sorgt zudem ein auffällig integrierter Diffusor für zusätzlichen Abtrieb. Insgesamt wirkt die neue Linienführung wie eine konsequente Evolution des bisherigen Designs. Doch mit einem gestalterischen Mittel sorgt das Designteam dafür, dass sich der DB11 ganz deutlich von seinen älteren Brüdern abhebt: der Bügel, der an der Seite von der Front- bis zur Heckscheibe reicht, ist farblich abgesetzt und lässt den neuen Aston Martin eigenständig und dynamisch wirken.



Auch unter der Karosserie tut sich einiges. Das merkt man auf den ersten Blick im Innenraum, denn das Cockpit wird künftig teilweise mit Technik des neuen Anteilsinhabers Mercedes ausgestattet. Einzug halten beispielsweise Monitore wie bei S- und neuer E-Klasse, die die traditionellen Rundinstrumente hinter dem Lenkrad ersetzen. Ähnlich radikal fällt auch die Änderung unter der Motorhaube aus, denn hier wird der bisherige V12-Saugmotor erstmals durch einen von AMG mitentwickelten V12-Twinturbo-Motor ersetzt. Dieser soll bei mehr Leistung weniger Schadstoffe ausstoßen.

Die offizielle Premiere des Aston Martin DB11 findet im März auf dem Auto Salon in Genf statt. Erste Fahrzeuge sollen im Lauf des Sommers an die Kunden ausgeliefert werden.

Meinung des Autors: Alle Aston Martin sehen gleich aus? Demnächst nicht mehr, denn der in Kürze kommende DB11 wird ein erfreulicher Schritt in eine neue Richtung. Dabei werden bekannte Elemente und Proportionen in schärfere Linien verpackt und mit einer netten Verzierung versehen. Doch gerade an der Front hätte sich mancher Kunde vielleicht noch mehr Mut wie beim DB10 aus James Bond gewünscht.
 
Thema:

Aston Martin DB11: erste offizielle Bilder aufgetaucht - neues Design mit bekannten Elementen

Aston Martin DB11: erste offizielle Bilder aufgetaucht - neues Design mit bekannten Elementen - Ähnliche Themen

  • Aston Martin DBR1: teuerstes britisches Auto aller Zeiten bei einer Auktion

    Aston Martin DBR1: teuerstes britisches Auto aller Zeiten bei einer Auktion: An Ferrari führt kein Weg vorbei, was die teuersten Oldtimer bei einer Auktion angeht, denn die roten Renner belegen die ersten Plätze. Auch ein...
  • Aston Martin: V12 Twin Turbo löst Saugmotor ab

    Aston Martin: V12 Twin Turbo löst Saugmotor ab: Beim britischen Autohersteller geht eine Ära zu Ende, denn auch dort folgt man dem Trend zum sogenannten Downsizing. Das bedeutet, dass der in die...
  • Aston Martin RapidE: Elektrofahrzeug mit 1.000 PS in Planung

    Aston Martin RapidE: Elektrofahrzeug mit 1.000 PS in Planung: Aston Martin hat ein großes Problem: da aktuell fast nur leistungsstarke V12-Motoren verbaut werden, ist der sogenannte Flottenverbrauch viel zu...
  • Aston Martin Lagonda Taraf: Preis der Luxus-Limousine aufgetaucht

    Aston Martin Lagonda Taraf: Preis der Luxus-Limousine aufgetaucht: Mit einem streng limitierten Nobelfahrzeug will Aston Martin die altehrwürdige Traditionsmarke Lagonda wieder zum Leben erwecken. Bislang kann das...
  • James Bond Spectre: Aston Martin DB10 und Jaguar C-X75 im neuen Trailer

    James Bond Spectre: Aston Martin DB10 und Jaguar C-X75 im neuen Trailer: Nachdem James Bond zwischenzeitlich mit einem deutschen BMW fahren musste, ist spätestens seit dem Einstieg von Daniel Craig wieder die britische...
  • Ähnliche Themen

    Top