Anlage einbau, probleme bei masse!

Diskutiere Anlage einbau, probleme bei masse! im Renault 19 Forum im Bereich Renault; hallo erstmal, habe seit 2 tagen an mein auto rumgeschraubt und jetzt das problem mit masse... habe nen RENAULT19 Phase2 und laut mein wissen...
ike

ike

Threadstarter
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
0
Ort
NBG
hallo erstmal, habe seit 2 tagen an mein auto rumgeschraubt und jetzt das problem mit masse...
habe nen RENAULT19 Phase2 und laut mein wissen hätte ich in der nähe vom kofferraum 2 massepunkte zur verfügung. das sind die schrauben an denen die gurte festgeschraubt sind unter dem sitz an der türnähe.
es ist schon mal ein gefikke da dran zu kommen mit nem 17er schlüssel und noch ein größeres gefikke ist es da ein massekabel mit querschnitt von 20mm² dran zu schrauben.
die anlage ist eine AXTON C109 (350 W) verstärker mit 2x 30 AMP sicherungen und an der habe ich eine AXTON CAB309 Subwoofer angeschlossen mit 250 W (@4Ohm)
die verkabelung besteht aus 20mm² kabeln. die habe ich von der batterie an der beifahrerseite richtung kofferraum verlegt und die chinch + remote habe ich an der fahrerseite verlegt.
seit 2 tagen tüfftle ich schon an dem scheiss wagen (entschuldigt meine aussprache aber bin wirklich sehr genervt!) und jetzt wo ich fast fertig bin geht gar nix!

also wenn ich alle kabel an der batterie anschließe, natürlich auch richtig, + zu + (rot) und - ist eh an der karosserie angeschlossen ist schwarz.
nun ich habe von werk aus ein 16mm² querschnitt kabel an der batterie zur karosserie, wird auch noch durch einen 20mm² ersetzt oder sollte ich da zusätzlich ein 20mm² dazuschrauben? normalerweise müsste es auch so gehen mit den 16mm², zwar sind da leistungsverluste aber zum probieren müsste es ja gehen! wenn alles verkabelt ist und angeschlossen, und ich die zündung drehe dann geht gar nix!!! auto startet nicht, lichter gehen nicht radio auch nicht... sobald ich das massekabel hinten entferne vom verstärker zur karosserie an der gurtschraube, dann springt der wagen an und die lichter auch...

hat jemand verbesserungsvorschläge bzw. nen tipp woran das liegen könnte??
kann es an dem massekabel an der batterie zur karosserie liegen oder woran??
 
W

Wafferl

Dabei seit
15.11.2005
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Kurzschluss

Wahrscheinlich ein Kurzschluss
 
ike

ike

Threadstarter
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
0
Ort
NBG
ja toll aber nur wo und weshalb??
weis da jemand einen rat oder wie sowas passieren kann??
wie gesagt, alle kabel richtig angeschlossen, nirgends ist ein kabel offen oder beschädigt!
also sobald das massekabel entfernt ist funktioniert der wagen wie vorher, aber anlage angeschlossen dann hat der wagen kein strom...
 
W

Wafferl

Dabei seit
15.11.2005
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Kurzschluss

Vielleicht hast du bei deinem Verstärker einen Kontakt????
 
ike

ike

Threadstarter
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
0
Ort
NBG
das kann auch nicht möglich sein da ich sie mit gabelschuhen montiert habe und darüber noch so nen gummischlauch bis an den anschlag geschoben habe das da auch nichts so arg rausragt. die kabel sind auch ganz gut fest im gabelschuh! soll ich mal schnell ein foto machen? die anlage ist hinten im kofferraum.
 
ike

ike

Threadstarter
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
0
Ort
NBG
kann es daran liegen dass ich die stelle wo die schraube ist nicht geschliffen habe?? reicht es denn nicht das es an der schraube hängt??
oder muss ich unbedingt das kabel von der batterie zur karosserie (-) min. mit dem querschnitt ersetzten was die plusleitung hat damit das geht??
wie gesagt, sobald die anlage verkabelt ist, gibts kein strom im auto. sobald das massekabel vom verstärker ausgebaut ist gibts strom...
 
camel

camel

Dabei seit
19.03.2004
Beiträge
2.863
Punkte Reaktionen
2
hi....
kann es sein das du eine 50Ah batterie hast und den verstärker nicht über remote geschaltet oder das radio dauer an hast ???? der verstärker zieht so viel saft über die fetten querschnitte das es für den rest nicht mehr langt.... einen kurzschluss schließe ich aus... sonst würde wohl eher eine sicherung oder die batterie schmilzen... mach da ein verzögerungsrelaise rein das die endstufe erst mach einiger zeit zündung an einschlatet.... abgesehn davon... ich denke mal das bei der stromaufnahme der endstufe vileicht eine lichtmaschiene mit mehr leistung nötig ist... spritverbrauch wird auch nach oben gehen.... und die batterie solte so um die 65Ah liegen....
greeting's.... camel.....
 
ike

ike

Threadstarter
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
0
Ort
NBG
hey camel, danke für deinen sehr informativen beitrag!
also wieviel die batterie hat müsste ich mal nachsehen, ich weis nur das sie neu ist, so ca. 2 - 3 monate aber nicht älter!
also die endstufe ist schon über remote angeschlossen, und sie hat auch eine art schutzschaltung und auch so ne art einschaltverzögerung wegen den störgeräuschen... aber hat wohl damit nichts zutun. ich habe zusätzlich einen 2 Farad kondensator von hifonics, die ist aber noch nicht angeschlossen!
findest du 20mm² übertrieben bei diesen leistungsangaben??

laut hersteller - AXTONC109 MONO 350W endstufe:

sinusleistung stereo (an 13.8V) an 4 Ohm (W RMS) min. 1 x 300
sinusleistung stereo (an 13.8V) an 2 Ohm (W RMS) min. 1 x 420
und nen 20mm² querschnitt ist auch in der betriebsanleitung angeraten bzw. vorgeschrieben.
das gerät hat selbst 2 sicherungen die je zu 30A gesichert sind, aber in der betriebsanleitung steht 2 x 25A, komisch! und bevor ich den gekauft habe stand in der beschreibung auf der seite von ACR das sie 1 kanal mono ist.
aber für nen subwoofer mit 250 W RMS leistungsaufnahme reicht es alle mal!

lieben gruß

->
habe meinen vater gefragt, der hat gemeint die batterie hat 66Ah und die ist wie gesagt noch neu.
ich fahre einen Renault 19 Phase2 mit 90 PS, das RL modell wenn ich mich nicht täusche und habe am wochenende die 170000 KM geschafft :D und der fährt sich auch (immernoch) sehr bequem.
also ich habe von anderen leuten gesehen und gehört das sie wesentlich stärkere anlagen haben mit mehreren hundert watt und das klappt einwandfrei, aber wenn ich mal was mache dann geht nix!
einen kurzschluss schließe ich auch aus da es nirgends geschossen hat und alle sicherungen sind auch ok! habe zwar nicht nachgesehen aber sobald ich das massekabel entferne und die batterie wieder anschließe, dann klappt alles! auto springt an, innenlicht geht an sobald die tür geöffnet wird, aber sobald die anlage dran ist geht überhaupt nichts!!! TOTENSTILLE...

kann es denn an einem massepunkt liegen?? da ich nirgends etwas blankgeschliffen habe, denke mal es reicht aus wenn eine schraube kontakt mit dem anschluss des massekabels hat.
ich habe zuerst versucht hinten wo die hinterräder sind sieht man vom kofferraum aus solche hubbel, auf denen sind so zylinderförmige gummi kegel, da habe ich erst versucht masse anzuschließen, aber ging nix. dann habe ich gelesen das es an den gurtschnall schrauben gut gehen soll. dann habe ich mich ungefähr ne halbe stunde da dran gequält die verfluchte schraube an der türnähe unterm rücksitz aufzuschrauben um da dran die masse anzuschließen... wieder geht nix... ich bin am verzweifeln!!!
ich will diese anlage endlich fertig angeschlossen haben und das so bald wie möglich!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
ike

ike

Threadstarter
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
0
Ort
NBG
ich muss mich korrigieren! ich bin gerade von der arbeit gekommen und habe gerade eben nachgeschaut, die batterie hat 44ah und 360 Ampere belastbar glaub ich, aber 44 AH auf jeden fall!! wieviel bräuchte ich denn mindestens??
 
ike

ike

Threadstarter
Dabei seit
16.02.2005
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
0
Ort
NBG
so, grad war ich in einer kfz werkstatt von einem bekannten.
mein problem hat sich gelöst! :D es lag am massepunkt!!! wie ich schon erahnt hatte, der typ hat das massekabel hinten im kofferraum kurz unter den hinteren lautsprecherplätzen an einer schraube befestigt. jetzt klappt alles! die innenbeleuchtung geht an wenn man die tür öffnet, auto springt an sogar das radio geht an! :D und das aller beste ist die anlage funktioniert einwandfrei! der bass ist hammer ey!!! nicht mal die lichter flakkern wenn ich laut aufdrehe, habe zwar die endstufe nicht auf maximale power geregelt, aber hätte nicht gedacht das es so einen fetten sound macht. jetzt werde ich die nächsten tage noch meinen 2 farad kondensator einbauen und dann passt alles.
nochmals vielen dank für eure bemühungen!
P.S. 44Ah batterieleistung reicht vollkommen! nur sollte man da nicht grad im stand lange zeit diskothek machen :D
 
Thema:

Anlage einbau, probleme bei masse!

Anlage einbau, probleme bei masse! - Ähnliche Themen

Neue Hifi-Anlage.: Moin, ich möchte meine Musikanlage im Auto bissl aufrüsten. Es ist ein Peugeot 206 BJ.98. Habe jetzt die unten aufgeführten Teile da. Fangen wir...
Störgeräusche über Verstärker: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem meine alte Anlage in das Auto meiner Frau verbaut (Ford Fiesta Bj. 2004). Folgende Konfiguration: -...
Woher Masse nehmen für Endstufenverstärker im Kofferraum mit nur 1m Kabel 16²?: hallo leute! finde euer forum toll, hat mir jez schon n paar mal geholfen. bin seit gut 5 wochen stilo jtd 5T besitzer (mein erstes auto :D ) und...
Einbau Musikanlage: Halli Hallo, also vorneweg erst mal ein paar Fragen: 1. Wie habt ihr euer Stromkabel (von der Batterie) an den Verstärker verlegt? 2. Wo habt...
Masseband Fiat Bravo: Hallo, ich habe ein neues 35^2 Kabel für meine Anlage verlegt. Die Masse hab ich im Kofferraum befestigt. Nun wollte ich, damit ich auch bei der...

Sucheingaben

golf 5 dsg startet nicht

,

gefikke

,

renault 19 masse

,
hutablage renault 19 maße
, renault 19 maße, renault 19 kofferraumdeckel sicherung, renault 19 massepunkt kofferraum, karosserie massepunkt renault 19, massekabel renault 19, renault 19 masse karosserie
Oben