Anhängerkupplung selbst montiert

Diskutiere Anhängerkupplung selbst montiert im Fiat Ducato / Fiat Doblo Forum im Bereich Fiat; Hallo Doblotreiber, habe als alter Geizkragen meine unentbehrliche Anhängerkupplung selbst montiert. Das war soweit eigentlich kein Problem...
E

Ekart

Threadstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Hallo Doblotreiber,

habe als alter Geizkragen meine unentbehrliche Anhängerkupplung selbst montiert.
Das war soweit eigentlich kein Problem (Kupplung von Brink, Elektrosatz von Westfalia), Nur die Kabelverlegung zum rechten Rückleuchtensatz gefällt mir nicht, weil ich durch die seitlichen Gummi-Langlochabdeckungen hinten und unter der Teppichabschlußleiste hindurch gegangen bin. Das sieht jetzt nicht so richtig elegant aus, wie ich finde. Man sieht halt auf beiden Seiten so etwa 5 cm Kabel. Da könnte sich beim Beladen auch mal was verhaken.
Wie macht Fiat das denn ab Werk??
Habt Ihr einen Tip für mich?

Grüsse vom See,

Ekart
 
kulideli

kulideli

Dabei seit
28.06.2006
Beiträge
30
Ort
76831 Billigheim-Ingen
Kosten

Hi,
wenn ich mal fragen darf (bin auch ein Selbermacher/Sparer): was hat die Anhängerkupplung denn gekostet?

Grüße, der Kuli
 
D.c.R DobloMalibu'03

D.c.R DobloMalibu'03

Dabei seit
22.05.2006
Beiträge
205
Ort
Cuxhaven
Hi,

eine Anhängerkupplung starr 120,€
eine abnehmbare AHK 190,€

so & jetzt zu dir "kulideli".......was soll das mit deiner SIGNATUR,he???? :] (ist nur Spass):D

Also das solltest du wissen:D ......wenn das deiner in der Signatur ist dann wollen wir die Fotos auch in Gross sehen..... also bitte posten den wir wollen die Doblo's sehen....

Poste am besten im Thread "Die bunte Doblo Welt".....

APELL AN ALLE​

Also bitte zeigt eure Doblo's......sie sind schon selten genug.....also bitte bitte FOTO'S her....
:D :D :D :D :D
 
E

Ekart

Threadstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Da kommt aber noch der E-Satz mit rund € 110,- dazu. Und aufpassen, dass der Satz zum Baujahr paßt. Fiat hat mit der Modellpflege im letzten Herbst auch gleich die Stecker für die Rücklichter geändert = nicht kompatibel!
Bei meinem Westfalia Satz sind auch noch die Stecker bereits vormontiert und ich habe nicht dass erforderliche Werkzeug, um die Kabel aus den Steckern zu demontieren. Also sitze ich nun auf dem Problem, den Kabelzug für die rechte Lichtleiste nicht völlig unsichtbar verlegen zu können.

Gruß vom See,

Ekart
 
TorStu

TorStu

Dabei seit
15.10.2006
Beiträge
42
Hallo,

ich habe auch vor, mir einen Doblo Family, der Sparsamkeit wegen mit dem 1.3er Diesel zuzulegen.

Eine Anhängekupplung brauche ich auch auf jeden Fall und überlege mir, ob ich sie auch selbst montiere...

Daher meine Fragen:

Bekommt man die entsprechenden Teile der Innenverkleidung, wo die Elektrik verlegt werden muss, gut und vor allem schadlos (ohne Spezialwerkzeug) ab und wieder dran?
Es muss ja offenbar auch eine/mehrere Leitungen bis vorne zum Sicherungskasten verlegt werden. Wo wird diese Leitung verlegt? Sieht das dann überall ordentlich und sauber aus oder schauen irgendwo Leitungen raus?

Wie sind die Einbauanleitungen? - Kommt man da auch als 'Nicht-Kfz.-Techniker' mit zurecht?

Dann habe ich gesehen, dass als abnehmbare Anhängerkupplungen zweierlei angeboten werden: Eine, die von unten eingesteckt wird und eine, die von hinten eingesteckt wird.
Gibt es da besondere Vor- und Nachteile? - Bei der von hinten steckbaren muss man, wenn ich das richtig gesehen habe, in der Stoßstange ein kleines Stück raussägen. Ist das bei der von unten steckbaren nicht so? Andererseits: Wird nicht die Bodenfreiheit bei der von unten zu steckenden Kupplung sehr eingeschränkt oder ist das bei beiden Modellen etwa gleich?

Dann noch zu den Parksensoren: Es gibt Elekrosätze, die diese deaktivieren. - Aber wahrscheinlich werden die nur bei angeschlossenem Anhänger deaktiviert. Wenn der Haken dann eingesteckt ist, piept dann die Rückfahrwarnung immer (wenn man rückwärts fährt)?

Sind einige Fragen zu so einem 'Kleinen Teil'. Aber da ich mir vor dem Kauf überlegen muss, ob ich sie für 750,-- EUR mitbestelle oder für rd. 300,-- EUR selbst montiere, kann ich ja schlecht irgendwo probieren, wie sich die Innnenverkleidung entfernen lässt...

Ich hoffe auf ein paar Antworten.

Viele Grüße,
Torsten
 
E

Ekart

Threadstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Man muß die Abdeckung der hinteren Lautsprecher quer abziehen und das geht erst mal ein bißchen schwer. Dabei ist mir auch ein Plastikanguß abgebrochen, in dem so ein Befestigungsklip (Stahlklammer) sitzt. Aber im Falle eines Falles klebt UHU bekanntlich fast alles.
Wenn das Teil erst mal weg ist, geht der Rest ganz leicht. Auch die Montage war nicht schwierig und vorne im Sicherungskasten gibt es ein Dauerplus (1.3 JTD, Austattung Dynamic), wo man sich den Strom holen kann. Die Verlegung unter den linken Schwellerverkleidungen geht einfach und sauber.
Das Kabel für die rechte Schlußleuchte kann man durch die Entlüftungsabdeckungen und unter dem Teppich verlegen, so dass man praktisch nichts sieht.
Wenn man ein bißchen Werkzueg und Erfahrung beim Autoschlossern hat, ist der Job kein Problem. Für das gesparte Geld sind schon die Winterreifen bezahlt.
Zu den gesteckten Kupplungen weiß ich nix zu sagen, ich hab so eine Ausführung mit stehendem Gut montiert. Was dran ist, kann man zuhause nicht vergessen ;-).

Gruß vom See,

Ekart
 
TorStu

TorStu

Dabei seit
15.10.2006
Beiträge
42
Stützlast

Hallo Ekart und die Anderen,

wie in anderen Beiträgen geschrieben, habe ich zwar mittlerweile eine Betriebsanleitung für den Doblo, der Wagen fehlt mir aber leider immer noch...

In der Anleitung, Seite 198, in der Tabelle 'Gewichte' steht bei allen Doblos bei max. zul. Last auf dem Kugelkopf (gebremster Anhänger) nur 60 kg.

Was soll dabei eigentlich die Bemerkung gebremster Anhänger? Ist die Stützlast bei einem ungebremsten anders?? - In der gleichen Tabelle steht für mein gewähltes Modell 1300/500 kg gebremst/ungebremste Anhängelast.

Meine eigentliche Frage: Ist die Stützlast wirklich nur 60 kg. - Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, dass sie 90 kg beträgt. - Aber vielleicht war das nur bei der Beschreibung der Anhängerkupplung selbst??

Kann vielleicht mal jemand nachschauen, was dazu in den Fahrzeug-Papieren steht?

Ich habe vor, mit einem entspr. Träger auch Fahrräder zu transportieren. - Da könnte es mit 60 kg Stützlast ein wenig eng werden...

Viele Grüße,
Torsten
 
E

Ekart

Threadstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Ich darf meiner Kupplung max 60 kg aufladen.
Vielleicht gibts für gutes Geld was besseres.
Ich hab nicht danach gefragt, aber was einen Fahrradträger betrifft, da hast Du Recht
Guck doch mal beim Rameder (www.kupplung.de) rein.
Da wirst Du geholfen.
 
TorStu

TorStu

Dabei seit
15.10.2006
Beiträge
42
Hallo Ekart,

Danke für die schnelle Antwort.

Es gibt Kupplungen für den Doblo, die 80 oder auch 90 kg Stützlast haben. - Dass ist die Stützlast, die für das Zubehörteil 'Kupplung' zugelassen ist. - Das nützt aber wenig, wenn das Fahrzeug dafür nicht zugelassen ist...

Ich dachte bisher immer, dass ich irgendwo gelesen habe, dass der Doblo max. 90 kg Stützlast haben darf. Nun habe ich aber in der Betriebsanleitung gelesen, dass der Doblo selbst nur 60 kg Stützlast hat.

Maßgeblich ist in diesem Fall sicherlich immer die geringste Angabe, entweder die der Kupplung oder des Fahrzeugs.

Schau doch mal in Deinem Fahrzeugschein, ob da etwas drinsteht. Das wäre dann mit Sicherheit entscheidender, als das, was in der Betriebsanleitung steht.

Gruß, Torsten
 
E

Ekart

Threadstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Tur mir leid, Torsten.
Im Fahrzeugschein stehen auch nur 60kg.
Vieleicht dürfen die Cargos mehr.
 
TorStu

TorStu

Dabei seit
15.10.2006
Beiträge
42
Danke Ekard,

ist zwar blöd, aber dann weiß ich wenigstens Bescheid.

Dann muss ich zum Fahrradtransport doch immer mein 'Paulchen'-Heckträger nehmen.
Das ist eben nicht so vorteilhaft für den Lack an den Aufhängepunkten an der Heckklappe...
Hätte ich aber wahrscheinlich trotzdem irgendwann gemacht; spätestens, wenn ich zusätzlich zu den Fahrrädern noch mein Boot dranhängen will... - Das habe ich schon mit meinem Subaru-Libero so gemacht. Das sah immer witzig aus, da der Hänger länger war als das 3,50m-Buslein...

Vielleicht finde ich irgendwo nochmal den Artikel mit den 90 kg... - Oder ich hab's wirklich nur bei den Beschreibungen der Anhängekupplungen gelesen...

Lt. der Betriebsanleitung haben übrigens alle Doblos, egal ob lang, kurz oder hoch, Cargo, Kombi etc. nur 60 kg Stützlast...

Gruß, Torsten
 
E

Ekart

Threadstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Wenn Du die Hängerkupplung siehst, dann wirst auch meinen, dass 60 Kilo genug sind für diese Konstruktion. Ich habe keine Probleme bis heute, aber als Maschinenbauer finde ich die Verschraubung an die Karosserie ein bissele windig.
 
P

pgcw

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
1
Anhängerkupplung selbst montieren

Hallöle

Ich möchte am Dienstag an meinem Doblo Malibu eine Anhängerkupplung montieren. MUss ich dazu den gesamten hinteren Stoßfänger demontieren? Oder reicht das Mittelteil?


Grüssle
 
E

Ekart

Threadstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Wenn ich dass mal noch so genau im einzelnen wüßte.
Das ergab sich irgendwie von selbst.
Hauptsache die Innenverkleidungsteile gehen ohne Bruch ab und die Stecker passen zueinander.
Der Rest ist Kinderkram.
 
detlef54

detlef54

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
234
Ort
Schleswig-Holstein
Re-Frage

moin,moin
ich bin es mal wieder nach langer Abstinent.
Heute baute mir ein Bekannter eine Anhängerkupplung ein, er musste dafür den Stoßfänger demontieren (Stahlträger) und hat dann nur noch das Kunststoffteil der Stoßstange wieder eingebaut, Frage...es das so richtig?? Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. Große Probleme bereitet ihn noch der 13polige Elektrosatz, falls ihr einen Tipp zu ihn habt...dann bitte her damit, Mittwoch will er weiter machen.

LG detlef
 
E

Ekart

Threadstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Hallo Detlef,
alter Haudegen! Ich hofffe es geht alles klar im Norden.

Der Stahlträger muß raus, damit der Kupplungsträger Platz hat.
Der Elektrosatz ist einfach zu installieren, wenn Du den richtigen hast.
Ich mußte auch erst mal eine Tauschaktion mitmachen, weil der falsche Satz mitgekommen ist. Sollte heute aber schon kein Problem mehr sein. Trotzdem: Wenn nichts zusammen paßt, reklamieren. Das war einfache Steckerstöpselarbeit bei mir, mit den richtigen Teilen.
Natürlich muß die Steckerdose nach Anleitung mit den Kabeln versorgt werden, aber das ist wirklich einfach, wenn man die richtige Brille dabei hat (die eingeprägten Ziffern sind sehr klein und schwer zu lesen).
Und, ja gut, ich sehe Farben an Kabeln nicht so gut,aber ich habs trotzdem geschafft.

Hätte Fotos machen sollen. Aber weil es so entspannt zusammen gepasst hat, hab ich einfach alles reingestopft und bin losgefahren. Sorry.
 
M

Moseljörg

Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
28
Hallo,

mal eine Frage, weil's gerade hier zum Thema passt:

Ich habe ein elektrisches Problem mit der AHK-Steckdose (13polig).
Eigentlich funktioniert überhaupt nichts, weder Blinker, noch Rücklichter, noch Bremslicht. Daher vermute ich wohl als ehestes einen Fehler in der Masseverbindung.

Wo fange ich da am zweckmäßigsten an zu suchen? Gibt es da irgendwo Steckverbindungen (wenn ja, wo?), oder muss ich mich an den Kabeln entlang vorarbeiten?
 
E

Ekart

Threadstarter
Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Hallo Jörg,

genau diesen Fehler hatte ich auch.
Hab dann den abgerutschten Stecker an der Zusatzsicherung gefunden :rolleyes:
Alles wieder zusammengstöpselt und gut wars.
Hatte schon dieses Elektronikkistchen auf dem Kieker.
Wars aber gottseidank nicht.
 
DerChristian

DerChristian

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
272
Beim TopTronic-Satz(halt der ohne Blinkerkontrolllämpchen) wird auch gerne mal die 12V+ vergessen an den AHK-Kabelbaum zu legene, dann funktionieren die Blinker nicht. Geht aber garnichts, würde ich von den Lampen weg messen...
 
M

Moseljörg

Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
28
Hallo noch mal,

ich schieb das Thema noch mal nach oben.
Gestern war ich (da ich eine längere "Hänger-Tour" vor mir hatte) beim Fiat-Mann. An der Reparatur-Annahme gefragt, ob mal eben jemand nachsehen könnte.
Die nette junge Frau (alleine deshalb lohnt sich die Fahrt zum Händler :O ) hat gleich in der Werkstatt nachgefragt.
Der Monteur jedoch wusste direkt, ohne mein Auto überhaupt eines Blickes zu würdigen, dass das Steuergerät kaputt sei. Kostet knapp 105 Euro. Ob mit oder ohne MwSt hab ich gar nicht mehr gefragt. Ich sagte, dass ich mir das erst mal überlegen würde...

Solche Diagnosen auf Verdacht kann ich überhaupt nicht ab. Ich verdiene meine Brötchen selbst im Kundendienst (in einer anderen Branche) und weiß nur allzu gut, das das nicht seriös sein kann...

Bevor also das teure Steuergerät bestellt wird, möchte ich mich selbst auf die Suche machen. Weder in der Bedienungsanleitung noch in der Einbau-Anleitung der Kupplung (Westfalia) ist aber beschrieben, wo das Steuergerät verbaut ist, und wo genau die Sicherung sitzt.

Die Kupplung wurde von mir beim Neufahrzeug mitbestellt und wurde scheinbar nicht ab Werk, sondern vom Händler montiert. Zusätzliche Blinker-Kontrollleuchten gibt es keine.

Richtig angeschlossen wurde sie seinerzeit, denn zunächst hat alles funktioniert. Gelöste Steckkontakte sind natürlich nicht auszuschließen (und wären mir persönlich am liebsten :) ).

Könnt Ihr mir irgendwelche Tipps geben, bevor ich das ganze Auto zerpflücke?
Sind die Anschlüsse im linken oder rechten Rücklicht?
Wo sitzt vermutlich das Steuergerät?
Und wo die Sicherung? Armaturenbrett oder Motorraum?
 
Thema:

Anhängerkupplung selbst montiert

Sucheingaben

fiat doblo anhängerkupplung nachrüsten

,

anhängerkupplung fiat doblo

,

fiat doblo anhängerkupplung einbauanleitung

,
montage anhängerkupplung fiat doblo
, fiat ducato anhängerkupplung nachrüsten, montageanleitung anhängerkupplung fiat ducato, einbauanleitung anhängerkupplung fiat doblo, fiat doblo anhängerkupplung, einbauanleitung westfalia anhängerkupplung doblo, fiat doblo schaltplan, stützlast fiat doblo, montage anhängerkupplung fiat ducato, fiat doblo schaltplan anhängerkupplung, fiat ducato anhängerkupplung einbau, anhängerkupplung doblo, Fiat Doblo Stützlast, montageanleitung anhängerkupplung fiat doblo, ducato anhängerkupplung nachrüsten, schaltplan fiat doblo, fiat doblo anhängerkupplung einbauen, einbauanleitung anhängerkupplung fiat ducato, fiat doblo anhängerkupplung nachrüsten kosten, einbauanleitung anhängerkupplung doblo, fiat bravo anhängerkupplung einbauen, fiat doblo ahk

Anhängerkupplung selbst montiert - Ähnliche Themen

  • Audi e-tron und Anhängerkupplung , wieviel Kilogramm?

    Audi e-tron und Anhängerkupplung , wieviel Kilogramm?: Hallo, der Audi e-tron hat doch eine Anhängerkupplung oder nicht?! Wieviel Kilogramm packt diese denn?
  • Anhängerkupplung optional beim Taycan?!

    Anhängerkupplung optional beim Taycan?!: Hey, wird es denn auch optional eine Anhängerkupplung beim Porsche Taycan geben ? Weiß da jemand mehr?!
  • Grand Scenic 2 2 Liter Turbo 2009 Kabel für Anhängerkupplung verlegen

    Grand Scenic 2 2 Liter Turbo 2009 Kabel für Anhängerkupplung verlegen: Servus zusammen, Ich habe eine Anhängerkupplung montiert. Jetzt müsste ich den Kabelbaum verlegen. Jetzt würde ich gerne mir die Verlegung bis...
  • Anhängerkupplung nachrüsten Golf 4

    Anhängerkupplung nachrüsten Golf 4: Hallo. Habe an mein Golf IV bj. 2003 eine abnehmbare AHK dranbauen lassen. Es funktioniert alles, bis auf die Blinker am Anhänger nicht. An was...
  • Anhängerkupplung montiert

    Anhängerkupplung montiert: Hallo Anhängerfreaks, hab mir jetzt ne Anhängerkupplung drangeschraubt. Man darf gebremst bis 800kg ziehen, das reicht für die meisten...
  • Ähnliche Themen

    Top