Anfänger Grundsatzfrage

Diskutiere Anfänger Grundsatzfrage im Bremsen Forum im Bereich Technik; Hallo erstmal, da die Bremsen an meinem Auto gemacht werden müssen habe ich mal ein paar grundsätzliche Fragen (keine Angst, will nicht selber...
O

ogli

Threadstarter
Dabei seit
03.11.2006
Beiträge
3
Hallo erstmal,

da die Bremsen an meinem Auto gemacht werden müssen habe ich mal ein paar grundsätzliche Fragen (keine Angst, will nicht selber basteln, will nur verstehen).

Vorne bremste der Wagen mit Scheiben und Belägen, hinten mit einer Trommelbremse und backen, richtig?
Also vorne werden die Beläge auf die SCheibe "gepresst" und die Reibung erzeugt die Bremskraft, dass kann ich mir noch gut vorstellen.
Aber was passiert hinten?

Und was passiert überhaupt, wenn ich auf die Bremse trete? Wird dann vorne und hinten gebremst? Oder ist das hinten mit der Trommel die Handbremse?

Wenn ein Wagen lange steht, dann muss man (habe ich gehört) entweder die Bremsen entlüften lassen oder die Bremsfüssigkeit erneuern, da diese zuviel (Kondens?-)wasser gezogen hat. Was genau bedeutet das, bzw. wie funktioniert das?

Viele Fragen ich weiss, aber ich hoffe ihr habt ein bissl Geduld mit mir...

marco
 
PhreakShow

PhreakShow

Dabei seit
29.10.2004
Beiträge
469
Servus, willkommen im Forum!

So viele Fragen... fangen wir also an ;)

Vorne bremst das Auto, indem ein Kolben auf Bremsbeläge drückt und diese gegen die Bremsscheibe schiebt, soweit richtig.

Hinten sitzen diese Beläge in der Trommel und werden beim Bremsen nach außen gegen die Trommel gedrückt. Klick mich für ein Bild!

Wenn du auf das Bremspedal trittst, erzeugst du Druck auf eine Flüssigkeit, die Bremsflüssigkeit. Flüssigkeiten haben es so an sich, dass man sie nich komprimieren kann, also wird dein Druck weitergegeben auf Kolben, die an den Bremsen sitzen. Diese bewgen sich nun ihrerseits und drücken die Beläge gegen die Scheiben/Trommeln.

Wenn du bremst, wird in der Regel vorne und hinten gebremst. Vorne natürlich viel stärker, weil dort durch die Bremswirkung das Auto noch stärker auf die Straße gepresst wird und mehr Grip herrscht. Das ist in der Regel elektronisch geregelt, zumindest bei halbwegs aktuellen Autos.

Die Bremse hinten kann auch über den Seilzug der Handbremse betätigt werden, dieser Zug drückt dann die Backen gegen die Trommel.

Dass man die Bremsflüssigkeit nach längerer Standzeit erneuern sollte hab ich noch nie gehört. Möchte ich aber nicht ausschließen, dass das stimmt.

Denn, wie du schon angesprochen hast, ist die Bremsflüssigkeit (bestehend aus einem Gemisch verschiedenen Alkohole) stark wasseranziehend, man sagt auch sie ist hygroskopisch.
Die BF ist so ausgelegt, dass ihr Siedepunkt relativ hoch liegt. Denn bei Bremsungen entsteht Wärme an den Belägen, die sich auch auf die BF überträgt. Durch das Wasser in der BF wird der Siedepunkt aber immer weiter herabgesetzt. Siedet die BF nun durch wiederholte starke Bremsungen, entstehen "Luftblasen" im System. Diese Blasen können aber komprimiert werden, so dass du erstmal ins "Leere" trittst.

Gruß Stefan
 
O

ogli

Threadstarter
Dabei seit
03.11.2006
Beiträge
3
Danke erstmal für die Antwort.
Habe ich das richtig verstanden? Die Handbremse benutzt dieselbe Bremse hinten, wie die hintere Bremse, die durch den Druck auf das Gaspedal ausgelöst wird?

Zur Bremsflüssigkeit:
Bei mir tritt das genau anders herum auf: Beim ersten Bremsen kann ich das Pedal voll durchtreten und der Wagen (Fiat Brava 1,4 12V) brmste sanft, beim 2. Tritt auf die Pedale greift er schon relativ gut und richtig bremsen erst beim dritten Bremsvorgang. Das ist bei jedem Bremsvorgang so, egal ob der Wagen kalt oder warm ist. Wie ist das zu erklären? (Der Wagen stand 3 Monate, weil ich kein Geld hatte um den abgefallenen Audpuf zu ersetzen) Nun will die Bremsen machen lassen, weiss aber nicht ob ich vorne und/oder hinten machen lassen muss, hinten kostet 300Euro, vorne nur 150.

Kann ich also davon ausgehen, dass wenn die Handbremse richtig funktioniert (greift gut) hinten alles ok ist?

marco
 
LundM

LundM

Dabei seit
07.11.2006
Beiträge
54
Ort
Unterfranken
wende 3 ma drehten musst würde ich entlüften lassen!

bzw wens dann net besser wird flüssigkeit weckseln!

zum testen von hinten!

ja und nein!

es gibt autos wo handbremse und fußbremse getrent ist!

andre widerum haben es in einem!

vorne kannste es theo selber tauschen!
ist zimlich leicht!
kannst dir ja ne anleitung ausdrucken gibt es sogar mit bilder!

hinten evtl die werkstadt aufsuchen!

da sie aber zum endlüften bzw zum tauschen eh die reifen runter hollen müssen

könnten sie eigentlich auch gleich die bremsen weckseln!

wen es nötig ist!

vorne siht man es ja sofort!

hinten werden sie es nur genau sagen können wen se die trommel aufmachen!

hoffe ich konnte dir helfen!

ach ja und viele autos haben zb auch ncoh nen bremskraft verstärker!

dann musste net fragen^^
der funktioniert nur wen der motor an ist!

und verstärkt eigenltich nur den druck das du net so feste drauf treten musst!
 
LundM

LundM

Dabei seit
07.11.2006
Beiträge
54
Ort
Unterfranken
ach ja hoffe die preise sind mit material!

also vorne mit scheiben und beläge 150 ist ok ohne zu teuer!

hinten das selbe!

also wens ohen material ist einfach ma verschieden werkstädte anfragen!
 
O

ogli

Threadstarter
Dabei seit
03.11.2006
Beiträge
3
danke erstmal für die Antworten.

Die Preise waren mit Material. Jetzt sind nochmal 30 Euro für Bremsflüssigkeitswechsel hinzugekommen. Das der Bremskraftverstärker nur mit Motor geht wusste ich sogar ;)

Ich habe jetzt nur vorne machen lassen und der Wagen bremst gefühlt gut (wobei mir so ein bisl der Vergleich fehlt).

Nun muss ich noch den Kombischalter auswechseln, weil das Abblendlicht nicht mehr geht. Ist ein ganz kleines Stück Metall abgebrochen. Alles andere (Fernlicht Blinker etc, funktioniert noch.) Trotzdem ganze Einheit 300 Euro.
Habe mir eine gebrauchte für 60 Euro bei Ebay mit einem halben Jahr Garantie geleistet und werde mal versuchen die selber einzubauen. Ich bin nämlich inzwischen echt blank...

Gibt es irgendwas besonderes was ich da beachten muss?
 
Thema:

Anfänger Grundsatzfrage

Anfänger Grundsatzfrage - Ähnliche Themen

  • FRAGE (GA 125 als Anfänger-Modell geeignet?)

    FRAGE (GA 125 als Anfänger-Modell geeignet?): Hallo zusammen, ich mache gerade die Erweiterung B196. Meine Frage ist, ob die GA 125 auch als Anfänger-Modell geeignet ist. Habe vorher 3 Jahre...
  • Kfz Versicherung für Anfänger

    Kfz Versicherung für Anfänger: Hey :) Ich habe endlich meinen Führerschein bestanden und von meinen Eltern auch schon einen kleinen süßen Wagen bekommen. Ich muss mich jetzt...
  • Smart fortwo und forfour electric drive: neue Elektroautos kommen Anfang 2017

    Smart fortwo und forfour electric drive: neue Elektroautos kommen Anfang 2017: Der Smart fortwo electric drive gehört zu den wenigen Elektrofahrzeugen aus deutscher Produktion. Trotz recht hoher Preise gilt er als...
  • Ansaugluft - Temperatursensor / Getriebe-/Kupplungsschalter Anfänger braucht Hilfe

    Ansaugluft - Temperatursensor / Getriebe-/Kupplungsschalter Anfänger braucht Hilfe: Hi liebe Focus-Freunde und liebe Forum-Gemeinde Ich habe seit knapp 3 Monaten mein erstes Auto nen Focus DAW 1.8 115 ps BJ 2000. Wie es sich...
  • Ähnliche Themen
  • FRAGE (GA 125 als Anfänger-Modell geeignet?)

    FRAGE (GA 125 als Anfänger-Modell geeignet?): Hallo zusammen, ich mache gerade die Erweiterung B196. Meine Frage ist, ob die GA 125 auch als Anfänger-Modell geeignet ist. Habe vorher 3 Jahre...
  • Kfz Versicherung für Anfänger

    Kfz Versicherung für Anfänger: Hey :) Ich habe endlich meinen Führerschein bestanden und von meinen Eltern auch schon einen kleinen süßen Wagen bekommen. Ich muss mich jetzt...
  • Smart fortwo und forfour electric drive: neue Elektroautos kommen Anfang 2017

    Smart fortwo und forfour electric drive: neue Elektroautos kommen Anfang 2017: Der Smart fortwo electric drive gehört zu den wenigen Elektrofahrzeugen aus deutscher Produktion. Trotz recht hoher Preise gilt er als...
  • Ansaugluft - Temperatursensor / Getriebe-/Kupplungsschalter Anfänger braucht Hilfe

    Ansaugluft - Temperatursensor / Getriebe-/Kupplungsschalter Anfänger braucht Hilfe: Hi liebe Focus-Freunde und liebe Forum-Gemeinde Ich habe seit knapp 3 Monaten mein erstes Auto nen Focus DAW 1.8 115 ps BJ 2000. Wie es sich...
  • Top