Anderer Abrollumfang - was darf ich?

Diskutiere Anderer Abrollumfang - was darf ich? im TÜV-Fragen Forum im Bereich AutoExtrem; Hallo zusammen, ich hätte eine aktuelle Frage bzgl. dem Abrollumfang meiner Räder. Der Vorbesitzer meines Wagens hatte 16" Felgen montiert, und...
Bimmerdriver

Bimmerdriver

Threadstarter
Dabei seit
09.09.2013
Beiträge
2
Hallo zusammen,
ich hätte eine aktuelle Frage bzgl. dem Abrollumfang meiner Räder. Der Vorbesitzer meines Wagens hatte 16" Felgen montiert, und die Reifen darauf wirken leider viel zu groß. Andere Felgen möchte ich aber auch nicht kaufen da mir die Felgen prinzipiell ja gefallen, nur eben nicht mit solch großen Reifen.
Da ich im Frühjahr sowieso neue Sommerreifen brauche, dachte ich mir ich könnte ja u.U. einfach Reifen mit einer etwas geringeren Flankenhöhe (1-2cm) holen.

Allerdings meine ich gehört zu haben, dass ich in diese Fall meinen Tacho neu eichen lassen müsste. Ist da etwas dran, oder gibt es einen gewissen Toleranzbereich für den Abrollumfang, bzw. was ist da vom TÜV her zulässig?
 
2

205-206

Dabei seit
15.10.2007
Beiträge
275
Was dir gefällt ist die eine Sache, die andere ist die: was ist zulässig
Das stimmt soweit, dass der Abrollumfang immer gleich zur Serienbereifung sein muss, egal wie gross die Felgen-Zoll Grösse ist. Eine gewisse Toleranzabweichung ist jedoch möglich. Nicht bei allen Fahrzeugen ist eine Tachoangleichung problemlos möglich kostet zudem auch noch einiges zzgl. der zusätzlichen Abnahme vom TÜV.
Was zulässig ist im Vergleich zur Originalbereifung findest du Online-Vergleichsrechner. Die geben dir alle Werte raus.

Gruss
 
Bimmerdriver

Bimmerdriver

Threadstarter
Dabei seit
09.09.2013
Beiträge
2
Hallo,
erstmal danke für deine Anwort. Habe zahlreiche Rechner gefunden. Reifenrechner, Tolle Erklärungen, sogar einen Rechner für die Einpresstiefe der Felgen.

Die Einpresstiefe ist mir mittlerweile klar. Über was ich aber immernoch eine zuverlässige Antwort bräuchte ist was genau beim Abrollumfang zulässig ist. Ich habe schon nach Merkblättern vom TÜV-gegoogelt, nur leider nichts offizielles gefunden. Die Meinungen in Foren gehen von 2,5% kleiner, 4% kleiner bis hin zu 7% Abweichung von der Tachodifferenz. Ich würde ja mal selbst zum TÜV gehen, nur leider gibt es da bei uns nichts in der Nähe.

Viele Grüße
 
2

205-206

Dabei seit
15.10.2007
Beiträge
275
Morgen,

zwischenzeitlich haben wir die Erfahrung gemacht, dass hier enorm die Laune des Prüfers eine Rolle spielt. Bei uns sind 7% kein Problem. Bei 100kmh zeigt dein Tacho 107kmh an. Macht Sinn, denn die Reifenmarken haben trotz gleicher Grösse schon unterschiedliche Abrollumfänge ab Werk, und mit zunehmend schwindendem Profil ändert sich dieser ja sowieso wieder.
Ich kenne sogar Fälle da fährt das Auto lt. Berechnung schneller als der Tacho anzeigt. Auch das wurde eingetragen. (Ich wüsste dann aber gerne wieviel schneller ich unterwegs bin, wg. den "Passbildern")
In einem anderen Fall ist uns bekannt, dass die Umrüstgrössen auf der Zubehörfelge mit Gutachten ebenfalls von der o.a. Berechnung abweichen aber trotzdem freigegeben sind, wenn man die Standartgrösse als Berechnungsgrundlage nimmt. Einmal wurde die Alufelgen Reifengrösse auf Stahlfelgen montiert (Abmasse der Felgen genau gleich) und dann zum TÜV zur HU. Wg. o.g. Abweichungsproblematik durchgefallen. Dann ummontiert auf die Alus, eine Stunde später wieder hin. Durchgekommen. Obwohl das Gutachten der Alus mit der montierten Reifengrösse gezeigt wurde. Eine Eintragung der Reifengrösse auf Stahlfelgen war aber nicht möglich. Muss keiner verstehen.
Du brauchst aber, um deine Frage genau zu klären, nicht zwingend zum TÜV hinfahren, ein Anruf genügt auch. Lass dich aber mit dem Prüfingenieur für Reifeneintragungen verbinden. Die Tippse am Telefon erzählt dir sonst nur Müll und dass du hinkommen sollst. Was ändert das ob du die Frage am Tresen stellst oder am Telefon. Vermutlich kommt die Anwort: Dass muss man am Fahrzeug sehen. Du willst die Frage ja vor dem Kauf beantwortet haben, um hinterher nicht ein paar Continental Schwimmringe zu besitzen. Rufe doch parallel bei der Dekra an und frage mal was die dazu meinen um einen Vergleich der " selbsternannten Götter in Grau" zu haben.

Gruss
 
Thema:

Anderer Abrollumfang - was darf ich?

Sucheingaben

abrollumfang toleranz

,

abrollumfang toleranz tüv

,

abrollumfangrechner tüv

,
abrollumfang tüv
, abweichung abrollumfang tüv, abrollumfang abweichung tüv, abrollumfang differenz, wieviel darf der abrollumfang abweichen, abrollumfangrechner, abrollumfang abweichung, abrollumfang, abrollumfang reifen tüv, abrollumfang unterschied, wie viel darf die reifengröße abweichen, abrollumfang differenz tüv, toleranz abrollumfang, reifen abrollumfang toleranz, abrollumfang wieviel abweichung, prozentuale abweichung reifengrösse tachoangleichung, abweichung reifenumfang, wieviel tachoabweichung ist erlaubt, zulässige abweichung abrollumfang, abrollumfang zu groß, wieviel abrollumfang ist zuläsig bei pkw reifen, wieviel darf abrollumfang abweichen

Anderer Abrollumfang - was darf ich? - Ähnliche Themen

  • Reifengewicht und Abrollumfang so deutlich spürbar bei 131 PS???

    Reifengewicht und Abrollumfang so deutlich spürbar bei 131 PS???: Ich habe gehört, dass man für jedes Kilo, welches man im Motor bzw. an den Reifen / Felgen spart, 4-7 KG aus dem Wagen nehmen müsste, um den...
  • neue Felgen, abrollumfang,tacho messung?

    neue Felgen, abrollumfang,tacho messung?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bräuchte eure Hilfe. Also mal sehen ob ich es in einer halbwegs kurzen Fassung hinbekomme. Also: Wir haben...
  • abrollumfang/tachoabweichung

    abrollumfang/tachoabweichung: hey leute, bin trtoz suchfunktion nicht so richtig schlau geworden, darum bitt ich euch mal kurz um eure hilfe. folgendes: ich hab mir jetz neue...
  • Abweichung des Abrollumfangs....was ist erlaubt?

    Abweichung des Abrollumfangs....was ist erlaubt?: Hey! Will mir demnächst Alufelgen kaufen. Dazu muss natürlich ein passender reifen her. Hab mich informieren wollen wie weit der Abrollumfang des...
  • Differential Probleme, Abrollumfang

    Differential Probleme, Abrollumfang: Unser Hyundai Terracan 2.9 CRDi EZ. 07/2003 mit derzeit ca. 71000 km macht seit geraumer Zeit massive Probleme. Es ist ein seriöser Re-Import...
  • Ähnliche Themen

    • Reifengewicht und Abrollumfang so deutlich spürbar bei 131 PS???

      Reifengewicht und Abrollumfang so deutlich spürbar bei 131 PS???: Ich habe gehört, dass man für jedes Kilo, welches man im Motor bzw. an den Reifen / Felgen spart, 4-7 KG aus dem Wagen nehmen müsste, um den...
    • neue Felgen, abrollumfang,tacho messung?

      neue Felgen, abrollumfang,tacho messung?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bräuchte eure Hilfe. Also mal sehen ob ich es in einer halbwegs kurzen Fassung hinbekomme. Also: Wir haben...
    • abrollumfang/tachoabweichung

      abrollumfang/tachoabweichung: hey leute, bin trtoz suchfunktion nicht so richtig schlau geworden, darum bitt ich euch mal kurz um eure hilfe. folgendes: ich hab mir jetz neue...
    • Abweichung des Abrollumfangs....was ist erlaubt?

      Abweichung des Abrollumfangs....was ist erlaubt?: Hey! Will mir demnächst Alufelgen kaufen. Dazu muss natürlich ein passender reifen her. Hab mich informieren wollen wie weit der Abrollumfang des...
    • Differential Probleme, Abrollumfang

      Differential Probleme, Abrollumfang: Unser Hyundai Terracan 2.9 CRDi EZ. 07/2003 mit derzeit ca. 71000 km macht seit geraumer Zeit massive Probleme. Es ist ein seriöser Re-Import...
    Top