Allgemeines und AKTUELLES zum Thema BODENFREIHEIT !

Diskutiere Allgemeines und AKTUELLES zum Thema BODENFREIHEIT ! im TÜV-Fragen Forum im Bereich TÜV-Fragen; So, hier wieder eine Zusammenstellung, diesmal zum Thema Bodenfreiheit: Bodenfreiheit bei Tieferlegung Welche minimale Bodenfreiheit ist bei...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Strati

Threadstarter
Dabei seit
27.08.2004
Beiträge
870
Ort
48157 Münster
So, hier wieder eine Zusammenstellung, diesmal zum Thema Bodenfreiheit:

Bodenfreiheit bei Tieferlegung

Welche minimale Bodenfreiheit ist bei der Fahrwerkstieferlegung eines Pkw zulässig ?

In der StVZO gibt es keine expliziten Vorschriften über die Bodenfreiheit von Fahrzeugen. Damit sind

die allgemeinen Vorgaben des § 30 StVZO in Verbindung mit
den allgemein anerkannten Regeln der Technik und
den heutigen Standards aus Fahrzeugtechnik und
Straßenbau
anzuwenden.
Es ergibt sich, dass im verkehrsüblichen Fahrbetrieb beim Überfahren einer Bodenwelle, eines Schlagloches, eines abgesenkten Bordsteines oder beispielsweise einer Prüfgrube, Hebebühne oder anderer Hindernisse keine Beschädigung an Fahrzeugen und Verkehrseinrichtungen (in Parkhäusern, Auffahrten, Baustellen usw.) eintreten darf.

Als Orientierung sehen sachverständige Gremien beim Bundesverkehrsminister für Verkehr folgende Angaben (VdTÜV- Merkblatt 751):
Tiefer gelegte Fahrzeuge, besetzt mit einem Fahrer, vollen Kraftstofftanks, müssen ein Hindernis von 800 mm Breite und einer Höhe von 110 mm mittig berührungslos überfahren können.

Unter diesen Voraussetzungen wird davon ausgegangen, dass keine Beschädigungen - im üblichen Verkehr - eintreten dürfen.
Abweichungen in begründeten Einzelfällen sind u.U. möglich. Dessen ungeachtet haben jedoch in solchen Fällen sowohl Fahrer als auch Fahrzeughalter die Verantwortung für den verkehrsicheren Betrieb des Fahrzeugs.
Eine beschädigte Ölwanne beispielsweise kann zu einer unmittelbaren Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer durch austretendes Öl auf der Fahrbahn führen. Der Fahrer hat dafür Sorge zu tragen, dass beim Fahren keine Beschädigungen auftreten.

Quelle: http://www.dekra.de

In Österreich gilt das hier:

Die Bodenfreiheit von 11 cm wurde mit Erlass des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, Zahl: 190500/8-II/B/5/00 vom 03.08.2000 endgültig in Kraft gesetzt.

Darin wird festgestellt, daß eine geringere Bodenfreiheit als 11 cm nicht zulässig ist. Nach erfolgter Tieferlegung muß eine Schwelle mit einer Höhe von 11 cm und einer Breite von 80 cm mit dem mit Fahrer besetztem Fahrzeug mittig berührungslos überfahren werden können, wobei Karosserieteile aus elastischem Material unberücksichtigt bleiben. Für diese Teile gilt eine
Mindestbodenfreiheit von 8 cm.

Bei Schraubfahrwerken muß am Stoßdämpfer bei der Stellung, bei der die Bodenfreiheit von 11 cm gegeben ist, eine eindeutig sichtbare, unlösbare oder nur mit erheblichem Aufwand entfernbare Sicherung angebracht sein, die ein tieferstellen verhindern soll (z.B. Klemmring mit Abreißschraube).

Quelle: http://www.vwclubgsdf.at/tuev.html
 
Z

zpeedy

Dabei seit
24.11.2003
Beiträge
1.086
Mindestabstände zur Fahrbahnoberfläche gemäß StVZO. Nur gültig in Deutschland!

Lichtaustrittskante 500mm
Blinker seitlich 500mm
Nebelscheinwerfer 250mm
Bremsleuchte 350mm
Kennzeichen vorne 200mm
Schlussleuchte 350mm
Kennzeichen hinten 300mm
Nebelschlussleuchte 250mm
Blinker vorne 350mm
Rückfahrscheinwerfer 250mm
Blinker hinten 350mm
Anhängerkupplung Kugelmitte 350mm
Seitenmarkierungsleuchten 250mm
 
Zuletzt bearbeitet:
A

astracar

Chef-Einträger
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
2.906
Ort
D:Bayern/Mittelfranken
Auszüge aus einem Erlass des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zum Thema Mindestbodenfreiheit ( zum besseren Verständnis in Auszügen und nicht wörtlich wieder gegeben):

Der Maßstab für die Beurteilung von konkreten Sachverhalten ist der jeweilige "Stand der Technik", der eine Definition beinhaltet, die in Anlehnung an eine Entscheidung des BVerfG entwickelt wurde.
Stand der Technik : Der Entwicklungsstand fortschrittlicher Verfahren, Einrichtungen und Betriebsweisen, der nach herrschender Auffassung führender Fachleute das Erreichen des gesetzlich vorgeschriebenen Ziels gesichert erscheinen lässt.

Da es bei der Beurteilung der Mindestbodenfreiheit von Pkw keine spezifischen verkehrsrechtlichen Bauvorschriften gibt, ist § 30 StVZO anzuwenden. Daraus folgt, dass die Frage nach dem Stand der Technik zu beurteilen sei.

Einschlägige Normen ( Z.B.VdTÜV Merkblatt 751) beschreiben den notwendigen Mindestabstand mit 110 mm, wobei unter Berücksichtigung eines notwendigen noch verbleibenden Wegs für die Einfederung ein Maß von 80 mm nicht unterschritten werden soll.


Ein Unterschreiten dieses Maßes führt jedenfalls dann zur Verkehrsunsicherheit und zu einer zu erwartenden Gefährdung im Sinne des § 19 (2) Nr. 2 StVZO, wenn ein Aufsetzen des Fahrzeugs beim Einfedern oder Überfahren von Fahrbahnunebenheiten nicht ausreichend verhindert wird.
Dies führt zur Verkehrsunsicherheit des Fahrzeugs mit der Folge, dass nach Änderungen gem § 19 (2) StVZO die BE des Fahrzeugs erloschen ist. Daraus folgernd ist der Betrieb des Fahrzeugs zu untersagen.
Es kann nur nach Behebung des Mangels und nach Erteilung einer neuen BE durch die Zulassungsbehörde nach § 21 StVZO auf der Grundlage eines positiven Gutachtens eines aaS erneut in den Verkehr gebracht werden.
 
R

rubberduck0_1

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
1.056
Vielleicht sollte auch noch die STVO genannt werden!
§1 sagt daß (wortlaut): daß "niemand geschädigt oder gefährdet werden darf" und daß "niemand mehr als nötig behindert oder belästigt wird"!!!
Tieferlegungen oder Änderungen, die die Bodenfreiheit minimieren, führen oftmals dazu, daß solche Fahrzeuge bei normalen Fahrbahngebenheiten ihre Geschwindigkeiten extrem minimieren oder aber gewollten geschwindigkeitreduzirenden Maßnahmen (beispielsweise "Tempo 30-Zonen) mit entsprechend geänderten Fahrbahnen kaum gewachsen sind!
Mindestens ist dann eine vermeidbare Belästigung gegeben - eventuell ist eine Gefährdung nicht auszuschließen.
Zumindest ist dann die Grundlage nicht gegebnen, nämlich §1 STVO!!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Allgemeines und AKTUELLES zum Thema BODENFREIHEIT !

Sucheingaben

bodenfreiheit pkw

,

durchschnittliche bodenfreiheit pkw

,

bodenfreiheit pkw anhänger

,
pkw anhänger bodenfreiheit
, bodenfreiheit, mindestbodenfreiheit auto 8 cm, mindest bodenfreiheit bei tieferlegung, minimale bodenfreiheit auto, bodenfreiheit tüv, gesetzliche bodenfreiheit pkw, maximale bodenfreiheit pkw, anhänger bodenfreiheit, mindestbodenfreiheit tüv, minimale bodenfreiheit pkw, bodenfreiheit anhängerkupplung, bodenfreiheit bei pkw, bodenfreiheit auto, auto bodenfreiheit schweiz, bodenfreiheit anhänger, zulässige bodenfreiheit pkw, mindest bodenfreiheit tieferlegung, stvo tieferlegung, mindestbodenfreiheit tieferlegung, bodenfreiheit von pkw, bodenfreiheit schweiz

Allgemeines und AKTUELLES zum Thema BODENFREIHEIT ! - Ähnliche Themen

  • Allgemeine Fragen zum Turboumbau (Referat)

    Allgemeine Fragen zum Turboumbau (Referat): Hallo erstmal, ich recherchiere seid einigen Tagen für mein Referat zur Turboumrüstung. Ich bin soweit fertig allerdings stellt sich mir die...
  • Gebrauchtwagenkauf - Frist für allgemeine Schadensersatzansprüche beträgt 2 Jahre

    Gebrauchtwagenkauf - Frist für allgemeine Schadensersatzansprüche beträgt 2 Jahre: Beim Kauf eines Fahrzeugs greifen viele Autoliebhaber zu einem Gebrauchten, anstatt zu einem Neuwagen. Sollten doch einmal Schwierigkeiten nach...
  • Allgemeine Verkehrskontrolle

    Allgemeine Verkehrskontrolle: Hallo, ich hab mal ne kurze Frage: letztens bin ich morgens um 2 zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten worden. So weit, so gut. Ein...
  • Mustang GT 1996 - 2004 - allgemeine Fragen

    Mustang GT 1996 - 2004 - allgemeine Fragen: Was ist eigentlich zum Mustang GT BJ 1996 - 2004 zu sagen? Kann man das Auto als solide und haltbar bezeichnen? Was sind die üblichen...
  • Bildband & Umbauten Zum Kommentieren & Fachsimpeln - Tuning B-Max Allgemein

    Bildband & Umbauten Zum Kommentieren & Fachsimpeln - Tuning B-Max Allgemein: Hallo B-Max-Freaks! Hier könnt und sollt ihr bitte die Bilder euerer Grannis (welche ihr ja bereits in den "BILDBAND-B-Max- Vorstellung eurer...
  • Similar threads

    Top