Allgemeiner Rallyfragen-Thread

Diskutiere Allgemeiner Rallyfragen-Thread im Rallye (WRC, DRM, Rally National und Rallye Raid) Forum im Bereich Motorsport; Mittlerweile verwenden sie auch bei Rallyes HANS. Mal böse ausgedrückt: da der Kopf nur bis zum Käfig kommt und dort anschlägt sind...
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Mittlerweile verwenden sie auch bei Rallyes HANS.

Mal böse ausgedrückt: da der Kopf nur bis zum Käfig kommt und dort anschlägt sind Halswirbelverletzungen a´la F1 nicht so häufig.

Im Ernst: bei den meisten Überschlägen haben Fahrer und / oder Beifahrer eine Halskrause gebraucht. Ausserdem sind bei Rallyeveranstaltungen die Geschwindigkeiten und dadurch natürlich auch die Fliehkräfte nicht so hoch wie bei Tourenwagen oder F1.

Hier mal ein ganz übler Unfall, ist aber Gott sei Dank auch relativ glimpflich ausgegangen.

Petter Solberg Deutschland 2004 onboard

Das hat er übrigens vorher schon trainiert, das hier ist im Training ( Shakedown ) genau am Zielstrich passiert:

Trainingsunfall Petter Solberg Deutschland Rallye 2004
 
Eagle_M_F

Eagle_M_F

Threadstarter
Dabei seit
20.11.2006
Beiträge
4.867
Und die können da so einfach flugs ein neues Auto hinstellen?
Dachte immer, das Ende des Wagens ist das Ende der Rally... oder ist das im Training wurscht?
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Die haben immer mehrere Wagen dabei. Einen für das Training und einen für den Wettbewerb.

Die haben es aber auch schon geschafft ein zerstörtes Fahrzeug innerhalb einer Nacht wieder aufzubauen.
 
Eagle_M_F

Eagle_M_F

Threadstarter
Dabei seit
20.11.2006
Beiträge
4.867
Mal eine vielleicht etwas sehr laienhafte Frage.
Ich habe zwei Bilder... einmal mit sehr breiten Reifen und einmal mit sehr schmalen, aber beidesmal auf losem Untergrund.

Wieso sind die auf Schotter so breit und auf Schnee so schmal?

Das die Reifen auf beiden Belägen unterschiedlich sein müssen ist mir schon klar (bevor da wieder einer so oberschlau kommt), aber den Unterschied finde ich doch etwas extrem.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Bei dem Bild auf Schotter gehe ich davon aus das es sich um eine gemischte Prüfung mit Asphalt und Schotter handelt. Die Reifen haben nicht das übliche grobe Schotterprofil, zudem ist der Schotter sehr fest und macht es möglich mit solchen Reifen darauf zu fahren.

Auf dem zweiten Bild ist der Untergrund vereist. Die Reifen haben sicher Spikes drauf, welche Art Spikes sieht man aber nicht. Es gibt lange Spikes, kurze stumpfe Spikes, Spikes nur an der Aussenseite, Spikes nur an der Innenseite, Spikes innen und aussen oder Spikes über die gesamte Reifenbreite. Es kommt immer auf den Untergrund an, bei den hier schmalen Spikes gehe ich von einem hohen Anteil mit weichem und tiefem Schnee oder Schneematsch auf der Strecke aus. Breite Reifen würden hier nichts bringen, weil die Reifen wie bei Aquaplaning aufschwimmen würden.

Die schmalsten Spike Reifen, die ich in der WRC gesehen hatte, waren 135 R 16. Die breitesten hatten 265 er Breite ( beides bei Toyota ).
 
Eagle_M_F

Eagle_M_F

Threadstarter
Dabei seit
20.11.2006
Beiträge
4.867
Was ist denn speziell der Vorteil wenn man Spikes aussen oder innen am Reifen hat?
Das war ja bei der letzten Monte Carlo auch zu einem geweissen Grad ein Thema.

Hab noch ein aktuellers Bild mit Schneereifen (der Lancia ist ja nicht sooo aktuell).
 

Anhänge

Eagle_M_F

Eagle_M_F

Threadstarter
Dabei seit
20.11.2006
Beiträge
4.867
Andere Frage... was bringt eigentlich diese "Rasterung" des Heckflügels?
 

Anhänge

G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Was ist denn speziell der Vorteil wenn man Spikes aussen oder innen am Reifen hat?
Das war ja bei der letzten Monte Carlo auch zu einem geweissen Grad ein Thema.
Wenn die Straße eine harte Eisschicht hat nimmt man eher aussenliegende Spikes. Die krallen sich in den Kurven sofort ins Eis. Innenliegende Spikes nimmt man bei weichem Eis oder viel Schnee und Schneematsch. Der Grip kommt hier vornehmlich vom Reifenprofil, die Spiekes unterstützen den Grip auf den vereisten Sektionen in Kurven. Das ist wie mit heissem Kaffee, jeder definiert "heiß" anders. So ist das auch mit der Härte des Eises.

Andere Frage... was bringt eigentlich diese "Rasterung" des Heckflügels?
Eigentlich nur Festigkeit. Die Erschütterungen auf Schotter sind stellenweise so hart das ein normaler Heckflügel einfach zerbröseln würde.

Ich will das mal so erklären:

Wir hatten für die Rallye Kenia die neue Cleica in Afrika gestestet. Die Karrosse war - bis auf Fahrwerk, Überrollzelle und Technik - serienmäßig. Nach und nach zeigte die Karrosse Risse an den verschiedensten Stellen. Das waren die Punkte, die man für die Rallye Kenia verstärken musste um nicht mit einem zusammengeklappten Auto auszuscheiden. Die Risse waren in der Flammschutzwand und im Dach bis zu 30 cm lang. Ich denke daraus kann man sehen wie stark das Material beansprucht wird.

Jetzt kannst du dir vielleicht vorstellen wie ein normaler Heckflügel nach so einer Tortour aussehen würde. ;)
 
Eagle_M_F

Eagle_M_F

Threadstarter
Dabei seit
20.11.2006
Beiträge
4.867
Rein zur info....
gibt es für dieses "Gebetsbuch" auch eine Art einheitliche Nomung?
Also das einigermaßen festgelegt ist wie so eine Kurvenanweisung auszusehen hat.

Oder geht auch:
"Hey Schorsch, da vorn machst mal bissel langsam"? :D
 
nochn16v

nochn16v

Moderatour :-)
Moderator
Dabei seit
11.11.2005
Beiträge
15.566
Ort
Kreis Kleve
Rein zur info....
gibt es für dieses "Gebetsbuch" auch eine Art einheitliche Nomung?
Also das einigermaßen festgelegt ist wie so eine Kurvenanweisung auszusehen hat.

Oder geht auch:
"Hey Schorsch, da vorn machst mal bissel langsam"? :D

Glaub bis das "Schorch" kapiert hat liegen beide im Abseits :D

Dauert einfach zu lange.
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Wenn der Schorsch viel zu schnell ist, geht auch ein "Hey du Sack, wir fliegen gleich ab !". :D

Im Ernst. Es gibt keine Normung für das Gebetbuch, das macht jeder Fahrer so wie er es für das Beste hält. Am Häufigsten wird nach Kurvenradien angesagt, das hat den Vorteil das man immer den gleichen Radius der Kurve hat, egal wie der Belag ist. Der Fahrer muß die Information nur in die passende Geschwindigkeit umsetzen. Eine links 3 ( rechter Winkel ) auf Schotter fährt man anders als auf Asphalt.

Andere wählen die Variante "Gang". Dabei wird angesagt in welchem Gang die Kurve gefahren wird. Das hat einen großen Nachteil: eine 3. Gang Kurve auf Asphalt wird auf Schnee nicht mehr funktionieren -> Abflug.

Wichtig ist, das man so viele Informationen wie möglich aufschreibt,. Z.B. "schneiden", "Schikane, zunächst links", "an Schild bremsen" usw. Der Fahrer muß das alles nur umsetzen können. Zu viele Informationen könnten einen Anfänger überfordern, deswegen am Anfang mit Kurvenradien und Entfernungen anfangen dürfte reichen.

Ist halt alles Übungssache. ;)

Noch eins: Fahrer und Beifahrer müssen sich absolut vertrauen. Ein Beifahrer kann den Fahrer schneller, aber auch langsamer machen. Wenn der Fahrer dem Beifahrer nicht blind vetraut wird er nie schnell werden, es sei denn er hat ein fotografisches Gedächtnis und kann sich mit einmal abfahren alle Strecken merken. Aber wer kann das schon ?
 
Eagle_M_F

Eagle_M_F

Threadstarter
Dabei seit
20.11.2006
Beiträge
4.867
Ich hab es ja bisher schon oft gesehen das Fahrer ihre Reifen während einer WP gewechselt haben.
Lohnt das überhaupt? Man fällt ja dadurch schon enorm zurück.
 

Anhänge

G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Es kommt immer auf die Prüfung an. Bei einer 20 km Prüfung z.B. macht es 5 km nach dem Start noch Sinn, ca 2 km vor dem Ende nicht mehr.

Ein Reifenwechsel kann in weniger als einer Minute geschafft werden. Es dürfen nur Reifen verwendet werden, die man im Fahrzeug mit sich führt. Deswegen werden z.B. in Griechenland oder Zypern immer 2 Ersatzreifen im Auto mitgeführt.

Das grösste Problem bei einem Reifenschaden ist aber weniger der Zeitverlust. Durch den kaputten Reifen kann noch mehr kaputt gehen, Lenkung, Aufhängungsteile, Antriebswellen usw. Schlimmstenfalls hast du nach einem Reifenschaden ein unschönes "DNF" ( did not finish ) in der Zeitenliste stehen, auf deutsch: ausgefallen.

Wenn es ganz dumm läuft, platzt der Reifen in einer Kurve. Meistens hat sich dann die Frage nach einem Reifenwechsel von alleine beantwortet. :D

Dein erstes Bild müsste vor oder nach einer Prüfung sein. Hirvonen und sein Beifahrer wechseln die Reifen von hinten nach vorne.
 
P

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.538
Einem Rundstreckenmenschen wie mir wird bei diesen Ausfederwegen direkt schwindelig.:D

Mfg Patrick
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
auch wenn es eine replica war,die landung ist dadurch nicht weniger schmerzhaft.
1.: Seit wann sind im historischen Motorsport Repliken erlaubt ?

und

2.: machen Finnen nur Originale kaputt. Deswegen gibt es kaum noch Escort MK 1 und MK 2. :D

So lange sich die Räder drehen wird weitergefahren: http://www.youtube.com/watch?v=NH_zzyWuZaw&feature=channel

Noch ein paar Sprünge: http://www.youtube.com/watch?v=w4vxLuwn2zA
 
1

131zippo

Twin Cam Junkie
Dabei seit
26.03.2007
Beiträge
910
Ort
raum stuttgart
hy GTX,

1.: Seit wann sind im historischen Motorsport Repliken erlaubt ?
direkt erlaubt sind die dinger immernochnicht,
aber seit es TKs gibt die jünger als der letzte ölwechsel des fahrzeugs sind und die scheinbar nicht in der lage sind ein homologationsblatt zu lesen,
geht eben auch eine stratosreplica mit kastenrahmen und einem 2.5l 24V aressemotor als orginal durch.

begünstigt wird die tatsache dadurch das selbst retroserien wie slowly sideways ausdrücklich repliken in ermangelung von orginalfahrzeugen zulassen.

und um dem "geschichtsbetrug" die krone aufzusetzen macht selbst der deutsche tüv
per eintrag aus einem mittelprächtigen nachbau ein orginal!8o

damit es nicht ganz langweilig wird werden scheinbar "verschollene" werksautos regelmässig gefälscht und angeboten.
zb. gibt es den berühmten "Mander Kadett" bereits 4x und jeder besitzer schwört das er das orginal besitzt.
ich bin der festen überzeugung das keines der 4 autos das orginal ist,sondern jedes nur einige teile des orginals enthält da die orginal karosse ein gänzlich unrühmliches ende gefunden hat.
"spassig" wird die sache in dem moment wenn das "verschollene" werksauto bei einem in der halle steht und man als besitzer im zugzwang ist.

wie du weist besitze ich ein orginal werksauto der gr.2 und ein weiteres gr.4 auto steht bei mir in der halle.
dieses "gr.2 werksauto" mit meiner fahrgestellnummer wurde bereits 3mal als "scheunenfund" in der szene angeboten!!
das sind die momente wo ich nicht weiß ob ich lachen soll oder einen rechtsanwalt benötige?

insider wissen das das orginal bereits seit über 20 jahren in meinem besitz ist,der ambitionierte fan oder auch der gewöhnliche japaner kann dies aber nicht wissen, und mir ist es inzwischen egal ob ein fälscher versucht mein auto zu verkaufen,
ich weiss das ich das orginal besitze und kann es auch im zweifel beweissen.

daher haben alle opfer die eine replika in gutem glauben als orginal an den start bringen
mein mitgefühl.

gruss zippo 8)

ps:das meisterschaftsauto von sepp haider steht garantiert nicht in rüsselsheim! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Allgemeiner Rallyfragen-Thread

Sucheingaben

rally

,

subaru impreza rally

,

rally autos

,
subaru wrc
, rallye wallpaper, subaru impreza wrc, subaru impreza rally wallpaper, subaru rally, rally wallpaper, wrc jump, wrc wallpaper, WRC rally, rallye subaru, subaru jump, rally auto, wrc subaru, impreza rally, rallye, mini rallye, subaru, wallpaper rallye, rally subaru, subaru rallye, subaru impreza, subaru impreza wallpaper

Allgemeiner Rallyfragen-Thread - Ähnliche Themen

  • Allgemeine Fragen zum Turboumbau (Referat)

    Allgemeine Fragen zum Turboumbau (Referat): Hallo erstmal, ich recherchiere seid einigen Tagen für mein Referat zur Turboumrüstung. Ich bin soweit fertig allerdings stellt sich mir die...
  • Gebrauchtwagenkauf - Frist für allgemeine Schadensersatzansprüche beträgt 2 Jahre

    Gebrauchtwagenkauf - Frist für allgemeine Schadensersatzansprüche beträgt 2 Jahre: Beim Kauf eines Fahrzeugs greifen viele Autoliebhaber zu einem Gebrauchten, anstatt zu einem Neuwagen. Sollten doch einmal Schwierigkeiten nach...
  • Allgemeine Verkehrskontrolle

    Allgemeine Verkehrskontrolle: Hallo, ich hab mal ne kurze Frage: letztens bin ich morgens um 2 zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten worden. So weit, so gut. Ein...
  • Mustang GT 1996 - 2004 - allgemeine Fragen

    Mustang GT 1996 - 2004 - allgemeine Fragen: Was ist eigentlich zum Mustang GT BJ 1996 - 2004 zu sagen? Kann man das Auto als solide und haltbar bezeichnen? Was sind die üblichen...
  • Bildband & Umbauten Zum Kommentieren & Fachsimpeln - Tuning B-Max Allgemein

    Bildband & Umbauten Zum Kommentieren & Fachsimpeln - Tuning B-Max Allgemein: Hallo B-Max-Freaks! Hier könnt und sollt ihr bitte die Bilder euerer Grannis (welche ihr ja bereits in den "BILDBAND-B-Max- Vorstellung eurer...
  • Ähnliche Themen

    Top