Alfa Romeo: MiTo und Giulietta bekommen Facelift - Sportwagen 4C an erste Kunden geliefert

Diskutiere Alfa Romeo: MiTo und Giulietta bekommen Facelift - Sportwagen 4C an erste Kunden geliefert im Alfa Romeo Giulietta Forum im Bereich Alfa Romeo; Die krisengeschüttelte Traditionsmarke Alfa Romeo hat aktuell nur noch zwei Volumenmodelle im Angebot, nämlich den kleinen Zweitürer MiTo und den...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Die krisengeschüttelte Traditionsmarke Alfa Romeo hat aktuell nur noch zwei Volumenmodelle im Angebot, nämlich den kleinen Zweitürer MiTo und den Kompaktwagen Giulietta. Beide Modelle wurden jetzt einer Modellpflege unterzogen, die jedoch eher die inneren Werte stärkt. Aber auch vom neuen Sportwagen 4C gibt es positive Nachrichten



Es gibt Dinge, die man in der Automobilwelt auf den ersten Blick erkennt. Dazu zählen ganz sicher italienisches und britisches Design, das jeweils einen eigenen und unverwechselbaren Stil hat. Bei den Italienern zählt Alfa Romeo sicherlich zu den schönsten Vertretern, denn dank der gelungenen Mischung aus Eleganz und Sportlichkeit wirken die Fahrzeuge der Marke stets wie aus einem Guss. Das gilt sicherlich auch für die beiden aktuellen Modelle MiTo und Giulietta. Beim Hersteller sieht man das offenbar ähnlich, denn beim jetzt vorgestellten Facelift halten sich die vorgenommenen Änderungen an der Karosserie in Grenzen. Dafür wurde umso deutlicher in die Gestaltung des Innenraums und in technische Details investiert.
[slider=1]


Rein äußerlich präsentiert sich der MiTo nahezu unverändert, lediglich der Kühlergrill - das sogenannte Scudetto - bekam einen verchromten Rahmen verpasst und die Scheinwerfer haben nun einen dunkleren Hintergrund. Im Inneren gehen die Änderungen deutlich weiter, denn hier sorgen neue Sitzbezüge und vor allem geänderte Armaturen- und Tür-Applikationen für einen neuen Look. Wichtigste Änderung dürfte jedoch das neue Infotainment-System Uconnect sein, das über einen 5-Zoll-Touchscreen gesteuert wird. Zu dem System gehören eine Bluetooth-Freisprechanlage inklusive Sprachausgabe für Kurzmitteilungen, externe Zugänge zum Abspielen von Musik über Bluetooth, USB und Aux-In. Optional kann die neue Anlage mit einem Navigationssystem von TomTom und einem digitalen Radioemfänger für DAB aufgerüstet werden. Bei den Motoren ist hingegen fast alles beim alten geblieben, lediglich die Leistung des 0,9 Liter großen Zweizylinder-Turbobenziners TwinAir wurde auf 77 kW/105 PS gesteigert. Eine Beschleunigung von über 12 Sekunden von 0 auf 100 km/h will aber immer noch nicht so recht zum dynamischen Auftritt des MiTo passen, weshalb dieses Motörchen in einem Fiat Panda sicher besser aufgehoben ist.
[slider=2]


Bei der Giulietta für das Modelljahr 2014 sieht es ähnlich aus, auch hier halten sich die Änderungen beim Exterieur in engen Grenzen. Auch hier wurden lediglich das Scudetto verändert und die Nebelscheinwerfen anders eingefasst - das war es schon. Im Innenraum hingegen gibt es neue Sitze mit neuen Bezügen, ein überarbeitetes Lenkrad und eine neu gestaltete Mittelkonsole. Und sofern in den höheren Ausstattungslinien das optionale Leder geordert wird, findet sich dieses auch auf dem Armaturenträger wieder. Analog zum MiTo hält auch bei der größeren Giulietta das Infotainment-System Uconnect Einzug, hier jedoch optional auch mit einem 6,5-Zoll-Touchscreen. Nahezu unverändert präsentiert sich auch die Motorenpalette, hier bekam nur die mittlere der drei Turbodieselvarianten mehr Leistung spendiert. Mit jetzt 380 Nm Drehmoment zählt dieser Motor zu den stärksten seiner Klasse.

Neues gibt es auch vom 4C. Der Sportwagen wird Alfa Romeo sicher nicht aus der Krise führen, dürfte aber einen nicht unbeträchtlichen Imagegewinn für das Unternehmen bedeuten. In ersten Tests wurde die Sportlichkeit des relativ preiswerten Carbon-Renners gelobt, eine Rundenzeit von knapp über 8 Minuten auf der legendären Nürburgring Nordschleife bestätigt die Ergebnisse eindrucksvoll. Jetzt wurden die ersten 5 Fahrzeuge der sogenannten Launch Edition auf der Alfa Romeo Teststrecke in Balocco an die Kunden übergeben. Zum Programm gehörten ein Fahrertraining, eine schnelle Runde an der Seite von Nicola Larini und ein ausführliche Vergleich mit dem Alfa Romeo Tipo 33 Stradale aus dem Jahr 1967, der das optische Vorbild des 4C ist.
 
Thema:

Alfa Romeo: MiTo und Giulietta bekommen Facelift - Sportwagen 4C an erste Kunden geliefert

Alfa Romeo: MiTo und Giulietta bekommen Facelift - Sportwagen 4C an erste Kunden geliefert - Ähnliche Themen

  • Alfa Romeo Stelvio QV: SUV mit 510 PS im Langstrecken-Test

    Alfa Romeo Stelvio QV: SUV mit 510 PS im Langstrecken-Test: Seit Anfang 2017 bietet Alfa Romeo seinen Kunden erstmals auch ein SUV an. Das Top-Modell der Baureihe mit einem starken Motor von Ferrari konnten...
  • Alfa Romeo 6C mit Sechszylinder und Heckantrieb ab 2020 möglich

    Alfa Romeo 6C mit Sechszylinder und Heckantrieb ab 2020 möglich: Mit dem Alfa Romeo 4C hat Fiat-Chef Sergio Marchionne das Comeback der Marke eingeläutet. Doch vielen potenziellen Kunden ist der Sportwagen nicht...
  • Formel 1: Maserati könnte Alfa Romeo bei Comeback folgen

    Formel 1: Maserati könnte Alfa Romeo bei Comeback folgen: Ende November wurde bekannt, dass Alfa Romeo in die Formel 1 zurückkehren wird. Jetzt könnte mit Maserati eine weitere Marke aus dem Fiat-Konzern...
  • Alfa Romeo MiTo erhält Facelift mit neuen Motoren, mehr Ausstattung und verbesserter Optik

    Alfa Romeo MiTo erhält Facelift mit neuen Motoren, mehr Ausstattung und verbesserter Optik: Der Alfa Romeo MiTo, das kleinste Auto des italienischen Herstellers, erhält für das neue Modelljahr ein Facelift spendiert, welches nicht nur mit...
  • Alfa Romeo Mito Turismo 1.4 16V Turbo vs. Astra G Coupe 2.2

    Alfa Romeo Mito Turismo 1.4 16V Turbo vs. Astra G Coupe 2.2: Alfa Romeo Mito Turismo 1.4 16V (150PS) Turbo vs. Astra G Coupe 2.2 (147PS) habe heute eine Testfahrt gehabt mit dem neuen Alfa Mito... das Auto...
  • Ähnliche Themen

    Top