Achsgeometrie

Diskutiere Achsgeometrie im Hyundai Tucson Forum im Bereich Hyundai; Hallo Leute, habe meinen 2,0 2WD (benzin) vor kurzem zur 2. Jahresinspektion mit 22.600 km gebracht. Habe den Service gebeten, das Profil der...
B

Bersseler

Threadstarter
Dabei seit
01.06.2006
Beiträge
17
Ort
06456 Drohndorf
Hallo Leute,
habe meinen 2,0 2WD (benzin) vor kurzem zur 2. Jahresinspektion mit 22.600 km gebracht.
Habe den Service gebeten, das Profil der Hinterachsbereifung zu überprüfen - hatte den begründeten Verdacht, das sich die Reifen einseitig (und das auch noch gleichmäßig auf beiden Seiten) abfahren. (verstärkter Abrieb an den fahrzeugäusseren Flanken.
Die Werkstatt fand meinen Verdacht bestätigt und führte eine Achsvermessung durch - Ergebnis: die Hinterachse, also beide Räder zusammengerechnet, waren mit einem Vorlauf von etwas mehr als 50 min eingestellt - das sei aber in der Werkstoleranz von Hyundai!?????? 8o
Diese vermurkste Spureinstellung hat mich zwei 215er auf einer nicht angetriebenen Achse innerhalb von 17.000 km gekostet und wird als Toleranzgemäß bezeichnet?
Der Service hat den Vorlauf der HA jetzt auf nahezu 0 min eingestellt - "dürfte sich jetzt nicht mehr verändern"
Hat noch einer eine solche Erfahrung machen müssen oder schaut Ihr jetzt erst mal angsterfüllt nach?
 
D

d.m.g.

Dabei seit
09.08.2006
Beiträge
100
Interessantes Thema, aber nach 500km werde ich da noch nix sehen könne, oder? :D


Daniel
 
Thomson

Thomson

Dabei seit
05.10.2006
Beiträge
174
Verstellte Spur

Hallo.

Auch ich hatte das Problem mit der verstellten Spur. Habe meinen Tucson Ende September gekauft, Gebrauchtfahrzeug Benzin 2,0l 141 PS, EZ 01.06, 15200 km. Aus einem Kontingent aus Winterreifen habe ich einen Satz Michelin Pilot Alpin dazu bekommen. Die Reifen waren noch recht gut und hatten ca. 7-8 mm Profil. Mitte November, nach einer gründlichen Autowäsche viel mir auf, das die beiden Hinterräder an den Aussenflanken fast blank waren, sie waren total abgefahren. Auf beiden Seiten (rechts und links) bot sich das gleiche Bild. Eigenartig dachte ich. Ich zu meinem Händler, der war ebenfalls verwundert. Er meinte nur, das das nicht sein könne, das die Reifen sich in ca. 2500 km so abfahren können. Nun gut - die Spur wurde nachgeprüft und eingestellt. Es stellte sich heraus, das die Spur tatsächlich total aus den Tolleranz war. Nun gut.
Die beiden Winterreifen waren natürlich nicht mehr zu gebrauchen also forderte ich 2 neue Reifen. Doch der Händler sagte NEIN! Das war eine freiwillige Beigabe zum Gebrauchtfahrzeug und ich bekäme keine neuen Reifen. Ich bin solange sitzen geblieben, bis das wir eine Lösung für unser Problem gefunden hatten. Nun ja, wir hatten uns dann geeinigt, das jeder einen Reifen bezahlt. Montage, Auswuchten und Spur einstellen hat der Händler übernommen.
Also, schaut des öfteren mal auf euren Reifen, zur euren eigenen Sicherheit...!

Gruß und so
Thomson
 
D

DerRüdi

Dabei seit
19.06.2006
Beiträge
60
Tacho,

nach dem höherlegen stimmte der Sturz an allen vier Rädern nicht mehr - war total positiv -.

Die Achsen wurden vermessen und der Sturz wurde neu eingestellt.

Auf dem Prüfbericht wurde an meinen Hinterrädern eine ungleiche Spur festgestellt.

Auf nachfrage teilte mir die Werkstatt mit, daß man die hintere Spur nicht einstellen kann.

Stimmt oder stimmt nicht ??? oder was oder wie . . .

Wo wir gerade dabei sind - wie ist das Maß für den Lenkrollradius -vorne- ???

DerRüdi
 
D

DerRuedi1

Dabei seit
21.02.2007
Beiträge
13
Tacho,

bitte helft mir mal.

Hier meine Frage:

Kann man die Spur der Hinterachse einstellen - Fragezeichen.

Wenn ja - wie - Fragezeichen

Wieviel millimeter ist der Lenkrollradius (positiv oder negariv) - Fragezeichen.


DerRuedi
 
Thomson

Thomson

Dabei seit
05.10.2006
Beiträge
174
...

@ DerRuedi1 --> Hallo.
Bevor hier irgend etwas verwechselt wird: Ich glaube, da hab ich etwas verwechselt. Bei mir war nicht die Spur verstellt, sondern der Sturz. Beide Reifenpaare (vorn und hinten) waren an den Aussenflanken stark abgefahren, das heißt einseitig abgefahren. Deswegen hat man den Sturz neu eingestellt. Ich hoffe, das ich die Sache jetzt richtig beschrieben hab. Falls nicht, naja, ein KFZ Meister bin ich nun mal nicht.
Nach dem Einstellen laufen die Räder jetzt gleich ab.
Wenn ich für Verwirrung gesorgt habe, bitte ich vielmals um Entschuldigung. ;)

Gruß Thomas
 
D

DerRuedi1

Dabei seit
21.02.2007
Beiträge
13
OK.

Die Spur scheint man tatsaechlich nicht einstellen zu koennen.

Bleibt noch die Frage nach dem Lenkrollradius. - hartnaeckig was ;-)

DerRuedi
 
P

penner 001

Dabei seit
11.11.2007
Beiträge
12
achsgeometrie

Hallo Bersseler
Das selbe Problem hatte bzw.habe ich auch. Habe das selbe Auto nur Baujahr 2006.
Meine Achse wurde auch nachgestellt, da sie nicht stimmte. dann wurden die Reifen auf der Felge gedreht, damit sie gleichmäßig ablaufen. Nach 25.000 KM waren sie runter bis auf die
Mittelkennzeichnung.Die Vorderräder sind noch top. Ist in der Tolleranz wurde mir gesagt.
Das habe ich meinem Händler nicht abgenommen und an Hunday geschrieben.
Ist Tolleranz, die Werkstatt kontroliert die Achse vor Auslieferung. Hunday sagte noch ich soll mich an den Reifenhersteller wenden. Ich schrieb zurück das die Reifen nicht die Ursache sind, sondern das Auto. Kein einsehen bei Hunday. Ich soll die Reifen beim Händler abgeben, die schicken sie ein.Habe ich auch getan. Mal sehen was passiert.
Und ich habe noch die Zusatzgarantie mit gekauft. Das kann ja was werden wenn Hunday keine Kulanz zeigt. Damuß ich ja bei jedem Teil was nicht hinhaut damit rechnen das Hunday
sagt, liegt in der Tolleranz

Melde mich wenn es was Neues giebt
 
O

old tom

Dabei seit
23.06.2007
Beiträge
15
Spureinstellung

Hallo !

Ich habe am 25.08.2007 einen Bericht - Geradeauslauf ?? Zieht permanent nach rechts !! - reingesetzt, da mein Neufahrzeug extrem nach rechts zog. Wie sich herausstellte, war meine Spur/Sturz etc. aber überall vollkommen aus dem Lot. Klar wurde mir auch versichert, dass alles im Toleranzwert sei, aber ich habe immer wieder darauf bestanden, dass weiter nach der Ursache gesucht wird und ich blieb beim Vermessen dabei und ließ mir anschl. einen Computerbericht aushändigen. Holla, da ging dann aber mal die Post ab !! Diese Sprache kannten die aber garnicht und plötzlich waren die Spurwerte nicht mehr in der Tolleranz, sondern exakt.

Die Werkstatt machte es sehr unwillig und wie sich jetzt heraus gestellt hat, hat die Werkst. auch gar kein richtiges Interesse daran, noch weiter zu suchen, da sie die Monteurstunden und das Vermessen nicht erstattet bekommen. Nur bei ausdrücklicher Anweisung durch einen Hyundai-Ingenieur machen die etwas gerne.

Ich kann jedem nur dringend raten, dass wenn sich das Problem nicht zufriedenstellend durch die Fachwerkst. gelöst wird/wurde, es genau so wie ich zu machen.

Lasst euch die Vermessungsprotokolle aushändigen und verlangt die Adresse bzw. Tel. Nr. des entsprechenden kompetenten Hyundai-Ingenieur´s etc., der für die Werkst. zuständig ist. Telefoniert freundlich und nett mit ihm und bittet um seine Hilfe ! Dann fixiert Ihr kurz schriftlich das Geschehen und was euch bisher an dem Verhalten (aber objektiv bleiben :-) nicht gefallen bzw. welchen Schaden ihr dadurch habt und bittet mit Fristsetzung um Klärung bzw. Nachbesserung. Hyundai hat kein Interesse an unzufriedene Kunden und ist eigentlich sehr nett und zuvorkommend wenn die etwas direkt erfahren.

P.S.: Auch bei mir ist das mit dem -nach rechts ziehen- noch nicht entgültig behoben, aber ich bleibe dran. Ansonsten finde ich unseren Tucy trotzdem toll :)) old tom
 
Thomson

Thomson

Dabei seit
05.10.2006
Beiträge
174
...

Hallo

Auch ich hatte das Problem mit dem verstelltem Sturz. Siehe weiter oben...! Meine Werkstatt hat das Problem aber ernst genommen und es wurde auch ordentlich nachgemessen und alles wieder richtig eingestellt. Das ist nun genau 1 Jahr her. Seit dem keine weiteren Probleme. Komme zufällig gerade von der Autobahn und ich habe heute auch zufällig mal die Hände vom Steuer genommen,(bei 130 km/h). Der Tuccy hielt wirklich sauber seine Spur, kein ziehen nach link, kein ziehen nach rechts, auch beim Beschleunigen auf 150 km/h. (Lange, gerade Strecke Richtung Paderborn):D
Ich bestand damals aber darauf, das ich 2 neue Reifen haben wollte, weil die hinteren Reifen aussen total abgefahren waren, die gab es natürlich nicht. Habe nur einen neuen Reifen bekommen, aber das Einstellen auf der Vermessungsbank hat die Werkstatt übernommen.
Ich kann nur sagen, nicht jede Werkstatt ist mau! Ich bin mit meiner Werkstatt zufrieden, bekomme sogar einen Wagen gestellt, einmal wegen Inspektion, beim anderen mal beim Bremsen wechseln (erneuern).
Auch mit dem Tuccy bin ich nach nun 14 Monaten und 25000 km vollends zufrieden und immer noch begeistert.:] Ein geiles Auto.

Gruß Thomas
 
Tucsondetta

Tucsondetta

Dabei seit
30.11.2007
Beiträge
10
Noch einmal das gleiche Problem...

...wir haben unseren Tucson 2.0 CRDI 2 WD im Okt 2006 gekauft, natürlich hatte er Sommerreifen, welche wir sofort wechselten. Im März 2007 liessen wir die Sommerreifen wieder montieren (km. Stand 6000) jetzt bei Km 19500 bekam er wieder Winterreifen und als die Sommerreifen abmontiert waren, dachte ich, ich seh nicht richtig: da war das Profil der hinterachse links bei ca.2mm und rechts ca. 3mm. Die Antriebsräder (Vorn) waren im wahrsten Sinne des Wortes neu. Ich machte bei meinem Händler einen Termin zur Achsvermessung aus und es bestätigte sich, dass auf beiden Seiten der Hinterachse die Spur um ca. 1 Grat verstellt war. Und dann wollte man mir erzählen, das dies völlig normal wäre, das kann passieren. O.K. bin ich nicht Fachmann genug um dies zu bestätigen, ob das passieren kann und vor allem wie das passieren kann. Ich hoffe nur, dass die von Hyundai einsehen, dass ihre Endkontrolle mangelhaft oder überhaubt nicht stattfindet. Das schlimmste ist, dass ich jetzt darum kämpfen muss, ob Hyundai die verschlissenen Reifen ersetzt wie man es erwarten müsste und wir eigentlich ohne Rechtsstreit auskommen wollte, aber ich hab das Gefühl heutzutage geht gar nichts mehr ohne Rechtschutz. Sehr traurig !!! P.S. Hat jemand schon mal den Wagenheber aus dem Bordwekzeug ausprobiert ??? Vorsicht, der arme Unterboden (schutz)
 
Thomson

Thomson

Dabei seit
05.10.2006
Beiträge
174
...

Hallo Tucsondetta

Der Wagenheber ist gar nicht mal so schlecht. Ich habe mir beim benutzen des Wagenhebers einen alten Lappen ein paar mal gefalten und in die Nut des Wagenhebers gelegt. Ich habe vor kurzen so wieder meine Winterräder gewechselt, ohne den Lack oder Unterbodenschutz zu beschädigen. Auf jeden Fall ist der Wagenheber besser, stabiler und sinnvoller als bei O... und F...! Nur mal so als Anmerkung.

Gruß Thomas
 
Tucsondetta

Tucsondetta

Dabei seit
30.11.2007
Beiträge
10
Hallo Tucsondetta

Der Wagenheber ist gar nicht mal so schlecht. Ich habe mir beim benutzen des Wagenhebers einen alten Lappen ein paar mal gefalten und in die Nut des Wagenhebers gelegt. Ich habe vor kurzen so wieder meine Winterräder gewechselt, ohne den Lack oder Unterbodenschutz zu beschädigen. Auf jeden Fall ist der Wagenheber besser, stabiler und sinnvoller als bei O... und F...! Nur mal so als Anmerkung.

Gruß Thomas
Hi Thomas, erst mal danke für die Reaktion. Grundsätzlich ist der Wagenheber natürlich sehr bedienerfreundlich und Standfest, dennoch habe ich noch nie (und ich hatte in meinem Leben schon ca. 30 Autos) selbst ein Polster basteln müssen. Klar, jetzt wo ich um das Problem weiss, werd ich deine Methode anwenden, aber bis ich merkte, dass der Heber Schaden anrichtet hatte ich ihn an allen 4 Punkten angesetzt und die Reifen gewechselt. Na ja aus Schaden wird man klug und warum kommt bei Hyundai niemand auf die Idee ein z.B. Gummipolster ins Werkzeugkit zu packen ? Na egal, alles wird Gut....hoffe ich jedenfalls. Nen schönen 1. Advent Gruss Detta
 
daxmann

daxmann

Dabei seit
03.04.2006
Beiträge
96
Hallo Detta,
wie alt muß man werden, um in seinem Leben ca. 30 Autos zu haben und an denen die Wagenheber auszuprobieren?
Gruß
daxmann
 
Tucsondetta

Tucsondetta

Dabei seit
30.11.2007
Beiträge
10
Hallo Detta,
wie alt muß man werden, um in seinem Leben ca. 30 Autos zu haben und an denen die Wagenheber auszuprobieren?
Gruß
daxmann
Hallo Daxmann, ganz kurz bin 43 und war seit ich fahren darf leider oder vielleicht auch Gott sei Dank, auf gebrauchte angewiesen, hat mir irgendwas nicht gepasst, kam was neues egal was, hauptsache es fuhr. So sammelte ich meine Erfahrung und hab natürlich nicht bei allen die Wagenheber ausprobiert aber ab und zu musste es schon mal sein, z.B. Reifenwechsel, Bremsbeläge, Bremsscheiben, Achsmanchetten bla bla und bei keinem musste ich mir ein Polster basteln. Aber was erzähl ich das jemanden, der auf 88 Beiträge ne Antwort weiss oder zumindest nen guten Rat parat hat das hättest du dir ja auch denken können. Du kennst doch die alten Zeiten, wo es kein Problem war Auto kaufen und verkaufen, heute kann ich mir das nicht mehr einfach so leisten, vor allem weil man von Papa Staat als Händler eingestuft wird. Ich hatte jedenfalls meinen Spass daran und hab ne Menge Wagenheber kennengelernt. Gruss Detta
 
P

penner 001

Dabei seit
11.11.2007
Beiträge
12
Hallo
Hatte doch das Problem mit den abgefahrenen Hinterreifen. Jetzt wo ich nun meine Winterreifen drauf habe, ist jetzt das selbe Problem. Die Hinterreifen nutzen sich auch ungleichmäßig ab. War wieder in der Werkstatt, der Schlosser war ganz sprachlos, er konnte es nicht verstehen, er hatte doch die Spur nachgestellt.
Nächste Woche will er noch mal die Spur vermessen. mal sehen was rauskommt. Melde mich dann wieder. Ich habe Jetzt 37000 KM runter in einem Jahr. Wenn die Werkstatt das nicht in den Griff bekommt, dann brauche ich ja zu jeder Saison zwei neue Reifen. Eine grausige Vorstellung. Und ich finde den Tucci immer noch toll. Jede Fahrt ist für mich ein Genuß.?(
 
Tucsondetta

Tucsondetta

Dabei seit
30.11.2007
Beiträge
10
Hallo
Hatte doch das Problem mit den abgefahrenen Hinterreifen. Jetzt wo ich nun meine Winterreifen drauf habe, ist jetzt das selbe Problem. Die Hinterreifen nutzen sich auch ungleichmäßig ab. War wieder in der Werkstatt, der Schlosser war ganz sprachlos, er konnte es nicht verstehen, er hatte doch die Spur nachgestellt.
Nächste Woche will er noch mal die Spur vermessen. mal sehen was rauskommt. Melde mich dann wieder. Ich habe Jetzt 37000 KM runter in einem Jahr. Wenn die Werkstatt das nicht in den Griff bekommt, dann brauche ich ja zu jeder Saison zwei neue Reifen. Eine grausige Vorstellung. Und ich finde den Tucci immer noch toll. Jede Fahrt ist für mich ein Genuß.?(
Hi Penner, Echt ne grausige Vorstellung, 2 mal im Jahr neue Reifen und nach 6 Monaten die Spur einstellen lassen 8o. Einerseits sichert das Arbeitsplätze andererseits ist diese Art der Arbeitsplatzsicherung aus meiner persönlichen Sicht unakzeptabel X(. Wir sind mit dem Tucci bis auf die genannten Macken auch sehr zufrieden, aber wenn er jetzt ein Mensch wäre, dann wäre er aufgrund seiner immerwiederkehrenden Beschwerden eigentlich :( Schwerbehindert :( und theoretisch müsste er ne Steuervergünstiung bekommen :rolleyes:. So,... hab ich wieder nen dicken Hals, bin auf deine nächste Meldung gespannt. Schönen 1. Advent ... Gruss Detta
 
Neuseeländer

Neuseeländer

Dabei seit
19.09.2006
Beiträge
419
Ort
10xxx Berlin
Brumm-Brumm, dem Gott der Automobile sei's gedankt - ich habe alle diese Probleme nicht. Ihr habt mein Mitgefühl und bleit trotz allem standhaft im Glauben.
 
P

penner 001

Dabei seit
11.11.2007
Beiträge
12
achsgeometrie

Hunday ist doch das letzte. Ich habe die Schnauze voll. Wie schon berichtet Reifen nutzen sich hinten stark ab. Spur stimmt. War heute in der Werkstadt. Der Garantiesachverständige von Hunday war da. So einen arroganten Zeitgenossen habe ich noch nicht kennen gelernt. Alles in Ordnung, Spur stimmt Reifenabnutzung in der Toleranz. Hankog gibt 30.000 Km Laufleistung an. 25.000 Km sind gefahren mit diesen Reifen, Restprofiel reicht noch für die verbleibenden Km. Also was will ich. Die Sommerreifen waren bei Hankog. Die lehnen es ab, Gummimischung ist i. O. Die Winterreifen haben dieselbe Abnutzung.
Ich sagte warum sind dann die Reifen auf der Vorderachse, die ja die Antriebsräder sind noch lange nicht abgefahren. Ich hätte die Räder mal nach 10.000 Km tauschen sollen. Ich währe bald geplatzt .Und ich fahre halt sehr viel, aber hallo, wozu habe ich das Auto denn sonst? Ich habe jetzt 47.000 Km runter, Ich fahre eben jeden Tag zur Arbeit. Er ließ mich dann stehen und sagte mir ich bekomme noch einen Bericht.
Hat einer eine Idee ob man sich noch irgendwo beschweren kann? Oder eine anderen Vorschlag um noch Hilfe zu bekommen?;(:D?(
 
Tucsondetta

Tucsondetta

Dabei seit
30.11.2007
Beiträge
10
warte selbst noch..

...darauf, dass die mir die 2 Hinterräder ersetzen seit 26.11.07. Die Spur war hinten auf beiden Seiten um gut 1 Grad verstellt,8o (Protokoll hab ich bekommen) man wollte bei Hyundai nachfragen wie es nun weitergeht und wollte mich dann informieren,8) war aber nich...also rief ich nochmal beim Händler an, Antwort: Wir erwarten eine Stellungnahme von Hyundaiin den nächsten Tagen, wir melden uns dann bei ihnen.:rolleyes: Bis zum 18.02. hab ich dann gewartet, rief wieder an und musste mir anhören: wir dachten die Sache sei längst erledigt,X( da ist mir beinahe der Arsch geplatzt und nach einem heftigen Wortwechsel sagte man mir dann, man würde sofort bei Hyundai anrufen und sich nach dem Stand der Dinge erkundigen?( und mich sofort zurückzurufen. Ich wartete bis zum 22.02. und fuhr direkt hin, es fiel mir zwar sehr schwer,X( mich zu beherrschen aber ich will denen ja auch nicht den geringsten Grund geben,:D meine Forderung abzulehnen. Wir einigten uns darauf, dass der Mann meines Vertrauens :D sich um 2 neue Reifen kümmern wird und zwar bis spätestens 07.03.:rolleyes: da ich am 10. 03. in den Urlaub fahren will und das nicht mit meinen Winterreifen:(. Sollte ich diesmal wieder verscheissert werden,X( muss ich Klagen und das empfehle ich dir auch, vorausgesetzt du hast ne Rechtschutzversicherung, sonst könnte das unter umständen teurer werden. Ein Beratungsgespräch bei einem Anwalt ist aber nicht so teuer. Gruss Detta
 
Thema:

Achsgeometrie

Sucheingaben

wagenheber hyundai tucson

,

hyundai tucson sturz einstellen

,

hyundai tucson spur einstellen

,
wagenheber tucson
, hyundai tucson spur Hinterachse einstellen, hyundai tucson reifen hinten einseitig, Hyundia Tucson Reifen hinten ausen abgefahren, hyundai sturz einstellen vorne, kosten für spur einstellen hyundai, sturz einstellen hyundai, tucson reifen hinten abgefahren, hinterachse tucson reifen ungleich abgefahren, Tucson hyumdai wagenheber, kann man den sturz beim Hyundai Tucson einstellen, hinterreifen beim tucson ungleichmäßig abgefahren, rangierwagenheber ansetzen beim hyundai tucson, geeigneter rangier wagenheber für hyundai tucson, reifen hinten außen stark abgefahren astra h, ix35 hinterachse spur einstellen, spur hinterachse einstellen tucson, reifenverschleiß tucson, spur und sturz einstellen beim hyunday, lack und unterbodenschutz probleme beim neuen hyundai tucson, hyundai i35 sturz nicht einstellbar, einstellung vorderachse hyundai tucson
Top